International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Jeffrey Epsteins Ex-Freundin Ghislaine Maxwell verhaftet



Ghislaine Maxwell, die Ex-Freundin von Multimillionär Jeffrey Epstein, ist am Donnerstagmorgen im US-Bundesstaat New Hampshire verhaftet worden. Dies bestätigte eine Vertraute aus dem Umfeld der Familie. Maxwell wird vorgeworfen, Epstein beim systematischen Missbrauch junger Frauen geholfen zu haben.

Donald Trump verbreitet Verschwörungstheorie zu Epsteins Tod
Gislahine Maxwell, die rechte Hand von Epstein, war nach Epsteins erster Verurteilung, an der Hochzeit von Chelsea Clinton. Da ist defintiv eine enge Verbindung da. Oder kann bei den Clintons jeder an die Hochzeit?

Jeffrey Epstein und seine jahrelange Vertraute und Freundin Ghislaine Maxwell. Bild: comments://909639398/2047758

Die Britin soll für Epstein junge Frauen angelockt zu haben, die er später sexuell missbrauchte. Maxwell soll teilweise auch selbst an dem Missbrauch teilgenommen haben.

Maxwell sei im US-Ostküstenstaat New Hampshire gefasst worden und solle noch am Donnerstag einem Richter vorgeführt werden, berichten mehrere US-Medien. Die Tochter des verstorbenen britischen Medienmoguls Robert Maxwell soll junge Mädchen rekrutiert haben, um Epsteins sexuelles Verlangen zu befriedigen. Sie hat den Vorwurf stets bestritten.

Epstein kam im vergangenen Sommer in seiner Gefängniszelle ums Leben. Er soll sich gemäss offiziellen Untersuchungen das Leben genommen haben. Sein Tod gibt allerdings bis heute Rätsel auf. Ghislaine Maxwell tauchte nach dem Tod Epsteins unter. Die Ermittlungen gegen sie laufen seit Monaten. (meg)

Realität vieler Frauen – sexuelle Belästigung und Altagssexismus

Video: watson/nfr

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

MeToo: Weinstein, der Skandal und seine Folgen

Hilfe gegen sexuelle Übergriffe in Klubs

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen
50
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
50Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Basti Spiesser 03.07.2020 11:16
    Highlight Highlight Jetzt wirds spannend.
  • Pfefferkopf 03.07.2020 09:38
    Highlight Highlight Dazu passt wohl dieser schreckliche Artikel der Zeit:

    https://www.zeit.de/gesellschaft/2020-07/kindesmissbrauch-kinderpornografie-bilder-videos-auswertung

    Absolut katastrophal, widerlich.
  • Menel 03.07.2020 08:15
    Highlight Highlight Alle Menschen sind gleich...nur ein paar sind gleicher...
  • stevemosi 03.07.2020 05:40
    Highlight Highlight Pack aus Mädel, die Welt verdient die Warheit.
    #Epsteindidntkillhimself
  • So oder so 02.07.2020 19:48
    Highlight Highlight Erbärmlich das eine angebliche Verschwörung mehr Resonanz auf die Verhaftung erzeugt als die Verbrechen von Maxwell.
  • Vanessa_2107 02.07.2020 19:32
    Highlight Highlight Aha, JM Barr entliess doch letzte Woche Geoffrey Berman vom Southern District of NY und wollte ihn durch einen Lakai Trump's ersetzen. Glücklicherweise gelang ihm das nicht und er wurde durch die Stellvertreterin Berman's, Audrey Strauss ersetzt....uhh da müssen nun einige, inklusive vor allem Trump (Prinz Andrew, Alan Dershowitz) zittern. Hoffentlich wird die Dame beschützt!

    https://twitter.com/MeidasTouch/status/1278681672498573312?s=09
  • Martin Fluxus 02.07.2020 19:19
    Highlight Highlight "Sein Tod gibt allerdings bis heute Rätsel auf." - Schon lange nicht mehr, es ist längst Suizid als offizielle Todesursache festgestellt worden.

