Sport

Scheiss auf Bayern! So sieht unsere Traum-Bundesliga aus

Es war heiss und wir hatten einen Traum: Die Fussball-Bundesliga nach unseren eigenen Wünschen zusammenzustellen. 10 Redaktoren, 10 Traum-Bundesligen. Aber wir geben zu: Bayern ist ab und zu dann doch noch dabei.

01.06.17, 10:46 01.06.17, 17:59
Team watson
Team watson

Laurent Aeberli

Bayern können wir gerne durch den FC Basel ersetzen – zwei Fliegen auf einen Streich! Zudem fehlen aktuell einige Ost-Klubs, dieses Verhältnis habe ich so korrigiert.

Peter Blunschi

Der HSV braucht dringend eine Auszeit aus der Bundesliga. Dafür sind mit Essen und Wuppertal zwei Traditionsvereine vertreten, die in der Versenkung verschwunden sind. Und mit Hoffenheim auch ein «Retortenklub» – weil dort einfach sehr gut gearbeitet wird.

Adrian Bürgler

Oft habe ich einfach spontan entschieden, ob ich ein Team in der ersten Liga sehen möchte oder nicht. Und ja, ich bin auf den St.Pauli-Modefan-Zug aufgesprungen.

Adrian Eng

Traditionsklubs und Hoffenheim, wäre wohl am attraktivsten – aber eigentlich ist's egal.

Reto Fehr

Frankfurt, Köln und Stuttgart – raus damit. Tradition reicht nicht als Kriterium. Wir sind ja in der Bundesliga und nicht bei der Interessensgemeinschaft der Ewiggestrigen. Dazu ein bisschen Derbys. Und die Bayern sind auch nur dabei, weil es jedes Mal schön ist, wenn sie verlieren.

Nico Franzoni

Die Bundesliga ist die heisseste Liga der Welt. Wolfsburg ist mir unsympathisch, der HSV musste St.Pauli weichen und Darmstadt hat eine Fanfreundschaft mit YB und wurde im gleichen Jahr – 1898 – gegründet.

Ralf Meile

Die Auswahl ist natürlich beeinflusst von den Erinnerungen an die Jugend, als Hoffenheim noch kein Traditionsklub war, sondern gar nichts. Wenn schon Aussenseiter, dann kultige: Wattenscheid mit Sané und Lesniak, und selbstverständlich Uerdingen mit seinem Grotenburg-Stadion. Und bei 1860 München soll bitteschön nochmals Werner Lorant an die Linie stehen!

Philipp Reich

RB Leipzig habe ich wegen des geographischen Aspekts drin. Hiesse der Klub noch VfL Leipzig wäre es keine Frage gewesen, dass er für mich in die Bundesliga gehört.

Patrick Toggweiler

Sandro Zappella

Langweilige Klubs und der HSV sollen runter. Mit Stuttgart, Nürnberg und Kaiserslautern in der Bundesliga bin ich aufgewachsen. Heidenheim hat ein geiles Konzept und mit Frank Schmidt einen meiner Lieblingstrainer an der Linie.

Umfrage

Wer hat die beste Bundesliga zusammengestellt?

  • Abstimmen

1,209 Votes zu: Wer hat die beste Bundesliga zusammengestellt?

  • 30%Laurent Aeberli
  • 3%Peter Blunschi
  • 3%Adrian Bürgler
  • 2%Adrian Eng
  • 3%Reto Fehr
  • 3%Nico Franzoni
  • 4%Ralf Meile
  • 3%Philipp Reich
  • 4%Patrick Toggweiler
  • 6%Sandro Zappella
  • 39%Sorry, ihr habt alle keine Ahnung. Schreibt lieber mal über Unihockey.

Und wie sieht deine Traum-Bundesliga aus? Schreib's uns in die Kommentare!

Die Bundesliga im Zeitraffer – wie sich die Liga seit 1991 verändert hat

09.05.1998: Die grösste Bundesliga-Sensation ist perfekt: Aufsteiger Kaiserslautern darf die Meisterschale in die Höhe stemmen

19.08.1989: Klaus «Auge» Augenthalers Weitschusstreffer wird Tor des Jahrzehnts

16.05.1992: Eintracht Frankfurt verspielt den Meistertitel im letzten Moment, doch «Stepi» bleibt cool: «Lebbe geht weider»

Wolfgang Wolf wird Trainer der Wölfe in Wolfsburg – hihihi!

19.11.1994: Nach einer kuriosen Rote Karte und dem Last-Second-Ausgleich des KSC flippt Lothar Matthäus im Interview komplett aus

08.11.1975: Weil er betrunken ist und sich so gut fühlt, pfeift Schiedsrichter Ahlenfelder schon nach 32 Minuten zur Halbzeit 

03.01.2006: Der Bergdoktor ist da – Hanspeter Latour soll den 1. FC Köln vor dem Abstieg retten

20.05.2000: «Ihr werdet nie deutscher Meister» – Ballacks Eigentor in Unterhaching macht Bayer endgültig zu «Vizekusen»

10.12.1995: Ciri Sforza sieht im TV, wie er ohne sein Wissen transferiert wird und wie seine Mitspieler bitterböse über ihn schimpfen

03.04.1999: Titan Kahn tickt komplett aus – erst knabbert er Herrlich an, dann fliegt er in Kung-Fu-Manier auf Chapuisat zu

04.04.2009: Nie wurden die Bayern schöner gedemütigt als durch die Hacke von Grafite

19.5.2001: Vier Minuten feiert Schalke den Titel, dann trifft Andersson in Hamburg mitten ins königsblaue Herz

31.08.1993: Jay-Jay Okocha demütigt Oliver Kahn und drei KSC-Verteidiger mit einem Wahnsinnstanz in 11 Sekunden für die Ewigkeit

18.09.1999: Kuffour knockt Kahn aus und als Ersatzkeeper Dreher sich das Knie verdreht, werden «Tanne» Tarnat und der Kahn-Killer zu den grossen Matchwinnern

23.04.1994: Helmers Phantomtor, der berühmteste Nichttreffer der Bundesliga

17.04.2004: Goalie Butt jubelt nach seinem verwandelten Penalty noch, als es in seinem Kasten klingelt

02.04.1974: Ob den Dortmundern bei der Einweihung schon bewusst ist, dass sie einmal das geilste Fussballstadion der Welt haben werden?

06.04.2002: Bundesliga-Goalie Piplica fällt der Ball von einem Kirchturm auf den Kopf und von dort fliegt er ins Tor

13.04.1995: Andy Möller kreiert mit der Schutzschwalbe eine neue Tierart

04.05.2002: Der Beweis dafür, dass Leverkusen keinen Titel holen kann – und es kam noch viel schlimmer

29.03.1970: «Decken, decken, nicht Tischdecken, Mann decken» – so kommentiert der Moderator des «Aktuellen Sportstudio» einen Beitrag über Frauenfussball 

20.10.2000: Christoph Daums freiwillige Haarprobe ergibt, dass er doch kein absolut reines Gewissen haben darf

10.03.1998: Trap hat fertig – diese dreieinhalb Minuten Kauderwelsch bleiben für die Ewigkeit

07.05.1991: «Mach et, Otze!» Kölns Ordenewitz will sich in den Pokalfinal tricksen – aber der DFB findet den Ordene-Witz nicht komisch

23.09.1994: Mario Basler kommt auf die absurde Idee, eine Ecke direkt zu verwandeln und hat damit auch noch Erfolg

18.08.1995: St.Paulis Tier im Tor «geht einer ab», wenn er in der 1. Liga Bälle halten kann

Kultfigur Walter Frosch spielt mit einem Zigarettenpäckchen im Stutzen

Alle Artikel anzeigen

Hol dir die App!

Yanik Freudiger, 23.2.2017
Die App ist vom Auftreten und vom Inhalt her die innovativste auf dem Markt. Sehr erfrischend und absolut top.
Abonniere unseren NewsletterNewsletter-Abo
74Alle Kommentare anzeigen
74
Um mit zudiskutieren oder Bilder und Youtube-Videos zu posten, musst du eingeloggt sein.
Youtube-Videos und Links einfach ins Textfeld kopieren.
600
  • Miguel85 08.06.2017 22:11
    Highlight FC Bayern München
    Borussia Dortmund
    Bayer Leverkusen
    Schalke 04
    Borussia Mönchengladbach
    SV Werder Bremen
    Hamburger SV
    Hertha BSC Berlin
    VfB Stuttgart
    1. FC Köln
    1. FC Kaiserslautern
    Eintracht Frankfurt
    VfL Bochum
    1860 München
    Karlsruher SC
    MSV Duisburg
    SC Freiburg
    Hansa Rostock

