DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Google-«Glamor Shot»: Hier kommen eure Bilder! (und ja, sie sind schrecklich)

18.03.2015, 17:5219.03.2015, 13:14

Es ist ja wieder mal einer dieser Facebook-Games am Laufen: Geh auf Google Image SearchTippe deinen Vornamen, gefolgt von den Worten «glamor» und «shots» ein. Poste das erste Bild, das erscheint (Wir hatten drüber berichtet).

Das geht so:

Ja, auf US-Englisch schreibt man «glamour» (brit.) ohne «u». Egal – checkt mal die Fotos hahaha!
Ja, auf US-Englisch schreibt man «glamour» (brit.) ohne «u». Egal – checkt mal die Fotos hahaha!Screenshot: watson/obi

Und so konnten wir die Glamor Shots ausgewählter watson-Redaktoren präsentieren. Zur Erinnerung: Das ist unser Chefredaktor Hansi Voigt:

Nun habt ihr, liebe User, eure Google-Glamor Shots eingeschickt und die Resultate sind ... naja, die Resultate sind GROSSARTIG!

1 / 27
Google-«Glamor Shots»: Hier kommen die User!
quelle: forms://13/16839
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
No Components found for watson.rectangle.

Hier nochmals ein paar Perlen aus der watson-Redaktion:

1 / 14
Google «Glamor Shots» der watson-Redaktion
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Habt ihr noch mehr, liebe Leser? Schickt uns eure Glamor Shots! 

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Die Post verschickt 200'000 «Werbung-OK-Kleber» – watson-User reagieren verärgert
Die Post verschickt per Brief «Werbung-OK-Kleber» und macht gleich Werbung für Schweizer Schokolade. Dies sei sehr mühsam für die Empfängerinnen und Empfänger, kritisiert die Stiftung für Konsumentenschutz.

Mehrere watson-User berichten, dass sie von der Post einen persönlich adressierten Brief erhalten haben. Dem Schreiben beigelegt ist ein «Werbung-OK-Kleber». Die Post legt den Empfängerinnen und Empfängern des Briefes nahe, den Kleber am Briefkasten zu befestigen. Wörtlich steht im Brief der Post:

Zur Story