Schweiz

In Batterieladegeräten und Fotokameras konnten rund drei Kilogramm Kokain sichergestellt werden. Bild: Kapo Zürich

Flughafen Zürich: In diesen Geräten versteckte eine Frau drei Kilogramm Kokain

02.11.16, 16:14 02.11.16, 16:29

Die Kantonspolizei Zürich hat am Montag im Flughafen Zürich eine junge Frau verhaftet, die in ihrem Gepäck rund drei Kilogramm Kokain mitgeführt hat. Die 21-jährige Frau aus Venezuela reiste von Rio de Janeiro kommend nach Zürich.

Im Transitbereich wurde sie von Kantonspolizisten einer Kontrolle unterzogen. Bei der Durchsuchung ihres Reisegepäcks konnte in Batterieladegeräten und Fotokameras Kokain sichergestellt werden, wie die Kantonspolizei Zürich am Mittwoch mitteilte.

Das Gesamtgewicht der sichergestellten Drogen wird auf rund drei Kilogramm geschätzt. Zur genauen Bestimmung wurden diese dem Forensischen Institut Zürich (FOR) überbracht. (whr)

Aktuelle Polizeibilder: Tödlicher Speedflyer-Unfall in Engelberg

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
1Kommentar anzeigen
1
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 72 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
  • exeswiss 02.11.2016 21:10
    Highlight ist ja gaaar nicht auffällig, eine solch grosse anzahl ladegeräte....
    5 0 Melden

Bezirksgericht Zürich bestätigt: Der Besitz von geringen Mengen Cannabis ist straffrei

Zwei Mal war der Angeklagte im Sommer letzten Jahres wegen Besitz von Betäubungsmittel von der Polizei mit einer Ordnungsbusse von 100 Franken bestraft worden – zu Unrecht, wie das Bezirksgericht Zürich nun befand. 

Der Bezirksrichter folgte in seinem Urteil der Rechtsauslegung des Verteidigers, des Zürcher Jus-Studenten Till Eigenheer. Er konnte überzeugend darlegen, dass der Besitz von geringen Mengen Gras (unter zehn Gramm) unter Artikel 19b des Betäubungsmittel-Gesetzes BetmG fällt …

Artikel lesen