    0 0 Melden
    600
  • Rendel 01.06.2017 16:35
    Highlight Würden die Frauen der Redaktion nicht gefragt oder interessiert sich echt keine für Fussball?
    10 0 Melden
    • lululove 01.06.2017 18:14
      Highlight keine zeit, die verteilen pussy slap's
      31 1 Melden
    600
  • Kuba 01.06.2017 15:46
    Highlight 1. Borussia Dortmund
    2. Bayern München
    3. Borussia Mönchengladbach
    4. Werder Bremen
    5. Eintracht Frankfurt
    6. Hertha BSC
    7. SC Freiburg
    8. VfB Stuttgart
    9. 1. FC Köln
    10. 1. FC Kaiserslautern
    11. 1. FC Nürnberg
    12. Union Berlin
    13. Dynamo Dresden
    14. Schalke 04
    15. HSV
    16. Fortuna Düsseldorf
    17. 1. FSV Mainz
    18. Karlsruher FC
    6 4 Melden
    600
  • wombsen 01.06.2017 15:45
    Highlight Auf RB Leipzig, VfL Wolfsburg, TSG Hoffenheim, FC Ingoldstadt, MSV Duisburg, Heidenheim und vorallem auf den BFC (Stasiverein) kann ich gut verzichten 🤢


    Cool händ so viele DY - NA - MO (Dresden) aufgezählt 👍
    8 8 Melden
    600
  • Pönk 01.06.2017 15:38
    Highlight Eure Sport-Redaktion besteht aus 10 Leuten? Wow, was macht Ihr denn den ganzen Tag;)
    Aber mal ernsthaft: St. Pauli soll in der 2. Liga bleiben, dort machts mehr Spass, als in der Kommerz-Liga. Voll ist die Hütte ja eh immer.
    13 1 Melden
    • Adrian Buergler 01.06.2017 15:44
      Highlight @Pascal Jäggi: Nein, die Sportredaktion ist zu fünft 😉 Aber auch andere Redaktore durften hier ihren Senf dazugeben.
      8 0 Melden
    • Pönk 01.06.2017 16:00
      Highlight Ach so, wollte Euch schon zu den paradiesischen Zuständen gratulieren;)
      6 1 Melden
    600
  • Boniek 01.06.2017 15:04
    Highlight Herr Aeberli hat sich mit der Nennung des Stasi-Clubs BFC Dynamo bereits total disqualifiziert; mit Herrn Mielke verwandt oder was? Mein Herzensclub VfL Bochum wird nur von den Herren Eng und Toggweiler genannt. Das macht mich sehr betroffen und traurig. Eintracht Braunschweig, seines Zeichens einmaliger Meister in der Bundesliga und Trikotwerbepionier (Jägermeister!) taucht nicht ein einziges Mal auf. Dafür irgendwelche Nonvaleurs wie Darmstadt, Unterhaching, Heidenheim, Union Berlin, Magdeburg oder BSG Chemie. Was soll das?
    11 11 Melden
    • wombsen 01.06.2017 15:56
      Highlight Da stimme ich zu, BFC Dynamo geht gar nicht!
      Und der schafft bei WATSON? 🤣
      4 5 Melden
    • wombsen 01.06.2017 16:08
      Highlight Bei Magdeburg muss ich widersprechen. Als dreimaliger DFV-Meister und als einziger Ostverein der den Europapokal gewonnen hat, darf man den Verein sehr wohl aufzählen.
      12 0 Melden
    • satyros 01.06.2017 16:28
      Highlight Naja, wenn Braunschweig als einmaliger deutscher Meister dabei sein muss, dann gehörte der BFC Dynamo als zehnfacher Meister wohl auch dazu. Und auch die BSG Chemie ist immerhin zweifacher Meister und hat zweimal den FDGB-Pokal gewonnen.
      3 2 Melden
    • wombsen 02.06.2017 09:13
      Highlight @satyros
      BFC Dynamo ist mit seinen 10 Meistertiteln zwar Rekordmeister, aber über diese Titel liegt ein fader beigeschmack von Spielmanipulationen, gedopten Spielern und umstrittene Schiedsrichterentscheidungen, die dem Verein zu diesen Rekord verhalfen.
      Denn der BFC war der vorzeige Verein von Herrn Erich Mielke (Minister für Staatssicherheit [Stasi]). Spieler wurden zu spitzeln der Stasi, Parteifunktionäre wurden bei Internationalen Topspielen bevorzug, so das sich die eigenen Fans vom Verein distanzierten.
      1 0 Melden
    • satyros 06.06.2017 21:31
      Highlight Mir ist das alles klar, wombsen und ich mag den Verein auch nicht.

