Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bundesliga, 1. Runde

Bremen – Düsseldorf 1:3 (0:1)

Dortmund – Augsburg 5:1 (1:1)

Freiburg – Mainz 3:0 (0:0)

Leverkusen – Paderborn 3:2 (2:2)

Wolfsburg – Köln 2:1 (1:0)

Mönchengladbach – Schalke 0:0

Dortmund's Paco Alcacer holds the ball as he celebrates after scoring his side's first goal during the German Bundesliga soccer match between Borussia Dortmund and FC Augsburg at the Signal Iduna Park stadium in Dortmund, Germany, Saturday, Aug. 17, 2019. (AP Photo/Martin Meissner)

Schon wieder Torschütze: BVB-Stürmer Paco Alcacer. Bild: AP

Das ist mal eine Ansage! Dortmund rauscht gleich mal auf Platz 1



Dortmund – Augsburg

Den Start zum Saisonauftakt verpatzt Borussia Dortmund: Nach bloss 31 Sekunden kassiert Lucien Favres Mannschaft das 0:1. Aber der BVB korrigiert den Fehlstart umgehend und ist danach Augsburg überlegen. Mit drei Toren innerhalb von acht Minuten nach der Pause macht Dortmund frühzeitig alles klar. Nachdem Bayern München gestern zum Auftakt gegen Hertha BSC bloss ein 2:2 holte, liegt Dortmund bereits zwei Punkte vor dem grossen Konkurrenten im Meisterrennen.

abspielen

0:1 Augsburg: Florian Niederlechner (1.). Video: streamja

abspielen

1:1 BVB: Paco Alcacer (3.). Video: streamja

abspielen

2:1 BVB: Jadon Sancho (51.). Video: streamja

abspielen

3:1 BVB: Marco Reus (57.). Video: streamja

abspielen

4:1 BVB: Paco Alcacer (59.). Video: streamja

abspielen

5:1 BVB: Julian Brandt (82.). Video: streamja

Leverkusen – Paderborn

Aufsteiger Paderborn ist wohl der meistgenannte Abstiegskandidat. Beim Spitzenteam Bayer 04 Leverkusen hält der SCP gut mit, am Ende setzt es dennoch eine 2:3-Niederlage ab.

abspielen

1:0 Leverkusen: Leon Bailey (10.). Video: streamja

abspielen

1:1 Paderborn: Sven Michel (15.). Video: streamja

abspielen

2:1 Leverkusen: Kai Havertz (19.). Video: streamja

abspielen

2:2 Paderborn: Streli Mamba (25.). Video: streamja

abspielen

3:2 Leverkusen: Kevin Volland (69.). Video: streamja

Wolfsburg – Köln

Wolfsburg gewann gegen den Aufsteiger Köln mit 2:1. Renato Steffen kam dabei zu einem Teileinsatz, Kevin Mbabu blieb auf der Ersatzbank und Admir Mehmedi stand nicht im Aufgebot.

abspielen

1:0 Wolfsburg: Maximilian Arnold (16.). Video: streamja

abspielen

2:0 Wolfsburg: Wout Weghorst (60.). Video: streamja

abspielen

1:2 Köln: Simon Terrode (91.). Video: streamja

Werder Bremen – Fortuna Düsseldorf

Für eine Überraschung sorgte Fortuna Düsseldorf, das sich in Bremen mit 3:1 durchsetzte. Die beiden Türken Kenan Karaman und Kaan Ayhan erzielten die beiden letzten Tore der Düsseldorfer, die zum ersten Mal seit 42 Jahren in Bremen gewannen.

abspielen

0:1 Fortuna: Rouwen Hennings (36.). Video: streamja

abspielen

1:1 Werder: Johannes Eggestein (47.). Video: streamja

abspielen

1:2 Fortuna: Kenan Karaman (52.). Video: streamja

abspielen

1:3 Fortuna: Kaan Ayhan (64.). Video: streamja

Freiburg – Mainz

Der SC Freiburg sicherte sich das 3:0 gegen Mainz dank drei Toren zwischen der 81. und 87. Minute. Bei Mainz gab Edimilson Fernandes während 84 Minuten sein Bundesliga-Debüt.

abspielen

1:0 Freiburg: Lucas Holer (81.). Video: streamja

abspielen

2:0 Freiburg: Jonathan Schmid (84.). Video: streamja

abspielen

3:0 Freiburg: Gian-Luca Waldschmidt (87.). Video: streamja

Mönchengladbach – Schalke

Keine Treffer fielen zwischen Borussia Mönchengladbach und Schalke, die mit neuen Trainern – Marco Rose bzw. David Wagner – in die Saison gestartet sind. Erst in der Schlussphase wurde die Partie animierter und die Gladbacher hatten einige gute Möglichkeiten. Vier Schweizer standen in der Startformation der Borussen: Yann Sommer, Nico Elvedi, Denis Zakaria und Breel Embolo, der gegen seinen Ex-Klub zur Bundesliga-Premiere mit Mönchengladbach kam.

Moenchengladbach's Breel Embolo, left, and Schalke's Jonjoe Kenny fight for the ball during the Bundesliga soccer match between Moenchengladbach and Schalke in Moenchengladbach, Germany Saturday Aug. 17, 2019. (Marius Becjer/dpa via AP)

Neu in Weiss-Grün statt Königsblau: Breel Embolo. Bild: AP

Die Telegramme

Bremen - Fortuna Düsseldorf 1:3 (0:1)
42'100 Zuschauer. - Tore: 36. Hennings 0:1. 47. Johannes Eggestein 1:1. 52. Karaman 1:2. 64. Ayhan 1:3.

