Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Lufthansa gibt Angebot für Teile von Alitalia ab



Nach Air Berlin will die Lufthansa nun auch Teile der insolventen Alitalia erwerben. Lufthansa habe ein Angebot für Teile des weltweiten Netzverkehrs und für Direktverbindungen in Europa abgegeben.

Das Konzept sehe eine neu aufgestellte Alitalia «NewAlitalia» mit nachhaltigen wirtschaftlichen Perspektiven vor, teilte Deutschlands grösste Fluggesellschaft am Montag in Frankfurt mit. Über die Details sei mit den Sonderverwaltern von Alitalia Stillschweigen vereinbart worden.

Nach einem Bericht des «Corriere della Sera» will Lufthansa 500 Millionen Euro bieten. Der Plan enthalte zudem den Abbau von rund 6000 Arbeitsplätzen sowie die Streichung von Kurz- und Mittelstreckenflügen, schrieb das italienische Blatt unter Berufung auf mehrere mit der Situation vertraute Personen.

Lufthansa-Chef Carsten Spohr hatte nach der angekündigten Übernahme von grossen Teilen der insolventen Air Berlin vergangene Woche Interesse an einer «neu aufgestellten Alitalia» bekundet, nicht aber an dem Unternehmen im derzeitigen Zustand. Als Ganzes gilt die Fluggesellschaft als unsanierbar. (sda/dpa)

32 Bilder der allerbesten Stewardessen-Uniformen EVER (ever, ever ...)

Schlange an Bord

Video: watson

Filme, Autos, Flugzeuge – alles in Quiz-Form!

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film – die Tricky-Ausgabe!

Link zum Artikel

Auf Deutsch sind sie die «Satansweiber von Tittfield». Doch der Original-Filmtitel lautet ...?

Link zum Artikel

Wenn du bei diesem krassen Filmquiz nur schon die Hälfte schaffst, bist du richtig gut imfall

Link zum Artikel

Planespotter aufgepasst! Diesmal wird es so richtig schwierig, ihr Klugsch...

Link zum Artikel

Wir zeigen dir das Auto, du sagst uns den Film!

Link zum Artikel

Bist du Han Solo, Luke Skywalker – oder etwa doch Jar Jar Binks?

Link zum Artikel

Planespotter aufgepasst! Wie gut kennt ihr diese Riesen-Flieger?

Link zum Artikel

Diesmal etwas schwieriger: Hier kommt das allseits beliebte watson-Filmauto-Quiz, Teil II!

Link zum Artikel

Kuriose Wirtschaft: Spiel das Quiz mit 10 unnützen Fakten und staune

präsentiert vonMarkenlogo
Link zum Artikel

Wer kennt sich mit Drinks aus? Hier haben wir ein Quiz dazu

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

3
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
3Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • LubiM 16.10.2017 18:45
    Highlight Highlight Hallo Swissair 2.0
    Da werden die gleichen Fehler gemacht wie vor bald 20 Jahren.
    Alitalia hat in ihrem Leben noch nie Gewinn gemacht, Air Berlin ist auch nicht gerade ein Goldstück... hoffen wir es mal nicht das es gleich enden wird
    • bokl 16.10.2017 21:52
      Highlight Highlight "Alitalia hat in ihrem Leben noch nie Gewinn gemacht"

      Fast wie Tesla. Wo bleibt der Alitalia-Hype???
    • Juliet Bravo 16.10.2017 22:49
      Highlight Highlight Bei AirBerlin übernimmt die Lufthansa aber eben nicht den ganzen Laden sondern nur Flugzeuge und Strecken, die passen. Bei Alitalia wird das wohl ähnlich sein.

Die Corona-Krise sorgt für einen «bitteren Sommer» für Europas Rechtspopulisten

Weniger EU, weniger Migration - vor der Pandemie handelten Europas rechtspopulistische Parteien mehr oder weniger nach dem gleichen Muster. In der Corona-Krise ist das anders. Strenge Grenzkontrollen als probates Mittel zur Eindämmung der Pandemie halten sie aber alle für richtig.

Während sich rechte Parteien in den von Covid-19 stark betroffenen Staaten bisher eher darauf beschränken, das Krisenmanagement der Regierung zu kritisieren, solidarisiert sich ein Teil der Rechtspopulisten in …

Artikel lesen
Link zum Artikel