Schweiz

Das Velo am Bahnhof parkieren, danach den Helm in ein spezielles Schliessfach ablegen. Ist dies die Zukunft? Bild: KEYSTONE

Die SBB testen Schliessfächer für Velohelme – doch eigentlich geht es um den SwissPass

Neues Pilotprojekt der SBB: An den Bahnhöfen in Sursee, Solothurn und Muri können Kunden ihre Velohelme in Schliessfächer sperren. Der Schlüssel – ihr SwissPass.

09.09.17, 10:01 09.09.17, 17:24

Wenn du mit dem Fahrrad an den Bahnhof fährst und dabei vorbildlich einen Helm trägst, hast zu zwei Möglichkeiten. Entweder du nimmst den Kopfschutz mit in den Zug und trägst ihn den ganzen Tag mit dir rum oder du lässt den Helm, mehr oder weniger gut geschützt, bei deinem Rad zurück.

Bald gibt es möglicherweise eine dritte Variante: Die SBB prüfen die Einführung von speziellen Velohelmschliessfächern und testen ihre Idee an drei Schweizer Bahnhöfen.

So gibt es ab November in Solothurn, Sursee LU und Muri AG besonders kleine Schliessfächer, die gerade Platz für einen Velohelm und für den Akku eines E-Bikes bieten. Denn: Die Fächer sind ausgerüstet mit einer Steckdose.

«Es kann durchaus ein Grund sein, keinen Velohelm zu tragen, weil man nicht weiss, wo man diesen aufbewahren soll.»

Beratungsstelle für Unfallverhütung

Das Angebot nutzen können jedoch nur ganz wenige Kunden. An jedem der drei Bahnhöfe stehen lediglich sechs solche Schliessfächer zur Verfügung. Am Projekt teilnehmen können nur Kunden, die von den SBB per Mail angeschrieben wurden und sich dafür einschreiben. Wer sich für ein Schliessfach entscheidet, zahlt zwei Franken für zwölf Stunden oder monatlich 40 Franken.

SBB SwissPass

So stellt sich SBB-Präsident Gygi die Zukunft des Generalabonnements vor

SBB verpassen Mitarbeitern einen Maulkorb zur Pannen-Karte: «Bitte äussern Sie sich nicht negativ zum SwissPass» 

Ärger mit der SBB-Karte: SwissPass blockiert Kreditkarten und erschwert Bezahlung

SBB-Personenverkehr-Chefin: «SwissPass ist bloss eine ‹dumme Karte›, sie kann nicht viel.»

Tschüss blaues GA, ciao blaues Halbtax: Ab morgen gibts nur noch den roten «SwissPass» 

Alle Artikel anzeigen

Wohin mit dem Helm?

«Es kann durchaus ein Grund sein, keinen Velohelm zu tragen, weil man nicht weiss, wo man diesen aufbewahren soll», schreibt die Beratungsstelle für Unfallverhütung, die das Pilotprojekt der SBB begrüsst. Im vergangenen Jahr trug in der Schweiz jeder zweite Velofahrer einen Helm. Wer einen solchen trägt, kann gemäss bfu jede zweite Kopfverletzung bei einem Unfall verhindern.

Aber die SBB betonen, dass es nicht darum gehe, die Kunden zum Tragen eines Helms zu erziehen. Mediensprecherin Franziska Frey: «Mit den Schliessfächern wollen wir unseren Kunden einen Mehrwert bieten.»

Doch eigentlich dreht sich beim Pilotprojekt alles um den SwissPass. Schon heute kann der Kunde ihn nicht nur zum Bahnfahren nutzen, sondern auch als Skipass, oder um ein Bike auszuleihen. In Zukunft solle der SwissPass allenfalls auch physisch Türen öffnen können, teilt Frey mit. «Das vorhandene Potential wird mittels des Piloten getestet.» So können die Teilnehmer des Pilotprojekts ihr Velohelmschliessfach nur mit einem SwissPass öffnen.

«40 Franken im Monat finde ich eher viel. Das sind 480 Franken im Jahr, welche zum Beispiel Pendler zusätzlich berappen müssen.»

Matthias Aebischer, Präsident Pro Velo Schweiz und SP-Nationalrat

Matthias Aebischer, Präsident von Pro Velo Schweiz und SP-Nationalrat, hatte vor der Anfrage von watson noch keine Kenntnis vom Vorhaben der SBB. Er begrüsse jedes Projekt, das Velofahren in der Schweiz fördere. Aebischer hat aber Zweifel, dass das Angebot auf eine grosse Nachfrage stösst: «40 Franken im Monat finde ich eher viel. Das sind 480 Franken im Jahr, welche zum Beispiel Pendler zusätzlich berappen müssen.»

