EM 2016
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Germany's Bastian Schweinsteiger, second from right, handles the ball in the penalty area to give away a penalty, during the Euro 2016 semifinal soccer match between Germany and France, at the Velodrome stadium in Marseille, France, Thursday, July 7, 2016. (AP Photo/Petr David Josek)

Schweinsteiger wie Boateng gegen Italien: Natürlich gibt auch das Penalty.
Bild: Petr David Josek/AP/KEYSTONE

Schweinsteiger macht den Boateng: «Hätten sie doch nur wie Löw ihre Eier gekrault ...» 

Deutschland ist im EM-Halbfinal an Frankreich gescheitert. Eingeläutet wurde der K.o. des Weltmeisters ausgerechnet vom erfahrensten Mann auf dem Platz: Bei der 0:2 Niederlage verursachte Bastian Schweinsteiger den Elfmeter zum 0:1 mit einem Handspiel à la Jérôme Boateng.



» Hier geht's zur Story mit allen Highlights im Video.

Eigentlich hatte der Tag für Bastian Schweinsteiger ja gut begonnen. Mit Anpfiff des zweiten EM-Halbfinals zwischen Deutschland und Frankreich stellte der ManUnited-Legionär in seinem 121. Länderspiel nämlich einen neuen Rekord auf. Mit insgesamt 38 Spielen bei grossen Turnieren löste der Captain der DFB-Elf seinen Ex-Teamkollegen Miroslav Klose als Rekordhalter ab.

Doch die Freude über die neue Bestmarke währte höchstens eine Halbzeit lang, dann kam die verflixte Nachspielzeit, als Schweinsteiger die Partie in Richtung der Franzosen lenkte. Nach einer Flanke in den eigenen Strafraum kommt der 31-Jährige kurz vor der Pause gegen Patrice Evra zu spät und geht mit den Händen voraus in den Zweikampf. Der Ball klatscht ihm schliesslich an die rechte Hand. Klare Sache: Elfmeter. Griezmann tritt an und verwandelt sicher zum 1:0 für die Franzosen.

abspielen

Schweinsteigers Handspiel im Zweikampf mit Evra.
streamable

abspielen

Griezmann verwandelt den Penalty sicher. streamable

Die Deutschen sind fortan unter Zugzwang, müssen nach der Pause viel mehr riskieren und laufen – statt den Ausgleich zu erzielen – in einen Konter, den Griezmann zum 2:0 vollendet.

Knackpunkt war aber der von Schweinsteiger verursachte Elfmeter. Natürlich wurde die Szene sofort eifrig diskutiert – auch weil Jérôme Boateng im Viertelfinal gegen Italien einen ähnlichen Penalty verursacht hatte.

abspielen

Das Handspiel von Boateng gegen Italien. streamable

Fehlentscheidung oder nicht? Viel zu diskutieren gab es nicht. Sogar Schweinsteigers Bruder hatte es richtig gesehen. Aus der Aufholjagd wurde dann allerdings nichts.

Ex-Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki war anderer Meinung.

Public Viewing mit watson

Lust auf ein Public Viewing in Zürich? watson ist Partner der Veranstaltungen beim «Glatten Köbi» und der «Amboss Rampe». Ein Besuch lohnt sich!

Wie auch dieser Spassvogel.

Die Twitterer von «Collinas Erben» erklären, warum es ein Penalty war.

Und Jogi Löw so.

Auch Mats Hummels kann's nicht fassen.

Ja, die Deutschen, sie haben einfach ihre Hände nicht im Griff.

Berechtigter Einwand.

Einmal abklatschen bitte.

Die DFB-Elf heisst ab sofort nicht mehr die «Mannschaft», sondern die «Eichhörnchen».

Das passende Lied dazu.

Superman Schweinsteiger.

Im Handball würden die Deutschen ihren Europameister-Titel verteidigen.

Volleyball wäre die andere Variante.

Noch eine Sportart, die Bastian Schweinsteiger in Zukunft ausüben könnte.

