International
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Asia Argento wehrt sich gegen Vorwürfe: «Ich hatte nie eine sexuelle Beziehung zu Bennett»



Asia Argento hat die Missbrauchsvorwürfe gegen sie zurückgewiesen. In einem Statement, das sie dem Journalisten Yashar Ali zukommen liess, schreibt sie:

«Ich bin entsetzt und getroffen von diesen Nachrichten, die absolut falsch sind. Ich hatte nie eine sexuelle Beziehung zu Bennett.»

Asia Argento

Hier das komplette Statement.

Wer ist Asia Argento?

Argento ist eine italienische Schauspielerin und eine der prominentesten Aktivistinnen in der #MeToo-Debatte. Sie ist eine der Frauen, die dem Filmproduzenten Harvey Weinstein vorwerfen, sie vergewaltigt zu haben.

FILE - In this May 17, 2009 file photo, Italian actress Asia Argento arrives on the red carpet for the screening of

Asia Argento. Bild: AP/AP

Was wird ihr vorgeworfen?

Nach Informationen der «New York Times» soll sie einem Mann, den sie sexuell missbraucht haben soll, Schweigegeld bezahlt haben. Demnach soll der Schauspieler und Musiker Jimmy Bennett 380'000 Dollar (333'000 Euro) von ihr bekommen haben.

Die Polizei in Las Vegas soll Ermittlungen aufgenommen haben. Wie der «Guardian» berichtet, werden die Ermittler versuchen, mit Jimmy Bennett und seinem Umfeld zu sprechen.

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

Das könnte dich auch interessieren:

Zwangsschulfrei wegen Masern: Schon 12 Fälle an Steiner-Schule – warum das kein Zufall ist

Link zum Artikel

Ihr spinnt! Wieso trinkt ihr im Restaurant kein Leitungswasser?

Link zum Artikel

Diese Schweizerin trug 365 Tage lang dasselbe Kleid

Link zum Artikel

Hinter den Kulissen von «Game of Thrones» haben sich alle lieb. Hier 15 Beweis-Bilder!

Link zum Artikel

Und jetzt: Die fiesen Sex-Fails der watson-User! 🙈

Link zum Artikel

Hier kommt ein Feel-Good-Dump für alle, die ein bisschen Aufmunterung gebrauchen können

Link zum Artikel

27 Sprüche, die zeigen, dass wir unbedingt auch Jahrbücher in den Schulen brauchen

Link zum Artikel

«Breaking Bad» kommt zurück – dazu die 10 besten Zitate von Jesse Pinkman

Link zum Artikel

Die Post lässt sich ein bisschen hacken – und macht sich zum Gespött der Hacker

Link zum Artikel

Sorry, aber wir müssen wieder über Trump und Faschismus reden

Link zum Artikel

«Eine Hure zu sein, war oft top», sagt Virginie Despentes aus Erfahrung

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Abonniere unseren Newsletter

Themen
11
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
11Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Nik G. 22.08.2018 08:44
    Highlight Highlight Im Zweifel für den Angeklagten.... Wie in allen solchen Fällen! Keine Hexenjagd weil vielleicht jemand mal etwas getan haben könnte.
  • Astrogator 22.08.2018 01:27
    Highlight Highlight Wenn uns #MeToo eins gelernt hat, unschuldig oder nicht spielt keine Rolle. Der Vorwurf ist da, also muss sie weg
  • chreischeib8052 21.08.2018 23:21
    Highlight Highlight Find ich geil dass die geschichte mit verdrehten geschlechtern, anders aber trotzdemm iwie gleich aufgefasst wird😋
    Klar gibt es die fälle in denen es stimmt.. Da sollten aber direkt und ohne Kompromisse die richtigen anlaufstellen aufgesucht werden!! Ansonsten auge um auge und die ganze welt wird blind.. Obwohl ist sie dass nich schon?🤔
    Cheers und verfolge das geschehen aus sicherer entfernung😂😇
  • Nelson Muntz 21.08.2018 19:52
    Highlight Highlight Zitat von Clinton geklaut?
  • w'ever 21.08.2018 18:59
    Highlight Highlight selbst wenn sie keine sexuelle beziehung hatte (so wie clinton)...
    schön zu sehen wenn eine frau mal am pranger steht und evt erst später verurteilt wird.
    • who cares? 22.08.2018 08:37
      Highlight Highlight Da kommt wieder der ungenierte Frauenhass hervor.

      Du findest es "schön zu sehen" das nun eine Frau am Pranger steht? Du meinst jetzt ist die Welt wieder in Ordnung, fertig #metoo und man kann den Frauen wieder auf den Hintern klatschen?

      Übrigens, dass die Asia jemanden missbraucht hat und selbst vergewaltigt wurde schliesst sich nicht gegenseitig aus. Schadenfreude ist hier fehl am platz.
  • uicked 21.08.2018 17:59
    Highlight Highlight Rumfummeln ist auch keine sexuelle Beziehung, mit Minderjährigen trotzdem verboten. Da häts dii.
  • oXiVanisher 21.08.2018 17:38
    Highlight Highlight Das hat bei den Männern auch niemanden interessiert und Karrieren wurden zerstört egal ob die Vorwürfe richtig oder falsch waren. Warum sollte es bei Ihr anders laufen? #Gleichberechtigung und so...
    • chreischeib8052 21.08.2018 23:22
      Highlight Highlight Word!!!
  • Sauäschnörrli 21.08.2018 17:36
    Highlight Highlight Naja, seit #metoo heisst es ja in dubio contra reum.
  • Wenn Åre = Are dann Zürich = Zorich 21.08.2018 17:34
    Highlight Highlight Das sollten jetzt Gerichte Prüfen, wie bei Harvey Weinstein auch 🤔

«Riesenschande»: Prozess gegen katalanische Separatistenführer beginnt

Vor dem Obersten Gericht in Madrid beginnt am heutigen Dienstag der mit Spannung erwartete Prozess gegen zwölf katalanische Separatistenführer. Der katalanische Ex-Ministerpräsident Carles Puigdemont bezeichnet das Verfahren von seinem Exil aus als «Riesenschande».

Die spanische Staatsanwaltschaft wirft den Politikern und Aktivisten, von denen die meisten seit mehr als einem Jahr in Haft sind, im Zuge des Unabhängigkeitsreferendums vom 1. Oktober 2017 Rebellion, Aufruhr und Veruntreuung …

Artikel lesen
Link zum Artikel