Tier
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Ou Shit!

Was macht ein Wal, dem es stinkt, von Tauchern angegafft zu werden? Richtig: Er hüllt sie in eine riesige Kotwolke



PIC FROM KERI WILK / CATERS NEWS - (PICTURED: The sperm whale in the poonado - A group of divers received an unexpected surprise when they were suddenly engulfed by a giant underwater poo cloud. Created by a rather inconsiderate sperm whale, the revolting images show the unlucky bunch being completely submerged by a heavy brown mist. Described as a poonado by Canadian photographer, Keri Wilk, 30, the peculiar behaviour is thought to have been evidence of a rarely seen defence mechanism. SEE CATERS COPY.   (FOTO: DUKAS/CATERSNEWS) *** Local Caption *** PIC FROM KERI WILK / CATERS NEWS - (PICTURED: The sperm whale in the poonado - A group of divers received an unexpected surprise when they were suddenly engulfed by a giant underwater poo cloud. Created by a rather inconsiderate sperm whale, the revolting

Bild: CATERSNEWS

Lüthi Susanne
Lüthi Susanne

Redaktorin

Was gibt es Schöneres als mit Walen zu schwimmen? Diesen erhabenen Tieren ganz, ganz Nahe zu sein ist der Wunsch vieler Taucher. Wer könnte es ihnen verübeln? Na – Vielleicht die Tiere selber?!

PIC FROM KERI WILK / CATERS NEWS - (PICTURED: The sperm whale in the poonado - A group of divers received an unexpected surprise when they were suddenly engulfed by a giant underwater poo cloud. Created by a rather inconsiderate sperm whale, the revolting images show the unlucky bunch being completely submerged by a heavy brown mist. Described as a poonado by Canadian photographer, Keri Wilk, 30, the peculiar behaviour is thought to have been evidence of a rarely seen defence mechanism. SEE CATERS COPY.   (FOTO: DUKAS/CATERSNEWS) *** Local Caption *** PIC FROM KERI WILK / CATERS NEWS - (PICTURED: The sperm whale in the poonado - A group of divers received an unexpected surprise when they were suddenly engulfed by a giant underwater poo cloud. Created by a rather inconsiderate sperm whale, the revolting

Bild: CATERSNEWS

Dieser Pottwal jedenfalls hält von den ständigen Besuchen nicht viel und eröffnet ohne Vorwarnung seine Kotattacke auf die ungebetenen Gäste.

PIC FROM KERI WILK / CATERS NEWS - (PICTURED: The sperm whale in the poonado - A group of divers received an unexpected surprise when they were suddenly engulfed by a giant underwater poo cloud. Created by a rather inconsiderate sperm whale, the revolting images show the unlucky bunch being completely submerged by a heavy brown mist. Described as a poonado by Canadian photographer, Keri Wilk, 30, the peculiar behaviour is thought to have been evidence of a rarely seen defence mechanism. SEE CATERS COPY.   (FOTO: DUKAS/CATERSNEWS) *** Local Caption *** PIC FROM KERI WILK / CATERS NEWS - (PICTURED: The sperm whale in the poonado - A group of divers received an unexpected surprise when they were suddenly engulfed by a giant underwater poo cloud. Created by a rather inconsiderate sperm whale, the revolting

Bild: CATERSNEWS

Deutlicher könnten keine Worte sein! Den ganzen Ablauf der Aktion des wehrhaften Säugers siehst du hier:

Ein Pottwal hüllt sich in eine Kotwolke

Wir hoffen, alle haben ihre Lektion gelernt. Zur Belohnung gibt es im Folgenden einerseits zwölf (12!) Stunden (Stunden!) Wal-Sound und ein paar Wal-Gifs zur Ergötzung. 

Boah!

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Wow!

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

Uups, der hat sich reingeschlichen

Animiertes GIF GIF abspielen

gif: giphy

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Der Mensch zerstört sich selbst – 5 Tiere mit besten Chancen, unseren Platz einzunehmen

Klimakrise? Coronapandemie? Aufkeimender Rassismus? Die jüngere Zeit bietet alles. Und der Mensch beweist weitestgehend, dass er wohl das einzige Tier ist, das sich grundlos und gezielt selbst zerstört. Zeit für einen Blick in die Zukunft.

Das Jahr 2020 wird von vielen Menschen für seine harsche Gangart kritisiert. Was dabei viele übersehen, ist, dass 2020 eigentlich nur eine Zusammenfassung ist. Oder eine Art Rückblick, ganz à la «was bisher geschah ...». Die grundlegenden Themen sind nicht neu, nur aktuell.

Fragt sich, ob die Suche nach «intelligenten Wesen» auf anderen Planeten nicht anhand der falschen Kriterien erfolgt. Denn so wirklich intelligent sind wir offenbar ja nicht. Zwei (!) Monate geforderte Solidarität und …

Artikel lesen
Link zum Artikel