Wissen
Videos

Du bist ein lerngeplagter Student? Kannst kaum mehr den Kopf drehen vor lauter Verspannungen? Hilfe naht von watsons Lifehacks! 

Du bist ein lerngeplagter Student? Kannst kaum mehr den Kopf drehen vor lauter Verspannungen? Hilfe naht von watsons Lifehacks! 

17.06.2015, 09:2304.08.2015, 08:37
Mehr «Wissen»

Sommerzeit, Semesterendezeit – wohooo! 

Eher bohoo, oder? Die Semester-, Matura- und sonstige Abschlussprüfungen stehen an und du würdest am liebsten alles hinschmeissen? Und dein verdammter Nacken tut weh, als hättest du letzte Woche mit 50 Kilo auf dem Rücken den Mount Everest bestiegen?

Jetzt einfach nicht panisch werden! Du schaffst das!

Und da du als Schüler/Student/Lehrling eh immer knapp bei Kasse bist, haben wir für dich einen (fast) kostenlosen Tipp, wie du deinem Nacken etwas Entspannung gönnst. 

Und glaubt uns: In spätestens einem Monat wird die Welt viel, viel besser aussehen. 

Viel Glück! 

(gin)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet, um die Zahlung abzuschliessen.)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.
Das könnte dich auch noch interessieren:
0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Das sind die häufigsten Nachnamen aller Länder der Welt
Seit gut 1000 Jahren haben fast alle Menschen einen Nachnamen. In der Schweiz ist wie in Deutschland Müller der häufigste Nachname. Und wie sieht es in Österreich, Vietnam und Tuvalu aus? Die grösste Namensdatenbank der Welt liefert spannende Erkenntnisse.

Bist du ein durchschnittlicher Schweizer? Dann heisst du Müller. Denn Müller ist der häufigste Nachname unseres Landes, gefolgt von Meier und Schmid. Der Vorsprung ist deutlich: Mit rund 53'000 Personen machen die Müllers allerdings nur 0,6 Prozent der ständigen Wohnbevölkerung der Schweiz aus. Das zeigt, wie hoch die Nachnamen-Vielfalt der Schweiz ist. Gemäss dem Bundesamt für Statistik (BfS) gibt es in der Schweiz 228'455 verschiedene Nachnamen.

Zur Story