Videos
Spass

«Wein doch»: Zwei watsons wagen es, sich über die Fasnacht zu beklagen

Video: watson/Emily Engkent
Wein doch

Kilian und Anna lästern über die Fasnacht – erst am Schluss geht ihnen ein Licht auf

«Wein doch!» – das Format, in dem sich Leute betrinken und dabei ihr Leid von der Seele reden dürfen. Diese Woche beklagen sich Kilian und Anna über die Fasnacht.
23.02.2023, 15:3924.02.2023, 18:22
Folge mir
Anna Böhler
Folge mir
Emily Engkent
Folge mir
Mehr «Videos»
Video: watson/Emily Engkent

Fasnacht ist nicht jedermanns Sache: Während die einen das ganze Jahr darauf hin fiebern, würden andere am liebsten ihre Wohnung, die sich mitten in der Stadt befindet, untervermieten. Kilian und Anna sind sich einig, wenn es um die «drey scheenschte Dääg» im Jahr geht.

Wein doch
AbonnierenAbonnieren
Was findest du?

Mehr «Wein doch»:

Dieses «Wein doch» ist für alle, die den Fussball-WM-Hype verabscheuen

Video: watson/Sina Alpiger, Emily Engkent

Dieser Streit über Winter eskaliert schnell

Video: watson/Corsin Manser, Emily Engkent

«Wir sind Schweizer. Wir reden nicht miteinander im Zug!»

Video: watson/Michelle Marti, Emily Engkent

«Ein Steh-Lunch ist das ‹F*ck You› der Geschäftsessen»

Video: watson/Simon Balissat, Emily Engkent
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
«Morgestraich – vorwärts marsch!»: Basler Fasnacht ist zurück
1 / 11
«Morgestraich – vorwärts marsch!»: Basler Fasnacht ist zurück
Nach zwei Jahren pandemiebedingter Zwangspause haben die Baslerinnen und Basler am Montagmorgen um 04.00 Uhr die Renaissance ihrer Fasnacht gefeiert.
quelle: keystone / georgios kefalas
Auf Facebook teilenAuf X teilen
Wenn ein Zürcher im Bananen-Kostüm an die Luzerner Fasnacht gezwungen wird
Video: watson
Das könnte dich auch noch interessieren:
66 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Roger Rüebli
23.02.2023 16:23registriert Juni 2018
Ihr wärt auch noch Schweizer, wenn ihr auf die englischen Ausdrücke verzichten würdet.
9011
Melden
Zum Kommentar
avatar
iceman999
23.02.2023 16:02registriert Mai 2015
sich (zurecht) über möglichen rassismus an der fasnacht aufregen aber im praktisch gleichen atemzug menschen, die friedlich ihrem hobby guggamusig fröhnen, als "gruusig" betiteln… okay, top, you got it👌🏻
8825
Melden
Zum Kommentar
avatar
Hosesack
23.02.2023 16:00registriert August 2018
Schön wäre gewesen, die die beiden noch in ihrer Betrunkenheit etwas geknutscht hätten. Das hätte den besoffenen Fasnachtsrant die Krone aufgesetzt.
631
Melden
Zum Kommentar
66
«ES GIBT KEIN ZURÜCK!» – die besten Tweets zum 1. Eurovision-Halbfinal
Nach dem 1. Halbfinal in Malmö dominieren drei Acts die Diskussion in der Twittersphäre. Klar ist schon mal: Nemo wird's nicht leicht haben.

Die Spannung steigt. Von den 15 Ländern, die am Dienstag auf der ESC-Bühne ihr Bestes gaben, haben es die ersten 10 ins Finale geschafft. Nicht gereicht hat es für Polen, Moldawien, Australien, Aserbaidschan und Island. Mit dabei sind Kroatien, Zypern, Finnland, Irland, Litauen, Luxemburg, Portugal, Serbien, Slowenien und die Ukraine.

Zur Story