Wissen
UserInput

Lieber User chraebu: Dank dir kenne ich jetzt ein ganz fieses Tier. Hier ist es!

Lieber User chraebu: Dank dir kenne ich jetzt ein ganz fieses Tier. Hier ist es!

20.05.2015, 14:5220.05.2015, 14:59
Mehr «Wissen»

Vielen Dank chräbu!

Dein Input ist die perfekte Gratwanderung zwischen Ekel und Faszination. Er ist so perfekt, dass ich ihn den anderen watson-Lesern, welche die dazugehörige «Es regnet Spinnen»-Story nicht gelesen haben, nicht vorenthalten will:

Bild

Du, chraebu, hast deinem Input kein Foto angehängt. Diese undankbare Aufgabe überlässt du mir. Aber für undankbare Aufgaben sind wir ja da, gell. 

Et voilà!

Hallo Cymothoa exigua! Die parasitäre Assel lebt im Mund von Fischen.
Hallo Cymothoa exigua! Die parasitäre Assel lebt im Mund von Fischen.bild: imgur.com
Du hast da was auf der Zunge, Freund! Ach ne. Ist nur eine Cymothoa exigua.  
Du hast da was auf der Zunge, Freund! Ach ne. Ist nur eine Cymothoa exigua.  bild: imgur.com

Und das schreibt Wikipedia zum Mundbewohner:

«Cymothoa exigua ist wie die anderen Cymothoidae ein proterandrischer Hermaphrodit und beginnt seinen Lebenszyklus als freischwimmendes Männchen. Nach dem Eindringen in einen Fischwirt über das Maul oder die Kiemen hakt er sich mit den Klauen am Zungengrund des Fisches fest und ernährt sich vom Blut aus der dortigen Arterie. Mit zunehmendem Wachstum des Parasiten stirbt die Zunge des Fisches aufgrund von Blutarmut ab (siehe Atrophie). Fortan nimmt der Parasit den Platz und auch die Funktion der Zunge ein, so dass der Fisch wie bisher Nahrung zu sich nehmen kann, von der sich der Parasit miternährt. Dies stellt den einzigen beschriebenen Fall dar, bei dem ein Parasit ein Körperteil seines Wirts funktionell ersetzt.»

Wenn du heute Nacht ein bisschen Albträume hast, dann darfst du dich bei chraebu bedanken!

Diese Tiere sind ein bisschen weniger schön als andere

1 / 25
Diese Tiere sind ein bisschen weniger schön als andere
Der Koboldhai (Mitsukurina owstoni) ist sehr selten. Nicht, dass wir darüber extrem unglücklich wären.
Auf Facebook teilenAuf X teilen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
14 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14
Was du beim Schwimmen in Fluss und See beachten musst

Jährlich sterben in Schweizer Seen und Flüssen über 20 Personen. «Die Risiken werden dabei oft unterschätzt», schreibt die Beratungsstelle für Unfallverhütung (BFU) in einer Mitteilung. Besonders tragisch: Die meisten Unfälle könnten durch einige einfache Regeln verhindert werden. Wir zeigen dir, was es beim Schwimmen im offenen Gewässer zu beachten gilt.

Zur Story