DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Palästinensische Häftlinge flüchten aus israelischem Gefängnis

06.09.2021, 13:40

Sechs verurteilte palästinensische Häftlinge sind in der Nacht auf Montag aus dem israelischen Hochsicherheitsgefängnis Gilboa entkommen. Soldaten suchen zusammen mit dem Inlandsgeheimdienst Shin Bet sowie der Polizei nach den geflohenen Gefangenen, twitterte die Armee am Montag.

Die Gefangenen seien durch einen Tunnel entkommen, berichteten israelische Medien unter Berufung auf den Gefängnisdienst. Demnach sollen sie sich ein Loch in den bereits existierenden Tunnel gegraben haben und auch Hilfe von ausserhalb gehabt haben.

Mehrere der Häftlinge waren Medien zufolge wegen Angriffen auf Israelis verurteilt worden. Hunderte Gilboa-Häftlinge sollen nun vorsichtshalber in andere Gefängnisse verlegt werden.

Prison Break in Gilboa (Israel). 06. September 2021

1 / 6
Prison Break in Gilboa
quelle: keystone / atef safadi
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Die militante Palästinenserorganisation Islamischer Dschihad im Gazastreifen nannte die Flucht eine «heroische Tat», die Israels Regierung und Armee einen «schweren Schlage» versetze. (yam/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Durch diesen Tunnel brach Drogenboss «El Chapo» aus dem Gefängnis aus

1 / 13
Durch diesen Tunnel brach Drogenboss «El Chapo» aus dem Gefängnis aus
quelle: x90175 / tomas bravo
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Häftlinge wollen sich mit Coronavirus infizieren

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Ich schlafe kaum» – ein Palästinenser in Haifa über sein Leben in Israel

Rami Younis ist Palästinenser und lebt in Israel. Der 36-Jährige erklärt im Video-Interview, wie sich die Situation in Israel momentan zuspitzt und palästinensische Staatsbürger in Angst leben.

Rami Younis kommt ursprünglich aus der israelischen Stadt Lod und lebt zurzeit in Haifa. Er ist Palästinenser mit israelischer Staatsbürgerschaft – etwas, das vielen unbekannt ist. «Wenn die Leute von Palästinensern sprechen, dann meinen sie meistens Menschen, die im Westjordanland oder im Gazastreifen leben. Viele sind sich nicht bewusst, dass Palästinenser auch in Israel leben, so wie ich», erzählt der 36-jährige Journalist und Filmemacher im Videogespräch.

Palästinenser:innen mit …

Artikel lesen
Link zum Artikel