Tier
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Mist, hätte ich doch nur einen Garten! Dann könnten diese beiden Baby-Füchslein bei mir zuhause spielen. Awww



Ein Glücksfall für diese beiden kleinen Füchse: Sie finden nicht nur einen Garten, sondern darin liegt, wie für sie bereit gelegt, auch noch ein Ball! 

BildBild

Und damit lässt es sich prima die Nacht um die Ohren schlagen.

Animiertes GIF GIF abspielen

Das herzallerliebste Video verdanken wir der Tatsache, dass der Hausbesitzer in Washington D.C. einen Bewegungsmelder installiert hat. Das Licht hat ihn geweckt und geistesgegenwärtig hat der zur Kamera gegriffen. Merci!

(lue)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Was erkennst du? Dieses Bild verrät dir, wie kreativ du bist

Bevor wir zur Auflösung kommen: Schau einen Moment lang das Bild an.

Das Bild, was wir dir gerade gezeigt haben, ist alle andere als neu. Trotzdem macht es gerade im Internet die Runde und alle fragen sich:

Erschienen ist die Zeichnung zum ersten Mal im Jahr 1892 in der deutschen Zeitschrift «Fliegende Blätter» – allerdings ohne Urheber. Der Zeichner oder die Zeichnerin ist also unbekannt. Berühmt wurde das Bild dann im Jahr 1899, als der amerikanische Psychologe Joseph Jastrow anhand …

Artikel lesen
Link zum Artikel