TV
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
logo  The Voice of Switzerland

Bild: SRF

Die erste Live-Show

Die Talente zitterten, Sie twitterten, wir tickerten – und das ist dabei herausgekommen

Zwölf Kandidaten haben gesungen, nur acht sind weiter. Wer ist zu Recht geflogen? Wer hätte unbedingt bleiben müssen? Sie und wir haben alles aufgeschrieben. Damit wirs leicht haben, wenn die Erinnerung auch langsam verschwindet, wissen wir immerhin  genau wo man sie findet. (Sorry, wir sind so voller Musik, das ist natürlich von Sido, nicht von uns.)



Um es gleich vorwegzunehmen, bei The Voice of Switzerland ausgeschieden sind: Glory, Céline, Maxim (!!) und Stefania. Wie es so weit kommen konnte, können Sie hier im Ticker nachlesen.

Schicke uns deinen Input
susanne lüthi
Philipp Dahm
23:01 Sind Sie noch da?
Danke fürs Mitlesen, wir sind für heute fertice. Nächsten Samstag gehts weiter!
Finaler Hinweis
von Philipp Dahm
Ist ja klar, wo es mehr Infos zur Show gibt, oder!?

Finale (Worte)
von Philipp Dahm
Und das hier begreife ich nicht, aber es ist ein gutes Schlusswort, liebe Leserschaft. Bis zum nächsten Samstag, wenn wir wieder Rambazamba miteinander machen. Adios, Ade, A.... Ciao!

22:51 Zuschauer Max Raclet hat Geld gewonnen!
Er kauft sich sicher kein Käse.
Gottfried Stutz
von Philipp Dahm
Maxim ist deutlich mitgenommen und ich bin es auch. Mein Gott, wie kann man diesen Mann von der Bühne ziehen lassen ...


Verstehe ich, gute gedankenfurz!
22:50 Das überrascht mich jetzt doch sehr
Hätten Sie das gedacht? O.k., er hatte 20% Vorsprung. Und den Pulli. Aber trotzdem, Brandon hat schwach gesungen. Aber er ist krank. Wir freuen uns also auf einen frischen Auftritt am nächsten Samstag.
22:48 Weiter ist Brendon!
22:48 So und nun noch aus dem Team Marc – Stefania oder Brendon?
22:47 Sind Sie überrascht? Ich nicht
22:47 Weiter ist wereliwerächt? Peter!
Maxim ist raus
von Philipp Dahm
Neeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeeiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiiinnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnnn
22:46 Team Philipp – Peter oder Maxim?
22:45 Adiö Céline. Das ist doch schad.
Weiter mitsingen wird Vanessa!
Nun Team Stefanie: Vanessa oder Céline?
Glory nicht :(
Rahel ist weiter!
22:42 Bevor die erste Entscheidung fällt, an dieser Stelle noch ...
... gute Besserung an Sven Epiney! Er tönt mega verschnupft.
Backstage rulez!!!
von Philipp Dahm
Angespannte Stimmung, macht Viola backstage aus. Stimmt, alle ganz schön still und zittrig. #HoseGestrichenVoll

22:39 So kommt, macht fürschi!
Ich muss morgen arbeiten!
Von Brendon gibt es im Moment noch keine Live-Aufnahme, fies!
Bitte nicht mehr ausrufen
von Philipp Dahm
Violas Augenbraue ist wirklich irritierend, aber das macht nichts. Nun müssen wir wieder Zeit überbrücken: Nicole Bernegger hilft. Als im englischen Lied das Wort stress fällt, wird Stress eingeblendet. Ein Fuchs, der verantwortliche Regisseur beim SRF. Bernegger zeigt derweil, warum sie diese Show einmal gewonnen hat. Saugut, diese Frau!