Ob in naher Zukunft an jedem grösseren Bahnhof solche Schliessfächer angeboten werden, entscheiden die SBB nach der Pilotphase, die Ende April endet.

Pascal über egoistische Pendler

3m 26s

Pascal über egoistische Pendler

Video: watson/Pascal Scherrer, Emily Engkent

24 Bilder aus der guten alten SBB-Zeit

Das könnte dich auch interessieren:

Extrem hässliche Menschen erzählen uns, wie es ist, extrem hässlich zu sein

Kein Schamgefühl – dieses Trump-Getue von CC macht alles nur noch schlimmer

Aufstand der «Hurensöhne» – jetzt gehen sie gegen Trump auf die Knie

«Sieg Heul!» – die heftigsten Reaktionen zu den Bundestagswahlen

Cassis muss in der Europapolitik liefern – und den Beschuss von rechts aushalten

«Das ist ein Erdbeben» + Frauke Petry räumt ab + Gelingt die «Jamaika-Koalition»?

Die Reformgegner werden ihren «Sieg» noch bereuen: Es droht die totale Blockade

Jajaja jetzt wird wieder Dani Huber gequizzt

Ständemehr als Stolperstein: Bei der AHV-Reform wird um jeden Swing State gekämpft

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
50Alle Kommentare anzeigen
50
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • 8AnAnAs8 11.09.2017 13:46
    Highlight Das ist ja mal die (sorry) bescheuertste Idee von der ich je gehört habe. Haben wir sonst keine anderen Probleme?
    4 2 Melden
    600
  • Pokus 10.09.2017 11:05
    Highlight Der Butler und die Getränke in der Minibar sind für den Helm immerhin inklusive. Zwischendurch geniesst er ein paar Runden im SBB eigenen Helm-Olympiaschwimmbecken mit angegliedertem Spa und Entspannungsbereich.
    Ich meine, von dem hängt euer Leben ab?!

    Für wen kommen also solche Preise in Frage? Klar, schnell gefunden. Betrüger, Schwazgeldwäscher und Drogenkuriere. Für den anonymen Transfer. Nur brauchts hier den Swiss Pass. Das wird ein Flop.
    7 7 Melden
    600
  • Rotbeisser 09.09.2017 15:34
    Highlight Fahhrradhelme gibt es ab 30 Franken.
    Ein Jahr Miete für ein Fahrradhelmablagefach kostet 480 Franken. Das entspricht 16 Fahrradhelmen.
    Während der Lebensdauer des Helmes von mind. 5 Jahren erheben sich Mietkosten, die 80 Helmen entsprechen.
    Selbst wenn einem jeden Monat einmal der Helm geklaut werden sollte, ist die Miete teurer. Ein absurdes Angebot der SBB.
    82 3 Melden
    • zettie94 09.09.2017 16:45
      Highlight Evtl. aber sinnvoll, wenn man Elektrovelo fährt, dann kann man im Schliessfach den Akku laden.
      14 4 Melden
    • Rotbeisser 09.09.2017 18:07
      Highlight @zettie94
      Toll! Für 480 Franken kann man mehr als 2400 KWh Elektrizität kaufen. Das ist genug, um ca. 3000 Mal einen Fahrradakku aufzuladen. Das heisst man könnte mit diesem Geld seinen Fahrradakku ca. 8 Male pro Tag aufladen. Dazu müsste man aber ca. 600 Km am Tag mit dem E-Bike herumfahren, was ca. 12 Std. pro Tag in Anspruch nähme. Aber dann bräuchte man keine Ablagefach für den Helm mehr, weil man den ganzen Tag Fahrrad führe.
      Fazit: ein miserables Angebot der SBB. Den Akku zuhause aufzuladen, ist viel billiger. Keiner fährt eine ganze Akkuladung bis zum nächstgelegenen Bahnhof.
      42 4 Melden
    • danmaster333 10.09.2017 07:30
      Highlight Wie schon erwähnt: Akku zu Hause aufladen. Beim Helm bin ich nicht einverstanden. Meiner ist etwas teurer, aber den kann man mit dem Velo am Veloschloss abschliessen. Als SBB Mitarbeiter frage ich mich manchmal schon, wo und für was überall Geld investiert wird... Es kann zwar auch sein, dass die Schliessfächer nur dazu da sind um die "Badgefähigkeit" des Swisspass zu testen.
      15 0 Melden
    • farbarch1 10.09.2017 15:42
      Highlight Es gibt noch die Pendler, die mit dem Fahrrad zwischen Zielbahnhof und dem Arbeitsplatz pendeln. Das bedeutet, dass sie das Fahrrad am Bahnhof stehen lassen. Manchmal für mehrere Tage. Da könnte es durchaus Sinn machen Helm und Batterie an einem sicheren Platz zu deponieren.
      6 1 Melden
    • Rotbeisser 10.09.2017 19:52
      Highlight @farbach1: Für die zwei oder drei pro Bahnhof lohnt sich das echt nicht.
      2 1 Melden
    • farbarch1 12.09.2017 20:59
      Highlight @Rotbeisser

      Offensichtlich hast Du die Uebersicht. Solche Menschen braucht das Land und die SBB.
      2 0 Melden
    600
  • Idrisi 09.09.2017 12:39
    Highlight Die Sache mit dem SwissPass als Schlüssel finde ich gut. Als Velo-SBB Pendler würde ich für diesen Preis höchst selten so ein Schliessfach benutzen und wenn, dann sicher nicht für einen Helm. Im "Bezahl-Parking" wurde mir der Helm auch ungesichert noch nie geklaut.

    In der Stadt reicht es ihn "anzuketten". Das geht bei mir problemlos durch die Lüftungsschlitze.
    40 2 Melden
    600
  • Mikee 09.09.2017 11:23
    Highlight 40.- 😵 Niemals.
    Bahnhof Velo + Bahnhof Helm. Beim Helm hab ich den Schlitz vergrössert das auch das Schloss gut durchpasst und fertig. Hatte noch nie Probleme.
    56 2 Melden
    600
  • meine senf 09.09.2017 10:54
    Highlight Helm am Schloss befestigen - ist doch kein Problem.

    Wer schneidet schon das Bändeli durch, nur um einen geklauten Helm zu haben, den man nicht mehr oder nur noch improvisiert mittels Knoten am Kopf befestigen kann?

    Und selbst wenn das alle 10 Jahre einmal vorkommt, dann ist der Aufwand und die Kosten für den Ersatz immer noch geringer als für die Nutzung dieses System.
    109 0 Melden
    • Dr Barista 09.09.2017 11:53
      Highlight 👍 nach 10 Jahren sollte man den Helm sowieso mal ersetzen.
      41 2 Melden
    • danmaster333 10.09.2017 09:03
      Highlight spätestens nach 4 jahren sollte man den helm auswechseln. die hülle wird mit der zeit spröde und brüchig.
      8 1 Melden
    600
  • RhabarBär 09.09.2017 10:41
    Highlight Interessant! Und der Veloparkplatz in Luzern z.B. kostet 156 Franken.
    24 2 Melden
    • Sauäschnörrli 09.09.2017 14:49
      Highlight Im Monat oder Jahr?
      7 1 Melden
    • Rotbeisser 09.09.2017 15:34
      Highlight Mein Velo hat weniger gekostet.
      10 5 Melden
    • Matthias Calvin Trüb 10.09.2017 10:38
      Highlight Veloparkplatz in Winterthur 120.- pro Jahr
      4 0 Melden
    600
  • pun 09.09.2017 10:26
    Highlight Für 480 CHF im Jahr kann ich mir 4 teure oder 8 günstige Velohelme kaufen. Ich komm also insgesamt günstiger weg, wenn mir ein günstiger Helm am Lenker alle 5 Wochen geklaut wird und ich einen neuen kaufen muss. 🙃
    110 1 Melden
    • strange 09.09.2017 12:09
      Highlight Beim Helm schon, aber der Akku vom E-Bike ist sauteuer. Die Dinger sind auch recht schwer. Für gutbetuchte E-Bike-Fahrer also sicher ein guter Service.
      10 20 Melden
    600
  • Smiley99 09.09.2017 10:20
    Highlight Wieder edgeldmacherei vo de SBB, isch langsam unglaublich was sich die alles erlaubet, mer chönnt ja so öppis ned günschtiger oder sogar gratis gee, 40.- im Monet; spinnts eu?
    52 30 Melden
    • giguu 09.09.2017 11:55
      Highlight würdest du dann auch gratis die wartung der schliessfächer in deiner freizeit übernehmen? oder noch besser: fürs ticket zürich-st. gallen 5 franken mehr bezahlen, damit die schliessfächer finanziert werden können?
      22 30 Melden
    • Smiley99 09.09.2017 16:24
      Highlight Sind d Billetpriise nanig gnue höch, damit mer d wartig chönt zahle? Ich weiss mir hend es super Bahnnetz etc. aber ich find wemmer me als 25.- zahlt zum ei stund fahre (ZH-BE) denn liit die Dienschtleischtig drin
      5 17 Melden
    • Daniel Huber 09.09.2017 16:30
      Highlight @Smiley99: Danke für deinen Beitrag. Bitte verfasse sie künftig in Hochdeutsch. Das gehört hier in den Kommentaren zur «Hausordnung». Danke!
      26 7 Melden
    • zettie94 09.09.2017 16:48
      Highlight @Smiley99: Du scheinst nicht so eine Ahnung davon zu haben, was Betrieb und Unterhalt eines Bahnnetzes kosten. Nur so als Hinweis: Bern - Zürich ist eine der ganz wenigen Strecken, wo die SBB Gewinn machen. Der allergrösste Teil der Linien sind defizitär (inklusive z. B. der gesamten S-Bahn Zürich).
      14 2 Melden
    • Smiley99 09.09.2017 17:43
      Highlight @Daniel Huber danke für den hinweis, wusste ich nicht😇😇
      @zettie das muss man doch nicht mit überteuerten schliessfächer ausgleichen, dann sollen sie das angebot nicht mehr ausbauen, sondern (vor allem in den Städten) ein paar verbindungen streichen
      1 18 Melden
    • zettie94 09.09.2017 19:33
      Highlight @Smiley99: Wenn das Bahnangebot nicht weiter ausgebaut wird oder sogar Verbindungen gestrichen werden, dann weichen einfach mehr Leute auf die Strasse aus - und die sind ja jetzt schon auch nicht gerade leer und der Unterhalt auch nicht gratis.
      13 0 Melden
    • Smiley99 10.09.2017 09:00
      Highlight @zettie aber es braucht gerade in der Stadt nich so viele Verbindungen, auf dem Land kommt man au mit Büssen in Stundentakt klar, da braucht es in der Stadt doch nicht 10 min Takt oder noch mehr, schliesslich bezahlt ich auf dem Land auch mehr fürs Ticket für das, dass ich nur einen Bus in der Stunde habe, das ist doch nicht fair!
      0 7 Melden
    • zettie94 10.09.2017 17:25
      Highlight Auf dem Land bezahlt man auch nicht mehr für die gleich lange Strecke.
      Auch wenn die Busse in der Stadt alle 10 Minuten fahren, sitzen im Durchschnitt noch mehr Leute drin als beim Stundentakt auf dem Land. Das ist also durchaus gerechtfertigt.
      3 1 Melden
    • Smiley99 10.09.2017 18:25
      Highlight Ich bezahlt 12 CHF um nach Zürich zu kommen (wohne im Kt. Zürich) ich muss 20min zum Bus laufen der alle Stunden fährt und danach 45 min fahren, ist das gerechtfertigt?
      0 3 Melden
    • züristone 11.09.2017 08:31
      Highlight Dann lohnt sich ja für dich ev das Velohelmschliessfach ;) Dann kannst du mit dem Ebike nach Zürich kommen und sparst dir die ÖV-Kosten.
      2 0 Melden
    • Smiley99 12.09.2017 15:54
      Highlight @züristone Das ist wieder eine Überlegung wert😂😂
      0 0 Melden
    600
  • atomschlaf 09.09.2017 10:17
    Highlight Eine gute Idee, aber 40 Franken im Monat für ein kleines Schliessfach ist nicht bloss "eher viel", das ist pure Abzocke.

    Nur so zum Vergleich: Für das 3- bis 4-fache kann ich einen gedeckten Auto-Parkplatz mieten.
    83 4 Melden
    • heul doch 09.09.2017 10:50
      Highlight ha... meine garagenbox in der tiefgarage kostet bloss 100.-/mt. also mit diesen 'angeboten' werden die sbb mich nie dazu bringen irgendwann ganz auf öv umzusteigen. es muss umgedacht und endlich günstige tarife geschaffen werden
      32 9 Melden
    • lagaffe 09.09.2017 10:52
      Highlight ...am Bahnhof..?
      11 14 Melden
    • atomschlaf 09.09.2017 11:42
      Highlight @lagaffe: In Zürich oder Bern wohl kaum, aber z.B. im Bahnhofparking in Winti kostet ein Parkplatz für Pendler (d.h. mit GA oder ZVV-Abo) gut 180 Franken im Monat.