      P.S. Die BSG Chemie Leipzig ist dieses Wochenende aufgestiegen. NUR NOCH CHEMIE!
      1 0 Melden
    600
  • Mia_san_mia 01.06.2017 14:51
    Highlight Bayern München

    Borussia Dortmund

    Borussia Mönchengladbach

    Schalke 04

    1. FC Köln

    HSV

    FC St. Pauli

    Werder Bremen

    VfB Stuttgart

    SC Freiburg

    Eintracht Frankfurt

    Hertha BSC

    1. FC Kaiserslautern

    1. FC Nürnberg

    Fortuna Düsseldorf

    Hansa Rostock

    Vfl Bochum

    Union Berlin
    12 2 Melden
    • maddoxxx 02.06.2017 01:26
      Highlight echt gute runde, würde ich auch nehmen👍

      Jedoch 2 Änderungen hätte ich:
      Pauli gegen dresden ersetzen

      Union gegen KSC
      Obwohl, beide sind super🤔
      4 1 Melden
    • Mia_san_mia 02.06.2017 16:12
      Highlight maddoxxx: Danke ✌ Ja der KSC wäre bei mir sogar als nächstes gekommen und Dynamo wäre bald an der Reihe gewesen... Ist echt noch schwer, gäbe paar Clubs die noch cool wären.
      1 0 Melden
    600
  • TanookiStormtrooper 01.06.2017 14:49
    Highlight Haha, der Loro!
    Wenn man den FC Basel in die Bundesliga schickt, wird GC trotzdem nicht Meister. :P
    22 0 Melden
    • 90er 01.06.2017 15:24
      Highlight von Young Boys reden wir gar nicht erst ;)
      26 3 Melden
    • lululove 01.06.2017 18:16
      Highlight Yb wird dafür weltmeister
      5 1 Melden
    600
  • Koberto 01.06.2017 14:48
    Highlight Vfl Bochum... Nur schon wegen Grönemeyer
    8 0 Melden
    600
  • satyros 01.06.2017 14:11
    Highlight 1860 München
    BSG Chemie
    Dortmund
    Karlsruher SC
    Köln
    Union Berlin
    Freiburg
    Bremen
    Gladbach
    Schalke
    Frankfurt
    Leverkusen
    Stuttgart
    St. Pauli
    Mainz
    Nürnberg
    Dresden
    Darmstadt
    9 7 Melden
    • Mia_san_mia 01.06.2017 16:26
      Highlight Ach komm schon, was ist die Bundesliga ohne Bayern 😉
      7 10 Melden
    • satyros 01.06.2017 16:42
      Highlight Eigentlich hast Du ja recht. Es muss ja noch jemand da sein, den man nicht mag. Obwohl da meine Liste genügend Auswahl lässt. Ich finde einfach, Fussball hat nichts mit Kameras auf Biergläsern und Halbzeitshoweinlagen zu tun. Aber jedem das Seine.
      9 0 Melden
    • Mia_san_mia 01.06.2017 18:49
      Highlight @satyros: Ja mit den Kameras und dieser unnötigen Halbzeitshow muss ich Dir sogar als Bayern-Fan recht geben. Solche Sachen sind einfach übertrieben...
      8 0 Melden
    600
  • El Homo 01.06.2017 13:01
    Highlight 1. FC Bayern München
    2. Werder Bremen
    3. Hamburger SV
    4. Borussia Dortmund
    5. VfB Stuttgart
    6. Borussia Mönchengladbach
    7. FC Schalke 04
    8. 1. FC Köln
    9. Eintracht Frankfurt
    10. 1. FC Kaiserslautern
    11. Bayer 04 Leverkusen
    12. Hertha BSC
    13. VfL Bochum
    14. 1. FC Nürnberg
    15. MSV Duisburg
    16. Hannover 96 28
    17. Karlsruher SC  
    18. VfL Wolfsburg

    Also die ewige Tabelle eigentlich

    Aufsteiger: Fortuna Düsseldorf, Eintracht Braunschweig und 1. FSV Mainz 05
    10 14 Melden
    600
  • Amboss 01.06.2017 12:59
    Highlight Haha, der mit dem FC Basel war gut!

    Da lach ich mich schlapp! Ich meine, was für ein Interesse sollte die BL an einer Teilnahme des FC Basel haben.
    Vielleicht zweite, eher dritte BL. Dort würde der FCB etwa hinpassen.
    25 17 Melden
    • Ursus ZH 01.06.2017 13:17
      Highlight Ich glaube auch nicht, dass die Bundesliga ein Interesse hätte an einem Schweizer Provinzclub.
      13 5 Melden
    • Madmessie 01.06.2017 14:03
      Highlight Hahaha, als Zürcher würde ich einfach mal die Fresse halten wenns um Fussball geht.
      15 27 Melden
    • Peldar 01.06.2017 14:05
      Highlight Vielleicht nicht die BL, aber dem schweizer Fussball würde das nicht schaden;)
      14 2 Melden
    • meine senf 02.06.2017 10:03
      Highlight Einfach nicht vergessen, dass dieser potentionelle Drittliga-Provinz-Club auch schon Bayern München besiegt hat.