Dortmund - Augsburg 5:1 (1:1)
81'365 Zuschauer. - Tore: 1. Niederlechner 0:1. 3. Alcacer 1:1. 51. Sancho 2:1. 57. Reus 3:1. 59. Alcacer 4:1. 82. Brandt 5:1. - Bemerkungen: Dortmund mit Akanji und Hitz, ohne Bürki (verletzt). Augsburg mit Vargas (bis 83.).

Freiburg - Mainz 3:0 (0:0)
24'000 Zuschauer. - Tore: 81. Holer 1:0. 83. Schmid 2:0. 87. Waldschmidt (Penalty) 3:0. - Bemerkungen: Mainz mit Edimilson Fernandes (bis 84.).

Leverkusen - Paderborn 3:2 (2:2)
26'208 Zuschauer. - Tore: 10. Bailey 1:0. 15. Michel 1:1. 19. Havertz 2:1. 25. Mamba 2:2. 69. Volland 3:2.

Wolfsburg - Köln 2:1 (1:0)
25'099 Zuschauer. - Tore: 16. Arnold 1:0. 60. Weghorst 2:0. 91. Terodde 2:1. - Bemerkungen: Wolfsburg ohne Steffen, Mbabu und Mehmedi (nicht im Aufgebot).

Mönchengladbach - Schalke 0:0
54'022 Zuschauer. - Bemerkungen: Mönchengladbach mit Sommer, Elvedi, Zakaria und Embolo (bis 77.), ohne Lang (Ersatz). (sda)

Bayern zum Start bloss mit einem 2:2 gegen Hertha:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die wichtigsten Transfers des Sommers 2019

Der Chef sieht seinen Thron in Gefahr

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

14
Bubble Diese Diskussion wurde geschlossen.
14Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • demian 17.08.2019 21:54
    Highlight Highlight Zu welchem Team gehört der Typ im hellblauen Trikot?

    Warum Kobel nicht wieder zu Augsburg ist versteh ich echt nicht.
    • Raembe 17.08.2019 23:16
      Highlight Highlight Wahrscheinlich hat sein EX Club ein Veto eingereicht.
  • salming 17.08.2019 21:09
    Highlight Highlight Diese einseitige Berichterstattung hier mit Superlativen immer zu Gunsten des BVB ist langsam wirklich peinlich und nervig.
    • mukeleven 17.08.2019 21:34
      Highlight Highlight wieso einseitig?
      die bayern-texte halten sich in etwa die waage. und nein, es ist ‚geil‘ wenn der BVB den bayern endlich mal den marsch bläst!
    • MyPersonalSenf 17.08.2019 21:45
      Highlight Highlight Ah ja stimmt 5-1 muss man kleinreden.. hast recht, tschuldigom
    • salming 18.08.2019 19:46
      Highlight Highlight Bei Augsburg muss man nun nicht wirklich so tun als würde es sich um Liverpool oder Barca handeln.
  • Gareth Cutestory 17.08.2019 20:42
    Highlight Highlight Apropos Schweizer Söldner: Vargas hat heute gespielt; 83 min lang.

    Denke mir, er wird sich seinen Stammplatz holen, jedoch mit Augsburg (leider) absteigen.

    --> und ja, es ist das erste Spiel, da kann man noch nicht viel daraus ablesen.
  • Nelson Muntz 17.08.2019 20:09
    Highlight Highlight Wie oft gewann der Tabellenführer der ersten Runde den Titel?
    • Walter Sobchak 17.08.2019 20:32
      Highlight Highlight Da noch Spiele fehlen ist Dortmund noch nicht sicher Tabellenführer 😉
    • Nelson Muntz 17.08.2019 21:38
      Highlight Highlight der FC Sion schlug mal Basel 8:0 in der ersten Runde. Meister wurde: der FCB.

      Und nein, ich setzte jetzt nicht auf Augsburg.
  • miarkei 17.08.2019 19:31
    Highlight Highlight Augsburg ist in der zweit Hälfte vollkommen auseinander gefallen. Schade dachte nache 7 Minuten, dass es spannend werden könnte.
  • Walter Sobchak 17.08.2019 18:18
    Highlight Highlight Definitiv ein Statement, obwohl ich Augsburg diese Saison als Absteiger sehe.

    Aber unglaubliches Potential das die Dortmunder besitzen und dieses Jahr tendenziell auch mit der nötigen Reife ausgestattet.
    • Gretzky 17.08.2019 23:34
      Highlight Highlight Schaun mer mal. Letzte Saison haben sie zu Beginn auch nach Belieben dominiert und am Schluss wurde Bayern wieder Meister. Aber zu gönnen wär’s dem BVB! Wär auch gut für den deutschen Fußball!
  • eliakeller 17.08.2019 17:27
    Highlight Highlight Das wird ne geile Saison!😊🖤💛

Unvergessen

Ausgerechnet Burri trifft – und dann ist das legendäre Wankdorf-Stadion Geschichte

7. Juli 2001: Die Young Boys und Lugano bestreiten das letzte Spiel im alten Wankdorf-Stadion. Die Partie endet 1:1 – Reto Burri erzielte das letzte Tor in der Kultstätte. Einen Monat später wurde der Mythos Wankdorf gesprengt.

Das letzte Spiel! 22'200 Zuschauer kamen zur Dernière, unter ihnen der deutsche Ehrenspielführer Uwe Seeler und Ottmar Walter, ein Weltmeister von 1954. Gerhard Schröder, der Kanzler, entsandte eine Trauerbotschaft.

Reto Burri, der letzte Torschütze, erzählt, dass er «heute noch auf dieses letzte Tor im Wankdorf angesprochen wird». Die YB-Fans hätten sich womöglich einen anderen letzten Torschützen gewünscht. Burri war bei den Fans nicht beliebt. Manchmal hätte er sogar Angst gehabt, von …

Artikel lesen
Link zum Artikel