Stefania oder Brendon?
Das war Stefanias Auftritt
Und das war Peter
Maxim oder Peter? Das war Maxim
Und das Céline
Vanessa oder Céline? Das war Vanessa
Oder Rahel?
Das war Glory
22:32 Glory oder Rahel?
Outing
von Philipp Dahm
Das Wichtigste zuerst: In der Werbepause gab es online oder auf Twitter (haha, Tswenn Epiney) ein bewegendes Geständnis:


Aber nun zurück zur Show. Mein Favorit, Maxim, wird nun wohl fliegen. Bin jetzt schon total emo deswegen. Und dann kommt noch ein Voting-Countdown, bei dem vier Minuten mit Megageschwurbel überbrückt werden müssen. Ah nein, nochmal ein Einspieler mit den acht Kandidaten. Puuuuh!
22:29 Nun geht es um die Wurscht
Wer kommt weiter? Gar das Meersäuli? Scherz beiseite. Es geht noch vier Minuten, dann wissen wir, wer Adiö sagen muss und wer noch eine Chance bekommt.
22:27 Die einzige, die sich über die Werbepause gefreut hat ist ...
... unsere Meersau, endlich Futter!
Offline (Werbung läuft)
von Philipp Dahm

22:21 Und Brendon ist ganz schlecht, wenn man den Pulli nicht sieht
Social Media
von Philipp Dahm


Recht hat der Mann. Tweets gibts bei (watson (oder Twitter, logo). Sonst müssten wir das ja alles selber tippen, uns gute Vergleiche oder Witze einfallen lassen. So gehts ja nun nicht! Danke also für Eure Tweets, liebe Leute!
22:21 Wenn man zuhört ohne hinzuschauen ...
... kippt es plötzlich ein bitzeli bei Peter und Maxim
22:16 Sie entscheiden nun, wer weiter kommt
Glory
glory bosnjak  The Voice of Switzerland
oder Rahel
rahel buchhold The Voice of Switzerland
?

Vanessa
Vanessa Iraci  The Voice of Switzerland
oder Céline
Celine Bührer  The Voice of Switzerland
?

Maxim
Maxim Essindi  The Voice of Switzerland
oder Peter
Peter Brandenberger  The Voice of Switzerland
?

Stefania
Stefania Pagano  The Voice of Switzerland
oder Brendon
Brendon Schoen Johnson  The Voice of Switzerland
?
Team Marc, wie ich es mag
von Philipp Dahm


Dass Marc «mit Tiziana geht», war abzusehen. Aber ich hatte schon befürchtet, Sway gibt Stefania 60 Prozent. Die sind bei Brendon aber deutlich besser aufgehoben, gut so! Tizi punktet derweil backstage mit Natürlichkeit.
22:16 Gesetzt sind also mal für sicher:
Freschta
Shem Thomas
Will G.
Tiziana
22:14 Nun noch die 60-40-Prozent-Verteilung
60 Prozent gehen an Brendan
40 Prozent gehen demzufolge an Stefania
22:12 Marc geht direkt mit ...
... Tizi!
(Während wir uns Sorgen machen Um Marc. Hat er Liebeskummer? Er weint. Immer. Marc?)
22:12 Guckt man nicht hin, tönt Stefania wie ein Mann
Ist mir nur grad aufgefallen. Leider kann ich Ihnen kein Pulli-Foto zeigen. Er ist schwarz mit tausend silbrigen Stöpseln drauf.
22:11 Wenigstens trägt er den Pulli gut
Sway: Nur Michael Jackson, Prince und Brandon können diesen Pulli tragen. Ist ja auch kein Kompliment für Brandons Stimme.
22:10 Oh Gott, wenn er nur nicht alle ansteckt!
Brandon hat Fieber! Mir kratzt auch schon der Hals. Ou.
22:10 Stefanie hat auch eine Nervosität entdeckt
Die grosse Stimme kann ihm aber niemand nehmen. Oh, Viola sagt grad, dass Brandon ein bisschen krank ist. Armer.
Glitzer
von Philipp Dahm
Brendon hat eigentlich eine Superstimme, aber das Lied stand ihm nicht so gut. Spässe über den Pullover steckt er weg: Der ist vom Designer. Aber halt auch ein bisschen glitzerig. Naja, ist ja wumpe.

22:09 Aha! Diva Glory Bosnjak hat ihm den Pulli geschenkt
22:08: Ou, vor lauter tippen habe ich das Kleid noch gar nicht gesehen
Was halten wir von dem Kleid?
22:08 Obwohl Brendon so leicht aussieht ...
... finde ich das Lied tönt schwer. Ou, jetzt goisst er.
Zitterpartie?
von Philipp Dahm
Brendon ist backstage auch wie ein Löwe. So ein Eingesperrter, mit Hospitalismus. Er tigert im Hintergrund durchs Bild, ist meganervös. Ruhig, Mann!

