Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Basel's players cheer after scoring during the UEFA Europa League round of sixteen second leg soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Germany's Eintracht Frankfurt at the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Thursday, August 6, 2020. (KEYSTONE/Georgios Kefalas)

Fabian Frei schiesst den FCB mit seinem späten Treffer zum 1:0-Sieg. Bild: keystone

FCB schlägt Frankfurt erneut: «Mit viel Schwung reisen wir jetzt ans Final-8-Turnier»

Der FC Basel löste sein Ticket für das Finalturnier der Europa League von nächster Woche. Im Achtelfinal-Rückspiel gegen Eintracht Frankfurt verteidigten die Basler einen 3:0-Vorsprung aus dem Hinspiel souverän und siegten 1:0.



Die Partie im St.-Jakob-Park war von dem zu erwartenden Bild geprägt: Hoch stehende Frankfurter versuchten abwartende Basler auszukugeln, richtig gelingen wollte es nicht. Der Bundesligist benötigte stehende Bälle, wie in der 19. Minute als Martin Hinteregger per Kopf ein frühes Tor verpasste, oder Zufallsaktionen wie nach einer guten halben Stunde und einem Stolperer von Silvan Widmer, den Filip Kostic nicht auszunutzen vermochte.

Anders der FCB, der mit einer Ernsthaftigkeit agierte, die ihm gegen vermeintlich kleinere Gegner in dieser Saison zuweilen schon gefehlt hat. Am Ende wurde der FCB dafür gar mit einem Sieg belohnt, Fabian Frei erzielte zwei Minuten vor Schluss das entscheidende Tor.

Das Siegtor von Frei kurz vor Schluss. Video: SRF

Die Umschaltmomente hatten vor dem Spiel sowohl FCB-Coach Marcel Koller als auch sein Frankfurter Antipode Adi Hütter als Schlüssel zum Erfolg hervorgehoben, auch diesbezüglich wusste der FCB am Donnerstagabend zu überzeugen. Die gesamte Saison über gab Kollers Team gegen mitspielende Gegner ein bedeutend besseres Bild ab, als gegen Teams, die dem FCB die Gestaltung alleine überliessen. Das Achtelfinal-Rückspiel lieferte weiteres Anschauungsmaterial. Die eindrücklichste Aktion der ersten 45 Minuten gehörte in der 26. Minute dem Heimteam und entsprang eben einem solchen von Hütter und Koller kolportierten Umschaltmoment.

FCB-Siegtorschütze Frei:

«Defensiv war das eine sehr gute Leistung von uns. Am Anfang hatten wir ein bisschen Glück, danach war das gekonnt. Unser Ziel war, dem Gegner von Anfang das Feuer zu nehmen. Das ist uns geglückt, wir haben fast nichts zugelassen. Mit viel Schwung gehen wir jetzt ans Final-8-Turnier und schauen, was da rauskommt. Mit dem, was wir europäisch schon erreicht haben, müssen wir uns sicher nicht verstecken.»

Bild

Fabian Frei im SRF-Interview bild: screenshot srf

Chancen hüben wie drüben

Nach einem vermeintlichen Ballverlust kämpfte sich FCB-Captain Valentin Stocker den Ball umgehend zurück, via Fabian Frei, einem Absatztrick von Samuele Campo und Raoul Petretta fand der Ball den Weg zu Widmer, dessen Schuss erst am Bein von Frankfurts Goalie Kevin Trapp hängen blieb. Auch nach der Pause, die Eintracht hatte ihre Angriffsbemühungen längst intensiviert, blieb das Heimteam stets gefährlich.

ach einer guten Stunde vereitelte Angreifer Filip Kostic die Vorentscheidung des Spiels erst auf der Torlinie, als der zurückgeeilte Angreifer den Lupfer Stockers von der eigenen Torlinie klärte, eine Viertelstunde vor dem Ende klärte Trapp einen Abschluss Cömerts in extremis mit dem Fuss. In der 88. Minute hatten die Frankfurter dann keinen Fuss und keine Energie mehr zur Stelle, um einen Sololauf Freis zu stoppen.

Basel's Silvan Widmer reacts after the UEFA Europa League round of sixteen second leg soccer match between Switzerland's FC Basel 1893 and Germany's Eintracht Frankfurt at the St. Jakob-Park stadium in Basel, Switzerland, on Thursday, August 6, 2020. (KEYSTONE/Gian Ehrenzeller)

Silvan Widmer freut sich über den Viertelfinal-Einzug. Bild: keystone

Für den FCB ist das Erreichen des Viertelfinals und damit die Teilnahme am Finalturnier in Deutschland mehr als nur eine Prestige-Angelegenheit. Mit 1,5 Millionen Euro entlöhnt die UEFA in der Europa League den Einzug unter die besten acht, jeder weitere Sieg im Europacup würde die Kassen zusätzlich füllen. Die Chancen für einen vermeintlichen Aussenseiter standen kaum je günstiger, um selbst mit den Halbfinals zu liebäugeln. Ab den Viertelfinals wird in dieser Saison aufgrund des Coronavirus nur noch eine Partie ausgetragen, ein Rückspiel gibt es nicht. Der Viertelfinal-Gegner der Basler steht derweil schon fest. Am Dienstag treffen sie in Gelsenkirchen auf Schachtar Donezk.

