DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Musik vs. Wissenschaft

Die normale Reaktion auf diesen Clip: Auf Vollbild schalten, aufdrehen und staunen

14.11.2014, 11:1414.11.2014, 13:34

Der neuseeländische Musiker Nigel Stanford hat zur Veröffentlichung seines neuen Albums «Solar Echoes» ein grossartiges Video herausgebracht. Anhand von Sand, Wasser, Feuer oder Ferrofluid veranschaulicht er im Clip zur Single «Cymatics» das Verhalten von Schallwellen. Das ungewöhnlichste an diesem Musikvideo ist wohl, dass der Song erst nach dem Dreh geschrieben wurde. 

Mehr Informationen und Impressionen zum Videodreh zeigt Stanford in seinem Behind-The-Scene-Beitrag. (omg)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Das Durchschnittsalter in diesem Ort beträgt fast 60 – so sieht es in deiner Gemeinde aus

Die Schweiz wird immer älter – seit 2010 ist das Durchschnittsalter der Einwohnerinnen und Einwohner unseres Landes um 3,26 Prozent auf 43,21 Jahre gestiegen. Das ergaben unsere Berechnungen (siehe Infobox am Ende der Story) auf Basis von Daten des Bundesamts für Statistik.

Zur Story