Ja, Boateng hat das klar besser gemacht.

Ein versöhnliches Fazit zum Abschluss.

Alle Europameister im Fussball

EM 2016: Wichtige Infos zum Fussballturnier in Frankreich

Hier wird gespielt: Die 10 Stadien der Fussball-EM 2016 in Frankreich

Link zum Artikel

Der Spielplan der Fussball-EM 2016 in Frankreich: Die Gruppenphase

Link zum Artikel

So schnitt die Schweizer Fussball-Nati bei ihren bisherigen EM-Auftritten ab

Link zum Artikel

Das Maskottchen der EM 2016 in Frankreich: «Salut, je m'appelle Super Victor!»

Link zum Artikel

«Beau jeu» – der offizielle Ball der EM 2016 verspricht ein schönes Spiel

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
Error
Cannot GET /_watsui/filler/
DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

7
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
7Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Rigel 08.07.2016 11:13
    Highlight Highlight Auf einen Nenner gebracht war das

    BROTLOSE KUNST der Deutschen

    Ballbesitz 90 %, Effizienz Null

    Die Franzosen haben nicht gut gespielt und eine gute deutsche Mannschaft hätte sie abgeschossen. War aber nix.

    Es ist richtig, dass D verloren hat. Das Spielsystem der Deutschen ist veraltet. Mit so einer Spielweise gewinnt man heute nichts mehr. Selbst die sehr biederen Franzosen haben das klar und deutlich aufgezeigt.

  • the bøll 08.07.2016 08:06
    Highlight Highlight Bitte was?
    "Beim 0:2 verursachte Bastian Schweinsteiger den Elfmeter zum 0:1 mit einem Handspiel à la Jérôme Boateng."
    • Laurent 08.07.2016 08:36
      Highlight Highlight @the bøll: Bei der 0:2 Niederlage verursachte Bastian Schweinsteiger den Elfmeter zum 0:1 mit einem Handspiel à la Jérôme Boateng.
    • the bøll 08.07.2016 09:01
      Highlight Highlight Muchos gracias. Jetzt verstehe ich es :).
  • länzu 08.07.2016 00:09
    Highlight Highlight Es ist jetzt sehr billig, dem Schweinsteiger die alleinige Schuld an der Niederlage zu geben. Dem Corner, welcher zum Penalty führte, ging ein katastropahler Fehler von Hector voraus, der einen Ball, der eigentlich ins Aus geflogen wäre, noch unbedrängt in Corner lenkte. Daraus entstand dann erst die Penaltyszene. Wäre der Ball ins Aus geflogen, hätte es Abstoss gegeben und die 1. Halbzeit wäre vorbei gewesen. Da Hector der Held des Italien-Spiels war, wollte ihn wohl niemand in die Pfanne hauen.
    • Raembe 08.07.2016 06:28
      Highlight Highlight Trotzdem, die Hände gehören da nicht hin.
    • Devante 08.07.2016 10:45
      Highlight Highlight wieso schade? ist doch schön so

Unvergessen

John Terry stösst Chelsea mit seinem fatalen Ausrutscher ins Tal der Tränen

21. Mai 2008: Im Champions-League-Final wird John Terry zum tragischen Helden. Chelseas Captain muss gegen Manchester United nur noch seinen Penalty reinmachen, um den «Blues» den lang ersehnten Henkelpott zu sichern. Doch Terry rutscht im dümmsten Moment aus.

In Moskau kommt es zum ersten rein englischen Champions-League-Final. Chelsea trifft im Luschniki-Stadion auf Manchester United. Für die «Blues» soll er endlich in Erfüllung gehen, der lang gehegte Traum, auf Europas Thron zu sitzen. Unzählige Millionen hatte der russische Besitzer Roman Abramowitsch seit dem Kauf 2003 in den englischen Traditionsklub gesteckt. Die Ausbeute blieb mässig: Lediglich zwei Meisterpokale und einen FA-Cup durfte man sich in fünf Jahren an der Stamford Bridge in …

Artikel lesen
Link zum Artikel