Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

10'000 Schritte ist für viele ein Richtwert – doch woher kommt dieser? bild: shutterstock

Klar, wer gesund sein will, geht 10'000 Schritte pro Tag – doch warum eigentlich?



Man sieht sie an unzähligen Handgelenken: Sogenannte Aktivitäts-Tracker. Sie sollen uns dabei helfen, gesünder zu sein. So werden unter anderem der Herzschlag und der Schlaf gemessen sowie die Schritte gezählt. Wer kein solches Gerät besitzt, der schaut auf seine Smart-Watch oder sein Handy. Und wir sehen immer, wo wir stehen und wie weit wir von unserem Tages- oder Monatsziel entfernt sind.

Bild

Durchaus beliebt: Aktivitäts-Tracker. bild:shutterstock.com

Und was ist eigentlich das Ideal im Bezug auf Aktivität und Schritte? Nun, den meisten ist die Antwort klar: 10'000 Schritte pro Tag sind ideal, um fit zu bleiben – daran orientieren sich viele. Doch weshalb eigentlich ausgerechnet 10'000 Schritte?

Bei einer Recherche zur magischen Schrittzahl-Grenze taucht rasch der Name «Manpo-kei» auf. Sagt dir nichts? Kein Wunder, es handelt sich dabei laut «Stern» um einen Schrittzähler aus den 6oern – hergestellt in Japan.

Der Hersteller hatte dabei eine gute Marketing-Idee. Man sollte eine Antwort auf die Frage haben, weshalb man einen Schrittzähler überhaupt benötigt, es musste eine Empfehlung her. Also kam die japanische Firma mit der Idee der 10'000 Schritte als Massstab – und die Käufer hatten ein Ziel und ein Grund, das Gerät zu tragen.

Es dauerte nicht lange, da wurde dieser simple Werbe-Gag als eine allgemeingültige Empfehlung angesehen. Doch ist diese Schrittzahl medizinisch gesehen wirklich der Schlüssel zu Fitness und Gesundheit? Viele Mediziner zweifeln das heute an.

Im Jahr 2008 äusserte sich die Weltgesundheitsorganisation (WHO) zu dieser Sache. Es sei zwar ein guter Richtwert, der Menschen zu mehr Bewegung anrege. Doch diese Anzahl Schritte sei für viele aufgrund ihres Jobs nicht zu bewerkstelligen. Das Ziel solle daher eher sein, die tägliche Schrittzahl im Vergleich zu Normaltagen um 2000 bis 3000 zu erhöhen.

Einige Experten zweifelten an der Schritt-Regel und empfanden sie als zu hoch angesetzt. Eine Studie aus dem Mai 2019 im Fachblatt «Jama» kam zum Schluss, dass 7500 Schritte bereits ausreichend sein sollten, um das Sterblichkeitsrisiko zu senken. Die Studie ist jedoch nicht repräsentativ genug, das nur Frauen in einem mittleren Alter von 72 Jahren berücksichtigte. Es bleibt die Frage, ob und wie die Ergebnisse für andere Gruppen wie Männer oder jüngere Frauen zutreffen.

Klar ist, dass jede zusätzliche Bewegung grundsätzlich gut für die Gesundheit ist. Doch wichtiger als die Schrittzahl ist die Intensität der Bewegung. So sollte man sich entsprechend weniger auf die Schrittzahl und mehr auf die Intensität beziehungsweise die Geschwindigkeit achten. Der Effekt von schnellem Gehen ist nämlich gut untersucht, derjenige von einer bestimmten Schrittzahl jedoch nicht.

Doch an was soll man sich nun orientieren? Laut WHO führen wöchentlich 150 Minuten moderate Bewegung zum Ziel. Moderate Bewegung heisst, dass das Herz-Kreislauf-System angekurbelt wird – also beispielsweise Radfahren, Schwimmer oder sogar zügiges Gehen. Wer weniger Zeit in seine Gesundheit investieren will, der muss sich in kürzerer Zeit kräftiger sportlich betätigen: 75 Minuten pro Woche mit Joggen oder Teamsport reichen aus.

