Wissen
Food

Tödliche Dosis: Diese Lebensmittel können dich umbringen

So viel tötet dich: 15 Gramm Muskatnuss und andere Lebensmittel-Dosen, bei denen du ins Gras beisst (inkl. Drogen-Bonus)

Bereits 60 Milligramm Heroin töten einen nichttoleranten Menschen. Doch wie sieht das bei alltäglichen Lebensmitteln wie Wasser oder Schokolade aus? Wir haben nachgerechnet.
03.09.2015, 14:0515.05.2020, 16:11
Mehr «Wissen»

Die folgenden Berechnungen sind basierend auf einem Körpergewicht von rund 70 Kilogramm gemacht und bei einer Einnahme innert kürzester Zeit. Selbstverständlich variiert die letale Dosis von Mensch zu Mensch.

Lass dir helfen!
Du glaubst, du kannst eine persönliche Krise nicht selbst bewältigen? Das musst du auch nicht. Lass dir helfen.
In der Schweiz gibt es zahlreiche Stellen, die rund um die Uhr für Menschen in suizidalen und depressiven Krisen da sind – vertraulich und kostenlos.

Die Dargebotene Hand: Tel 143, www.143.ch
Beratung + Hilfe 147 für Jugendliche: Tel 147, www.147.ch
Reden kann retten: www.reden-kann-retten.ch

1. Wasser

letale dosis shutterstock lebensmittel marihuana kokain joint
bild: watson / shutterstock

So gesund und lebensnotwendig Wasser auch sein mag, bei sieben Litern beisst du ins Gras – das entspricht 21 Gläsern à drei Dezilitern.

2. Kaffee

letale dosis shutterstock lebensmittel marihuana kokain joint
Bild: watson / shutterstock

Wenn dir Wasser zu fad ist, bringen dich auch 70 Tassen beziehungsweise 16,5 Liter Kaffee zur Strecke. Dann hättest du die tödliche Dosis Koffein intus. Schade nur, dass du vorher schon der enormen Flüssigkeitszufuhr erliegst. Denk dran, wenn du das nächste Mal müde bist am Morgen!

3. Alkohol

letale dosis shutterstock lebensmittel marihuana kokain joint
Bild: watson / shutterstock

Okay, 70 Tassen Kaffee sind ziemlich unrealistisch. Dann nimmst du doch lieber Schnaps, zum Beispiel Tequila. Denn bereits ab 4 Promille kannst du den Holztrainer anziehen. 18 Shots, also 0.75 Liter 40-prozentigen Alkohols – und aus die Maus!

4. Salz

letale dosis shutterstock lebensmittel marihuana kokain joint
bild: watson / shutterstock

Wenn du schon nach dem ersten Gläschen Tequilla erbrechen musst, kannst du auf das Salz zurückgreifen, das beim mexikanischen Schnaps ja dabei sein sollte. Nach ungefähr 150 Gramm, also 10 Esslöffeln, gibst du eben denselbigen ab.

5. Grüne Bohnen

letale dosis shutterstock lebensmittel marihuana kokain joint
Bild: watson / shutterstock

Über die tödliche Dosis von rohen grünen Bohnen findet man unterschiedliche Angaben. Die Gesundheits-Direktion des Kantons Zürich warnt: «Im Extremfall können bereits wenige rohe Bohnensamen ernsthafte Beschwerden auslösen.»

6. Muskatnuss

letale dosis shutterstock lebensmittel marihuana kokain joint
Bild: watson / shutterstock

Auch ziemlich schnell tödlich ist die Muskatnuss. 20 Gramm des kleinen braunen Samens rufen bereits schwere Vergiftungen und Delirien hervor, weniger davon kann eine berauschende Wirkung haben.

7. Bittermandeln

letale dosis shutterstock lebensmittel marihuana kokain joint
Bild: watson / shutterstock

50-60 Stück Bittermandeln essen und warten bis der Verdauungsprozess beginnt – während diesem entsteht nämlich giftige Blausäure und du kannst die Karotten künftig von unten essen.

8. Schokolade

letale dosis shutterstock lebensmittel marihuana kokain joint
Bild: watson / shutterstock

Rund sieben Kilogramm Milchschokolade musst du verdrücken, bis du einer Schokoladenvergiftung (auch bekannt als Theobrominvergiftung) erliegst. Apropos, bei Hunden geht's viel schneller.

Drogen-Bonus 1: Kokain

letale dosis shutterstock lebensmittel marihuana kokain joint
Bild: watson / shutterstock

Nach rund 1,5 Gramm Kokain wird aus dem «mega geilen Siech» ein «mega toter Siech», ausgehend von Grips à einem Gramm und einem nicht so hohen Reinheitsgehalt, töten einem also knapp zwei der kleinen Tütchen.

Bonus 2: Marihuana

letale dosis shutterstock lebensmittel marihuana kokain joint
Bild: watson / shutterstock

Bevor du an Cannabis-Konsum stirbst, verhungerst du wahrscheinlich, da du kein Geld mehr hast, Essen zu kaufen. 22 Kilogramm des Krauts kannst du essen – gar 680 Kilogramm rauchen. Zudem ist bis heute noch kein Todesfall wegen zu viel kiffen bekannt.

Hast du gewusst, dass auch zu laute Musik tödlich sein kann?

Für ein gesünderes Leben: So viel darf man für 200 Kalorien essen

1 / 11
So viel darf man für 200 Kalorien essen
Du magst Käse? Dann kannst du 50 Gramm Cheddar für 200 Kalorien essen.
quelle: calorific
Auf Facebook teilenAuf X teilen

Mehr zum Thema Essen:

Food
AbonnierenAbonnieren
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
50 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Buyer's Remorse
03.09.2015 16:59registriert Mai 2014
Ich bin nur wegen den Drogen hier. Und ich bin nicht der Einzige.
482
Melden
Zum Kommentar
avatar
Conker
03.09.2015 15:52registriert September 2015
Safran ist auch ein beliebtes Gewürz, 7 Gramm bewirken bei einer erwachsenen Person Vergiftungserscheinungen, 15 Gramm sind tödlich.
So viel tötet dich: 15 Gramm Muskatnuss und andere Lebensmittel-Dosen, bei denen du ins Gras beisst (inkl. Drogen-Bonus)
Safran ist auch ein beliebtes Gewürz, 7 Gramm bewirken bei einer erwachsenen  ...
320
Melden
Zum Kommentar
avatar
FKA
03.09.2015 14:39registriert Februar 2015
Was ich nicht verstehe, dass Kaffee erst nach 16,5 Liter tödlich ist wobei Wasser schon bei 7 Liter tödlich ist. Kaffee besteht doch hauptsächlich aus Wasser oder?
315
Melden
Zum Kommentar
50
Musks Neuralink räumt Problem mit implantiertem Gehirn-Chip ein

Die Medizintechnik-Firma Neuralink von Technologiemilliardär Elon Musk setzte im Januar erstmals einem Menschen ihren Chip ins Gehirn ein. Erst jetzt wurde bekannt, dass sich einige Elektroden wenig später vom Gehirn lösten.

Zur Story