Unvergessen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
LONDON, ENGLAND - DECEMBER 30: Raymond van Barneveld of Holland celebrates winning his third round match against Adrian Lewis of England during the William Hill PDC World Darts Championships on Day Ten at Alexandra Palace on December 30, 2014 in London, England. (Photo by Charlie Crowhurst/Getty Images)

Gehört zu den besten Spielern der Geschichte: Raymond van Barneveld. Bild: Getty Images Europe

Unvergessen

Taylor verpasst Nine-Darter um Millimeter – «Barney» schaffte dies 9 Jahre zuvor erstmals

2. Januar 2009: Ein Leg mit nur neun Würfen zu beenden, ist das höchste aller Gefühle beim Darts. Auf der grossen WM-Bühne im Londoner Alexandra Palace gelingt dieses Kunststück Raymond van Barneveld als erstem Spieler.



Millimeter fehlten Phil Taylor gestern für die Krönung: Der Altmeister hatte bei seinem letzten grossen Auftritt acht perfekte Darts geworfen. Nur noch die Doppel-12 fehlte. Aber der Rekordweltmeister verpasste diese um Millimeter. Was wäre das für ein Abschied gewesen: Es wäre der erste Nine-Darter Taylors an einer WM gewesen.

abspielen

Taylors acht perfekte Darts in seinem letzten Spiel. Video: YouTube/Sportixer Darts 3

Anders machte dies Raymond van Barneveld 2009. Fünffacher Weltmeister ist er an der WM schon, als er in London den Viertelfinal gegen Jelle Klaasen bestreitet. Doch was er gegen den holländischen Landsmann schafft, das ist an einer PDC-WM weder ihm noch einem anderen Darts-Spieler je gelungen: Er gewinnt ein Leg mit bloss neun Pfeilen, der minimal dafür notwendigen Anzahl.

abspielen

Der Saal kocht – der Spieler bleibt ruhig. Video: streamable

71 Varianten gibt es, von den 501 Punkten zu Beginn des Legs in neun Würfen auf null zu kommen. «Barney» wählt dazu einen der klassischsten Wege. Nach je 180 Punkten bei den ersten beiden Aufnahmen hat er 141 Rest.

Der siebte Pfeil: In die Triple 20. Perfekt.

Der achte Pfeil: Triple 19. Perfekt.

Van Barneveld muss nun mit dem neunten Pfeil ins Double-12-Feld treffen. Unter dem frenetischen Jubel der Fans im Alexandra Palace gelingt ihm dies.

Vor Aufregung keinen Schlaf gefunden

Der Holländer schafft nicht nur Historisches, er krallt sich auch eine hohe Spezialprämie. 20'000 Pfund gibt's für den Nine-Darter, mehr als 30'000 Franken.

abspielen

Im holländischen TV rasten sie aus. Video: streamable

Mit einem Drei-Pfeile-Schnitt von 106,68 Punkten ist der 5:1-Sieg im Viertelfinal gegen Klaasen die beste Leistung van Barnevelds an diesem Turnier. Er wirft danach auch James Wade raus, ist aber nicht so dominant. Kein Wunder: «Nach dem Nine-Darter konnte ich die ganze Nacht kein Auge zu tun», verrät van Barneveld nach dem Halbfinalsieg.

Taylors doppelter Nine-Darter

Erst im Endspiel scheitert er am langjährigen Widersacher Phil Taylor. «The Power» deklassiert «Barney» mit einer Weltklasse-Leistung und holt sich den 14. seiner insgesamt 16 WM-Titel.

abspielen

Einmarsch zweier Giganten: Van Barneveld und Taylor betreten die Finalbühne. Video: streamable

Zwar gibt es in der Geschichte des Sports keinen, der Phil Taylor in Sachen TV-Nine-Darter das Wasser reichen kann. Aber was die Ikone noch nicht geschafft hat, ist ein Nine-Darter an einer WM. Dafür hat er das grossartige Kunststück fertiggebracht, einmal in einer Partie gleich zwei Nine-Darter zu werfen.

