Zürich
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Zürich: Bundesgericht pfeift Obergericht zurück – Polizisten bekommen recht



Abonniere unseren Newsletter

Themen
0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Bezahlen mit dem Handy –  diese Parkuhren schlucken «digitales Münz»

Wer eine Parkuhr füttern will, braucht nicht mehr zwingend Münz. Zahlen per Smartphone ist an immer mehr Orten möglich. Doch wie gut funktioniert das wirklich? Ein Praxistest in Dietikon.

Twint ist eine Bezahl-App, die von den bekanntesten Schweizer Banken angeboten wird. Mit Twint kann man beispielsweise auch an den Kassen der Grossverteiler bezahlen.

Parkingpay ist eine Bezahl-App explizit für Parkplätze. Sie wird vom Schweizer Unternehmen Digitalparking AG angeboten, das bis diesen Herbst unter dem Namen Taxomex AG firmierte.

Mit der Taxomex arbeitet die Stadt Dietikon ZH schon lange zusammen. Sie stellt die Parkuhren her. Zudem besteht zwischen der Stadt und der Taxomex ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel