Videos
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wein doch

«Ihr sagt Inzucht, wir nennen es ‹gesellige Runde›»: Ein Walliser bei den «Grüezini»

«Wein doch!» – das Format, in dem sich Leute betrinken und ihr Leid von der Seele reden dürfen. Während seiner ersten Tage im Büro an der Hardbrücke beklagt sich Sergio über Vorurteile gegenüber Wallisern.



Video: watson/Emily Engkent

Mehr «Wein doch»:

Corona-Lockdown: «F*ck dein Bananenbrot! Und dein Sch**sspuzzle!»

Video: watson/Emily Engkent

«Was ich am meisten hasse? FIXLEINTÜCHER!!»

Video: watson/Jara Helmi, Emily Engkent

«Oh, das ist mein Platz» – «Jetzt nicht mehr, B*tch!»

Video: watson/Severin Aebi, Emily Engkent

«Hört auf, den St.Galler Dialekt zu hassen!»

Video: watson/Roberto Krone

Ein Food Snob, der über Food Snobs motzt

Video: watson/Oliver Baroni, Emily Engkent

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Wenn Kantonswappen ehrlich wären

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

87
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
87Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Janis Joplin 13.06.2020 13:00
    Highlight Highlight Mit dir nähmt i no allewyl en Ämrich und / oder en Heida z'Apero - und ich gseh's äso we du. Glaub ich mos wiederemal ins Wallis <3
  • Nate Smith 13.06.2020 09:18
    Highlight Highlight So läuft das immer:
    "Oh sind Sie Walliser"
    ja
    "Ah so schön, ich ghör de Dialäkt so gern"
    cool
    "Embrüf und Embri. Was isch schon wider embrüf, isch das ufe?"
    ugh...
  • Frechsteiner 12.06.2020 00:26
    Highlight Highlight Wollte der Kontrolleurin im Wallis mal statt Grüezi "Sali" sagen, sie kam aus Bern und meinte, ich solle sie nicht duzen.
    • Schreiberling 12.06.2020 20:24
      Highlight Highlight Gut, die eine Berner Kontrolleurin der MGB (oft zwischen Visp und Zermatt) ist auch eine unfreundliche Miesepeterin (Miesepetra?).
    • Janis Joplin 13.06.2020 13:14
      Highlight Highlight @Frechsteiner, ich feier dich :)
      Probier's nächstes Mal mit "N'Abund" oder Tagwohl, da kann selbst Miesepetra nicht meckern :D
    • Frechsteiner 13.06.2020 14:30
      Highlight Highlight Für Abund war zu früh und sie war von der BLS
  • Jesses! 11.06.2020 21:33
    Highlight Highlight Im Wallis ist Alkoholismus also eine Kultur. Das ist bekannt. Deshalb habe ich Mühe mit den Wallisern. Natürlich ist jede(r) gesellig, der/die ein paar Gläser getrunken hat. Das ist ein offenes Geheimnis. Es liegt nicht am Dialekt. Wobei der mir auch nicht wirklich gefällt.
  • öpfeli 11.06.2020 21:29
    Highlight Highlight wenn ihr jetzt noch eine/n Bündner/in ins wein doch holt, dann bin ich glücklich 😂

