Wissen
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Bild

Safer Sex bekommt plötzlich eine andere Bedeutung. bild: shutterstock

Spanischer Sexologe rät zu Hündchenstellung in Coronakrise – Sextherapeutin widerspricht

Ein spanischer Sexologe sagt, dass man jetzt auf die Missionarsstellung und Oralsex verzichten soll. Uns sagt die Schweizer Sextherapeutin Dania Schiftan, was sie davon hält.

Deborah Gonzalez / ch media



Die momentane Situation entspannt sich. Viele Singles können es kaum erwarten, endlich wieder Sex haben zu können. Geht es aber nach spanischen Medien, wird es nun in den Betten ziemlich eintönig werden. Denn Francisco Cabello, Direktor des andalusischen Instituts für Sexologie beschreibt, wie der Sex nach dem Lockdown aussehen soll. Und das mit ziemlich klaren Vorschlägen, wie die spanische Zeitung «La Vanguardia» schreibt.

Cabello nennt einen klaren Feind für die Gesundheit der Liebeshungrigen: der Zungenkuss. Dieser soll das Gefährlichste am Geschlechtsakt sein, weil das Virus über den Speichel übertragen wird. Schliesslich soll schon ein 10 Sekunden dauernder Zungenkuss 0.74 Milliliter Speichel übertragen.

Sexstellungen nach Plan

Knutschen ist also Tabu. Der Sex an sich aber nicht. Man dürfe miteinander schlafen, müsse jedoch gewisse Regeln befolgen. Die Wichtigste: Keine Sexstellungen, bei denen das Paar von Angesicht zu Angesicht ist. Damit fallen die herkömmlichen Stellungen weg. Bleiben solche wie die Hündchen- oder die Löffelchenstellung. Hält man sich nach Cabllos Plan, sollte man sich auf genau diese Sexstellungen konzentrieren.

Und das aus einem einfachen Grund: Bei der Hündchen- wie auch bei der Löffelchenstellung seien die Münder weit voneinander entfernt und das Risiko einer Ansteckung werde gemindert. «Totaler Unsinn», findet Sexualtherapeutin Dania Schiftan. «Das kann ich nicht ernst nehmen. Denn sobald Leute miteinander intim werden, sind sie sich nahe und Körperflüssigkeiten werden beim Sex überall und die ganze Zeit lang ausgetauscht.»

Da mache es keinen Unterschied, in welcher Stellung man sich befinde. Ausserdem könne sie nicht glauben, dass der Mund ein Problem darstelle, aber die Hände nicht. «Wenn man intim ist, sind die Hände überall auf dem Körper. Das müsste doch dann auch ein Problem sein», sagt die Sextherapeutin. Trotzdem kann sie der Stellungseinschränkung des Spaniers etwas Positives abgewinnen: «So wird das Paar aktiviert, kreativ miteinander zu werden und das bringt Schwung in die Sexualität.»

>>> Hier geht es zum Liveticker

Nein zum One-Night-Stand, Ja zum Sexfreund

Doch der spanische Sexologe geht noch weiter. Nicht nur Zungenküsse seien ein rotes Tuch. Auch Oralsex aller Art sei zurzeit undenkbar. Nur so könne man sichergehen, dass der Sex nicht ansteckend sei. Doch der Plan solle keineswegs vom Sex abraten, betont Cabello. Es sei wichtig, weiter miteinander zu schlafen, weil es die Gesundheit fördert und den Stress mindert. Derselben Meinung ist Schiftan: «Wir brauchen den physischen Kontakt und sollten ihn deswegen auch suchen.»

Man könne sich einen sogenannten Sexfreund suchen. Jemanden, mit dem man öfter ins Bett steigt. «Auf keinen Fall aber einen One-Night-Stand», sagt Sextherapeutin Schiftan. Mit einem Sexfreund könne man alles im Vornherein klären und müsse sich danach keine Gedanken über eine Ansteckung machen. Und ein weiterer Pluspunkt: Man hat mehrmals Spass mit der gleichen Person. Und während dem Spass, solle man sich keine Gedanken über den Plan des spanischen Sexologen machen: «Man soll keine Angst haben, sondern den Sex vollends geniessen.» (aargauerzeitung.ch)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Die Geschichten aus dem Leben von Emma Amour:

Corona-Lockdown: «F*ck dein Bananenbrot! Und dein Sch**sspuzzle!»