22:06 Die Song-Wahl
Die Wahl des Liedes war gut. Oder frech? Denn gesungen wurde es auch schon von James Arthur, der damit doch immerhin den X Factor gewonnen hat
22:05 Brandon singt Impossible
Gesungen von Shontelle tönt das so
22:04 Brendon im Portrait
22:04 Derweil wir auf den letzten Kandidaten warten. Es ist Brendon
Brendon Schoen Johnson  The Voice of Switzerland
Tizi stark
von Philipp Dahm
Mein Haus-Spatzentier «Uschi» meint, Tizi werde die Show gewinnen. Und wer das Publikum im Saal sieht, mag nicht widersprechen. Die Kleine gehört definitiv zu den Favoriten.

22:03 Eine Bombe an Musikalität
Das sagt Sway über Tizi. Ansonsten ist er – fast – sprachlos und kann es selber nicht glauben.
22:02 Wow, sie hat auch viele Fans im Publikom
Ah, sie war bei Joyce, unseren Freunden!
22:01 Weint Marc Sway?
Der Liebling der Massen
von Philipp Dahm
Tiziana hat auf Twitter eine grosse Fanbase. Wir können aber immer nur einen Tweet einbetten. :(

22:00 Es liegt wohl an der Lied-Wahl, aber ich finds langweilice
21:59 Ah, noch etwas lustiges:
Marc Sway, der Mann, der aus jedem S ein Sch macht. DAS IST NICHT VON MIR. Das habe ich heute gehört auf SRF3. Frech, oder?
21:58 Tizi Wonder singt
A Thousand Years, hier gesungen von Christina Perri
Mhhhh
von Philipp Dahm

21:58 Im Portrait
Volkes Wille, äh, Meinung
von Philipp Dahm

21:57 Nun ist Tizi dran
Tiziana Gulino  The Voice of Switzerland
21:57 Haha, ich habe gelesen Spatzenhirn. Das gäbe Krach, zurecht
21:56 Aber Marcs Stimme zählt.
Er sagt, dass sie heute besser war beim Auftritt als sonst, als sie besser war in der Probe.
21:56 Stress über Stefania
Heute war sie schüchterner als ein Löwe, sie hat einen Superjob gemacht.
Stutz ade
von Philipp Dahm
Meine Uschi wählt fleissig weiter. Freue ich mich auf die Swisscom-Rechnung. (Aber mach ruhig weiter, mein Spatzentier! Find ich prima! Echt!!!)
21:54 Das ist Stefania laut Marc Sway
(http://giphy.com/gifs/Nzb29UNGCEGxW)
Animiertes GIFGIF abspielen
21:54 Stefanias Porträt
21:54 Das tönt von Alex Hepburn so
21:53 Stefania singt Under
Hihi, fahnie twitt
von Philipp Dahm

21:51 Ihre Stimme ist wie wenn man einen Löwen zum Chefi hinauslässt
Das sagt Sway
21:51 Nun das letzte Team, das Team Sway. Es startet Stefania
Stefania Pagano  The Voice of Switzerland
21:49 Oh, es war nicht Maxims Vater
Es war einer, der es in Maxims und seiner Heimat (Kamerun) schon zu Ruhm gebracht hat. Keine Bange Maxim, du wirst es auch schaffen. Hier und deeten.
Trotzreaktion
von Philipp Dahm
Mein Hausdrachen ruft grad für Maxim an. Halte durch, Junge! Sie hat die Wahlwiederholung gedrückt!!
21:47 Backstage mit Viola
Will G. hat es noch nicht ganz begriffen, logo. Wir haben auch noch nicht ganz begriffen, warum Peter 60 Prozent bekommen hat. Es muss was persönliches sein. Entweder findet Fankhauser Peter einfach mega nett oder Maxim hat sich frech benommen? Wer weiss mehr?
Bin konsterniert, ein Witz hilft vielleicht
von Philipp Dahm