Und dann ist man also gesund? Nun, diese Zahlen reichen aus, um ausreichend körperliche Aktivität zu haben. Wer die Gesundheit wirklich verbessern will, der muss gemäss WHO-Leitlinie das Pensum verdoppeln. Sprich 300 Minuten pro Woche mit moderater Intensität oder 150 Minuten intensives Training. Dadurch wird die Herz- und Lungenleistung verbessert und die Muskelkraft erhöht. Doch auch das Depressionsrisiko wird deutlich gesenkt.

Die Frage nach der optimalen Schrittzahl pro Tag beantwortet die WHO-Leitlinie auch nicht.

(mim)

Diese App will deinen inneren Schweinehund bezwingen

Wir watsons legen uns mit Marathon-Weltrekord an

Play Icon

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

40
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

95
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

19
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

69
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

93
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

54
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

231
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

«Der Drogenkonsum war nicht das Schlimmste» – Jasmin über ihr Leben bei süchtigen Eltern

40
Link zum Artikel

An dieser Monsterschlange mussten Skifahrer anstehen, um auf den Lift zu kommen 😨

95
Link zum Artikel

Kehrt Arno Del Curto rechtzeitig heim und ist es Kloten zu wohl in der Swiss League?

19
Link zum Artikel

«Black Mirror» in Utrecht – so sieht die Vision eines «gesunden Wohnviertels» aus

69
Link zum Artikel

«Obwohl ich ihn heiraten will, kriege ich jetzt Panik …»

93
Link zum Artikel

«Nazis raus» – die grossartige Fan-Reaktion gegen einen Rassisten im Stadion

54
Link zum Artikel

«Natürlich hatte ich schon mit Piloten Sex»: Eine Swiss-Stewardess erzählt

231
Link zum Artikel

Mirage-Skandal lässt grüssen: 5 Dinge, die du zu einer möglichen Crypto-PUK wissen musst

53
Link zum Artikel

Du kannst mit dem letzten Penalty alles klar machen … UND DANN SCHIESST DU SO?!

11
Link zum Artikel

Du willst Polizist werden? Dann musst du zuerst dieses Deutsch-Diktat meistern

118
Link zum Artikel

15-Jähriger greift Schwule vor Zürcher Gay-Club an – das hat Folgen für die Justiz

382
Link zum Artikel

Massive Störungen bei Swisscom ++ Notrufnummern ausgefallen ++ Panne auch in Deutschland

