DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Schweinsteiger wie Boateng gegen Italien: Natürlich gibt auch das Penalty.<br data-editable="remove">
Schweinsteiger wie Boateng gegen Italien: Natürlich gibt auch das Penalty.
Bild: Petr David Josek/AP/KEYSTONE

Schweinsteiger macht den Boateng: «Hätten sie doch nur wie Löw ihre Eier gekrault ...» 

Deutschland ist im EM-Halbfinal an Frankreich gescheitert. Eingeläutet wurde der K.o. des Weltmeisters ausgerechnet vom erfahrensten Mann auf dem Platz: Bei der 0:2 Niederlage verursachte Bastian Schweinsteiger den Elfmeter zum 0:1 mit einem Handspiel à la Jérôme Boateng.
07.07.2016, 23:2308.07.2016, 10:30

» Hier geht's zur Story mit allen Highlights im Video.

Eigentlich hatte der Tag für Bastian Schweinsteiger ja gut begonnen. Mit Anpfiff des zweiten EM-Halbfinals zwischen Deutschland und Frankreich stellte der ManUnited-Legionär in seinem 121. Länderspiel nämlich einen neuen Rekord auf. Mit insgesamt 38 Spielen bei grossen Turnieren löste der Captain der DFB-Elf seinen Ex-Teamkollegen Miroslav Klose als Rekordhalter ab.

Doch die Freude über die neue Bestmarke währte höchstens eine Halbzeit lang, dann kam die verflixte Nachspielzeit, als Schweinsteiger die Partie in Richtung der Franzosen lenkte. Nach einer Flanke in den eigenen Strafraum kommt der 31-Jährige kurz vor der Pause gegen Patrice Evra zu spät und geht mit den Händen voraus in den Zweikampf. Der Ball klatscht ihm schliesslich an die rechte Hand. Klare Sache: Elfmeter. Griezmann tritt an und verwandelt sicher zum 1:0 für die Franzosen.

Schweinsteigers Handspiel im Zweikampf mit Evra.
streamable
Griezmann verwandelt den Penalty sicher.
streamable

Die Deutschen sind fortan unter Zugzwang, müssen nach der Pause viel mehr riskieren und laufen – statt den Ausgleich zu erzielen – in einen Konter, den Griezmann zum 2:0 vollendet.

Knackpunkt war aber der von Schweinsteiger verursachte Elfmeter. Natürlich wurde die Szene sofort eifrig diskutiert – auch weil Jérôme Boateng im Viertelfinal gegen Italien einen ähnlichen Penalty verursacht hatte.

Das Handspiel von Boateng gegen Italien.
streamable

Fehlentscheidung oder nicht? Viel zu diskutieren gab es nicht. Sogar Schweinsteigers Bruder hatte es richtig gesehen. Aus der Aufholjagd wurde dann allerdings nichts.

Ex-Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki war anderer Meinung.

Public Viewing mit watson
Lust auf ein Public Viewing in Zürich? watson ist Partner der Veranstaltungen beim «Glatten Köbi» und der «Amboss Rampe». Ein Besuch lohnt sich!

Wie auch dieser Spassvogel.

Die Twitterer von «Collinas Erben» erklären, warum es ein Penalty war.

Und Jogi Löw so.

Auch Mats Hummels kann's nicht fassen.

Ja, die Deutschen, sie haben einfach ihre Hände nicht im Griff.

Berechtigter Einwand.

Einmal abklatschen bitte.

Die DFB-Elf heisst ab sofort nicht mehr die «Mannschaft», sondern die «Eichhörnchen».

Das passende Lied dazu.

Superman Schweinsteiger.

Im Handball würden die Deutschen ihren Europameister-Titel verteidigen.

Volleyball wäre die andere Variante.

Noch eine Sportart, die Bastian Schweinsteiger in Zukunft ausüben könnte.

Ja, Boateng hat das klar besser gemacht.

Ein versöhnliches Fazit zum Abschluss.

Alle Europameister im Fussball

1 / 18
Alle Europameister im Fussball
quelle: keystone / catherine ivill / pool
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Von Paul Pogba kreiert – Adidas präsentiert den ersten veganen Fussballschuh

Adidas hat seinen ersten zu 100 Prozent aus veganen Materialien hergestellten Fussballschuh auf den Markt gebracht. Die Idee zu dem historischen Produkt kam einem Fussballstar und einer weltbekannten Designerin.

Der deutsche Sportartikelhersteller Adidas hat seinen ersten vollständig aus veganen Materialen gefertigten Fussballschuh präsentiert. Die Sonderedition des «Predator Freak» ist aus einer Zusammenarbeit zwischen dem französischen Fussballstar Paul Pogba und der renommierten Modedesignerin Stella McCartney entstanden. Auffällig sind neben einer besonderen Silhouette die «Demonskin» Gummispikes, die per Computer-Algorithmus für eine verbesserte Ballkontrolle kalibriert wurden.

Pogba und McCartney, …

Artikel lesen
Link zum Artikel