Wetter
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Gewitter in Norditalien

Schwere Unwetter in Genua fordern ein Todesopfer

Die norditalienische Stadt Genua ist am Donnerstagabend von schweren Unwettern heimgesucht worden. Der Fluss Bisagno trat nach heftigen Gewittern über die Ufer und überschwemmte einen Teil des Viertels Brignole unweit des Bahnhofs. Ein Todesopfer wurde gemeldet.

Bei dem Toten handelt es sich um einen 57-jährigen Mann, der unweit eines Tunnels vom Wasser mitgerissen wurde. Wassermassen überschwemmten die Strassen und rissen Autos mit sich. Autofahrer, die wegen der überschwemmten Strassen in ihren Fahrzeugen stecken blieben, wurden von der Feuerwehr in Sicherheit gebracht.

Viele mussten Wohnung verlassen

Viele Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen, weil Wasser ins Erdgeschoss eingedrungen war. In Teilen der Stadt wurden Stromausfälle gemeldet. Am Freitag bleiben die Schulen in Genua geschlossen. Die Gemeinde appellierte an die Bürger, auf das Auto zu verzichten. (sda/apa/meg)



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Mehr als 320 Tote bei Überschwemmungen in Südindien

Bei den anhaltenden Überschwemmungen im südindischen Bundesstaat Kerala sind neuen Angaben zufolge 324 Menschen ums Leben gekommen. «Kerala erlebt die schlimmste Flut seit hundert Jahren», erklärte der Regierungschef des Bundesstaates, Pinarayi Vijayan, am Freitag.

Wenige Stunden zuvor hatten die Behörden von mindestens 164 Toten gesprochen. Die Überschwemmungen halten bereits seit zehn Tagen an.

Der wegen seiner Traumstrände und malerischen Teeplantagen bei Touristen beliebte Bundesstaat leidet …

Artikel lesen
Link zum Artikel