DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
FILE PHOTO: Actress Debbie Reynolds poses with her daughter actress Carrie Fisher backstage after accepting her Lifetime Achievement award at the 21st annual Screen Actors Guild Awards in Los Angeles, California January 25, 2015.  REUTERS/Mike Blake/File Photo

Debbie Reynolds mit Tochter Carrie Fisher, 2015. Bild: MIKE BLAKE/REUTERS

Es reicht, 2016!!! Ein Tag nach Carrie Fishers Tod stirbt auch Mutter Debbie Reynolds



Nur einen Tag nach ihrer Tochter Carrie Fisher ist die US-Schauspielerin Debbie Reynolds im Alter von 84 Jahren gestorben. Ihr Tod geht Berichten zufolge ebenfalls auf Herzversagen zurück.

«Sie ist mit Carrie zusammen», sagte ihr Sohn Todd Fisher am Mittwochabend der Website «TMZ». Laut dem Branchenportal war Reynolds am Nachmittag mit Verdacht auf Herzversagen in ein Spital gebracht worden, nachdem aus dem Hause ihres Sohnes in Beverly Hills der Notruf gewählt worden war. Zuvor habe Todd Fisher mit seiner Mutter über die Beerdigung von Carrie Fisher gesprochen, die am Dienstag ebenfalls an den Folgen einer Herzattacke gestorben war.

Der Tod der 60-Jährigen, die als Prinzessin Leia in der «Star Wars»-Saga berühmt geworden war, löste in Hollywood und bei Fans in aller Welt grosse Bestürzung aus. Carrie und Todd Fisher gingen aus Reynolds' Kurzehe mit dem Sänger Eddie Fisher hervor.

Momente aus Debbie Reynolds' Leben

1 / 12
Momente aus Debbie Reynolds' Leben
quelle: epa/las vegas new bureau archives / jim borrup / handout handout
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Hinter Reynolds liegt ein Leben mit vielen Höhen und Tiefen. Als Tochter einer armen Zimmermannsfamilie in Texas geboren, zog die ehrgeizige Teenagerin als Gewinnerin eines Schönheitswettbewerbs in Kalifornien erstmals alle Blicke auf sich.

Ihren Durchbruch verdankte sie dem Tänzer und Schauspieler Gene Kelly, der sie 1952 zur Partnerin im Musical «Singin' in the Rain» und damit über Nacht zum Star machte. In Dutzenden Filmen wirkte Reynolds danach mit, darunter in «Tammy», «Scheidung auf Amerikanisch» und dem Musikfilm «Goldgräber-Molly», der ihr 1964 auch eine Oscar-Nominierung einbrachte.

Fisher war am Dienstag in Los Angeles gestorben. Vor einigen Tagen hatte sie auf dem Flug von London nach Los Angeles kurz vor der Landung einen Herzstillstand erlitten. (cma/sda/afp/dpa)

Das Leben der Carrie Fisher im Video:

Video: watson.ch/can

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Bachelorette

Wir stellen vor: Die neue Schweizer Bachelorette und ihre Kandidaten!

Nun also doch! Es wird auch im Jahr 2021 eine Schweizer Bachelorette geben. Sie heisst Dina Rossi, ist alleinerziehende Mutter und ehemalige Miss-Bern-Finalistin. Auf der griechischen Insel Kreta versuchen nun mehrere Kandidaten, das Herz der Bernerin zu erobern. Die erste Folge wird am 26. April auf dem TV-Sender 3+ ausgestrahlt.

Dina ist 29 Jahre alt, 1,67 Meter gross und bezeichnet sich selbst als «humorvoll, selbstbewusst, bodenständig und kreativ». Suchen tut sie einen «charakterstarken, …

Artikel lesen
Link zum Artikel