Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

epa08789684 Liverpool's Diogo Jota celebrates after scoring the 2-1 goal during the English Premier League soccer match between Liverpool FC and West Ham United in Liverpool, Britain, 31 October 2020.  EPA/Peter Powell / POOL EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Siegtorschütze ist Diogo Jota – er kann sich allerdings bei Xherdan Shaqiri bedanken. Bild: keystone

Shaqiri führt Liverpool mit Wahnsinns-Pass zum späten Sieg gegen West Ham

Xherdan Shaqiri führte Meister Liverpool als Joker in der 7. Runde der Premier League zum späten Sieg über West Ham United. Das entscheidende Tor zum 2:1 fünf Minuten vor dem Ende bereitete der Schweizer mirakulös vor.



Liverpool – West Ham 2:1

Wow, was für eine Aktion von Xherdan Shaqiri! Der Schweizer Nationalspieler wird bei Liverpool nach 70 Minuten eingewechselt – die Teamkollegen finden einfach keine Lücke mehr gegen die starke Defensive von West Ham United. Nach 85 Spielminuten dann der Geniestreich des Schweizers: Mit einem Zuckerpass zwischen den Beinen eines Gegners hindurch bedient er den ebenfalls eingewechselten Diogo Jota. Dieser hat keine Mühe, den Ball anschliessend zum Sieg im Tor zu versenken.

Jota vollendete damit die Wende zu Gunsten der Reds, die schlecht ins Spiel gestartet waren. Nach zehn Minuten führte ein Abwehrfehler von Joe Gomez zur Führung der Gäste. Das Team von Jürgen Klopp fand drei Minuten vor der Pause durch einen von Mohamed Salah herausgeholten und verwandelten Foulpenalty eine entsprechende Reaktion auf den Rückstand. Dank dem Sieg setzten sich die Reds vor dem Stadtrivalen Everton, der am Sonntag bei Newcastle United antritt, an die Tabellenspitze.

abspielen

Das 0:1 durch Fornals (10.) Video: streamable

abspielen

Das 1:1 durch Mo Salah (42.) Video: streamja

abspielen

Das 2:1 durch Diogo Jota (85.) Video: streamja

Liverpool - West Ham United 2:1 (1:1)
Tore:
10. Fornals 0:1. 42. Salah (Foulpenalty) 1:1. 85. Jota (2:1). - Bemerkungen: Liverpool mit Shaqiri (ab 70.).

Burnley – Chelsea 0:3

Der FC Chelsea bleibt wettbewerbsübergreifend im vierten Spiel in Serie ohne Gegentor. Die Londoner zeigten gegen den FC Burnley einen äusserst abgeklärten Auftritt: Defensiv stabil und offensiv spielfreudig. Neuzugang Hakim Ziyech konnte sich besonders auszeichnen. Der Marokkaner erzielte den ersten Treffer und bereitete das 3:0 durch Timo Werner wunderbar vor.

abspielen

Das 0:1 durch Ziyech (26.) Video: streamja

abspielen

Das 0:2 durch Zouma (63.) Video: streamja

abspielen

Das 0:3 durch Werner (70.) Video: streamja

Burnley - Chelsea 0:3 (0:1)
Tore:
26. Ziyech 0:1. 63. Zouma 0:2. 70. Werner 0:3.

Sheffield – ManCity 0:1

Manchester City holt sich gegen Sheffield United einen knappen, hart umkämpfen Mini-Sieg. Für das einzige Tor der Partie war ausgerechnet Aussenverteidiger Kyle Walker mit einem sehenswerten Distanzschuss verantwortlich. Der Engländer startete seine Karriere einst bei Sheffield United.

Dank dem Sieg hat ManCity, das schwach in die Saison gestartet war, den Anschluss an die (erweiterte) Tabellenspitze wieder hergestellt.

abspielen

Das 0:1 durch Walker (28.) Video: streamja

Sheffield United - Manchester City 0:1 (0:1).
Tor:
28. Walker 0:1.

Die Tabelle

(zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Rekordtorschützen der Premier League (Stand: 22.05.2019)

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Zum Tod von Diego Maradona: Wie die «Hand Gottes» zur Legende wurde

Diego Armando Maradona stirbt im Alter von 60 Jahren. Kein anderer Spieler hat je eine WM so dominiert wie Diego Maradona 1986. Die beiden Treffer gegen England haben ihn nicht nur in Argentinien zum Fussballgott gemacht.

Diego Maradonas Augen waren noch glasig, sagen diejenigen, die ihn an diesem 22. Juni 1986 in der Kabine haben sitzen sehen. Sein Lächeln sei steinern gewesen. Er war sich bewusst, dass er mit seinem Tor zum 2:0 gegen England einen Akt sublimer Kunst vollbracht hatte. Sublime Kunst bedeutet, etwas Grosses, Überwältigendes, das nur mit dem Gespür für das Aussergewöhnliche überhaupt verstanden und nicht wiederholt werden kann.

Das war sein sublimes Kunststück: Er startete in der eigenen …

Artikel lesen
Link zum Artikel