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

48
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
48Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • SACANAGEM 07.05.2020 20:23
    Highlight Highlight Das chunnt mir spanisch vor!
    🤔
    Play Icon
  • Don Huber 07.05.2020 09:41
    Highlight Highlight Dann treibt man es halt mit einer Gummisusi oder Gummifritz (für Frauen). Aber immer schön desinfizieren nach dem Gummisex.
  • KEULENSPIEGEL 07.05.2020 06:34
    Highlight Highlight Na dann wäre ja "spanisch" auch eine absolut praktikable Methode, da sie nicht von Angesicht zu Angesicht stattfindet.
    🤪
    Benutzer Bild
  • Blubber 06.05.2020 23:44
    Highlight Highlight Ich habe mich nach dem Lesen des Titels schon auf die Kommentare gefreut und wurde nicht enttäuscht 🧐
  • Grötzu 06.05.2020 22:24
    Highlight Highlight Kamasutra
  • Bruuslii 06.05.2020 15:17
    Highlight Highlight nenene - so geht das:
    Play Icon
  • Nick nolte 06.05.2020 10:14
    Highlight Highlight Ein ausserordentlich gut gelungenes Bild zum Thema, wie ich finde!
  • l'aglia 06.05.2020 09:56
    Highlight Highlight Wo muss man sich für einen "Sexfreund" anmelden? Bekommt man den dann zugeteilt? Muss man ihn füttern und an die frische Luft bringen? Hat da jemand Erfahrung damit?
    • lilie 06.05.2020 10:45
      Highlight Highlight @l'aglia: Du verwechselst einen Sexfreund mit einem Ehemann. Letzterer muss artgerecht gehalten, regrlmässig gegossen und ab und zu wieder zur Sonne gewendet werden.

      Ein Sexfreund hingegen ist selbstpflegend. Ein sehr grosser Vorteil.

      Leider fallen allerdings in der Regel auch etliche Dienstleistungen wie "Rasen mähen", "Kinder hüten" und "Lampe montieren" weg.

      Ich bin sicher, es gibt irgendwo einen handlichen Ratgeber, der alles ausführlich erklärt. 🤔
  • Kari Baldi #WirAlleSindCorona 06.05.2020 09:34
    Highlight Highlight Für die ganz Vorsichtigen gäbe es da noch die "Glory-Hole"-Stellung...
  • Freischütz 06.05.2020 07:44
    Highlight Highlight Selten so etwas Unnützes und Dämliches gelesen... Aber eben ...
  • Skeptischer Optimist 06.05.2020 06:29
    Highlight Highlight Die Krise hat auch amüsante Aspekte. Mehr davon.
  • SACANAGEM 06.05.2020 00:52
    Highlight Highlight Dieser Beitrag wurde gelöscht. Bitte beachte die Kommentarregeln.
  • Mesh Gear Fox 06.05.2020 00:35
    Highlight Highlight Fazit: Just do it.
  • Locutus70 05.05.2020 23:42
    Highlight Highlight Corona + Sex = Klickbooster ^^
  • favez 05.05.2020 23:15
    Highlight Highlight Das ist der dümmste Titel den ich je gelesen habe, der könnte genau so auch im Postillon stehen :)
    • Der Rückbauer 06.05.2020 07:46
      Highlight Highlight Ich verwahre mich gegen solche Beleidigungen des Postillons! Ein Leser weniger.
  • Xiakit 05.05.2020 23:06
    Highlight Highlight Meine Freundin und ich wickeln uns gegenseitig in Klarsichtfolie ein, das hält frisch und virenfrei. Die statischen Aufladungen sorgen für prickelnde Momente. Diese sind ebenfalls virenfrei. Eventuell würde etwas klare Sicht einigen ganz gut tun in dieser Krise.
    • Thomas Oetjen 06.05.2020 00:40
      Highlight Highlight Alufolie soll auch ganz gut sein. Lässt sich besser recyceln.
  • Privilecheese 05.05.2020 22:35
    Highlight Highlight Mit meiner Frau machen wir während der Corona-Zeit jeweils eine halbe Stunde Doggy-Style. In Menschenjahre sind das ca. 5 Minuten.
    • lilie 06.05.2020 22:39
      Highlight Highlight @Privilcheese: Das ist soooo lustig, ich lache immer noch Tränen! 🤣👍
    • Der Rückbauer 07.05.2020 01:33
      Highlight Highlight Also sag mal: Du und wer machen mit Deiner Frau jeweils sowas?
  • johnnyenglish 05.05.2020 21:56
    Highlight Highlight «Man könne sich einen sogenannten Sexfreund suchen.»

    Ok, gut. Aber ihr erklärt das dann meiner Freundin!
    • Legendary Dave 06.05.2020 07:56
      Highlight Highlight Kann ich übernehmen. Ich kann sie auch gleich "trösten" sollte sie ab dieser information nicht allzu begeistert sein 😈😉
    • lilie 06.05.2020 22:40
      Highlight Highlight @johnnyenglish: Dein Nick macht das Ganze irgendwie noch doppelt so lustig. 🤣
  • Neutralier 05.05.2020 21:44
    Highlight Highlight Man könne sich einen sogenannten Sexfreund suchen. Jemanden, mit dem man öfter ins Bett steigt. «Auf keinen Fall aber einen One-Night-Stand»

    Innerhalb von 20 Jahren habe ich beides nicht geschafft, wird also schwierig...

