DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Nach dem Spiel erklärte Forsberg, warum er das Ballmädchen zum Zeitspiel aufgefordert hat.
Nach dem Spiel erklärte Forsberg, warum er das Ballmädchen zum Zeitspiel aufgefordert hat.Bild: keystone

Ballmädchen erhält Trikot von Schweden-Star Forsberg – weil es auf Zeit gespielt hat

14.10.2021, 10:1314.10.2021, 13:05

Mit einem 2:0-Sieg gegen Griechenland hat Schweden am Dienstagabend seine Chance auf die direkte Qualifikation für die WM 2022 wahren können. Dank den hart erkämpften drei Punkten liegen die «Tre Kronor» zwei Runden vor Schluss mit Zählern Vorsprung auf Gruppenfavorit Spanien auf Rang 1.

Zum Matchwinner für Schweden avancierte einmal mehr Emil Forsberg. Der Leipzig-Söldner erzielte in der 59. Minute das erlösende 1:0 und sorgte nach dem 2:0 durch Teamkollege Aleksander Isak mit etwas weniger fairen Mitteln für einen schleppenden Spielfortgang.

In der 78. Minute bat Forsberg vor einem Eckball ein Ballmädchen, ein wenig Ruhe ins Spiel zu bringen. «Ich habe ihr gesagt, dass sie den Ball noch ein bisschen länger festhalten kann, immerhin lagen wir in Führung. Also musste sie mir den Ball nicht so schnell geben. Das hat sie auch getan. Sie hat sich gut geschlagen», erklärte der Offensivspieler gemäss «Sport1» nach der Partie.

Es sei eine spontane Idee gewesen, führte Forsberg aus. Dennoch gibt es eine Vorgeschichte: «So haben es die Griechen gemacht, als wir das letzte Mal gegen sie gespielt haben.» Anfang September kassierten die Schweden in Athen mit 1:2 ihre bisher einzige Niederlage in der WM-Quali.

Als Belohnung für die Unterstützung beim Zeitspiel erhielt das 14-jährige Ballmädchen nach Spielschluss das Trikot von Forsberg mitsamt Unterschrift geschenkt. Didaktisch etwas fragwürdig, doch das Mädchen freute sich riesig und erklärte hinterher gegenüber «Aftonbladet» auch, wie es genau dazu gekommen ist: «Ich habe ihn gefragt, ob ich sein Trikot haben kann. Er meinte ja, wenn ich es ein bisschen ruhiger angehen lasse und ihnen helfe, Zeit zu schinden.» Forsberg habe auch sehr nett gefragt, weshalb sie unbedingt helfen wollte.

«Das ist definitiv eine Erinnerung fürs Leben», frohlockte die Amateurfussballerin, die in Stockholm die 9. Klasse besucht. Das Trikot wird in ihrem Zimmer einen Ehrenplatz erhalten: «Ich habe es jetzt zu Hause. Ich werde versuchen, einen Rahmen zu finden, damit ich es aufhängen kann.» (pre)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Diese 10 Fussballer verdienen 2021 am meisten

1 / 13
Diese 10 Fussballer verdienen 2021 am meisten
quelle: shutterstock / shutterstock
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Schweiz haut Frankreich raus – und diese Kommentatoren drehen völlig durch

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Ist Lionel Messis siebter Ballon d'Or unverdient? Das sagen die Kriterien und Statistiken

Am Montagabend hat Lionel Messi in Paris seinen siebten Ballon d'Or gewonnen. Der Argentinier setzte sich vor Robert Lewandowski durch – ein Entscheid, den viele nicht nachvollziehen können. So schrieb etwa die deutsche «Bild»-Zeitung von einem «Skandal-Entscheid».

Zur Story