21:46 Echt jetzt?
Herr Fankhauser, ich fass es nicht.
Zonk!
von Philipp Dahm
Maxim zuerst, und Maxim im Voting gegen einen Schweizer. Das wird schwer für Maxim, damn!!! Selbst wenn er 60 Prozent bekäme ...
21:45 Wenn Maxim nun nicht 60 Prozent bekommt, werde ich hässig mit Fankhauser
21:43 Aber nun fällt die Entscheidung. Fankhauser nimmt ...
... Will G. direkt mit. Habe ich ja gesagt.
Eh klar, Lüthi
von Philipp Dahm
Maxim, Will ... Wer war noch der Dritte?
21:43 Philipp Fankhauser studiert noch.
The Voice of Switzerland Philipp Fankhauser Coach
21:42 Dürfen wir helfen, Phil? Nimm Maxime
Aaaaaber ich glaube, er nimmt Will G.
21:42 Aber nun muss sich Viel Funk entscheiden. Er hat noch 30 Sekunden Zeit.
21:41 Fankhauser ist auch Happy
21:40 Stefanie hat mega Spass
Sie hat sogar hüärä Froid, hehehe. Wir auch, Stefanie, wir auch!
Team Philipp sackstark
von Philipp Dahm
Mensch, der Willi, der hats auch mal echt drauf. Geile Stimme, auch sein Song ist gut gewählt. Tut keinem weh, aber beschwingt.

21:39 Was will man noch besser machen?
Maxims Decke fand ich wärmer, aber es gibt ja Sommer- und Winterdecken. Cover me with thy voice, Will.
21:39 Will G. singt Try A Little Tenderness
gesungen von Otis Redding tönt das so:
21:37 Er flog im Duell raus, aber Fankhauser hat ihn gerettet.
Ihn? Wer? Das ist Will G.:
21:37 Der nächste Kandidat ist Will G.
Will G.  The Voice of Switzerland
21:36 Achtung, nun die Tweets
Wenn du Glück hast, kommt einer von Ihnen, Dahm
21:34 Peter füdelt mit Viola auf der Truhe
Und Stress findet, Peter hat viel Fortschritt gemacht. Stress: 'Ich war nicht die grösste Fan vom Lehrer, aber du musst ein guter Lehrer sein.' Peter: 'Der Lehrer ist immer so gut wie seine Schüler.' Argh
Fankhauser: Er ist stolz wie ein Gockel, aber zu unrecht, weil Peter das alles alleine geschafft hat. Jealous Guy zu singen war Peters Idee. War es eine gute?
Grmpf
von Philipp Dahm
Lüthi, just a «Jealous Guy»? Bin doch schon wieder wach!


Wenn ich das mal von meinen KOLLEGINNEN behaupten könnte (seufz) ...
Peter mit Fanclub am Start
von Philipp Dahm
Piet, just a «Jealous Guy». Mir ist der Herr ja ein wenig zu Softie, aber singen tut er eigentlich sehr gut, muss man ihm lassen.

21:32 Männerquote hin oder her
Nei, tankä.
21:31 Dahm, schmusen Sie mit dem Hausdrachen?
Der Song wär ja passend. Aber wir haben keine Zeit jetzt!
21:30 Peter zeigt sich vor dem Auftritt optimistisch.
Wir hören zu. Doch wenn man John Lennon im Hinterkopf hat wird es schwierig für Peter.
21:30 Lehrer Peter stellt sich vor
21:29 Und noch von Roxy Music, die Version kennt man ja auch gut
21:29 Peter singt Jealous Guy
Das hat John Lennon "erfunden", 1971 klang das so
21:28 Sodeli, jetzt kommer der nächste aus Philips Team, Peter
Peter Brandenberger  The Voice of Switzerland
21:28 Die Coaches versuchen, Maxim runterzureden
Weil sie eifersüchtice sind. Lasst den jungen Mann in Ruhe gewinnen.
21:27 haha, Sway ausgerechnet rät zu weniger Gabriolen
21:26 Er hat sich das Klavierspielen selber beigebracht
Also man könnte die Sendung doch auch jetzt abbrechen und ihn zum Sieger erküren.
To The Max
von Philipp Dahm
Sie sind ja lyrisch, Frau Lüthi! Passt zu diesem Wahnsinnssong. Aber das hier ist auch ein gutes Argument:

21:25 Ohhh lugt, der Vater!
<3 Das ist megaherzig. Ich will, dass Maxim gewinnt. Alles, tausend.
Auftritt Maxim, kommender Gewinner
von Philipp Dahm
Mein Favorit – und Klavier spielen kann er auch. Was für eine Stimme, wieso hat der Junge nicht schon lange einen Plattenvertrag? Oder wenigstens einen MP3-Vertrag?

