DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Das iPhone 5S ist nur mit maximal 64 GB verfügbar.
Das iPhone 5S ist nur mit maximal 64 GB verfügbar.Bild: Getty Images AsiaPac
Hoffentlich stimmt's!

Das iPhone 6 gibts mit 128 Gigabyte – Wie viel Speicherplatz darf's denn sein?

Ins Internet gelangte Dokumente sollen verraten, dass Apple bei seinem neuen Smartphone-Flaggschiff den internen Speicher verdoppelt.
22.08.2014, 12:0322.08.2014, 14:10

Das iPad Air und das iPad Mini sind bereits als Modell mit 128 Gigabyte (GB) internem Speicherplatz erhältlich. Und nun soll auch das iPhone aufgerüstet werden, wie ins Internet gelangte Dokumente zeigen. Auf der chinesischen Social-Media-Plattform Weibo sind entsprechende Informationen aufgetaucht, wie Gfor Games berichtet.

128 GB für Videos, Fotos, Musik und Apps. Das entspräche einer Verdoppelung des bisher angebotenen Speicherplatzes. Schon beim iPhone 5S war ein solches Gerücht im Umlauf gewesen. Doch Apple lancierte zur Enttäuschung vieler Fans lediglich Modelle mit 16, 32 und 64 GB Speicher.

Was bei der jüngsten «Enthüllung» komisch ist: Ein iPhone 6 mit 32 Gigabyte Speicherplatz wird nicht aufgeführt. Dass ein solches Modell in der Liste fehlt, ist aber natürlich kein endgültiger Beweis, dass Apple darauf verzichtet. Auch wenn das neue iPhone keinen Steckplatz für externe Speicherkarte besitzen wird, dürften 32 GB für viele Nutzer die ideale Wahl sein. Immer mehr Daten wandern ja auch in die iCloud ab und müssen nicht mehr lokal aufbewahrt werden.

Mehr zum Thema

Laut dem geleakten Dokument werden die 16-GB-Speicher von Toshiba und dem südkoreanischen Halbleiterhersteller Hynix geliefert. Die Zulieferer des 64-GB-Speichers sind Hynix, Toshiba und SanDisk, der 128-GB-Speicher kommt exklusiv von Toshiba.

Wichtig aus Kundensicht: Das Top-Modell des iPhone 6 dürfte nicht zuletzt wegen des üppigen internen Speicherplatzes ein kleines Vermögen kosten. Vielleicht gar über 1000 Dollar? Hoffentlich stimmt's nicht!

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

8 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
8
EU plant «Chatkontrolle» – warum das (auch) für die Schweiz brandgefährlich ist
Aktivisten und IT-Sicherheitsexperten laufen wegen der Pläne der EU-Kommission Sturm. Der oberste Schweizer Datenschützer spricht von «schwersten Grundrechtseingriffen». Und eine Politikerin hakt beim Bundesrat nach.

«Kinder- oder Datenschutz – was tun im Kampf gegen Kinderpornografie?» Diese Frage taucht seit vergangenem Sonntag vermehrt in deutschsprachigen Medien auf.

Zur Story