Tennis
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Wimbledon, Halbfinals

Djokovic (1) – Bautista Agut (23) 6:2, 4:6, 6:3, 6:2

Federer (2) – Nadal (3) 7:6, 1:6, 6:3, 6:4

epa07713078 Roger Federer of Switzerland celebrates winning against Rafael Nadal of Spain during their semi final match for the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 12 July 2019. EPA/WILL OLIVER EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Roger Federer lässt seinen Emotionen nach dem Sieg freien Lauf. Bild: EPA

Federer bodigt Nadal in epischem Match: «Ich bin erschöpft, das war sehr hohes Niveau»

Roger Federer spielt am Sonntag um seinen neunten Wimbledon-Titel. Der Rekordsieger im All England Club bezwang in einem in der Endphase packenden Halbfinal seinen ewigen Rivalen Rafael Nadal 7:6 (7:3), 1:6, 6:3, 6:4 und trifft nun auf Titelverteidiger Novak Djokovic.



Der 37-jährige Basler zeigte in der Revanche für den Halbfinal vor fünf Wochen auf dem Sand von Paris und die epische Finalniederlage in Wimbledon vor elf Jahren einen über weite Strecken brillanten Auftritt. Mit Ausnahme der Baisse im zweiten Satz war er klar der bessere Spieler und kam in gut drei Stunden mit dem fünften Matchball zum Sieg.

«Ich bin erschöpft, es war unglaublich knapp am Ende, Nadal machte unglaubliche Schläge und blieb im Match. Ich glaube es war ein Spiel auf sehr hohem Niveau, auch das Publikum war super, was für ein Spiel.»

Im ersten Satz hatten die Aufschläger dominiert. Den einzigen Breakball hatte Federer beim Stand von 4:3. Im Tiebreak gewann er nach einem 2:3-Rückstand fünf Punkte in Folge.

Dabei begann das Tiebreak für Nadal so herrlich:

Einzig im zweiten Durchgang gelang es Nadal, dem Schweizer sein Spiel von der Grundlinie aufzuzwingen, auch weil der Aufschlag Federers für einmal keine Wirkung zeigte.

Im zweiten Satz hatte Nadal alles im Griff:

Im dritten und vierten Satz musste der 20-fache Grand-Slam-Champion seinen Service aber nicht mehr abgeben. Nur noch in zwei Games geriet er in Bedrängnis, zum zweiten Mal, als er zum Match aufschlug. So reichten je ein Break – zum 3:1 im dritten, zum 2:1 im vierten – für die Entscheidung.

«Ich glaube ich hatte Phasen, in denen ich richtig gut aufschlug, und die wichtigsten Punkte kamen für mich raus. Es gab sehr schwierige Ballwechsel, er bringt unglaublichen Spin und Drive in diese Ballwechsel rein, gerade auch am Ende, als er die Matchbälle abwehren musste. Trotzdem konnte ich mir heute einige der wichtigsten Ballwechsel holen. Nadal kam unglaublich zurück im zweiten Satz, aber eben heute lief es super für mich.»

Auf schnellen Belägen (ausser Sand) hat Federer gegen Nadal, der auf dem Weg in den Halbfinal nur einen Satz abgegeben hatte, nun sechs Partien in Folge gewonnen.

Nadal muss Federer gratulieren:

Im Final am Sonntag, dem 31. des Schweizers an einem Grand-Slam-Turnier, wartet auf Federer mit Titelverteidiger Novak Djokovic die sportlich noch grössere Herausforderung. Die Weltnummer 1 aus Serbien setzte sich in ihrem Halbfinal gegen den Spanier Roberto Bautista Agut nach einer kurzen Schwäche im zweiten Satz letztlich souverän 6:2, 4:6, 6:3, 6:2 durch.

In den Direktbegegnungen steht es 25:22 für den fünf Jahre jüngeren Djokovic. Unter anderem gewann der Serbe die Wimbledonfinals 2014 und 2015 gegen Federer. Der letzte Sieg des Schweizers geht auf die ATP Finals 2015 zurück.