      Basel wäre sicher im Mittelfeld der 1. BL. Aber mit regelmässigen internationalen Auftritten wäre es vorbei. Dafür hätte man im alltäglichen Liga-Betrieb wieder eine Herausforderung, an welcher man wachsen könnte und für Spannung sorgen würde. Diese Möglichkeit fehlt in der Schweiz.
      0 1 Melden
    • Amboss 02.06.2017 11:40
      Highlight @meine senf: Klar wäre es für den FC Basel, der derzeit absolut perspektivlos ist, attraktiv, in der BL zu spielen, keine Frage.

      Aber die Frage ist doch die: Hätte die BL ein Interesse daran, den FC Basel aufzunehmen?
      Klare Antwort: Nein. Null.
      In der zweiten BL sind Grössen wie zB Kaiserslautern, Nürnberg, Duisburg, St. Pauli, die für die 1. BL x mal intressanter wären als der FCB.

      Die BL würde den FC Basel könnte vielleicht in der dritten Liga einsteigen lassen. Aber um dann in die 1. BL zu kommen müsste er dann erst mal aufsteigen. Leichter gesagt als getan...
      0 0 Melden
    600
  • Erarehumanumest 01.06.2017 12:48
    Highlight für mich fehlt ganz klar der KSV Baunatal. Alle Bundesligamanager-Spieler dürften diesen Klub noch auf dem Radar haben.
    18 1 Melden
    • Ralf Meile 01.06.2017 13:08
      Highlight Und wie! Ich wollte zuerst Wormatia Worms nehmen, aber dann wählte ich halt doch Dortmund 😉
      16 0 Melden
    • Ursus ZH 01.06.2017 13:23
      Highlight Mein Wunsch wäre der SC Pfullendorf aus der Regionalliga Südwest. Die haben immerhin schon ein Stadion für 10'000 Zuschauer und ein grosses Einzugsgebiet, das bis in die Schweiz hinein reicht. Für die, denen der Schweizer Fussball zu langweilig ist!
      5 1 Melden
    600
  • maxi 01.06.2017 12:46
    Highlight bvb
    frankfurt
    union
    lok leipzig
    dynamo
    magdeburg
    schalke
    essen
    stuttgart
    bayern
    1860
    hertha
    hsv
    svw
    hansa
    duisburg
    lautern
    köln
    15 6 Melden
    600
  • pachnota 01.06.2017 12:35
    Highlight Haben wir hier schon so viele Deutsche, das wir uns für "Fussball-Bundesliga" interessieren müssen?

    Könnt ihr euch Journis von z.B. "Bild" vorstellen, die aus Langeweile, ihre "traum super League" zusammenstellen?

    Etwas mehr Haltung bitte!
    24 75 Melden
    • Eteokles81 01.06.2017 12:51
      Highlight Genau mein Gedanke.
      10 32 Melden
    • Mia_san_mia 01.06.2017 13:04
      Highlight Das hat nicht mit den Deutschen zu tun. Die Bundesliga wurde von richtigen Fussballfans auch schon mit grossem Interesse verfolgt, als es noch viel weniger Deutsche hier hatte. Ich wurde als Kind auch Bayern-Fan, obwohl ich mit keinem Deutschen zu tun hatte. Halt einfach weil die Bundesliga 1000 mal interessanter ist, als unsere Gurkenliga.
      31 5 Melden
    • Cubbie 01.06.2017 13:22
      Highlight Naja, dann kannst du aber sehr viele Nachrichten und deren Interesse für uns in Frage stellen. Was interessiert uns ein Tornado in den USA? Interessiert uns ein "Regenschirmprotest" in Hongkong? Hungernde Menschen in Afrika? Wo soll ich weitermachen? Die Bundesliga ist nun mal eine der stärksten Ligen in Europa. Zudem wird in D sogar Deutsch gesprochen und geschrieben, so dass wir alles problemlos mit verfolgen können. :O Wenn`s dich nicht interessiert, lies es einfach nicht. Das geht problemlos, ich mach`s genauso bei anderen Artikeln.
      20 2 Melden
    • Ursus ZH 01.06.2017 13:25
      Highlight Hier ist nicht Bild, hier ist watson!
      8 3 Melden
    • Amboss 01.06.2017 13:28
      Highlight @Mia: Aber du musst schon zugeben: Die BL war auch schon spannender. Eigentlich leidet sie unter dem gleichen Problem. Ein Team, das viel viel stärker ist. Ohne Titelkampf fehlt einfach etwas.

