DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
England fans celebrate their team's second goal as they watch the Euro 2020 round of 16 soccer championship match between England and Germany being played at London's Wembley stadium, at a fan zone in central Trafalgar Square in London, Tuesday, June 29, 2021. England won 2-0. (AP Photo/Matt Dunham)

Am Ende können die Engländer doch noch jubeln. Bild: keystone

Zuerst die Langweile, dann die grosse England-Party – die Reaktionen zum Klassiker

Der Achtelfinal zwischen England und Deutschland zeigt zwei Gesichter. Zuerst läuft gar nichts, dann bricht die grosse Party aus.



Mit grosser Spannung war das Gigantenduell zwischen England und Deutschland erwartet worden. Dieses Duell zweier Erzrivalen. Doch mehr als 70 Minuten hielt die Partie gar nicht, was man sich im Vorfeld davon versprochen hatte. Im Gegenteil: Gareth Southgates Engländer konzentrierten sich mehrheitlich darauf, hinten keine Fehler zu machen und Jogi Löws Deutsche waren nicht in der Lage, den Riegel zu knacken.

So gab es nur wenig Fussball-Feinkost zu sehen – stattdessen viel Ballgeschiebe im Mittelfeld sowie Kampf und Krampf. Entsprechend wenig euphorisch waren die Reaktionen auf die Affiche in den sozialen Medien.

«Prince William und Prince George sprechen für die Nation.»

«Ganz England, als es gedacht hat, Kane müsse verletzt ausgewechselt werden, nur um zu merken, dass er doch weiterspielt.»

«Wenn ihr Jadon Sancho nicht wollt, müsst ihr es einfach sagen.»

«Keines dieser Teams wird Dänemark schlagen.»

«Dieses Spiel hat sich ganz mühelos durch die Phasen von interessant zu spannender Ausgangslage bis hin zu langweilig entwickelt.»

«Könnten ein paar Schweizer oder Franzosen zu diesem Spiel kommen?»

«Können wir bitte einfach aufhören und direkt zum Penaltyschiessen weitergehen?»

Ein Symbolbild für die «Three Lions» bis zur 75. Minute.

Doch dann kommt die 75. Minute!

Und mit ihr das erste Tor des Spiels. Raheem Sterling leitet seinen Treffer über Harry Kane und Luke Shaw gleich selbst ein und erlöst 45'000 Fans im Londoner Wembley-Stadion. Elf Minuten später doppelt der viel kritisierte Harry Kane nach und stösst Fussball-England vollends ins Jubel-Delirium.

Sterling erlöst die Engländer. Video: SRF

Kane doppelt für England nach. Video: SRF

Und plötzlich hört sich alles ganz anders an.

«Ich weiss nicht, ob ihr das hören könnt, aber so klingt das, wenn der Fussball nach Hause kommt.»

Im Wembley startete die grosse Party.

Und natürlich wird «Three Lions» auch im Stadion angestimmt.

Prince William ist begeistert, Prince George scheint dem Braten nach dem 1:0 noch nicht ganz zu trauen.

abspielen

Die Experten der BBC jubeln und springen, nur Jürgen Klinsmann ist nicht sonderlich amüsiert. Video: streamable

Da haben auch die Royals, Beckham und Ed Sheeran Freude.

Und so sah der englische Jubel ausserhalb des Stadions aus.

England's manager Gareth Southgate reacts at the end of the Euro 2020 soccer championship round of 16 match between England and Germany at Wembley stadium in London, Tuesday, June 29, 2021. England won 2-0. (AP Photo/Frank Augstein, Pool)

Erleichterung bei Gareth Southgate, er hat den Sprung in die Viertelfinals geschafft. Bild: keystone

epa09311786 England supporters react when England scores a goal as they watch a public viewing of the UEFA EURO 2020 soccer match between England and Germany, in Boxpark, Croydon, London, Britain, 29 June 2021.  EPA/VICKIE FLORES

Auch in den englischen Strassen steigt sofort eine feuchtfröhliche Party. Bild: keystone

England's Harry Kane, bottom, is celebrated by teammates after scoring his side's 2nd goal the Euro 2020 soccer championship round of 16 match between England and Germany, at Wembley stadium in London, Tuesday, June 29, 2021. England won 2-0. (Andy Rain, Pool via AP)

Harry Kane wird für seinen Treffer zum 2:0 gefeiert. Bild: keystone

English supporters hold up a placard of England's manager Gareth Southgate as they celebrate at 4TheFans Fan Park, in Manchester, England, Tuesday, June 29, 2021 after winning the Euro 2020 round of 16 soccer championship match between England and Germany at Wembley Stadium in London. (AP Photo/Rui Vieira)

Und plötzlich ist auch Gareth Southgate bei den Fans wieder beliebt. Bild: keystone

(abu)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Die besten Bilder der EM 2020

1 / 101
Die besten Bilder der EM 2020
quelle: keystone / fabio frustaci
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schweiz haut Frankreich raus – und diese Kommentatoren drehen völlig durch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

«Was Pedri macht, konnte nicht einmal Iniesta» – das neue Genie im spanischen Mittelfeld

Spanien konnte an der EM mit seinem Tiki-Taka-Fussball nicht alle begeistern. In der Heimat war die «Furia Roja» nach dem schwachen Start harscher Kritik ausgesetzt. Einer schaffte es aber, die ganze Welt von seinem Talent zu überzeugen: Dem 18-jährigen Pedri zuzuschauen, war eine Augenweide.

Spanien ist an der EM im Halbfinal gegen Italien ausgeschieden – das Turnier endet für Alvaro Morata, Sergio Busquets & Co. also mit einer herben Enttäuschung. Auch Supertalent Pedri vom FC Barcelona konnte nicht überzeugen. Obwohl Pedri nur eine einzige Minute der Europameisterschaft verpasste, gelang ihm in sechs Spielen keine einzige Torbeteiligung. Lediglich ein Eigentor im Achtelfinal gegen Kroatien steht dem «Wunderkind» am Ende des Turniers zu Buche. Schwach.

Das könnte man denken, …

Artikel lesen
Link zum Artikel