DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Millionen nach dem Tod

Welcher tote Star verdient am meisten? 



Sterben ist kein Grund, kein Geld mehr zu verdienen – zumindest nicht für die ganz Grossen. Den jüngsten Coup landeten vergangene Woche die Marketing-Agenten der Familie Bob Marleys: Sie lancierten die Cannabis-Marke «Marley Natural».

Auch andere prominente Verstorbene sind bei ihren Erben und Lizenzhaltern in guten Händen: Audrey Hepburn wirbt für Galaxy Chocolate, Marilyn Monroe ist für immer mit «Chanel No. 5» verbunden und Steve McQueen preist Porsche an.

Auch der Nostalgie-Trend verhilft den toten Stars zur Unsterblichkeit: Mit Bildern von Albert Einstein auf Postern und T-Shirts lassen sich heute noch jährlich zehn Millionen Franken verdienen. 

«Das ist ein riesen Geschäft», sagt Kelvin Gardner, Chef der Lizenzagentur LIMA gegenüber dem Guardian. «In den USA gibt es ganze Agenturen, die nur mit der Promotion von verstorbenen Prominenten gross geworden sind, und sie haben damit richtig gute Geschäfte gemacht.»

Und hier die Rangliste der Topverdiener im Jenseits: 

Welcher tote Star verdient am meisten?

1 / 13
Welcher tote Star verdient am meisten?
quelle: ap columbia pictures / h/ st
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

(rar)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

völlig meschugge

Panzer-Bremstest mit 23 Schlipsträgern

Dass ein Bremstest bei einem deutschen Leopard-2-Panzer durchgeführt wird, ist wohl normal. Dass die rote Linie dabei aber von 23 Menschen gebildet wird, macht einen dann doch platt. Selbst im Forum des Tank Net wird mit Kopfschütteln reagiert. 

User DKTanker schrieb:

 «Ich weiss nicht, wer die grösseren Idioten sind. Die Personen, die sich das ausgedacht haben, die Idioten auf der Strasse, der idiotische Fahrer, weil er mitmacht, oder der Idiot, der ihm das befohlen hat.»

(phi)

Artikel lesen
Link zum Artikel