21:24 Wär mir kalt, ...
... würde ich mich gerne in Maxims Stimme einwickeln. Dort wäre es schön kuschligwarm
21:22 Maxim singt If I Ain't Got you, das von Alicia Keys so tönt
21:21 Maxim stellt sich vor
21:21 Maxim fängt an
Seine Wurzeln sind aus Kamerun her, weiss Sven.
Maxim Essindi  The Voice of Switzerland
You Can Say Anything, wenn du nur willst
von Philipp Dahm
«It doesn't matter if you are black or white, Hauptsache, man kann singen.» (Michael Jackson laut Sven Epiney)
21:19 Nun kommt das Männerteam von Philipp Fankhauser
Dazu meint Epiney: It doesn't matter if you're black or white, Houptsach, mer chan singe. aha
Erster Mann? Erstes Männchen!
von Philipp Dahm
Lüthi, mein Hausdrachen sagt, wir sollen über die Sendung schreiben! Gott, ihr Frauen, macht mir Stresspickel. So gestresst wie die Vanni gerade backstage ist. Also, weitermachen!
21:18 Wir sind Backstage bei Shem
Mit Sven. Shem hat nicht damit gerechnet. Obwohl er ja die Männerquote halten muss.
21:17 Aber es hat ein Hündli drauf, Dahm.
Natel, ha ha
21:16 Wen favorisiert Stefanie? Céline oder Vanessa?
60% gehen an Vanessa
40% für Céline

Ouuuuuu.
?!??!!!
von Philipp Dahm
Das will doch NIEMAND sehen, Lüthi! Nur wenn ich deine Natelnummer veröffentlichen darf. Shem fällt grad seine Steffi in den Arm, er darf mit ihr gehen.

21:13 Wen nimmt sie mit? Eine Dame? Den Herrn?
30 Sekunden hatte Steffi Zeit, sich zu entscheiden. Und die Entscheidung ist gefallen. Direkt nimmt die Walliserin mit:

Shäm. Äh Shem
21:11 Ich habe ein hübsches Foto von Philipp Dahm gefunden
Darf ich es den Usern zeigen, Phil?
Stefanie ist dem Shem eh verfallen. Und die Zuschauer?
von Philipp Dahm

21:11 Stefanie muss sich entscheiden.
21:10 Stress I <3 your Hemdkragen, because I <3 You
21:07 Also ich fands nicht gut
Aber das ist nicht wichtig, was sagen die Coaches?
Mann Mann Mann
Shem ist Kajal, Kajal ist Shem. Passend dazu: Der Fankhauser, dem das Unverständnis aus dem Gesicht spingt. Und mir ists egal, der kommt eh weiter, weil er so ein bunter Vogel ist.

21:08 Du als Mann über den ersten Mann der Show?
21:07 Dahm, du?
21:07 Obwohl er nicht mein Typ ist, gefällt mir Shem Thomas
Ausserdem finde ich das Lied schön. Aber nun beim Refrain muss ich leider nein sagen.
21:06 Das dritte Lied mit B ist ...
... Beneath Your Beautiful, hier gesungen von Labrinth feat. Emeli Sandé
21:05 Shem Thomas' Portrait
21:03 Nun der dritte im Bunde Heinzmann
Shem Thomas
Shem Thomas  The Voice of Switzerland
Er ist Sänger, Rapper und Songwriter.
Häh?!?
von Philipp Dahm
Aiaiai, da waren Fehler drin. Stress sah dagegen Celines beste Performance. Bin ich denn völlig ohrbescheuert? Mochte auch das Lied nicht so, aber das ist ja alles Ansichtssache. Würde wohl auch dieser Kollege sagen.

21:02 Ha ha @Sandra Casalini
Kinder sind halt schon die lusticte. Ich muss leider heute ganz alleine tickern. Gut, haben wir Ihren Kinder-Input!
21:00 Céline strahlt, das ist schön
Das Lied kenne ich nicht. Darum kann ich nichts dazu sagen. Sie aber schon über #srfthevoice oder in den Kommentaren.


