Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Eine 30 Jahre alte Zeichnung zwingt die Apple Smartwatch in die Knie: Das Wort «Apple» mit Logo ist in der Schweiz geschützt



smartwatch apple

So sieht die geschützte Marke aus. Bild: swissreg

Weil im Uhrengeschäft ein Akteur das Wort «Apple» mit Logo bereits hat markenrechtlich schützen lassen, wird die Smartwatch von Apple frühestens Ende Jahr erscheinen. Das meldet Reuters. Da der bestehende Markenschutz am 5. Dezember auslaufen wird, könnte Apple dann den Verkauf starten. Das Markenrecht gehört hierzulande William Longe, dem Besitzer der Uhrenmarke Leonard. Er besitzt den Markennamen seit 1986. In den übrigen Ländern soll der Verkauf am 24. April starten. 

Swatch kündigte im Februar indessen die eigene Smartwatch Swatch Touch Zero One an. Diese Sportuhr mit berührungsempfindlichem Bildschirm bietet einen Fitness-Tracker, der speziell auf Volleyballer ausgerichtet ist. Ein weiterer Vorteil sei auch hier die lange Akkulaufzeit, hiess es. (lhr)

swissreg apple

Bild: screenshot swissreg

Alle Smartwatches auf einen Blick

Abonniere unseren Newsletter

Abonniere unseren Newsletter

23
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
23Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • swissda 05.04.2015 00:44
    Highlight Highlight Für einmal schwach recherchiert von Watson. Der Eintrag alleine hindert Apple nicht daran, die Uhr hierzulande zu veröffentlichen.
    0 0 Melden
  • Der Tom 04.04.2015 22:45
    Highlight Highlight Kommt jetzt auch nicht mehr drauf an. Wir Schweizer dürfen auch kein HBO Now haben und Netflix darf nicht alles und die ZDF Mediathek darf man von hier aus auch nur teilweise abspielen. Wir müssen auch für Pampers und Nivea 3 mal mehr bezahlen als in Deutschland. Dann kaufen wir die Uhr halt in Schland oder warten bis Januar.
    5 1 Melden
  • Jonasn 04.04.2015 22:37
    Highlight Highlight Was dem Schweizer Handel da durch die Lappen gehen würde... Die Apple Jünger gehen sicher im Ausland kaufen. Grob geschätzte 70-80'000 Apple Uhren mit einem Durchschnittspreis von wohl grob 600 CHF bedeuten 42 Mio weniger Umsatz im Schweizer Handel... Aber Hauptsache gegen Apple motzen
    6 2 Melden
  • Der Tom 04.04.2015 18:46
    Highlight Highlight Gute Idee ! Ich schicke mal paar Zeichnungen meiner Kinder ein. Vielleicht lohnt sich das später mal.
    26 0 Melden
  • Dubio 04.04.2015 18:10
    Highlight Highlight Ein bisschen Recherche bspw auf der Homepage des Schweizerischen Instituts für Geistiges Eigentum IGE wäre wohl angebracht. Eine Marke kann beliebig lange registriert bleiben, solange man sie auch gebraucht. Also ist das mit dem Auslaufen per 5.12. ziemlicher nonsense.
    24 1 Melden
    • flyingdutch18 04.04.2015 19:01
      Highlight Highlight Richtig. Entscheidend ist neben der Eintragung im Markenregister der Gebrauch der Marke. Den Nachweis des Gebrauchs wird der Inhaber bei so einem - sorry - bescheuerten Logo wohl kaum erbringen.
      10 2 Melden
    • MM 04.04.2015 19:03
      Highlight Highlight Da ist sicher schon Geld geflossen, damit das im Dezember ausläuft ;-)
      12 1 Melden
    • zettie94 04.04.2015 22:42
      Highlight Highlight Interessant wäre es zu sehen was passiert, wenn Leonard vor dem 5.12. eine eigene Apple Watch auf den Markt bringt :-) .
      Besser als die Uhr von Apple wäre sie auf jeden Fall, schon nur wegen dem Made in Switzerland.
      6 8 Melden
  • Der Tom 04.04.2015 17:23
    Highlight Highlight Etwas spät aber dennoch ein gelungener Aprilscherz
    10 8 Melden
  • JJ17 04.04.2015 15:41
    Highlight Highlight Ich frage mich wieso die Apple Watch höchstens 18h läuft aber meine Sony Smartwarch 2 locker 3-4 Tage durchhält!?
    28 12 Melden
    • JJ17 04.04.2015 16:14
      Highlight Highlight @Grufti: Ja, ich habe meine für 104 CHF gekauft!
      10 3 Melden
    • PewPewPew 04.04.2015 16:29
      Highlight Highlight Will hier weder Apple noch Sony bashen, aber Fakt ist, dass die Apple-Uhr mehr Features hat als die von Sony. Unter anderem Dinge wie Heart Rate Monitor und NFC, die ständig an der Batterie saugen.

