DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Asia Argento wehrt sich gegen Vorwürfe: «Ich hatte nie eine sexuelle Beziehung zu Bennett»



Asia Argento hat die Missbrauchsvorwürfe gegen sie zurückgewiesen. In einem Statement, das sie dem Journalisten Yashar Ali zukommen liess, schreibt sie:

«Ich bin entsetzt und getroffen von diesen Nachrichten, die absolut falsch sind. Ich hatte nie eine sexuelle Beziehung zu Bennett.»

Asia Argento

Hier das komplette Statement.

Wer ist Asia Argento?

Argento ist eine italienische Schauspielerin und eine der prominentesten Aktivistinnen in der #MeToo-Debatte. Sie ist eine der Frauen, die dem Filmproduzenten Harvey Weinstein vorwerfen, sie vergewaltigt zu haben.

FILE - In this May 17, 2009 file photo, Italian actress Asia Argento arrives on the red carpet for the screening of

Asia Argento. Bild: AP/AP

Was wird ihr vorgeworfen?

Nach Informationen der «New York Times» soll sie einem Mann, den sie sexuell missbraucht haben soll, Schweigegeld bezahlt haben. Demnach soll der Schauspieler und Musiker Jimmy Bennett 380'000 Dollar (333'000 Euro) von ihr bekommen haben.

Die Polizei in Las Vegas soll Ermittlungen aufgenommen haben. Wie der «Guardian» berichtet, werden die Ermittler versuchen, mit Jimmy Bennett und seinem Umfeld zu sprechen.

Augenblicke – Bilder aus aller Welt

1 / 66
Augenblicke – Bilder aus aller Welt
quelle: epa / zoo berlin handout
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

Das könnte dich auch interessieren:

Wie ich nach 3 Stunden Möbelhaus von Wolke 7 plumpste

Link zum Artikel

Die Fallzahlen steigen wieder leicht an – so sieht's in deinem Kanton aus

Link zum Artikel

Der Mann, der es wagt, Trump zu widersprechen

Link zum Artikel

Magic Johnson vs. Larry Bird – ein College-Final als Beginn einer grossen Sportrivalität

Link zum Artikel

4 Gründe, weshalb die Corona-Zahlen des BAG wenig mit der Realität zu tun haben

Link zum Artikel

Wie ansteckend sind Kinder wirklich? Was die Wissenschaft bis jetzt dazu weiss

Link zum Artikel

Das iPad kriegt Radar? Darum ist der Lidar-Sensor eine kleine Revolution

Link zum Artikel

Lasst meinen Sex in Ruhe, ihr Ehe- und Kartoffel-Fanatiker!

Link zum Artikel

So lief Tag 1 nach Bekanntgabe der «ausserordentliche Lage» für die Schweiz

Link zum Artikel

Corona International: EU beschliesst Einreisestopp ++ Italien mit 345 neuen Todesopfern

Link zum Artikel

Die Schweiz befindet sich im Notstand – die 18 wichtigsten Antworten zur neuen Lage

Link zum Artikel

Urteil gegen Ex-Polizist wegen Tötung George Floyds

Link zum Artikel

Ein Virus beendet Jonas Hillers Karriere: «Es gäbe noch viel schlimmere Szenarien»

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Themen

Tunesiens Präsident feuert Regierungschef und übernimmt Amtsgeschäfte

Tunesiens Präsident Kais Saied hat Ministerpräsident Hichem Mechichi in einem überraschenden Schritt seines Amtes enthoben und die Arbeit des Parlaments vorerst ausgesetzt. Er selbst werde die Regierungsgeschäfte gemeinsam mit einem neuen Ministerpräsidenten übernehmen, kündigte Saied am Sonntagabend nach einem Krisentreffen mit Vertretern von Militär und Sicherheitsbehörden an. Zudem werde die Immunität sämtlicher Abgeordneter aufgehoben.

Die Ankündigungen folgen auf regierungskritische …

Artikel lesen
Link zum Artikel