«Djokovic ist unglaublich stark und hat hier eine gute Woche gespielt, und ist solide wie ein Stein. Ich werde versuchen ihn ans Limit zu treiben, aber sie wissen, er ist nicht umsonst die Nummer 1, deshalb wird auch das sehr schwierig. »

Noch nie hat es Federer in seiner Karriere geschafft, Nadal und Djokovic, seine beiden grössten Rivalen, im selben Grand-Slam-Turnier zu schlagen. (zap/sda)

Und hier, drei Federer-Punkte zum Geniessen:

#1

#2

#3

Die besten Bilder aus Wimbledon

So viel verdient Roger Federer mit Werbeverträgen

Play Icon

Unvergessene Tennis-Geschichten

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Unvergessene Tennis-Geschichten

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

0
Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

0
Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

1
Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

1
Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

0
Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

1
Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

1
Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

1
Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

0
Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

1
Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

0
Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

2
Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

1
Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

1
Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

0
Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

0
Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

0
Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

1
Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

0
Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

1
Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

1
Link zum Artikel

Unvergessene Tennis-Geschichten

«Yips» beschert Kurnikowa einen unglaublichen Negativrekord – und trotzdem gewinnt sie

0
Link zum Artikel

Hingis bodigt in Melbourne erst Serena Williams und macht dann Kleinholz aus Venus

0
Link zum Artikel

Federer nach seinem ersten Sieg gegen eine Nummer 1: «Jetzt will ich in die Top 10»

1
Link zum Artikel

«Disgusting bitch!» – Patty Schnyder teilt mal so richtig aus

1
Link zum Artikel

Vier vergebene Matchbälle! Hingis' Traum schmilzt in Melbourne bei 50 Grad weg

0
Link zum Artikel

Eine krachende Vorhand rettet Federer auf dem Weg zum Karriere-Slam

1
Link zum Artikel

Paris verliebt sich in Nadal, das «Kind mit der donnernden Linken»

1
Link zum Artikel

Chang treibt Lendl mit Mondbällen und «Uneufe»-Aufschlag in den Wahnsinn

1
Link zum Artikel

Mit einem Return für die Ewigkeit beendet Federer die Wimbledon-Ära des grossen Sampras

0
Link zum Artikel

Oh là là! Eine Flitzerin stiehlt den Wimbledon-Finalisten kurz die Show

1
Link zum Artikel

Mit 16 wird Martina Hingis die jüngste Wimbledon-Siegerin des 20. Jahrhunderts

0
Link zum Artikel

Wimbledon-Triumph als Weltnummer 125 – Ivanisevics Traum wird endlich wahr

2
Link zum Artikel

Djokovic fügt Wawrinka die Mutter aller heroischen und bitteren Niederlagen zu

1
Link zum Artikel

Gut gebrüllt: «Niemand schlägt Vitas Gerulaitis ­17 Mal hintereinander!»

1
Link zum Artikel

Weil sich Courier von Kuhglocken irritieren lässt, darf die Schweiz vom Davis Cup träumen

0
Link zum Artikel

Frankreich holt sich den dramatischsten Davis-Cup-Triumph der Geschichte

0
Link zum Artikel

Im Interview mit CNN hat Roger Federer seinen legendären Lachanfall

0
Link zum Artikel

Wegen Rossets Dummheit des Jahres bricht Hingis beim Hopman Cup in Tränen aus

1
Link zum Artikel

Nach Federers Gegensmash schmeisst Roddick frustriert sein Racket weg

0
Link zum Artikel

Nach den Olympischen Spielen in Sydney entfacht die grosse Liebe zwischen Roger und Mirka

1
Link zum Artikel

«Who is the beeest? Better than the reeest?» – Federer rockt beim Davis Cup das Festzelt

1
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

17
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
17Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Safag83 13.07.2019 02:29
    Highlight Highlight Hey, war das nicht gerade das beste Spiel bei Wimbledon 2019? Der bessere hat gewonnen und heute war dies Roger. Am Sonntag beginnt das Spiel von vorne und der Djoker wartet. Möge der bessere gewinnen.
  • Safag83 13.07.2019 01:30
    Highlight Highlight Hey, dieser Halbfinal war das beste Spiel in Wimbledon dieses Jahr. Die Medien hatten sich im vorhinein Überschlagen, wegen den Protagonisten. Und? Sie haben geliefert. Ohne Zweifel war es das beste Spiel an dieser Stätte in diesem Jahr und das haben wir nur Nadal und Federer zu verdanken. Tennis vom feinsten und der an diesem Tag bessere hat gewonnen. Dieses mal war es Roger notabene mit 37 Jahren! ( nur schon für das hat er eine Pokal verdient )
    Nun wartet der Joker,sensationell Sicher und konstant bisher, aber ehrlich,scheiss drauf, der bessere gewinnt und das auch verdient. Ich freue mich!
  • mugichopf 13.07.2019 00:28
    Highlight Highlight Nach all den Jahreb gehören sie immer noch zu den Besten. Respekt an Federer und Nadal, ich kann mir Tennis ohne die beiden kaum vorstellen...
  • feuseltier 13.07.2019 00:10
    Highlight Highlight Es gibt immer ein erstes Mal!
    Go Federer👌💪💪
  • Jacques #23 12.07.2019 23:42
    Highlight Highlight Episch, episch... Unglaublich.