      In kleineren Orten sind die Preise niedriger, wobei man natürlich zuerst ein geeignetes Objekt finden muss. ;-)
      14 1 Melden
    • SemperFi 09.09.2017 13:00
      Highlight Kein Velofahrer braucht einen Parkplatz um seinen Helm sicher unterzubringen. 😂
      15 2 Melden
    • Sauäschnörrli 09.09.2017 14:51
      Highlight @ SemperFi, aber wo soll ich dann meinen 500 Kilo Tresor hinstellen? Einfach in die Bahnhofshalle?
      10 1 Melden
    600
  • Trouble 09.09.2017 10:13
    Highlight Direkt aus der Kategorie "Dinge, die niemand braucht".
    72 5 Melden
    • Evan 09.09.2017 10:38
      Highlight Eigentlich schon, nur nicht für diesen Preis
      43 1 Melden
    600
  • Martin K 09.09.2017 10:11
    Highlight Genial! 👏🏽
    10 29 Melden
    600
  • p4trick 09.09.2017 10:09
    Highlight Ich hänge den Helm immer an den Lenker. Wer klaut schon einen Helm???
    55 4 Melden
    • John M 09.09.2017 11:10
      Highlight Wüsste ich auch gerne. Mir wurde vor 5 Jahren einer geklaut. Seit dem nehme ich in immer mit.
      10 2 Melden
    • Gulasch 09.09.2017 12:03
      Highlight Teile deine Meinung, aber er wurde mir tatsächlich auch schon geklaut!
      10 0 Melden
    • DerElch 11.09.2017 09:47
      Highlight Andere Frage: Wer klaut schon ein Velolämpli oder ein Plastiksack, der über dem Sattel liegt als Regenschutz? Ganz ganz viele. Gerade der Plastiksack wird mir ständig geklaut, drum auch nur ein Coopsäckli und kein "teurer" Sattenschutz.

      Menschen klauen alles, wenn sies gerade selbst brauchen können. Fängt beim Plastiksack an, geht über Helme bis hin zum Velo für die 200m nach Hause (eigene Erfahrung, fand mein Bhf-Velo mal genau drei Strassen weiter vor der Haustüre parkiert).
      1 0 Melden
    • Gulasch 11.09.2017 19:16
      Highlight @ DerElch: Ich glaube, dass einige Leute auch einfach aus Langweile, Dummheit, Sachbeschädigung und aus Lust klauen.
      Ich meine wer klaut schon einen Velohelm, oder wer klaut nur das Vorderlicht und lässt das hintere?
      0 0 Melden
    • DerElch 11.09.2017 20:40
      Highlight @Gulasch
      Einverstanden. Idioten gibts immer.
      1 0 Melden
    600
  • John_Doe 09.09.2017 10:08
    Highlight Die SBB entwickeln sich langsam in die ähnliche Richtung wie die Post. Schnickschnack ohne Ende unter Vernachlässigung der Kernkompetenz. Sollen doch erst mal zusehen, dass man alle Abonnemente (bspw. Junior- und Enkelkarte) auf den Swisspass kriegt - und das alles dann aufs Smartphone.
    85 11 Melden
    • meine senf 09.09.2017 11:22
      Highlight Genau deswegen finde ich, offenbar als einer der wenigen, den momentanen Druck durch BLS und SOB auf die SBB gut.
      25 8 Melden
    • atomschlaf 09.09.2017 12:04
      Highlight @senf: Kannst mich dazuzählen.
      Ich finde es auch gut, wenn BLS und SOB Druck machen.
      Die SBB ist in den letzten Jahren immer arroganter und selbstherrlicher geworden.
      Typisches Monopolistenverhalten.
      24 8 Melden
    600

Akku-Tipps: So hält dein iPhone mit iOS 11 länger durch

Die Digital-News im Überblick:

Mehr Akkulaufzeit unter iOS 11: Das lässt sich mit verschiedenen Massnahmen erreichen. Unter anderem dadurch, dass man WLAN und Bluetooth komplett deaktiviert. Das erreicht man nicht über das neue Kontrollzentrum, sondern muss die jeweiligen Verbindungen in der Einstellungen-App kappen.

Grundsätzlich zu empfehlen ist:

(dsc, via Redmond Pie)

Diesen Freitag ist der Verkaufsstart für das iPhone 8 und das iPhone 8 Plus, und wie zu erwarten haben sich die «Folterknechte» …

Artikel lesen