      Eigentlich ist die SL einfach eine BL drei Klassen tiefer :)
      Ein Team vorne weg (FCB ,FCB), ein Team, das könnte, es aber nicht auf die Reihe bekommt (YB, BVB), das grosse Zufall-Mittelfeld, die Clubs, die sowohl Europacup erreichen als auch absteigen können (Hoffenheim bis Wolfsburg, Sion bis Lausanne), das Kanonenfutter (Vaduz, Ingolstadt, Darmstadt)

      :)
      16 0 Melden
    • ujay 01.06.2017 13:46
      Highlight @Pachnota, die kleine verletzte schweizer Seele😎
      14 4 Melden
    • lichtler 01.06.2017 14:21
      Highlight Na, ja über die Deutschen zu motzen wird auch langsam langweilig... vielleicht könnte man ja das auch mal mit der SL machen...
      7 1 Melden
    • Mia_san_mia 01.06.2017 14:58
      Highlight @Amboss: Klar, da hast Du recht. Ich freue mich natürlich jedes mal wenn Bayern den Titel holt, aber so ist es wirklich langsam langweilig... Ist halt schon geiler wenn sich die Meisterschaft erst am Schluss entscheidet und es einen richtigen Titelkampf gibt. Von mir aus könnte auch wieder einmal ein anderer Meister werden und Bayern holt dafür die Champions League ;-)
      6 1 Melden
    • Amboss 01.06.2017 16:31
      Highlight @Mia: Richtig, das wäre geil.
      Ich würde mir da nicht zu viele Hoffnungen machen.
      Wenn man eine ganze Saison lang auf Sparflamme gewinnt, gelingt es auch nicht, dann bereit zu sein, wenn ein richtiger Gegner wartet (noch ne Parallele zum FC Basel...)

      Und ein Herausforderer im Titelrennen? Wer soll das sein? Bleibt eigentlich nur der BVB. Aber der BVB ist kein Topclub wie die Bayern, sondern ein (Deluxe-) Ausbildungsclub. Der BVB kann seine Stars nicht halten. Die wollen weiter. Siehe zuletzt Aubameyang.
      Und es sind halt am Schluss doch die Topstars, die den Unterschied machen.
      3 0 Melden
    • Mia_san_mia 01.06.2017 16:55
      Highlight @Amboss: Da kann ich Dir wieder bei allem recht geben, du weisst wies läuft ✌ Eben auch wegen der CL würde ich es super finden, wenn Bayern in der Liga stärker gefordert werden würde... Aber wie du es sagst, wer soll sie ernsthaft herausfordern? Ich bin mal gespannt wies mit RB Leipzig in den nächsten Jahren läuft...
      1 0 Melden
    • Amboss 01.06.2017 20:23
      Highlight @mia: Naja, dass RB sich dauerhaft vorne festsetzt glaub ich erst, wenn ich es sehe. Ich denke eher, das gibt so einen Mittelfeld-Club.

      Und der BVB hat sicher das Problem, dass Dortmund einfach ein graues verarmtes Kaff, was gar nichts bieten kann ist.
      Will man Stars halten, muss die Stadt schon auch etwas Glamour bieten.


      Dass die Bayern in der Liga richtig gefordert werden könnte sehe ich wirklich nicht.

      An Ligen ohne Titelrennen wie in der Schweiz, Italien, eben Deutschland oder andere, wo der Meister schon Anfang Saison feststeht, werden wir uns gewöhnen müssen

      2 0 Melden
    • maddoxxx 02.06.2017 01:18
      Highlight @amboss und mia:
      Schöner dialog zwischen euch👍. Da geb ich euchin allen belangen recht.

      Ebenfalls als bayernfan hoffe ich doch sehr das endlich mal wieder mehr Spannung aufkommt. Gerade im Hinblick auf die CL. Bayern muss ständig gefordert werden, sonst passiert April '18 das gleiche wie dieses Jahr.
      Es kann doch nich sein das ein ehemaliges Nord-Südderby seit jahren zu einem trainingsspiel für die Bayern wird.
      S04 es nicht mehr schafft vorne mit zu wirken, Bayer, Werder (ok, super Rückrunde gehabt),KSC,köln,Dresden,Nürnberg oder alle andren großen Traditionsklubs aus dem osten und NRW!?
      1 0 Melden
    • Amboss 02.06.2017 08:33
      Highlight @madoxx: Der Fussball hat sich halt verändert. Es wurde global, es geht um immer mehr Geld.

      Die Bayern agieren global und spielen in der gleichen Liga wie Clubs, die überspitzt gesagt beim lokalen Metzger anklopfen müssen.

      Kommt dazu: Vor ein paar Jahren hatte man drei Ausländer, heute besteht das Bayern oder BVB-Kader zur Hälfte aus Ausländern.
      Da können einfach nicht mehr alle mithalten.