148
Link zum Artikel

«Etwas pendeln»: Was der Bundesrat im Kampf gegen die SVP besser machen muss

146
Link zum Artikel

Sander-Sieg, Biden-Frust, Trump-Wut: Alles zur Vorwahl in New Hampshire

138
Link zum Artikel

Ohne die Fehler der Initianten hätte es die Wohnbau-Vorlage (wohl) geschafft

143
Link zum Artikel

Schweizer Skifest in Chamonix! Loic Meillard gewinnt vor Thomas Tumler

12
Link zum Artikel

Ein (sonniges) Trump-Foto erhitzt die Gemüter – aber ist es auch echt? 🙈

153
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

46
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
46Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • MarGo 13.02.2020 15:24
    Highlight Highlight Gibt es eigentlich so was wie fake-Schritte? :)
    Also jemand mit "restless-leg-Syndrom", der den ganzen Tag seine Füsse, Beine bewegen muss - meist mit einem morseähnlichen aufabaufab, was jeden Nachbarn zur Weissglut bringt - hat das einen ähnlichen Einfluss oder regt das den Kreislauf zu wenig an?
    Frage für einen Freund.... nein, frage für mich... kann meine Haxn schwer ruhig halten... und es nervt mich selber :D
  • sheshe 13.02.2020 12:37
    Highlight Highlight Wir vergleichen immer die Schritte nach einer (ausgiebigen) Tanznacht, da kommen schon mal 40k zusammen....
  • Ohniznachtisbett 13.02.2020 12:25
    Highlight Highlight hmm... wenn 7500 das Sterblichkeitsrisiko senken sollen, da frage ich mich: Ist das Sterblichkeitsrisiko nicht generell bei 100%? Die Frage ist höchstens wann...
  • beaetel 13.02.2020 11:47
    Highlight Highlight Typisch. Ein Marketing Gag hält Einzug ins „ärztliche Fachwissen“. Erinnert mich an den ebenso fragwürdigen BMI Wert. Einer Erfindung einer amerikanischen Lebensversicherung ... Für mich war der Fall schnell klar. 150 Min. moderate Bewegung pro Woche, macht knapp 22 Minuten pro Tag - oder umgerechnet in Schritte ... 2200! So viele Schritte mache ich nämlich, wenn ich gemütlich gehe. Wer sich also an sie Devise hält, „nach dem Essen soll man ruhen, oder 1000 Schritte tun, ist da schon in einem gesunden Bereich. Das Doppelte wäre ja dann ¾ Std. Bewegung pro Tag - oder umgerechnet 4500 Schritte.
  • Alphabetagammaomega 13.02.2020 10:54
    Highlight Highlight Ich laufe jede Woche 2-3x einen Busweg entlang. Habe gefühlt 15min länger als ohne Bus und die 10k Grenze wird dabei immer überschritten. So hoch angesetzt ist sie nicht wirklich m.M nach. An vielbeschäftigten Tagen kommen auch mal 20k zusammen. Eigentlich bewegen wir uns viiiieeeeel zu wenig
  • d-effekt 13.02.2020 10:45
    Highlight Highlight Genau, mit dem eTrotti zum Bahnhof und ins Büro fahren und denn ganzen Tag denn Lift für weniger als 3 Stockwerke missbrauchen, wegen einer Haltestelle das Tram nehmen und nachher behaupten, man hätte zu wenig Zeit für Bewegung und muss jetzt mit dem Auto ins Fitnesscenter. #birreweich
  • Natürlich 13.02.2020 10:40
    Highlight Highlight Als Zusteller/Kurier/Briefträger komme ich glücklicherweise locker auf 10‘000 Schritte.
    An strengen Tagen sind es auch mal über 20‘000 und bis zu 100 Stockwerke die ich bewältige.
    Da bleibt man topfit 😄 💪🏻

  • luegeLose 13.02.2020 09:33
    Highlight Highlight wenn ich eine 10km rennen gehe, bin ich nachher weniger muede als wenn ich 1h lang intensiv Squash gespielt habe. Beim Squash laufe ich in der Zeit lediglich 1.5-2km, Schritte habe ich am Ende des Tages so gegen 7-7500 Schritte. Was ich sagen will, weniger ist in diesem Fall mehr. Nur spazieren ist zwar gesund, aber Intensivitaet bringt mMn mehr.
  • derEchteElch 13.02.2020 09:32
    Highlight Highlight Ich mache pro Tag ca. 15'000 Schritte, wenn nicht sogar um die 20'000.. Trotzdem finde ich, dass 1 Stunde joggen wesentlich mehr zur Fitness beiträgt.
  • Magenta 13.02.2020 08:43
    Highlight Highlight Mit dem Arbeitsweg, den Schritten hier im Büro und zu Hause komme ich auf rund 3'000 Schritte. Ich versuche, im Schnitt nochmals 4' bis 5'000 draufzupacken, aber das wirklich jeden Tag hinzukriegen, ist echt schwer. Das klappt eigentlich nur dann, wenn ich noch was ausser Haus los habe.

    In den Ferien hingegen schaffe ich gut 15' bis 20'000 Schritte täglich locker und fühle mich grossartig dabei.

    Fazit: Ich brauch mehr Ferien. 😂
  • Asmodeus 13.02.2020 08:41
    Highlight Highlight Manpo-Kei 万歩計

    万 = Man = 10'000 (Das Schriftzeichen wird auch Ha genannt)
    歩 = Po = Schritt (Das Schriftzeichen wird auch Ho genannt )
    計 = Kei = Meter/Zähler (Das Schriftzeichen wird auch Ji genannt).