    • Bartli, grad am moscht holä.. 12.06.2020 11:41
      Highlight Highlight Vorallem können bündner sagen, was sie wollen. Es tönt immer schön 😊
  • Garp 11.06.2020 20:22
    Highlight Highlight Haha, na in dem Dorf, im dem ich öfter war im Wallis, hiess die Hälfte mit Nachnamen Hischier. Da kann man schon auf Gedanken kommen 😁 .
  • Brickiiie 11.06.2020 20:02
    Highlight Highlight Endlich mal epper wa fletts Diitsch redut 🥳 fühl mich endlich öi vollkommu verträtu uf watson! Witer so Sergio. Liäbi Griäss vana andera ständigu Walliserverträtig idr Üsserschwiz 😄
    Benutzer Bild
  • P.Kiesel 11.06.2020 20:01
    Highlight Highlight Sergio, dr Wolliser Botschafter 👍
  • Mooogadelic 11.06.2020 19:34
    Highlight Highlight Schade kann man die Untertitel nicht abschalten.
    • Vintage 12.06.2020 13:53
      Highlight Highlight Man sollte gewisse Dinge nicht nur von sich aus betrachten, es gibt auch Gehörlose in unserer Gesellschaft.
  • stillerMitleser 11.06.2020 19:15
    Highlight Highlight Grüezini ist ok, Mohr nicht?
    Interessant. Wo ist die Grenze?
  • SanchoPanza 11.06.2020 17:43
    Highlight Highlight als Suchtberater und St.Galler wär ich im Wallis wohl sowas von am Arsch :-D
    • TanookiStormtrooper 11.06.2020 19:09
      Highlight Highlight Wegen Suchtberater? 🤣
    • Pedro Salami 11.06.2020 20:39
      Highlight Highlight Müsstest dich halt umschulen vom Suchtberater zum Kulturberater. 🍻🍺
    • SanchoPanza 11.06.2020 21:20
      Highlight Highlight @Tanooki: ich befürchte wegen Job & Dialekt

      @Pedro: Aye! :-) Hab dann halt keine Lohn mehr... ;-D
  • HugiHans 11.06.2020 17:34
    Highlight Highlight Sponsered by „Üsserschwyzer-Tourismus 😉 😄 🍻
  • Roger Rüebli 11.06.2020 17:32
    Highlight Highlight Wenn im Wallis alles besser ist, weshalb bleibt er dann nicht da?
    • RandomNicknameGenerator 11.06.2020 21:32
      Highlight Highlight Nun, etwas ist im Rüebli-Argau definitiv besser. Die Autobahnen.
    • Schreiberling 12.06.2020 20:26
      Highlight Highlight Wie kann man nur immer so negativ sein?
  • fools garden 11.06.2020 17:20
    Highlight Highlight Weisst Du Sergio, manche Dinge brauchen etwas länger.
    Als ich 1985 in Alaska war, fragten mich die Leute: Do you live in houses🙄
    • TanookiStormtrooper 11.06.2020 19:11
      Highlight Highlight Na gut, die Amis sind auch geistig irgendwo im 19. Jahrhundert steckengeblieben. Horten die in Alaska immer noch Waffen für den Fall, dass der König von England vorbeikommt? 😜
    • Jacob Crossfield 11.06.2020 19:34
      Highlight Highlight Und ich 1997 in Kanada: Do you play hockey in Switzerland? Spätestens seit 2018 wissen sie es.
  • Asher 11.06.2020 17:19
    Highlight Highlight Viele Walliser halten sich für etwas Besseres. Sie halten ihren Dialekt für den schönsten, sie halten sich für sympathischer als andere Schweizer. Sie behaupten, "Grüezini" sei nicht abwertend; wenn man aber so bezeichnet wird, glaubt es mir, ist es erniedrigend. Dieser Begriff baut eine Mauer auf, man wird aus ihrem Kreis ausgeschlossen. Es ist als "Üsserschwiizer" schwierig, im Oberwallis Anschluss zu finden, geschweige denn "echte Freunde" zu gewinnen. Gesellig? Ja, das sind sie aber nur mit anderen Wallisern. Das ist allerdings nur meine persönliche Erfahrung nach 8 Jahren im Oberwallis.
    • DerRaucher 11.06.2020 18:38
      Highlight Highlight Wenn es soweit geht, das man sich sogar Landesintern vom Rest abgrenzen will, läuft schon einiges schief.