      Und dann ist es in D noch so: Die Standorte, die
      Potential hätten, wo Geld und Glamour vorhanden wäre, dort gibt es Clubs, die schlecht arbeiten (Köln, Berlin, Hamburg).

      2 0 Melden
    • Cubbie 02.06.2017 11:52
      Highlight @Amboss, In Köln wurde schlecht gearbeitet, ganz klar! Aber hättest du die Zeit seit dem letzten Abstieg genauer mitverfolgt, hättest du bemerkt, dass dort viel bescheidener Gewirtschaftet wird und die Schulden abgebaut werden. Köln hat im Gegensatz zum HSV keinen privaten Investor, der jährlich zig Millionen in den Verein buttert.
      1 0 Melden
    • Amboss 02.06.2017 13:28
      Highlight @Cubbie: Okay, da kann ich dir recht geben.
      "schlecht" ist für Köln, oder auch hertha eigentlich der falsche Ausdruck, denn "schlecht" gearbeitet wird dort ja eigentlich nicht.

      In Köln wird halt, wie du schreibst, "bescheiden" gearbeitet.

      Dies ist einerseits sicher positiv, andererseits gibt es gerade in der BL halt schon sehr viele Clubs, die bescheiden arbeiten. Ein prickelndes Titelrennen erhalten wir dadurch leider nicht...
      1 0 Melden
    600
  • Plöder 01.06.2017 12:20
    Highlight Aber alle haben den kotzklub BVB drin🙈
    17 46 Melden
    • Mia_san_mia 01.06.2017 13:05
      Highlight Richtig so, die gehören auch dazu.
      22 4 Melden
    • Plöder 01.06.2017 17:20
      Highlight Weil es das Pendant zu Bayern ist?

      Dieser Klub hat bei mir jegliche Kredibilität verspielt.
      -Das jahrelange dulden von rechtsextremen Fans im näherem Umkreis des Klubs (es war kein erdulden)
      -Das umherwerfen von Tradition ist fast schon inflationär man ist aber selbst eine AG und hat marktwirschaftlich genau die gleichen Interessen wie die Konkurrenz
      - Kauft hinter den Bayern den Rest der Liga auf. (mit 100Mio)
      - Einen selbstherrlichen Präsident
      Also was genau macht den BVB sympathisch ausser die Kurve? Nichts, gar Nichts....
      4 4 Melden
    • Mia_san_mia 01.06.2017 18:51
      Highlight @Plöder: Trotzdem gehörd der BVB dazu... So läuft das leider heutzutags 🙄
      5 1 Melden
    600
  • Switch_On 01.06.2017 12:19
    Highlight Bundesliga:

    Bayern München
    Borussia Dortmund
    Schalke 04
    SC Freiburg
    FC St.Pauli
    Werder Bremen
    1.FC Köln
    Hertha BSC
    Werder Bremen
    Eintracht Frankfurt
    VfB Stuttgart
    Dynamo Dresden
    Fortuna Düssledorf
    Hansa Rostock
    1.FC Kaiserlautern
    1.FC Nürnberg
    Hannover 96
    Rot-Weiss Essen


    Aufstiegskandidaten:

    HSV
    1860 München
    MSV Duisburg
    VfL Bochum
    Eintracht Braunschweig
    Union Berlin
    Karlsruher SC
    14 6 Melden
    • juanitopepito 01.06.2017 13:10
      Highlight Werder gleich doppelt in der BuLi vertreten? Da ist wohl jemand ein grosser Fan.
      8 0 Melden
    • Switch_On 01.06.2017 13:21
      Highlight Uuuuups. Nein eigentlich nicht.

      Dann lass ich 1860 noch aufsteigen ;)
      9 0 Melden
    600
  • Linussli 01.06.2017 12:07
    Highlight Waldhof Mannheim!! Nur der Reto Fehr hat's begriffen…
    9 14 Melden
    • Gren-D 01.06.2017 13:10
      Highlight Genau, der Reto Fehr der findet Tradition ist kein Muss für die Bundesliga, aber dann denn HSV vor Köln, Frankfurt und Stuttgart stellt ;-)
      7 0 Melden
    600
  • jellyshoot 01.06.2017 11:55
    Highlight sehr gut ... 1860 fast überall dabei!
    #heimatliebe
    8 15 Melden
    • Switch_On 01.06.2017 12:22
      Highlight Finde auch, dass 1860 in di BuLi gehört.
      Aber so wie dort momentan gearbeitet wird ist es eine Katastrophe. Sie müssen auch ihren Investor wieder los werden...
      Deshalb bei mir nur Aufstiegskandidat
      16 1 Melden
    600
  • Hussain Bolt 01.06.2017 11:50
    Highlight Meine Traum Buli:
    FC Bayern
    BVB
    Schalke 04
    Bayer 04
    1.FC Köln
    1.FC Nürnberg
    VfB Stuttgart
    Dynamo Dresden
    Hannover 96
    HSV
    Werder Bremen
    Hertha Berlin
    Borussia Mönchengladbach
    Eintracht Frankfurt
    Mainz
    Wolfsburg
    SC Freiburg
    Fortuna Düsseldorf

