Digital-News
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Digital-News

WhatsApp lenkt ein – und bringt von vielen vermisstes Feature zurück



WhatsApp hat ein Einsehen und bringt die Text-Statusmeldungen zurück. Und zwar schon nächste Woche für Android-User, und «bald» fürs iPhone. Dies hat das Unternehmen laut Tech Crunch in einer Stellungnahme angekündigt. Die Möglichkeit, kurze Texte als Statusmeldungen festzulegen, werde als neues Feature in die Profil-Einstellungen integriert (in die «Über»-Sektion).

WhatsApp hatte Mitte Februar ein bei Snapchat «kopiertes» Feature lanciert und die bisherigen Status-Meldungen entfernt. Daraufhin hagelte es Proteste und negative App-Bewertungen.

Bild

WhatsApp hat die täglichen Status-Updates von Snapchat geklont. screenshot: tech crunch

Statt eines simplen Texts sollen die Nutzer seither ein Foto, Video oder GIF hinterlegen, mitsamt Emojis und buntem Text – und nach 24 Stunden verschwinden solche Status-Anzeigen wieder.

Neu sollen die User zwischen den beiden Status-Meldungen wählen können. Die Snapchat-artigen «Geschichten» dürften aus werbetechnischen Gründen für das US-Unternehmen mit bald 1,9 Milliarden aktiven Usern interessant sein.

Hinweise, dass WhatsApp einlenkt nach den zum Teil heftigen Unmutsbekundungen, gab es schon in der Android-Beta-Version. Nun ist das Happy-End offiziell bestätigt worden.

(dsc, via Tech Crunch)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Dieser Blogger zeigt die Widersprüche der Corona-Verharmloser perfekt auf – in 7 Punkten

Sie schimpfen über die «Mainstream-Medien» und informieren sich lieber auf den eigenen Kanälen. Doch das hilft den Verharmlosern der Corona-Pandemie wenig. Denn ihre Erklärungen der Umstände bleiben mangelhaft. Das zeigt ein österreichischer Blogger schonungslos auf.

Fabian Lehr ist ein Blogger in Wien und arbeitet im Sozialreferat der Österreichischen HochschülerInnenschaft. Auf den sozialen Medien hat er eine breite Followerschaft. Seine Beiträge lösen oft Kontroversen aus und werden hundertfach geliked und geteilt. So auch der Facebook-Eintrag über die lückenhafte Argumentation von Corona-Skeptiker. In 7 Punkten bringt Lehr die Widersprüche auf den Punkt.

>>> Hier geht es zu unserem Corona-Liveticker

Corona ist harmlos, weil es nicht tödlicher …

Artikel lesen
Link zum Artikel