    (Und nun: Bühne frei für BlitzerInnen und VerschwörungstheoretikerInnen.)
  • sikki_nix 02.07.2020 18:57
    Highlight Highlight wie schade dass sie sich in der Zelle das leben genommen haben wird. mit ihren Aussagen hätte man viele mächtigen Menschen gehörig zur Rechenschaft gebracht.
    • IZO 03.07.2020 08:05
      Highlight Highlight Sry aber ein M.J. ist auch nie Verurteilt worden, obwohl alles auf Schuldig hindeutete(genau wie ein R.K. von dem gibt es sogar belastendes Videomaterial). Denke nicht das ihre Aussage einen Unterschied macht. Da in Ami nur Steuerbetrug von Reichen(zb. W.S) geahndet wird(Weinstein ist nur das Opferlamm für #Metoo). Es gibt so viele Opfer aber noch mehr Profiteure auf allen Ebenen. Da wird es extrem schwierig (glaubhafte?!) Zeugen zu finden. Erinnert mich an die Red Jon Verschwörung aus The Mentalist.
      Sad but true
  • NumeIch 02.07.2020 18:40
    Highlight Highlight Hübsches Foto von ihr mit Trump. Aber er hat sie ganz ganz bestimmt nicht gut gekannt. ;)

    https://twitter.com/charlesadler/status/1278715166234775552?s=21

  • De-Saint-Ex 02.07.2020 18:23
    Highlight Highlight Ich denke, die hier Kommentierenden werden recht haben... diese Frau lebt gefährlich. Da dürften einige weitaus grössere Kaliber (z.B. Royals?) daran interessiert sein, dass diese Frau ebenso schweigt wie Epstein.
  • Bee89 02.07.2020 18:01
    Highlight Highlight Wurde auch Zeit.
    Und jetzt muss Prince Andrew doch wieder schwitzen... ah moment, er schwitzt ja nicht 😅
  • Noblesse 02.07.2020 17:11
    Highlight Highlight "Ha nu min Job gmacht", wird sie aussagen und nicht gewusst, was hinter den Türen läuft. Ich schwör, ich schwör, ich schwör es ehrlich, so Manitu mir helfe...So inetwa!
  • La14b011 02.07.2020 16:56
    Highlight Highlight Endlich!
  • Ueli der Knecht 02.07.2020 16:40
    Highlight Highlight Es ist gut, dass auch mal klar wird, dass Frauen genauso wie Männer Täterinnen sein können. Ich meine sogar, dass statistisch diesbezüglich Frauen den Männer ebenbürtig sind. Nur wird der (Macht-)Missbrauch durch Frauen sehr viel stärker tabuisiert, umsomehr die Täterinnen Familienmitglieder (Mütter, Tanten, Ehefrauen usw) sind, oder die Opfer Knaben oder junge Männer.
    • Raffaele Merminod 02.07.2020 18:25
      Highlight Highlight Habe echt keine Ahnung dazu? Gibt es Studien, Statistiken und/oder Zahlen zu diesen Behauptungen?
    • De-Saint-Ex 02.07.2020 18:32
      Highlight Highlight Ja natürlich... Frauen genauso wie Männer: her mit den Quellen und Statistiken oder Kommentar löschen.
    • Else Schrödingers Schwarzes Schlafschaf 02.07.2020 18:48
      Highlight Highlight Dazu kann ich dir diese Buch empfehlen.
      https://www.orellfuessli.ch/shop/home/artikeldetails/ID64481464.html
    Weitere Antworten anzeigen
  • wasylon 02.07.2020 16:40
    Highlight Highlight Sehr gut. Hoffentlich ist die Zelle neben ihr für den Grüsel Prinz reserviert.
  • Turrdy 02.07.2020 16:38
    Highlight Highlight "Selbstmord" im Gefängnis in 3, 2, 1...
  • TZL 02.07.2020 16:36
    Highlight Highlight Die war sowas von mitbeteiligt an diesem Ring
  • SchnippDippDapp 02.07.2020 16:31
    Highlight Highlight Wahrscheinlich gibts auch da wieder einen 'Selbstmord'... Und zufällig waren dann auch alle Kameras aus usw... We'll see
    • Hoodie Allen 02.07.2020 17:07
      Highlight Highlight Russische Verhältnisse🤣
  • Buck32 02.07.2020 16:30
    Highlight Highlight Wer die Netflix-Doku gesehen hat, der weiss Ghislaine Maxwell gehört verhaftet. Es gilt natürlich die Unschuldsvermutung. Warten wir, was das Gericht entscheiden wird. Ich hoffe sehr für die Opfer dass sie die Gerechtigkeit bekommen, die sie sich wünschen und verdienen.
    • Turi 02.07.2020 19:07
      Highlight Highlight jawoll! für was brauchen wir eigentlich noch polizei und richter wenn wir netflix haben?
    • Buck32 03.07.2020 08:12
      Highlight Highlight @Turi schau zuerst mal die Doku, bevor Du hier sinnlose Kommentare abgibst. Ein grosser Teil der Doku handelt bzw. erzählen die Ermittler, vor allem aber erzählt der Polizeichef von Miami persönlich, wie sie die Ermittlungen führten gegen Epstein aufgrund der Anzeigen von 14-Jährigen Mädchen, die von seinen erwachsenen Frauen (Komplizen) auf den High-Schools in den Armenviertel von Miami angelockt & missbraucht wurden! Dein Kommentar ist sowas von daneben und deplatziert!
  • c_meier 02.07.2020 16:23
    Highlight Highlight ich will nichts verschreien...
    aber warten wir mal bis sie in ein Bundesgefängnis kommt, 4 Wärter schlafen oder gerade nicht aufpassen, das Videosystem komischerweise einen 10 Minuten langen Fehler hat und dann plötzlich....