Oh, und hier wäre noch der Trailer des gleichnamigen Disney-Films
21:00 Céline singt Brave, ...
... das wir von Sara Bareilles kennen
Lach! Prust! AufBodenWälz!
von Philipp Dahm
Was würde das Kind uns dann erst sagen?

20:59: Célines Portrait
20:58 Das nächste Lied mit B ...
... wird gesungen von Céline.
Celine Bührer  The Voice of Switzerland
20:57 Stefanie gefällt Marcs Bild
Ja, wie ein Messer. Stefanie ist stolz. Zur Stimmkontrolle kommt auch noch das schöne Gesamtbild. Merci
20:56 Marc ist fasziniert
Weil Vanessa ihre Stimme immer unter Kontrolle hat. Präzise wie ein japanisches, geschliffenes Messer. Das nimmt Vanessa auf jeden Fall mit.
Team Stefanie zieht in die Schlacht
von Philipp Dahm
Ach, die Vanni ... Ich persönlich stehe ja nicht so auf ihre Stimme, aber ich bin ja auch bloss Konsument. Und: Man kann das Ganze auch so sehen:

20:54 Und so hat sich Vanessa damals vorgestellt
20:53 Vanessa singt Burn
Und so singt es Burn gesungen von Ellie Goulding
Kaa, die Schlange, als Hemdkragen wiedergeboren
von Philipp Dahm

20:51 Vanessa beginnt
Vanessa Iraci  The Voice of Switzerland
20:51 Nun kommt das Team Stefanie
Das ist zwar gemischt (zwei Frauen, ein Shem Thomas), aber – so viel sei verraten – alle drei Lieder beginnen mit dem Buchstaben B! Crazy!
Wer verlässt das Team Stress?
von Philipp Dahm


Stimmt! Rahel kriegt gleich Nervenflattern, Freschta sammelt mit Fairness punkte, Glory kriegt von der Moderatorin noch einen mit. Mh, ob sie genug Anrufer mobilisieren kann?
20:49 Viola Tami ist bei den drei Mädels hinten
Freschta findet die anderen zwei super, Rahel ist totally sprachlos und 40%-Glory ist glücklich, sie hat alles gegeben.
20:46 Nun dürfen wir eingreifen, bzw. anrufen
Glory 0901 54 49 02 oder 02 an 377
Rahel hat die Endnummer 03. Ich schreibe die Tel. Nummer nicht bei jedem Kandidaten neu auf, notieren Sie sie also jetzt:
0901 54 49 und die Kandidaten-Nummer. Alles klar?
Keine Überraschungen
von Philipp Dahm
Dass sich Stress für Freschta entscheidet, war abzusehen. Musste die sich auf dem Weg in die Umkleide übergeben oder warum hat sie die Hand vor den Mund gehalten? Ah, Emotionen, stimmt!


Glory bekommt von Stress ein Handicap fürs Voting. Die wird seine nächste Platte wohl nicht kaufen ...
20:45 Stess hats schwer, die beiden sind unterschiedlich. Aber, er muss sich entscheiden
60% gehen an Rahel

40% gehen an Glory
20:45 Noch mehr muss Stress entscheiden
Wer geht mit einem Vorsprung ins Televoting, will Epiney wissen? Wir auch!
20:44 Freschta ist weiter
The Voice of Switzerland
Staffel 2
Blind Auditions
Freschta Akbarzada
2013


Copyright: SRF/Ueli Christoffel
NO SALES
NO ARCHIVES

Die Veröffentlichung im Zusammenhang mit Hinweisen auf die Programme von Schweizer Radio und Fernsehen ist honorarfrei  und muss mit dem Quellenhinweis erfolgen. Jede weitere Verwendung ist honorarpflichtig, insbesondere auch der Wiederverkauf. Das Copyright bleibt bei Media Relations SRF. Wir bitten um Belegexemplare. Bei missbräuchlicher Verwendung behält sich das Schweizer Radio und Fernsehen zivil- und strafrechtliche Schritte vor.
20:43 Stress fällt die erste Entscheidung des Abends
Aber zuerst möchte er allen drei Sängerinnen danken. Und sich entschuldigen dafür, dass er nicht der kuschelige Coach ist. ( <3 Stress ). Er geht mit dem Bauchgefühl und nimmt (WIE ICH <3) Freschta!
Logo! Da war eher Frage duhm ...
von Philipp Dahm

