Tier
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Dichtestress im Luftraum

Wenn verfeindete Vögel fighten, fliegen die Federn und es freut sich der flinke Fotograf

PIC BY MARINA SCARR / CATERS NEWS - (PICTURED: The barred owl circling the red-shouldered hawk) - This is the dramatic moment an owl and hawk come to blows in a fierce mid-air clash. As the red-shouldered hawk flew in and perched nearby, the barred owl quickly became agitated. With its nest nearby the protective bird feared the hawk was circling for a meal and locked eyes with its adversary. And just seconds later it darted towards the hawk - battling in mid-air before leaving with talons full of hawk feathers. SEE CATERS COPY  (FOTO: DUKAS/CATERSNEWS) *** Local Caption *** PIC BY MARINA SCARR / CATERS NEWS - (PICTURED: The barred owl circling the red-shouldered hawk) - This is the dramatic moment an owl and hawk come to blows in a fierce mid-air clash. As the red-shouldered hawk flew in and perched nearby, the barred owl qui

Links der Angreifer, rechts der Verteidiger. Bild: CATERSNEWS

Zur Kollision eines Streifenkauzes und eines Rotschulterbussards ist es folgendermassen gekommen: Der Bussard hat sich dummerweise (oder gar absichtlich?) in der Nähe des Kauzen-Nestes niedergelassen. Der Kauz wurde nervös und griff den Busshard an. Nach einem kurzen Luftkampf trennten sich die beiden wieder, der Beschützervogel kehrte mit Klauen voller Feindesfedern zu seinen Babys zurück.

Dichtestress im Luftraum

(lue)



Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Pro-Natura-Fotowettbewerb: Die schönsten Tierbilder aus der Schweiz

Wildtiere sind viel unterwegs: Sie wandern zwischen Sommer- und Winterlebensräumen, zu ihren Fortpflanzungsstätten oder zwischen ihren Schlaf- und Futterplätzen. Dieses überlebensnotwendige Bewegungsbedürfnis war Thema des Fotowettbewerbs «Wildtiere auf Wanderschaft» von Pro Natura.

In den drei Kategorien «Grosse Wildtiere auf Wanderschaft», «Kleine Wildtiere auf Wanderschaft» und «Wege der Wildtiere» sowie der Zusatzoption «Publikumsliebling» sind faszinierende Bilder entstanden. (whr)

Artikel lesen
Link to Article