Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Nations League

A1: Niederlande – Italien 0:1 (0:1)
A1: Bosnien-Herzegowina – Polen 1:2 (1:1)
B1: Nordirland – Norwegen 1:5 (1:3)
B1: Österreich – Rumänien 2:3 (1:1)
B2: Israel – Slowakei 1:1 (0:1)
B2: Tschechien – Schottland 1:2 (1:2)
C4: Kasachstan – Weissrussland 1:0 (0:0)
C4: Albanien – Litauen 0:1 (0:0)

Netherlands' Steven Bergwijn, left, and Italy's Giorgio Chiellini vie for the ball during the UEFA Nations League soccer match between The Netherlands and Italy at the Johan Cruijff ArenA in Amsterdam, Netherlands, Monday, Sept. 7, 2020. (AP Photo/Peter Dejong)

Steven Bergwijn (links) und Italiens Girogio Chiellini kämpfen an der UEFA Nations League um den Ball. Bild: keystone

Italien schlägt Holland – Norwegen überfährt Nordirland mit Haaland-Power



Niederlande – Italien 0:1

Italien gewann das erste Schlagerduell der Gruppe 1 der Liga A in der Nations League in Amsterdam gegen die Niederlande 1:0. Die Niederländer wirkten im ganzen Spiel ungewohnt hilflos.

Sekunden vor der Pause erzielte Nicolo Barella das einzige Tor des Spiels. Der Mittelfeldspieler von Inter Mailand schloss mit einem Kopfball aus kurzer Distanz einen wunderbaren Angriff nach einer Flanke von Ciro Immobile ab. Der Sieg der Mannschaft von Trainer Roberto Mancini hätte höher ausfallen müssen. Die Italiener dominierten über die 90 Minuten deutlich und erspielten sich weitaus mehr und die besseren Chancen.

abspielen

Mittelfeldspieler Nicolo Barella erzielt mit einem Kopfball das einzige Tor der Partie. Video: streamja

Die Meinungen darüber, wie ernst man den UEFA-Designerwettbewerb Nations League nehmen soll, gehen auseinander. Roberto Mancini jedenfalls testet. Vor Goalie Gianluigi Donnarumma setzte er zu Beginn sieben Feldspieler ein, die beim 1:1 gegen Bosnien-Herzegowina nicht in der Startformation gestanden waren. Nebst Barella hatten nur Giorgio Chiellini und Lorenzo Insigne letzten Freitag ebenfalls begonnen.

Einer der «Neuen» war Ciro Immobile, der überlegene Torschützenkönig der Serie A. Er tat sich für einmal – nicht nur beim Tor – als exzellenter Vorbereiter hervor.

Ganz anders als Mancini geht Dwight Lodeweges vor. Der niederländische Interimscoach, der für den neuen Barça-Trainer in die Bresche gesprungen ist, änderte seine Anfangsformation mit lauter Spielern der europäischen Spitzenklasse – unter ihnen zehn Legionäre – nur auf einer Position im Vergleich zum 1:0-Sieg gegen Polen.

Italy's goalkeeper Gianluigi Donnarumma reacts during the UEFA Nations League soccer match between The Netherlands and Italy at the Johan Cruijff ArenA in Amsterdam, Netherlands, Monday, Sept. 7, 2020. (AP Photo/Peter Dejong)

Der italienische Torhüter Gianluigi Donnarumma gibt Anweisunge während des Spiels. Bild: keystone

Unter diesen Voraussetzungen erstaunte es, dass Italiens Ad-hoc-Crew weit besser eingespielt wirkte und auf dem Platz eine Ordnung hielt, mit der die Niederländer nicht zurechtkamen. Die Juventiner Innenverteidiger Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini sind zusammen 69 Jahre alt. Aber sie wirkten immer schneller als die niederländischen Offensivleute und bewirkten, dass Goalie Donnarumma nur ein einziges Mal in höchster Not retten musste.

Niederlande – Italien 0:1 (0:1)
Amsterdam. – SR Brych (GER)
Tor: 45. Barella 0:1.

Bosnien-Herzegowina – Polen 1:2

Im zweiten Spiel der Gruppe 1 verlor Bosnien-Herzegowina daheim in Zenica gegen Polen 1:2, sodass Italien nach einem Drittel des Pensums die Gruppe mit vier Punkten allein anführt.

Poland's Kamil Grosicki, front, celebrates with teammates after scoring his side's second goal during the UEFA Nations League soccer match between Bosnia-Herzegovina and Poland at the Bilino polje stadium in Zenica, Bosnia, Monday, Sept. 7, 2020. (AP Photo/Kemal Softic)

Kamil Grosicki (Mitte) feiert den 2:1-Sieg für Polen mit seinem Mitspielern. Bild: keystone

Bosnien-Herzegowina - Polen 1:2 (1:1)
Zenica. - SR Cakir (TUR).
Tore: 24. Hajradinovic (Foulpenalty) 1:0. 45. Glik 1:1. 67. Grosicki 1:2.

Nordirland – Norwegen 1:5

In der Liga B feierte Norwegen derweil einen 5:1-Kantersieg auswärts gegen Nordirland. Treibende Kraft hinter dem Sieg war – wie könnte es auch anders sein – BVB-Star Erling Haaland. Der junge Stürmer traf gleich doppelt.

abspielen

Haaland trifft zum 1:2 für Norwegen. Video: streamable

abspielen

Haaland trifft zum 1:5 für Norwegen. Video: streamable

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die Nati-Noten beim 1:1 gegen Deutschland

Was haben Sex und das Maskentragen gemeinsam?

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

1
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
1Kommentar anzeigen

Transferticker

Alaba soll sich mit Juve einig sein +++ Kasami wie erwartet beim FC Basel

Keinen wichtigen Wechsel und kein spannendes Gerücht mehr verpassen: Hol dir jetzt den watson-Transfer-Push! So einfach geht's:

Schliessung der Transferfenster:5. Oktober: Spanien, Italien, Deutschland12. Oktober: Schweiz16. Oktober: England

David Alaba wird Bayern München im kommenden Sommer wohl ablösefrei verlasen. Gemäss der italienischen Mediengruppe «Mediaset» hat sich der österreichische Nationalspieler mit Juventus Turin auf einen Transfer geeinigt. Der italienische Rekordmeister …

Artikel lesen
Link zum Artikel