    Als kleine Erklärung zur Wortherkunft.


    Benutzer Bild
    • Asmodeus 13.02.2020 11:06
      Highlight Highlight Sorry. Sollte "Han" heissen. Nicht "Ha"
  • DaveTheBrave 13.02.2020 08:13
    Highlight Highlight
    Benutzer Bild
  • Prügelknabe 13.02.2020 07:52
    Highlight Highlight Wer gesund sein will....

    Mein Grossvater hat geraucht, Alkohol getrunken, gerne Schweinefleisch und wenig Gemüsse gegessen, Sport? das höchste der Gefühle war am Sonntag ein Spaziergang mit anschliessendem Restaurant besuch.
    Er starb mit 96 Jahren und wahr bis zum Schluss Kern Gesund.

    Auch 100000 Schritte gibt keine Garantie, nicht irgend eine schwere Krankheit zu bekommen. Einzig, bei gewissen Wohlstandskrankheiten, nimmt das Risiko ab.
    • Prügelknabe 13.02.2020 08:11
      Highlight Highlight Die Blitzer sollen das Gegenteil beweisen.
    • Fairness 13.02.2020 08:18
      Highlight Highlight Mein kürzlich verstorbener Uronkel in den Bergen hat sich von Ribel, Polenta und Kartoffeln mit kaum Gemüse und Salat ernährt. Er wurde fast so alt und seine letzten Laborwerte waren vitaminmässig top. Die Gene und das gesunde Leben ohne Pestizide machts.
    • Vintage 13.02.2020 08:45
      Highlight Highlight Ja klar mein Onkel, Grossvater, Vater, Schwester... bla bla bla. Mein Grossvater wurde 101, seine Frau 100.
      Trotzdem sollte man nicht davon ausgehen, dass man Krankheiten einfach so bekommt. Alkohol und Tabak verursachen hohe Kosten und Alkohol dazu auch noch sehr viel Leid. Das sind leider Fakten.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Superficialbtch 13.02.2020 07:37
    Highlight Highlight Ich arbeite im Büro, bewege mich also kaum. Aber schaffe normalerweise locker über 10'000Schritte. Man muss halt wollen...
    • 's all good, man! 13.02.2020 12:29
      Highlight Highlight Ja, man «muss» das wollen. Aber kannst du mir erklären, wie du «normalerweise locker» auf über 10'000 Schritte kommst? Einfach so, ohne besonderes Zutun (zum Beispiel: vom Büro zu Fuss nach Hause/ zum Bahnhof, ausgedehnter Spaziergang, o.ä.)? Das würde mich wirklich interessieren.