abspielen

Der zweite Nine-Darter im gleichen Spiel lässt Taylor, die Reporter und die Fans explodieren. Video: streamable

Paul Lims Nine-Darter

Bevor die PDC gegründet wurde und zum dominierenden Verband aufstieg, beherrschte die BDO die Szene. 1990 gelang dabei dem Amerikaner Paul Lim als erstem Spieler ein Nine-Darter an einer WM. Es dauerte fast zwei Jahrzehnte, ehe van Barneveld dieses Kunststück wiederholen konnte.

abspielen

Schon damals gute Stimmung: Lim 1990. Video: streamable

Unvergessen

In der Serie «Unvergessen» blicken wir jeweils am Jahrestag auf ein grosses Ereignis der Sportgeschichte zurück: Ob hervorragende Leistung, bewegendes Drama oder witzige Anekdote – alles ist dabei. 
Um nichts zu verpassen, like uns auch auf Facebook!

Fans bei der Darts-WM

Legendäre Darts-Momente

Auch ein Flitzer konnte ihn nicht stoppen: «Mighty Mike» ist Darts-Weltmeister

Link zum Artikel

Ein Mix aus Oktoberfest und Fasnacht – und weit weg fliegen Pfeile auf eine Scheibe

Link zum Artikel

Die Darts-Charts: Damit du mitsingen kannst, wenn der Ally Pally johlt

Link zum Artikel

«Barney» wirft als erster Spieler einen Nine-Darter im Ally Pally

Link zum Artikel

Darum hält mich Darts stundenlang vor dem TV – im Gegensatz zu Ski, Fussball, Eishockey oder Skispringen

Link zum Artikel

Drei-Pfeile-Schnitt von 123,4 Punkten: Van Gerwen schraubt den Weltrekord in die Höhe

Link zum Artikel

WM-Neuling verrät: So krass ist es, wenn du erstmals auf der grossen Bühne stehst

Link zum Artikel

13.10.1984: John Lowe schafft den ersten «Nine Darter» vor laufender Kamera und kassiert eine unverschämt hohe Prämie

Link zum Artikel

Dieser Mann schafft die Reaktion des Jahres – nachdem sein Gegner einen «Nine Darter» wirft, schlägt er beeindruckend zurück

Link zum Artikel

Der Mann, der aus dem Kneipensport Darts ein Millionen-Business machte

Link zum Artikel

Wenn Barney in den Ally Pally einläuft, stellen sich die Nackenhaare auf

Link zum Artikel

Halber Darts-Profi? Lothar Matthäus sorgt für das Highlight an der Promi-WM

Link zum Artikel

Darum spielen Schweizer beim Darts-Spektakel überhaupt keine Rolle

Link zum Artikel

Andy Fordham trinkt 24 Flaschen Bier, eine Flasche Brandy und wird Darts-Weltmeister

Link zum Artikel

Blinder Darts-Experte: «Ich sehe die Scheibe nicht, aber ich weiss immer, was passiert»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

4
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
4Alle Kommentare anzeigen

Das fieseste Foul der NHL-Geschichte beendet die Karriere von Steve Moore

8. März 2004: Todd Bertuzzi beendet die Karriere von Steve Moore mit einem Faustschlag an den Hinterkopf. Später entschuldigt sich der Haudegen unter Tränen. Erst zehn Jahre danach enden die Streitigkeiten.

Die Partie war schnell entschieden. Im ersten Drittel gehen die Colorado Avalanches gegen die Vancouver Canucks innert 9:23 Minuten 5:0 in Führung. Ausgerechnet Steve Moore markierte dabei das 5:0. Es ist sein fünfter Treffer in der NHL. Und wird sein letzter bleiben. Denn die Aggression weicht in dieser Partie nicht – und sie wird im letzten Drittel brutal explodieren.

8:2 steht es mittlerweile. Todd Bertuzzi verfolgt Moore über das Feld, provoziert ihn, zerrt am Shirt, aber der 25-Jährige …

Artikel lesen
Link zum Artikel