    ps. natürlich hoffe ich sie bekommt einen fairen Prozess und auf direktem Weg ins Gefängnis
    • Scrat 02.07.2020 21:40
      Highlight Highlight Ob sie im Kittchen landet, ist mir im Augenblick eigentlich ziemlich Wurst. Aber Auspacken soll sie, damit die ganzen Lüstlinge ebenfalls dran kommen!
  • Q anon = B annon 02.07.2020 16:10
    Highlight Highlight Bewacht diese Frau, das sie nicht auch nicht "Selbstmord" begagen wird!
    Es gibt zu viele Mächtige und Reiche die darin Verwickelt sind.
    Und Onkel Donald ist einer von denen.
    Ja Ja, Bill Clinton soll auch da gewesen sein. Aber Bill Clinton ist nicht der Präsident der USA! Er hat keine Macht mehr. Tumb Tumber Trump aber schon. Und da gibt es sicherr noch viel mehr die wollen das diese Dame Schweigt. Und am besten für immer!
    • D(r)ummer 02.07.2020 18:48
      Highlight Highlight Clinton hat weniger Macht als auch schon...

      Keine Macht hat der Typ neben mir im Zug, genau wie ich auch.
  • drjayvargas 02.07.2020 16:02
    Highlight Highlight Bald wird sie entweder einen tragischen Unfall haben oder sich selbst umbringen. Oder bin ich Pessimist?
  • Samurai Gra 02.07.2020 16:01
    Highlight Highlight Jetzt überlebt sie hoffentlich und kann vor Gericht zur Verantwortung gezogen werden und mit ihr alle anderen Schweinehunde
  • Heini Hemmi 02.07.2020 15:57
    Highlight Highlight ...wäre sie ein Mann, sässe sie schon lange hinter Schloss und Riegel.
    • Samurai Gra 02.07.2020 17:36
      Highlight Highlight Wie Prinz Andrew?
    • balzercomp 02.07.2020 17:42
      Highlight Highlight Sie war ja untergetaucht. Jetzt wurde sie verhaftet. Also alles gut.
  • holden27 02.07.2020 15:56
    Highlight Highlight Wurde auch Zeit!
    • DerSeher 02.07.2020 16:05
      Highlight Highlight Genau den selben Kommentar wollte ich auch schreiben. Die läuft ja schon ewig frei herum! Hoffe sie kann noch mehr Infos liefern, habe das Gefühl hier liegt noch bei manchem "Promi" eine Leiche im Keller...
    • insert_brain_here 02.07.2020 16:26
      Highlight Highlight Hat wohl so lange gedauert bis sie sich innerhalb der Jurisdiktion eines Staatsanwalts befand der (noch) nicht genügend bedroht und/oder bestochen wurde. Mit dem baldigen freiwilligen Rücktritt dieses Staatsanwalt darf wohl gerechnet werden, die Frage ist nur ob es vor oder nach dem mysteriösen Selbstmord der Angeklagten geschieht.
    • Vanessa_2107 03.07.2020 07:03
      Highlight Highlight insert_brain - es ist eine Staatsanwältin, Audrey Strauss. Ich habe sie gestern gesehen, ichglaube nicht, dass sie einfach so zurücktritt. Sie führt weiter, was Berman nicht mehr konnte. Ich drück ihr die Daumen!

Menge an Coronavirus-Tests stellt USA vor Probleme

Hunderttausende Coronavirus-Tests pro Tag stellen die Vereinigten Staaten auf die Probe. Längere Wartezeiten könnten das Aufspüren von Erkrankten in der Bevölkerung erschweren.

Zuletzt hatten sich die Berichte und Beschwerden in Sozialen Netzwerken gehäuft, dass Coronavirus-Testergebnisse in einigen Teilen des Landes teilweise erst nach einer Woche oder später zu Verfügung stünden.

Je länger ein potenziell Erkrankter aber warten muss, desto schwerer sind möglicherweise ebenfalls infizierte …

Artikel lesen
Link zum Artikel