      Ich mache sehr viel Sport, von daher kein Thema für mich. Aber an trainingsfreien Tagen mit einem normalen Arbeitstag (auch Büro) und Arbeitsweg (etwas Fussweg, Tram, Mittagessen holen) OHNE besonderes Zutun komme ich nie und nimmer auf über 10'000.
    • Maragia 13.02.2020 13:12
      Highlight Highlight Ich erreiche mit dem Bürojob auch locker 10'000 Schritte, wenn ich nicht mit dem Auto zur Arbeit fahre und dafür den Zug nehme.
    • lanipunk 13.02.2020 15:32
      Highlight Highlight Ich arbeite auch im Büro, und schaffe es gerade so knapp auf 10'000 Schritte. Allerdings nur mit Fussweg Zuhause-Bahnhof und Bahnhof-Büro (30min/Tag). Plus am Abend zu Fuss ins Fitness oder so..
    Weitere Antworten anzeigen
  • JohnDoe1937 13.02.2020 07:04
    Highlight Highlight Alles nur blabla. Wie sollte man auch für alle Menschen den gleichen Zielwert definieren können? Ist ja klar, dass das sehr individuell ist und jeder weiss, dass mehr Bewegung wohl gut für die Gesundheit ist. 🤷🏼‍♂️
  • Sam12 13.02.2020 07:00
    Highlight Highlight "Das Ziel solle daher eher sein, die Schrittzahl täglich um 2000 bis 3000 zu erhöhen."
    Nach meiner Rechnung ergibt das 1'095'000 Schritte an Sylvester. Macht 12.7 Schritte pro Sekunde. Usain Bolt, macht dich gefasst auf ein Feuerwerk. Shakiri auch.
  • 0ne 13.02.2020 06:56
    Highlight Highlight 72 zählt noch zum mittleren Alter? Foooreeeever young ..!
  • Smile@me 13.02.2020 06:56
    Highlight Highlight Mein Chef hätte mich nicht mehr so gern im Büro, wenn ich gleichzeitig versuche 10 Tausend Schritte hinzukriegen... Ich verweigere jegliche Schrittzähler. Nicht dass man (KK) das irgendwann gegen mich und mein Portemonnaie verwenden könnte. Als Büroangestellter ist das mit den täglichen Schritten ein Problem.
    • Donald 13.02.2020 10:13
      Highlight Highlight Es ist eigentlich nicht so ein Problem irgendwo in seinem Tagesrhytmus 2 oder 3km Laufstrecke einzubauen... dann hat man es eigentlich schon fast geschafft.
    • Alphabetagammaomega 13.02.2020 10:52
      Highlight Highlight Nein ist es eben nicht. Mal 15min laufen statt mit dem Bus bis zum Bhf fahren und du hast die 10k locker am Tag. Deine Antwort ist nur eine faule Ausrede für deinen inneren Schweinehund.
    • Smile@me 13.02.2020 18:24
      Highlight Highlight @Alphabetagammaomega
      Wie kommst du in 15 minuten auf 10000 Schritte?
    Weitere Antworten anzeigen
  • Toaster97 13.02.2020 06:51
    Highlight Highlight Es sollte doch jedem klar sein dass es keine Magische Grenze ab der man Gesund ist.
    Gebt euch Mühe euch zu bewegen, wenn ihr euch Garnicht bewegt, fangt mit einerm Spaziergang mehr in der Woche an. Für andere ein Training mehr in der Woche. Steigert euch langsam von eurem Stand und nicht von 0 auf ein Ideal.

    Das Ziel soll sein besser zu werden als man im moment ist.
  • Lümmel 13.02.2020 06:05
    Highlight Highlight "Doch diese Anzahl Schritte sei für viele aufgrund ihres Jobs nicht zu bewerkstelligen."
    Ist bei mir umgekehrt. Ich erreiche 10000 Schritte meistens nur bei der Arbeit. 😅
    • Grillmeatsbeer 13.02.2020 06:43
      Highlight Highlight Ist bei mir genau so, bei der Arbeit komme ich schnell mal auf die 10000. sonst meistens nicht. auser auf einer Wanderung.
    • Natürlich 13.02.2020 10:41
      Highlight Highlight Geht mir genauso😅
      Sonntag ist bei mir meistens Faulenzer Tag, da komme ich nicht über 6‘000 Schritte hinaus.
    • mike2s 13.02.2020 10:57
      Highlight Highlight Mir geht es endlich. Ich mache im Job 15000...25000 Schritte.

Sektenblog

Exorzismus: Die katholische Kirche treibt noch immer den Teufel aus – auch in der Schweiz

Christoph Casetti, Bischofsvikar und Exorzist des Bistums Chur, ist vor einer Woche gestorben. Jetzt wird ein neuer Teufelsaustreiber gesucht.

Christoph Casetti, Bischofsvikar des Bistums Chur, ist vor einer Woche im Alter von 76 Jahren verstorben. Bekannt war der Geistliche nicht nur wegen seiner hohen Stellung in der konservativen Kirchenleitung, sondern auch wegen seinem Steckenpferd.

Casetti war nämlich das Aushängeschild unter den Schweizer Exorzisten. Als Gegenspieler des Satans focht er manchen Kampf gegen den Leibhaftigen aus. Statistiken gibt es nicht, doch er dürfte mehrere hundert Mal die Klinge mit dem Satan gekreuzt …

Artikel lesen
Link zum Artikel