20:41 Stress hat 30 Sekunden Zeit, sich zu entscheiden
Ich habe mich schon entschieden, ich würde Freschta mitnehmen. Glory war zu aufgeregt schreierisch und Rahel zu stampfig. Aber he, das ist meine Meinung. Ihre übrigens können Sie abgeben auf #srfvoice oder in den Kommentaren.
20:40 Stress über Rahel
Sie hat manchmal zu viel im Kopf, heute aber hat sie sich gespürt und Stress ist sehr stolz auf sie. Mal gucken, wen er nun direkt in die nächste Sendung mitnimmt.
20:39 Stefanies Meinung
Rahel hat sich änds schön entwickelt.
20:38 Leider nein!
Der Refrain ärgert ja noch mehr als im Original. Und die Zuschauer, die dazu schon fast schunkeln (immerhin klatschen sie schon) tun das ihre dazu bei.
Der Song macht die Musik
von Philipp Dahm


Der Mann könnte richtig liegen, ich hatte auch den Eindruck, Stress war selbst nicht überzeugt von Glorys Auftritt. Rahel hingegen hat ein Stück, das wirklich gut zu ihrem Typ passt.
20:36 Ich bin gespannt
Wenn Rahel es schafft, dass mir dieser Song nicht auf den Wecker geht, dann hat sie es gut gemacht.
20:35 Rahel ist nicht Copy-Paste, wie sie selber sagt.
Hören wir also, wie sie den Reckoning Song singt. Zum Vergleich hier die Version von Asaf Avidan.
Gab es eine Panne bei Glory?
von Philipp Dahm

20:34 Rahels Porträt
20:34 Nun die dritte Dame, es ist Rahel
rahel buchhold The Voice of Switzerland
Alternativen wären da gewesen
von Philipp Dahm


Marc hats aber perfekt gefunden, Stress zollt Respekt. Respekt auch von mir, aber der Twitterer hat vollkommen Recht.
20.33: Marc findets gut. Aber Stress' Stimme zählt
Stress glaubt, sie war richtig gut. Es sei ein schwieriges Lied, über das Glory unglücklich war am Anfang. Aber am Ende liefert sie alles, was sie hat. Respect.

Aber Stress – ist das ein Lob? Wir werden sehen.
Meint er auch
von Philipp Dahm

Dirty Songwahl
von Philipp Dahm
Glory singt einen Jacko-Song. «Dirty Diana» Mutig! Die richtige Wahl? Ich glaubs nicht.

20.30: Glory singt Dirty Diana von Michael Jackson
Jacko sang es so:
20:29: Glorys Porträt
Glory ist die Definition von Wille. Das weiss ihr Coach Stress. Hier noch Glorys Portrait:
20.28: Glory singt das nächste Lied
Das ist Glory aus dem Welschland.
glory bosnjak  The Voice of Switzerland
Twitter lobt Freschta
von Philipp Dahm
20:27: Stress über sein Küken
Jedes Mal, wenn Freschta singt, hat Stress einen Moment lang Hühnerhaut. Jöh, guter Start, wie Sven Epiney auch meint.
20.27: Philipp bereut, nicht gedrückt zu haben
Als einziger der vier Coaches hat Philipp nicht gedrückt bei den Blinds. Nun beisst er sich auf den Finger vor Gram.
20:26 Sie möchten Freschta besser kennen lernen?
Hier:
Freschta: Grosse Erwartungen
von Philipp Dahm



Singen tut sie aber schon mal gut!
20.22: Sie singt Turning Tables von Adele
Adele singt das Lied so:
20:22 Freschta beginnt die Live-Sendung
freschta akbarzada  The Voice of Switzerland
Fäschen-Polizei
von Philipp Dahm
Wer hat denn eigentlich den Epiney angekleidet und Stress dieses Hemd beschert?
20:21 Das Team Stress beginnt
"Mein Team ist pure Frauenpower". Yeah!
20.20: Frau Tami, die Regeln bitte, sagt Herr Epiney
Die Regeln also: Zuerst singen drei Kandidaten von einem Coach. Der Coach muss sich sofort entscheiden, wer weiterkommt. Dann vergibt er den restlichen beiden 40 und 60 Prozent. Dann entscheiden WIR wer bleibt.
20.20: Bereits vor dem ersten Auftritt wird gestreckt.
Das kann ja noch gut werden! Wir sehen Kinderzeichnungen und erfahren, dass die Kandidaten Backstage WLan haben.
20.19: Was, Sie kennen Sven Epiney nicht?
Das ist dieser junge Mann:
Moderator Sven Epiney am Finale von The Voice of Switzerland, am Samstag 16. Maerz 2013, in der Bodensee Arena in Kreuzlingen. (KEYSTONE/Maria Schmid)
20.17: Sven erklärt die Regeln der Live-Show
Sven zeigt den Talenten ihr neues Zuhause. Es ist Backstage, der Red Room.
All Together Now
von Philipp Dahm
Die Kandidaten singen zusammen «Standing In The Hall of Fame». Das Publikum ist begeistert, aber ich weiss nicht, ob sie sich damit einen Gefallen getan haben ...
20.17: Die Talente sind eingetroffen
Zu Ihrer und meiner Beruhigung, sie sind wieder normalgross.
20.14: Interessantes Video
Mit einem interessanten Photoshop-Video (oder wie heisst das?) werden die Kandidaten, die noch übrig sind, vorgestellt. Sie laufen übergrossauf Häusern herum, bücken sich unter Brücken durch, langen dem Prime Tower und dem Bundeshaus auf das Dach und singen.
20.13: Sven Epiney überschlägt es die Stimme! Jetzt schon!
20.13: Hier noch die Coaches.
epa03684222 Swiss pop singer Stefanie Heinzmann is pictured in the Europapark in Rust, Germany, 01 May 2013.  EPA/PATRICK SEEGER
Der Musiker Marc Sway, einer der Coaches der Casting-Sendung &quot;The Voice of Switzerland&quot;, posiert anlaesslich eines Medientermins am Freitag, 1, Maerz 2013, in Kreuzlingen. Morgen Samstag, 2. Maerz 2013 findet die erste Live-Show der Casting-Sendung statt. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)
Der Rapper Stress, einer der Coaches der Casting-Sendung &quot;The Voice of Switzerland&quot;, posiert anlaesslich eines Medientermins am Freitag, 1, Maerz 2013, in Kreuzlingen. Morgen Samstag, 2. Maerz 2013 findet die erste Live-Show der Casting-Sendung statt. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)
Der Musiker Philipp Fankhauser, einer der Coaches der Casting-Sendung &quot;The Voice of Switzerland&quot;, posiert anlaesslich eines Medientermins am Freitag, 1, Maerz 2013, in Kreuzlingen. Morgen Samstag, 2. Maerz 2013 findet die erste Live-Show der Casting-Sendung statt. (KEYSTONE/Steffen Schmidt)
Jetzt sind mer live!
von Philipp Dahm
Sie sind die zwölf besten Stimmen der Schweiz, sagt die Stimme aus dem Off! Los gehts – und heute entscheiden die Zuschauer mit. Da ist Charisma gefragt, da müssen Emotionen her! Wer besticht Sie, liebe Zuschauer, am besten?

20.11 Endlich, auch wir können mitentscheiden!
20.09 Sorry für die kleine Verspätung
Jetzt geht es endlich los!
Haarige Spekulation
von Philipp Dahm

Grüezi mitanand
von Philipp Dahm
Guten Abend, liebes Publikum. Es ist beinahe Showtime, wir begrüssen Sie herzlich!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

14 Serien, auf die du wegen Corona (um einiges) länger warten musst

Es gehört sicher nicht zu den grössten Problemen, die die Coronapandemie verursacht hat. Dennoch: Wegen des Virus mussten auch die Serienproduktionen weltweit mehr oder weniger gestoppt werden. Damit verzögern sich neue Staffeln und heiss erwartete Serienstarts um Wochen oder gar Monate. Wir haben einige der beliebtesten Titel aufgelistet.

Eigentlich hätte die 3. Staffel im Frühling erscheinen sollen. Die Produktion befand sich bereits in der Nachbearbeitung, als Corona die Arbeiten praktisch …

Artikel lesen
Link zum Artikel