Videos
Schweiz

Warum dich die Übernahme der Credit Suisse interessieren sollte

Video: watson/Aya Baalbaki, Sina Alpiger

Warum dich die Übernahme der CS interessieren sollte

21.03.2023, 15:22
Folge mir
Folge mir
Mehr «Videos»

Nach Tagen anhaltender Spannungen wurde das Schicksal der Credit Suisse am Sonntagabend besiegelt. Interessiert dich nicht? Sollte es vielleicht doch. Denn die Übernahme der CS durch die UBS betrifft nicht nur Mitarbeitende und die Kundschaft der Bank, sondern uns alle.

Darum beantworten wir im Video fünf wichtige Fragen.

Video: watson/Aya Baalbaki, Sina Alpiger

Für mehr Videos, hier entlang:

Liebe Schweizer, ihr habt Waschbären völlig falsch eingeschätzt

Video: watson/Emily Engkent, Aya Baalbaki

Töten unter Zeitdruck fürs Tierwohl – so stressig ist eine Hoftötung

Video: watson/Sina Alpiger, Aya Baalbaki

Gratis Upgrade gibt es nicht! Swiss-Pilot gibt Einblicke ins Cockpit ✈️

Video: watson/aya baalbaki
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Der CS-Verwaltungsrat
1 / 16
Der CS-Verwaltungsrat
quelle: zvg/watson
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Was gerade mit den Banken in den USA abgeht und was das für die Schweiz bedeutet
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
1 Kommentar
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1
Die rosigsten Zeiten am Arbeitsmarkt sind vorbei
Die neuen Arbeitslosenzahlen zeigen ein gemischtes Bild, zudem mehren sich die Meldungen über Stellenabbau. Wie das mit der schleppenden Konjunktur zusammenhängt – und wie es gleichzeitig um den Fachkräftemangel steht.

Die Zahl der Arbeitslosen in der Schweiz ist im Mai zwar erneut leicht gesunken – allerdings lediglich im Vergleich zum Vormonat. Konkret waren Ende Mai 105'465 Menschen als arbeitslos gemeldet, wie das Staatssekretariat für Wirtschaft (Seco) am Donnerstag mitteilte. Das waren 1492 weniger Arbeitslose als im April. Die Quote verharrt damit bei 2,3 Prozent. Zuvor war sie seit Januar kontinuierlich gesunken.

Zur Story