    Aufstiegskandidaten:
    Karlsruher SC, FC Kaiserslautern, FC St.Pauli

    Vorzüglich sollten in der Bundesliga Vereine von den Grösstenstädten Deutschlands vetretten sein. Einfach weil das Fanpotenzial am grössten ist. Ich hätte gerne 1860 in die Liste genommen nur leider ist es so das sie sogar tiefer als 3.Liga spielen könnten. Ich hoffe sie kommen wieder.

    12 5 Melden
    • Randy Orton 01.06.2017 15:09
      Highlight Solange Ismaik bei 60 rumwurstelt wird das nichts...
      3 0 Melden
    • Hussain Bolt 01.06.2017 16:27
      Highlight Stimmt Ismaik muss weg. Ein Neuanfang mit Leuten wie Bierofka muss her und die 1.Mannschaft sollte mit ihrer Jugendmannschaft aufgefüllt werden. Plus erfahrene Spieler. So bekommt 1860 wieder Identität!
      3 0 Melden
    600
  • l.38.r 01.06.2017 11:48
    Highlight Mir gefällt die Idee mit dem Unihockey...
    22 6 Melden
    600
  • Bulwark 01.06.2017 11:45
    Highlight Krass wie fast alle 1860 in der BuLi sehen.. anscheinend hat nicht nur mein Herz am Dienstag geblutet. :(

    19 5 Melden
    • Against all odds 01.06.2017 12:05
      Highlight Am Dienstag haben sie aber auch eindrücklich gezeigt, dass sie gemessen an der sportlichen Leistung, dem Verhalten der Fans und der Inkompetenz der Führung nichts in der ersten BuLi zu suchen haben. Schade für die "richtigen" Fans.
      14 5 Melden
    • Mia_san_mia 01.06.2017 13:06
      Highlight Schade, was aus diesem Verein geworden ist. Die Derbys früher waren der Hammer. Werner Lorant usw. :-)
      1 0 Melden
    • wombsen 01.06.2017 15:55
      Highlight Finde ich auch sehr schade. Ich bin immer wenn es ging uf München gefahren um 1860 vs. Dynamo zu sehen.
      2 0 Melden
    600
  • jk8 01.06.2017 11:31
    Highlight @ Reto Fehr
    Woher die Abneigung gegen 3 Super-Vereine mit Tradition, die auch heute noch begeistern, und volle Stadien bieten - egal in welcher Liga?
    Dafür für das (eher langweilige) Mainz dabei?
    12 3 Melden
    • Reto Fehr 01.06.2017 12:28
      Highlight Ich kanns dir nicht mal sagen. Ich schau sie an und denke: nein, nicht für mich.
      Mainz dagegen ist gross. War einmal da im Stadion – Weltklasse.
      5 6 Melden
    • Cubbie 01.06.2017 13:27
      Highlight Tja Reto, wenn du mit der Stimmung im Stadion argumentieren möchtest, empfehle ich dir einen Besuch beim 1.FC Köln. Ich war im März zum ersten mal dort. DAS war Weltklasse. ;)
      8 2 Melden
    600

Embolo nach Comeback happy: «Ich habe die ganze Woche gebrannt für diesen Einsatz»

Breel Embolo hat in der 4. Runde der Bundesliga doppelten Grund zur Freude. Der Schweizer Internationale kehrt nach 11 Monaten Abwesenheit mit einem Sieg auf die grosse Bühne zurück.

Nach 336 Tagen oder 48 Wochen war es endlich soweit: Breel Embolo gab nach schwierigen Monaten, nach Hoffen und Bangen, nach ermutigenden Fortschritten und zermürbenden Rückfällen das Comeback. Beim Auswärtsspiel von Schalke in Bremen durfte der 20-jährige Basler nach 80 Minuten auf den Platz. 1:1 stand es zu diesem Zeitpunkt, wenig später war der Auswärtssieg von Schalke in trockenen Tüchern.

Beteiligt war Embolo am Siegestreffer durch Leon Goretzka zwar nicht, doch es wird den Schweizer …

Artikel lesen