    Nid z spät nenn i mi au asexuell de is wenigstens bizli weniger peinlich...
    • pun 05.05.2020 23:00
      Highlight Highlight 20 und noch kein Sex ist jetzt wirklich nicht peinlich, auch wenn dir das Internet was anderes erzählt geht es ganz vielen so.
      "Meine" Zeit kam auch erst ab Mitte-Ende 20 mit mehr Gelassenheit, Selbst- und Fremdakzeptanz und weniger Selbstzweifel.
    • p4trick 05.05.2020 23:51
      Highlight Highlight @pun: /facepalm natürlich nicht von Geburt an gerechnet. Oder warst du als Baby schon "auf der Suche" o_O
    • Silent_Revolution 06.05.2020 00:31
      Highlight Highlight "Innerhalb von 20 Jahren" bedeutet nicht, dass Neutralier 20 Jahre als ist.

      Es sei denn natürlich, er zählt die Präpubertät zu seiner sexuell aktiven Zeit.
  • Rüebliraupe 05.05.2020 21:43
    Highlight Highlight Also der Artikel ist schon mehr zur allgemeinen Belustigung gedacht, oder?

    Als ob der Mensch sich jemals vorschreiben lassen würde, wo und mit wem er auf welche Art Sex hat.

    «So wird das Paar aktiviert, kreativ miteinander zu werden und das bringt Schwung in die Sexualität.»
    Ich mag diese Frau!
    • sweeneytodd 05.05.2020 21:51
      Highlight Highlight Wir müssen bedenken, dass der Mensch sich das tatsächlich von einer Kreuz- und Halbmond-Firma lange hat diktieren lasse. Hoffen wir dass wir nicht mehr in solche dunkle Sexzeiten fallen ;)
  • lilie 05.05.2020 21:34
    Highlight Highlight Ich würde sagen, die sicherste Sexstellung ist die "Coronaposition" - einfach 2 m Abstand halten. Viel Spass beim Distanzsex*! 😄

    *Wie Telefonsex, einfach mit Blickkontakt 😁
    • schuelhuusgspängschtli 05.05.2020 21:42
      Highlight Highlight Diese Vorstellung: sich gegenüberstehend, in die Augen schauend, masturbierend.
      Wie zwei Outlaws im Wilden Westen.
    • lilie 05.05.2020 22:37
      Highlight Highlight @YomoZoo: Es sagt, dass du offenbar noch nicht alles erlebt hast in Sachen Sex! Ist doch schön, oder? 😃

      Gibt übrigens sowieso Leute, die es sehr anregend finden, jemand anderem bei der Selbstbefriedigung oder einem Pärchen beim Sex zuzuschauen.

      Für mich wärs nicht, ich glaube, es wäre mir zu peinlich. 😅

      Aber hey, jedem das Seine! 😊
    • I don't know what you heard about me 05.05.2020 22:54
      Highlight Highlight Tantrisch kann man sich problemlos auf 2m (oder vielleicht besser 3m wegen dem intensiven tantrischen Atmen) Abstand mit dem energetischen Körper vereinen. Augenkontakt und orgasmic breathing kann intensiver sein als so mancher angetrunkene one-night-stand. Geniesst die neuen Möglichkeiten! Creativity through constraints! Namaste 🙏
    Weitere Antworten anzeigen
  • Der Rückbauer 05.05.2020 21:03
    Highlight Highlight Am Besten ist Rücken an Rücken, aber ohne, dass die Nachbarn eingeladen werden.
    • lilie 05.05.2020 22:49
      Highlight Highlight @Der Rückbauer: Solange es insgesamt nicht mehr als fünf sind... 💁‍♀️🤣
    • bonpris 06.05.2020 10:42
      Highlight Highlight @lilie
      Die Limite bei 5 gilt nur in der Öffentlichkeit.
    • lilie 06.05.2020 18:09
      Highlight Highlight @bonpris: Ach so, ja stimmt. 🤦‍♀️

      Hast du gehört, @Rückbauer?: Nicht mehr als fünf Personen beim Sex in der Öffentlichkeit! ☝️
    Weitere Antworten anzeigen
  • Flexon 05.05.2020 21:01
    Highlight Highlight Die absurdeste Meldung zum Thema Corona bisher. Aber so eine Gelegenheit lässt sich Watson natürlich nicht entgegen. Sex und Corona - wer klickt da nicht 😅

Schutzkonzept für Erotikgewerbe: Sex nur noch in Hündchen- oder Reiterstellung

Sexarbeiter sollen ab dem 8. Juni ihre Arbeit wieder aufnehmen können, dies fordert der nationale Zusammenschluss von Beratungsstellen für Sexarbeitende. Dafür hat der Verband umfassende Massnahmen definiert.

So sollen etwa beim Geschlechtsverkehr Stellungen praktiziert werden, bei denen die Tröpfchenübertragung gering und der Abstand zwischen den Gesichtern möglichst hoch ist, schreibt der Verband Prokore am Montag. Beispiele dafür wären etwa die Hündchen- oder Reiterstellung. Zudem sollen …

Artikel lesen
Link zum Artikel