DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Seitenwindlandungen, Part 455: Dieser Pilot hat seinen Vogel wirklich im Griff



Seitenwindlandungen – sie faszinieren immer wieder. Und immer wieder schaffen sie's auch in die Spalten der Onlinemedien, auch bei uns. Radko Našinec reiht sich nun als Nächster in die Gilde jener Planespotter ein, denen eine besonders spektakuläre Aufnahme einer sogenannten «Crosswind Landing» gelungen ist. Draufgehalten hat er am Václav-Havel-Flughafen in Prag, die Boing 737 fliegt für die spanische Fluggesellschaft «Air Horizont». Die Maschine setzt zur Landung an, gerät ordentlich ins Schwanken, setzt kurz mit den Rädern (und dem linken Flügel?) auf der Piste auf, ehe sie durchstartet. Uff.

(tat)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Boeings Unglücksjet 737 Max ist wieder heiss begehrt

Der US-Flugzeugbauer Boeing hat nach Wiederzulassung seines Unglücksjets 737 Max einen weiteren Grossauftrag hereingeholt. Die US-Billigfluggesellschaft Southwest Airlines habe weitere 100 Mittelstreckenjets der 737-Max-Reihe bestellt, teilte Boeing am Montag mit.

Zudem habe sich die Airline Kaufoptionen für 155 Maschinen gesichert, heisst es weiter. Damit hat Southwest bei Boeing jetzt 180 «Max»-Jets in der Standardversion 737-8 und 200 Exemplare der kleineren Version 737-7 geordert. Davon …

Artikel lesen
Link zum Artikel