    Wenn Rafa und RF....

  • Rupert The Bear 12.07.2019 23:29
    Highlight Highlight Danke Roger! Seit Jahren fiebert fast die ganze Schweiz mit dir mit. Danke dass du uns so viel Freude bereitest!
  • Jong & Hässig 12.07.2019 23:27
    Highlight Highlight Ich mag es dem Maestro einfach gönnen. Selbst bei Vorteil Federer im 4. Satz war ich noch dermassen nervös.
  • TodosSomosSecondos 12.07.2019 23:13
    Highlight Highlight Nadal hat bis zum Hablfinal ein sackstarkes Turnier gespielt und auch mit seiner heutigen Leistung hätte er wohl jeden ausser Federer und Djokovic geschlagen. Aus Batista Agut jedenfalls hätte er Kleinholz gemacht.

    Djokovic ist von der Spielanlage her klar der bessere Rasenspieler als Nadal aber hatte bisher (sorry für die Fans ... aber auch im Halbfinale) nur Kanonenfutter vorgesetzt bekommen.

    Die Buchmacher liegen falsch.. wie sie schon im Halbfinal falsch lagen. Selbst wenn Djokovic gewinne sollte, sind die Quoten ein Witz.
  • Max Dick 12.07.2019 22:15
    Highlight Highlight Es wird immer geschrieben, dass es Federer noch nie gelungen ist, Djokovic und Nadal am gleichen GS-Turnier zu schlagen. Aber Irrtum vorbehalten hat er ausser an den French Open 2011 auch noch nie gegen beide am gleichen Grandslam gespielt. Von demher ist es erst seine zweite Chance.
    • TodosSomosSecondos 12.07.2019 23:15
      Highlight Highlight Ich glaube er hat auch noch nie am gleichen Grandslam gegen beide verloren ...
    • Toerpe Zwerg 13.07.2019 09:30
      Highlight Highlight Ich glaube gar, es hat noch gar nie an gleichen GS zwei mal verloren.
  • kisimirö 12.07.2019 22:08
    Highlight Highlight ich bin ja im tennis so fest experte das immer der gewinnt auf den ich nicht gewettet habe.... umso schöner wenn ich geld verliere aber roger weiter kommt!
    morgen werde ich wohl auf nole setzten, den geschichtsbücher zuliebe
    • BlueTire 12.07.2019 22:56
      Highlight Highlight Morgen spielt doch Williams gegen Halep. Wie kannst du da auf Federer setzen?
      Aber dann kann ich am Sonntag um 15 Uhr ja beruhigt Formel 1 schauen, da Federer gewinnen wird, wenn du auf Nole setzt 👌
    • Rupert The Bear 12.07.2019 23:30
      Highlight Highlight Setze bitte alles auf Novak 😉
    • Jim_Panse 13.07.2019 00:09
      Highlight Highlight Er schreibt ja, dass er bei Wetten nie gewinnt
    Weitere Antworten anzeigen
  • ben harper 12.07.2019 21:44
    Highlight Highlight Was für ein Krimi. Danke beiden Athleten für dieses super game!

«Love is in the air» – Tenniswelt feiert die «Bromance» zwischen Federer und Nadal

Das Team Europe gewinnt auch die dritte Austragung des Laver Cups. Das von Björn Borg gecoachte Team setzte sich in der Genfer Palexpo-Halle gegen das Team World dank Siegen in den letzten beiden Einzeln mit 13:11 durch.

Einmal mehr war das Augenmerk auf die beiden GOAT des Tennis gerichtet: Roger Federer und Rafael Nadal haben an diesem Wochenende das nächste Kapitel in ihrer «Bromance» geschrieben, aber seht selbst.

(zap)

Artikel lesen
Link zum Artikel