DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Video: watson/leb

Als gäbe es kein Coronavirus: So ausgelassen feierten US-Promis Silvester



Obwohl an den meisten Orten auf der Welt wegen der Corona-Pandemie strikte Massnahmen an Silvester galten, gab es einige Ausnahmen. Vor allem in Miami Beach in Florida war die Stimmung ausgelassen – hunderte Menschen feierten auf den Strassen, als gäbe es kein Coronavirus.

Auch Rapper wie Tyga und Diddy feierten die Nächte durch. Dabei veranstaltete Tyga eine riesige Silverster-Sause und Diddy schmiss eine Geburtstagsparty für seinen 17-jährigen Sohn, wie auf zahlreichen Videos zu sehen ist.

Nicht nur verschiedenste US-amerikanische Rapper schienen sich nicht um Corona zu kümmern, auch Donald Trump Junior und Trumps Anwalt Giuliano tanzten zur Musik des Rappers Vanilla Ice in Palm Beach, Florida.

(leb)

So viel verdient die bestbezahlteste Schauspielerin der Welt

Video: srf/Roberto Krone

Diese Situationen kennen wir alle, seit Maskenpflicht herrscht

Video: watson/Knackeboul, Madeleine Sigrist, Emily Engkent

Diese Animation zeigt die Ansteckungsgefahr durch Gesichtsvisiere

Video: watson

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese Persönlichkeiten haben uns 2020 verlassen

1 / 103
Diese Persönlichkeiten haben uns 2020 verlassen
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Sie imitieren die grossen Stars – diese Tiere haben zu oft Fussball geschaut

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Keine Patente mehr für Covid-Impfstoffe: Was das Einlenken der USA bedeutet – in 5 Punkten

Nun ist der grösste Dominostein gefallen: Die USA unterstützt den Vorstoss von Indien und Südafrika in der WTO, die Patente für Covid-19-Impfstoffe vorübergehend auszusetzen. Potenziell ein riesiger Schritt in der globalen Pandemiebekämpfung.

Ein halbes Jahr ist es her, seitdem Indien und Südafrika gemeinsam einen Vorstoss bei der Welthandelsorganisation WTO einreichten, der zum Ziel hatte, die Patente für Corona-Impfstoffe auszuhebeln.

Mehr als 100 Mitgliedsländer stimmten dem Unterfangen zu. Wichtige Herkunftsländer der Pharmaindustrie wie auch die USA blockierten das Vorhaben aber bislang.

Doch mit der neuen amerikanischen Regierung unter Joe Biden scheint sich das Blatt gewendet zu haben: Am Mittwoch erklärte die …

Artikel lesen
Link zum Artikel