      Aber noch was anderes, ich empfand den Dialekt schon immer eher als nervig anstatt cool. Salzgeber und co haben die Abneigung noch mehr aufgebaut.
    • Knety 11.06.2020 18:40
      Highlight Highlight Kann ich bestätigen. Ich wurde auch schon am Gampelfestival blöd angemacht. Ich solle gefälligst auf den Güsche gehen, dies sei ein Festival für Walliser.
    • TanookiStormtrooper 11.06.2020 19:19
      Highlight Highlight @Raucher
      Ich würde jetzt nicht von Salzgeber oder Blatter auf andere schliessen. Der Salzi kann von mir aus weiter "wallisern" nur sollte er einfach weniger Stuss von sich geben und sich teilweise weniger grell kleiden.
      Aber das mit dem abgrenzen ist jetzt nicht ein Walliser-Problem, hat so ziemlich jeder Landesteil in allen Ländern auf der Welt. 🤷‍♂️
    Weitere Antworten anzeigen
  • fools garden 11.06.2020 17:14
    Highlight Highlight ...aber hoffentlich braucht niemand "in der Schweiz" wirklich die Untertitel🤔
    • Knety 11.06.2020 19:32
      Highlight Highlight Gehörlose!
      Bei jedem Video das Selbe🤦🏻‍♂️
    • fools garden 12.06.2020 08:44
      Highlight Highlight An die Gehörlosen hab ich nicht gedacht...ich entschuldige mich hiermit.
  • Jacob Crossfield 11.06.2020 16:42
    Highlight Highlight Warum leben die meisten guten (die mit dem offenen Geist) Walliser und Walliserinnen nicht im Wallis?
    • SanchoPanza 11.06.2020 17:42
      Highlight Highlight damit du sie kennenlernen kannst ;-)
    • Jacob Crossfield 11.06.2020 18:27
      Highlight Highlight Klingt gut, aber ich glaube kaum, dass das ihre Idee war. Gaypride im Wallis abgesagt, weil die Polizei nicht für die Sicherheit der TeilnehmerInnen garantieren konnte, ein Aktivist vom WWF (!) krankenhausreif verprügelt, weil er sich gegen eine Erweiterung einer Skipiste eingesetzt hat. Wallis in Ehren, aber dort stinkt was gewaltig
    • SanchoPanza 11.06.2020 18:58
      Highlight Highlight ich weiss was du meinst, ein wenig mehr Selbstkritik könnte man vom Wallis oder dessen BewohnerInnen schon erhoffen. Aber darum gehts nicht bei diesem Weindoch Format ;-)
  • lilie 11.06.2020 16:33
    Highlight Highlight Es war einmal ein Online-Medium, das ein neues Format aufziehen wollte. Es hiess WeinDoch, aber die Zürcher wollten weder Wein noch doch, und so wäre das Format fast wieder gestorben.

    Aber dann kam ein Walliser daher und sagte: "Oh! Genau wie dehai*!".

    Und das Format war gerettet! 😅

    *Ich kann kein Walliserdüütsch, sorry. 😪
    • Abu Nid As Saasi 11.06.2020 16:46
      Highlight Highlight Einer, der Schääri und Chāās sagt, ist ein Dü-Walliser.
    • Steigeiss 11.06.2020 19:44
      Highlight Highlight „deheimu“ 😉
  • Dub_SF 11.06.2020 16:14
    Highlight Highlight Bin Heimweh VS, der bereits seit 20 Jahren inär Üssärschwiz lebt. Bei vielen spricht er mir aus dem Herzen, besonders beim Thema Geselligkeit.
    • Jesses! 11.06.2020 21:39
      Highlight Highlight Geselligkeit ist wunderbar. Schade, dass es vorwiegend nur mit Alkohol klappt.
  • Matrixx 11.06.2020 15:58
    Highlight Highlight Ich war als Kind häufig im Wallis in den Sommerferien, weil wir kein Geld hatten für ins Ausland und mein Gotti im Wallis wohnt, wir also eine günstige Unterkunft hatten.
    Ich war immer gern dort und finde den Dialekt wie auch die Landschaft immernoch wunderschön! Mit Abstand meine schönsten Erinnerungen aus meiner Kindheit.
    • Lichtblau550 11.06.2020 18:48
      Highlight Highlight Ich habe ganz ähnliche Kindheits-Erinnerungen an Sommerferien in einem kleinen Städtchen am See in der Westschweiz. Von morgens bis abends draussen, selbst bei Regen im Wasser, nahe Berge, gutes Essen und eben: viel „Geselligkeit“. Malle und Co. haben wir keine Minute vermisst.
    • Jesses! 11.06.2020 21:40
      Highlight Highlight Bitte verwechselt „Geselligkeit“ nicht immer mit übermässigem Alkoholkonsum.
  • chraebu 11.06.2020 15:51
    Highlight Highlight Die meisten mühsamen Sachen die er anspricht bringt mich zu meinem persönlichen "Wein Doch" Thema: Huärä Kantönligeist.

    Wieso müssen wir in der Schweiz so krass auf den anderen Kantonen rumhacken resp. unseren eigenen so krass abfeiern.

    Inzucht Walliser Kommentare sind genau so langweilig wie die langsamen Berner und die arroganten Zürcher oder die weissen Socken, etc.

    • lilie 11.06.2020 16:39
      Highlight Highlight @chraebi: Kantönligeischt kommt eben von dem, was Sergio: Es gibt eben in jedem Kanton/in jeder Region bestimmte Gepflogenheiten und Gebräuche, welche die jeweilige Region von anderen abhebt und zu etwas Besonderem macht.

      Und warum soll man nicht stolz darauf sein?

      Was aber natürlich unnötig ist, ist, andere Gegenden abzuwerten. Ein bisschen Spass und gegenseitiges Aufziehen schon, aber es sollte halt im freundlichen Rahmen bleiben.

      Dann würde es uns sicher auch leichter fallen, Kulturen von ausserhalb der Schweiz willkommen zu heissen.
    • 's all good, man! 11.06.2020 17:08
      Highlight Highlight Schon so, @lilie, ein bisschen aufziehen und blöde Sprüche gehen immer, das gehört dazu und stört glaubs auch keinen.

      Was halt einfach wirklich anödet, sind die immer gleichen Sprüche, die man seit Jahrzehnten bringt und irgendwann halt echt nicht mehr lustig sind. AG = weisse Socken, SG = Erdbeertörtli, BE = äuuuwäää, VS = wie Sergio so schön beschreibt, etc. Das ist so typisch schweizerischer Konformistenhumor, da schläft mir sofort das Gesicht ein.
    • lilie 11.06.2020 20:04
      Highlight Highlight @sagm: Ach, das ist wie die immer gleichen Sprüche, wenn man seinen Beruf nennt oder ein bestimmtes Hobby oder so. Was willst du dagegen machen? Am Schluss kommts doch drauf an, ob der Mensch das im Schwerz oder im Ernst meint. 💁‍♀️
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bearwithme 11.06.2020 15:49
    Highlight Highlight Als Walliserin kann ich nur Danke sagen dafür wie super sympathisch er das erklärt hat 😁
  • Super8 11.06.2020 15:41
    Highlight Highlight Hauptsache Tattoos und Schnauz damit er unter die anderen Zürcher Hipster passt.
  • Miss Anthropocene 11.06.2020 15:29
    Highlight Highlight Walliser Dialekt ist definitiv eine der schönen schweizer Dialekte!

    Wenn alle Walliser so aussehen und sprechen wie er, dann zieh ich dort hin.
  • insert_brain_here 11.06.2020 15:06
    Highlight Highlight Ich find den Walliserdialekt auch wunderschön, nur mit dem verstehen haperts. Nach drei Gläser Weisswein wirds erfahrungsgemäss besser....oder spielt keine Rolle mehr...egal :D
  • 's all good, man! 11.06.2020 15:06
    Highlight Highlight Sergio, du hast dir aber auch schön Mühe gegeben, dich in Zürich bestens zu integrieren mit deinem beneidenswert schönen Schnauzer und dem Panel-Chäppi. 😄
    • Sergio Minnig 11.06.2020 15:22
      Highlight Highlight Danke, aber auch Walliser tragen Schnauz und Panel-Chäppis 😉 Ersteren trage ich schon seit Jahren (bevor es nach Zürich ging). 😁
    • 's all good, man! 11.06.2020 15:31
      Highlight Highlight Ach so! Habt ihr denn auch schon Farbfernsehen dort?

