Wirtschaft
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Grimes, left, and Elon Musk attend The Metropolitan Museum of Art's Costume Institute benefit gala celebrating the opening of the Heavenly Bodies: Fashion and the Catholic Imagination exhibition on Monday, May 7, 2018, in New York. (Photo by Charles Sykes/Invision/AP)

Konnte seine ehrgeizigen Ziele nicht ganz erreichen: Tech-Messias Elon Musk. Bild: Evan Vucci/AP/KEYSTONE

Rückschlag für Elon Musk: Tesla verfehlt Absatzziele



Der Elektroautobauer Tesla hat seine ambitionierten Absatzziele im vergangenen Jahr nicht erreicht. Insgesamt seien rund 76'230 anstatt wie geplant 80'000 Wagen ausgeliefert worden, teilte das Unternehmen des schillernden Tech-Milliardärs Elon Musk am Dienstag mit.

Die Mitteilung erfolgte nach Börsenschluss. Danach sank der Absatz im Schlussquartal verglichen mit dem Vorquartal von 24'500 auf etwa 22'200 Fahrzeuge. Die Umstellung auf eine neue Fahrassistenz-Hardware habe die Produktion zwischenzeitlich gebremst, begründete Tesla.

Für Musk und seine ehrgeizigen Pläne bedeuten die Zahlen einen Rückschlag. Die Tesla-Aktie fiel nachbörslich um 1,7 Prozent.

Der berühmte Tech-Unternehmer hat das Ziel ausgegeben, die Produktion bis 2018 auf 500'000 und bis 2020 auf eine Million Fahrzeuge pro Jahr hochfahren. 2016 fertigte das Unternehmen 83'922 Wagen, das ist ein Plus von 64 Prozent verglichen mit dem Vorjahr.

Das Kundeninteresse nach Teslas Elektroautos reisst indes nicht ab. Im letzten Quartal sei die Nachfrage besonders hoch gewesen, so die Firma. Die Bestellungen für die Luxus-Limousine «Model S» und den SUV «Model X» seien verglichen mit dem Vorjahreswert um 52 Prozent gestiegen. Gegenüber dem Vorquartal betrage das Plus 24 Prozent. (sda/dpa)

Wie Elon Musk mit Tesla durchstartete

Das könnte dich auch interessieren:

CVP fährt grosse Negativ-Kampagne gegen andere Parteien – die Reaktionen sind heftig

Link zum Artikel

Wo du in dieser Saison Champions League und Europa League sehen kannst

Link zum Artikel

Migros Aare baut rund 300 Arbeitsplätze ab

Link zum Artikel

Eine Untergrund-Industrie plündert Banking-Apps wie Revolut – so gehen die Betrüger vor

Link zum Artikel

YB droht Bickel mit Gericht, nachdem er als Sportchef 40 Mio. verlochte

Link zum Artikel

Warum wir bald wieder über den Schweizer Pass reden werden

Link zum Artikel

«Ich hatte Sex mit dem Ex meiner besten Freundin…»

Link zum Artikel

Die amerikanische Agentin, die Frankreichs Résistance aufbaute

Link zum Artikel

Matheproblem um die Zahl 42 geknackt

Link zum Artikel

Wie gut kennst du dich in der Schweiz aus? Diese 11 Rätsel zeigen es dir

Link zum Artikel

«In der Schweiz gibt es zu viel Old Money und zu wenig Smart Money»

Link zum Artikel

So schneiden die Politiker im Franz-Test ab – wärst du besser?

Link zum Artikel

Röstigraben im Bundeshaus: «Sobald ich auf Deutsch wechsle, sinkt der Lärm um 10 Dezibel»

Link zum Artikel

So erklärt das OK der Hockey-WM in der Schweiz die Ähnlichkeit zum Tim-Hortons-Spot

Link zum Artikel

Die Geschichte von «Ausbrecherkönig» Walter Stürm und seinem traurigen Ende

Link zum Artikel

«Informiert euch!»: Greta liest den Amerikanern bei Trevor Noah die Leviten

Link zum Artikel

Keine Angst vor Freitag, dem 13.! Diese 13 Menschen haben bereits alles Pech aufgebraucht

Link zum Artikel

Der Kampf einer indonesischen Insel gegen den Plastik

Link zum Artikel

«Ich bin … wie soll ich es sagen … so ein bisschen ein Arschloch-Spieler»

Link zum Artikel

Alles, was du über die neuen iPhones und den «Netflix-Killer» von Apple wissen musst

Link zum Artikel

15 Bilder, die zeigen, wie wunderschön und gleichzeitig brutal die Natur ist

Link zum Artikel

Shaqiri? Xhaka? Von wegen! Zwei Torhüter sind die besten Schweizer bei «FIFA 20»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

6
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
6Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Peter Rohr 14.01.2017 23:01
    Highlight Highlight Bei genauerer Betrachtung macht die Marke Tesla einen zwiespältigen Eindruck. Pseudo - Design und kein stimmiges Profil. Der deutschsprachige Web-Auftritt ist sprachlich unterirdisch und von der Grafik will ich erst gar nicht sprechen.
  • just sayin' 04.01.2017 05:31
    Highlight Highlight ob ein absatzziel wegen fehlendem käuferinteresse, oder lieferschwierigkeiten nicht erreicht wird, ist ein riesen unterschied.

    titel, wie der dieses artikels, sind mitschuldig an unnötigen berg- und talfahrten an der börse.

    #everythingforaclick
    • walsi 04.01.2017 06:01
      Highlight Highlight Das sind die Gleichen die sich darüber aufregen, dass der Aktienkurs von Boeing nach einem Tweet von Trump absackt und ihm vorwerfen, dass sein unverantwortlich. Sie tweeten zwar nicht haben aber mit ihrem reisserischen Titel den gleichen Effekt. Da sie ja aber "seriöse" Journalisten sind dürfen die das.
    • auslandbasler 04.01.2017 07:13
      Highlight Highlight Das Problem ist, dass es Tesla schon oft verkackt hat. Aber um die Bewertung der Aktie zu rechtfertigen müssen sie die Produktion massiv ausbauen und das bei gleichbleibender Qualität. Beides konnten sie bisher nicht beweisen.
      Ich finde Tesla und Musk super, aber sie müssen jetzt aufpassen, die Konkurrenz holt auf und hat mehr Erfahrungen in der Produktion von Autos.
    • auslandbasler 04.01.2017 09:06
      Highlight Highlight Hoppla, genau, deswegen meine ich, sie hätten beides nicht bewiesen. Nissan hat da in meinen Augen mit dem Leaf die Nase vorn.
    Weitere Antworten anzeigen

Das Model 3 schlägt in der Schweiz voll ein – doch das taugt der «günstige» Tesla wirklich

Das von Tesla-Fans sehnlichst erwartete Model 3 ist Ende Februar in der Schweiz eingetroffen. Wir haben den Mittelklasse-Stromer im Alltag getestet.

Lange mussten sich die ersten Vorbesteller gedulden. Doch nun liefert Tesla auf Hochtouren. Im März schaffte es das Model 3 sogar zum meistverkauften Auto der Schweiz: 1083 Stück wurden ausgeliefert, gut 200 mehr als vom üblichen Spitzenreiter, dem Škoda Octavia. Natürlich konnte Tesla auch davon profitieren, dass man über zwei Jahre hinweg Bestellungen sammeln und nun ausliefern konnte. Doch das Signal ist eindeutig: Das Model 3 verleiht nicht nur Tesla Schwung, sondern auch der …

Artikel lesen
Link zum Artikel