      Wer solche Features will muss nunmal Einbussen in Sachen Akkulaufzeit in Kauf nehmen.

      Vergleich & Quelle: http://smartwatches.specout.com/compare/10-12/Sony-SmartWatch-2-SW2-vs-Apple-Watch-38mm
      22 3 Melden
    • JJ17 04.04.2015 16:39
      Highlight Highlight @PewPewPew Also meine Sony Smartwatch 2 lässt sich zumindest auch mit NFC verbinden...
      Oder verstehe ich das etwas falsch?
      7 7 Melden
    Weitere Antworten anzeigen
  • pasc 04.04.2015 15:39
    Highlight Highlight Ich bin einfach froh dass ich über solch bahnbrechende Neuigkeiten per Push-Benachrichtigung informiert werde!
    74 7 Melden
  • ast1 04.04.2015 15:38
    Highlight Highlight Also, wie lief das nochmal? watson holt sich einen Artikel von Reuters, der sich auf einen Artikel von RTS bezieht, der sich auf ein Dokument aus einem Artikel von Business Montres & Joaillerie bezieht?

    Ich glaube nichts von dem, bis Apple ein Statement dazu verfasst. Und ich denke nicht, dass es Apple interessieren wird, ob die Marke in der Schweiz schon registriert wurde. Sie haben eine höhere Gewichtung.
    15 42 Melden
    • Miikee 04.04.2015 17:08
      Highlight Highlight Was bist du denn für einer...? Nichtsdestotrotz registriert ist registriert, da könnt ihr Apple-jünger und Apple selbst noch so herumstämpfeln.
      27 8 Melden
    • stefanemch 04.04.2015 17:40
      Highlight Highlight Und du bist wahrscheinlich so ein Apple Hasser! Apple soll die Apple Watch trotzdem in die Schweiz bringen. Auch wenns nachher zum Rechtsstreit kommt, Apple kann sich die besten Anwälte der Welt leisten und die kleine Genfer Firma in die Knie zwingen. So einfach!
      7 35 Melden
    • Androider 04.04.2015 17:58
      Highlight Highlight @stefanemch: Was bist du denn für einer? :'D Denkst, dass teure Anwälte unser Recht biegen können? Ahahaha made my day xD
      28 7 Melden
    Weitere Antworten anzeigen

50 Franken für alle Schweizer Haushalte: Es gibt Billag-Geld zurück!

Die Konsumenten dürfen auf eine Rückerstattung der zu Unrecht erhobenen Billag-Mehrwertsteuer hoffen. Gemäss Bundesgericht besteht zwar keine generelle Rückerstattungspflicht. Das UVEK will nun aber ein Gesetz für eine Pauschale an alle Haushalte schaffen.

Die Rückzahlung der Mehrwertsteuer an alle Haushalte soll in Form einer pauschalen Gutschrift auf der zukünftigen Rechnung der Erhebungsstelle der Radio- und Fernsehempfangsgebühr erfolgen. Dies hat das Departement für Umwelt, Verkehr, …

Artikel lesen
Link to Article