      Und ich darf übrigens dumme Sprüche klopfen zu Schnauzer und Panel-Chäppi, laufe ich doch auch in etwa so rum. 😉
    • stillerMitleser 11.06.2020 19:15
      Highlight Highlight Das was in Zürich so rumläuft sind fast ausnahmslos zugezogene. Offenbar nicht nur aus TG, AG oder SG sondern auch VS.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Butch Cassidy & Sundance Kid 11.06.2020 14:59
    Highlight Highlight Wieso zur Hölle kriegt er Untertitel????

    Wie er so schön sagt.. Wenn ihr ihn nicht versteht, hat es nichts mit ihm zu tun sondern mit euch *g*
    • Schreiberling 11.06.2020 15:40
      Highlight Highlight Damit auch gehörlose Menschen wissen, was er sagt.
    • Filzstift 11.06.2020 16:03
      Highlight Highlight Ja genau, das hat nichts mit ihm, sondern mit uns, hier mir, zu tun. Bin nämlich gehörlos :-P.
  • TanookiStormtrooper 11.06.2020 14:50
    Highlight Highlight Na zum Glück hatte es Untertitel (Sorry). 🤣
    Zwei Anmerkungen noch:
    1. Zürich ist KEINE Grossstadt!
    2. Es gibt da offensichtlich ziemlich viele Id**ten, die glauben ihr Dialekt würde schön tönen. Tut er nicht, fragt den Rest der Schweiz. Wir machen nur nicht pausenlos Witze über den blöden Zürcherdialekt, weil wir so etwas wie Anstand gelernt haben. 🤷‍♂️
    • bokl 11.06.2020 15:01
      Highlight Highlight Doch. Im Kanton ZH gibt es mit Winterthur sogar noch eine zweite Grossstadt.

      "Grossstädte sind nach einer Begriffsbestimmung der Internationalen Statistikkonferenz von 1887 alle Städte mit mindestens 100.000 Einwohnern."

      < 5000 EW = Landstadt
      < 20000 EW = Kleinstadt
      < 100000 EW = Mittelstadt
    • TanookiStormtrooper 11.06.2020 15:06
      Highlight Highlight Zürich ist ein Zusammenschluss von Dörfern, die irgendwann mal zusammengewachsen sind. Das Flair einer Grossstadt werden sie nie haben, auch wenn sie es noch so oft herbeireden und lächerliche Vergleiche mit New York aufbieten.
    • insert_brain_here 11.06.2020 15:23
      Highlight Highlight @TanookiStormtrooper: Das stimmt so nicht ganz. Zürich hat sich aus einem römischen Kastell zu einer Stadt entwickelt und später wurden angrenzende Dörfer eingemeindet - so wie bei New York auch :D
      (also das eingemeinden anderer Ortschaften, nicht das römische Kastell)
    Weitere Antworten anzeigen
  • bokl 11.06.2020 14:48
    Highlight Highlight Das mit dem Salat haben auch die Simpsons erkannt...
    Play Icon
  • Erklärbart. 11.06.2020 14:45
    Highlight Highlight Musste es gleich zweimal schauen. Sein Dialekt ist einfach super.
    • Janis Joplin 13.06.2020 13:02
      Highlight Highlight Gäll. Kein Dialekt ist sexier (find iiich)...ich wünscht, ich könnt ihn sprechen.

40 lustige und absurde Dinge, die Leute im Brocki gefunden haben

Wer nichts von dem ganzen Mainstream-Zeug hält, findet rare Einzelstücke am besten im Brocki. Vielleicht sind sie nicht immer hübsch, aber bestimmt aussergewöhnlich ...

Was war euer Favorit, was fandet ihr so trashy, dass es schon wieder geil ist? Oder noch besser: Zeigt uns in den Kommentaren, welche einzigartigen Fundstücke bei euch zuhause rumstehen!

(smi)

Artikel lesen
Link zum Artikel