Was die Zukunft von Marcel Koller als Trainer in Basel angeht, dürfte der heutige Erfolg und das damit verbundene Erreichen des Europa-League-Viertelfinals für ein Umdenken in der Basler Führungsriegen nicht genügen. Die Zeichen stehen nach etwas über zwei Jahren auf Trennung, dies unterstrich auch Bernhard Burgeners halbherziges Plädoyer für den Trainer Anfang Woche gegenüber Telebasel. Auf die Frage, ob Trainer Koller Unrecht geschehe, hielt sich der Präsident des FCB vornehm und vielsagend zurück.

Das Telegramm:

Basel - Eintracht Frankfurt 1:0 (0:0)
Ohne Zuschauer. - SR Lahoz (ESP).
Tor: 88. Frei 1:0.
Basel: Nikolic; Widmer, Cömert, Alderete, Petretta; Xhaka (87. Marchand), Frei; Stocker (66. van Wolfswinkel), Campo, Pululu (66. van der Werff); Cabral (81. Ademi).
Eintracht Frankfurt: Trapp; Abraham, Hinteregger, N'Dicka (46. Hasebe); Da Costa (67. Chandler), Kohr, Rode (67. Ilsanker), Kostic; Kamada; Dost, Silva (46. Paciencia).
Bemerkungen: Basel ohne Oberlin (nicht spielberechtigt), Omlin, Zuffi und Ramires (alle verletzt). Eintracht Frankfurt ohne Sow (gesperrt). Verwarnungen: 25. Cömert (Foul). 33. Kohr (Foul), 80. Chandler (Foul). (pre/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Alle Sieger der Europa League / des UEFA Cup

Betrinken und Beklagen mit Quentin

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Noblesse 07.08.2020 09:14
    Highlight Highlight Bin gespannt, wer nun Koller beerben soll? Frei Alex oder doch Karli Odermatt...
  • Eric Lang 07.08.2020 08:36
    Highlight Highlight Anmerkung am Rande, der spanische Schiedsrichter war absolut souverän und hat keine Mannschaft übervorteilt.
    Selten habe ich so einen guten Schiri gesehen.
  • Nonald Rump 07.08.2020 07:21
    Highlight Highlight Gratuliere dem FCB! Finde es gut, dass sich eine Schweizer Mannschaft international etwas behaupten kann.
  • Troll26 07.08.2020 06:24
    Highlight Highlight Sehr gut!!
    Jetzt wäre es mal wichtig das die anderen CH Teams auch Punkten würden.
  • Seebär 07.08.2020 00:47
    Highlight Highlight Jup gut gemacht FC Basel! Aber nu kommt leider Donetsk...
    2008 haben die uns 7 Dinger eingeschenkt.
    • niklausb 07.08.2020 01:20
      Highlight Highlight Die sind aber auch nicht das Team wie vor 12 jahren. Ich denke nach der durchaus überzeugenden Leistung gegen Frankfurt ist alles möglich.
  • Luca Regnipuzz 06.08.2020 22:57
    Highlight Highlight Sehr schön! Souverän nach Hause gebracht. Ausserdem noch Punkte für die 5-Jahreswertung geholt. Es winkt ein Halbfinale gegen Inter.
    • Pipikaka Man 06.08.2020 23:15
      Highlight Highlight Geil, ich hoffe der FCB packts gegen Shakhtar. Wäre geil für die ganze Schweiz.
    • Basubonus 06.08.2020 23:18
      Highlight Highlight Ich würd mich mal informieren, Donetsk ist ein Gegner, gegen den man 9 von 10 Spielen verliert.
    • giandalf the grey 06.08.2020 23:24
      Highlight Highlight Achwas es winkt ein Finale gegen ManU!
    Weitere Antworten anzeigen
  • Bullyparade 06.08.2020 22:49
    Highlight Highlight Geiles Spiel FCB! Gratulation! Und nächstes Mal vielleicht noch ein paar mehr rein;-)

Alle Spieler suchen neue Klubs – dem FCB droht ein Massen-Exodus

Die Lage beim FC Basel spitzt sich zu. Alle Spieler suchen neue Klubs, neben dem Rasen gibt es Massenkündigungen. Es droht ein Exodus.

Es ist der nächste Dominostein, der fällt. Nach Führungspersonen, die hin geschmissen haben, Nachwuchs-und Profi-Trainern, die im Streit gegangen sind und Fans, die von Basel bis nach Rheinfelden alles mit «Burgener und Heri raus»-Bannern tapezieren, ist auch die Mannschaft des FC Basel wütend. So sehr, dass es zum grossen Exodus kommen könnte. Entweder noch diesen Sommer oder dann im Winter, wenn sich unter Trainer Ciriaco Sforza die Stimmung nicht markant verbessert.

Denn wie diese Zeitung aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel