DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
epa07713079 Roger Federer of Switzerland celebrates his win over Rafael Nadal of Spain in their semi final match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 12 July 2019. EPA/NIC BOTHMA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES

Am Ende jubelt Federer nach dem 4-Satz-Sieg über Nadal. Bild: EPA

Es ist geschafft! Federer ringt Nadal in grandiosem Match nieder und zieht ins Finale ein



Liveticker: 12.07. Federer-Nadal

Schicke uns deinen Input
Was für Bilder aus London von zwei der grössten Tennisspieler, die es je gab
Switzerland's Roger Federer, left, leaves the court after beating Spain's Rafael Nadal, right, in a Men's singles semifinal match on day eleven of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday, July 12, 2019. (AP Photo/Kirsty Wigglesworth)
Switzerland's Roger Federer celebrates defeating Spain's Rafael Nadal during a men's singles semifinal match on day eleven of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday, July 12, 2019. (AP Photo/Ben Curtis)
epa07713080 Roger Federer (L) of Switzerland celebrates winning against Rafael Nadal of Spain during their semi final match for the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 12 July 2019. EPA/WILL OLIVER EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES
Federer im Interview
Der grosse Sieger meint zu seinem Gemütszustand: «Ich bin erschöpft, es war unglaublich knapp am Ende, Nadal machte unglaubliche Schläge und blieb im Match. Ich glaube es war ein Spiel auf sehr hohem Niveau, auch das Publikum war super, was für ein Spiel. »

Zum Verlauf des Spiels sagt der Maestro:« Ich glaube ich hatte Phasen, in denen ich richtig gut aufschlug, und die wichtigsten Punkte kamen für mich raus. Es gab sehr schwierige Ballwechsel, er bringt unglaublichen Spin und Drive in diese Ballwechsel rein, gerade auch am Ende, als er die Matchbälle abwehren musste. Trotzdem konnte ich mir heute einige der wichtigsten Ballwechsel holen. Nadal kam unglaublich zurück im zweiten Satz, aber eben heute lief es super für mich. »

Zu seinem Finalgegner äussert sich Federer gewohnt respektvoll:
«Djokovic ist unglaublich stark und hat hier eine gute Woche gespielt, und ist solide wie ein Stein. Ich werde versuchen ihn ans Limit zu treiben, aber sie wissen, er ist nicht umsonst die Nummer 1, deshalb wird auch das sehr schwierig. »
epa07713078 Roger Federer of Switzerland celebrates winning against Rafael Nadal of Spain during their semi final match for the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 12 July 2019. EPA/WILL OLIVER EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES
Er hat es beendet!
von Dr.Pug
Los Roger, beende es!😀
Entry Type
7:6, 1:6, 6:3, 6:4 - Match - Roger Federer
Es ist vollbracht! Federer schlägt Nadal in einem unglaublichen Spiel auf allerhöchstem Niveau und zieht ins Finale ein.
Entry Type
Vorteil Federer - Matchball
Federer meldet sich mit einem Winner zurück. Der nächste Matchball. Jetzt aber bitte, bitte!
Einstand
Das gibt's doch nicht. Nadal der Tausendsassa kratzt den Ball aus der Ecke und schlägt Cross-Court einen Winner.
Entry Type
Vorteil Federer - Matchball
Genau das brauchen wir jetzt! Ein Ass im besten Moment!
Einstand
Die beiden Stars übertreffen sich selber. Ein Ballwechsel ist grandioser als der vorhergehende. Dieses Mal kann Nadal mit einem Vorhand-Winner vollenden.
Entry Type
Vorteil Federer - Matchball
Diesmal kriegt er den Ball am Netz stehen ins Feld. Der nächste Matchball.
40:40
Federer ist zurück. Was für ein Ballwechsel. Am Ende slicen sich die beiden den Ball nur noch zu, Nadal begeht als erster den Fehler.
Entry Type
30:40 - Breakball
Unglaublich. Federer kann zwei Mal smashen. Der erste kommt noch, doch Nadal ist am Ball, den zweiten haut Federer in die Lüfte. Breakball Nadal. Gibt Federer noch einmal alles her?
30:30
Das gibt's nicht. Die Rückhand ist etwas zu lang. Auch die Challenge ändert das nicht. Es wäre die letzte für Federer in diesem Satz.
30:15
Noch einmal jagt Federer Nadal den Court rauf und runter, zuletzt kommt Nadal nicht mehr richtig ran.
15:15
Nach einem langen Ballwechsel versagen Federer die Kräfte, oder vielleicht auch die Nerven, auf jeden Fall landet sein Rückhand-Slice im Netz.
15:0
Federer eröffnet mit einem Ass. C'mon!
Entry Type
7:6, 1:6, 6:3, 5:4 - Game - Rafael Nadal
Mit einem Aufschlag-Winner wendet Nadal das Ende gerade noch ab. Das war ein Wahnsinns-Game, jetzt darf sich Federer einfach nicht verunsichern lassen, auch von den Pausen-Geplänkeln von Nadal.
7:6, 1:6, 6:3, 5:4
Mit einem Aufschlag-Winner wendet Nadal das Ende gerade noch ab. Das war ein Wahnsinns-Game, jetzt darf sich Federer einfach nicht verunsichern lassen.

Vorteil Nadal
Da reckt er noch einmal die Faust, da schöpft er noch einmal Hoffnung. Nadal gewinnt einen Ballwechsel auf höchstem Niveau, Federer kommt beim letzten Stoppball nicht mehr hin.
Einstand
Auch diesen wehrt Nadal ab. Sein Aufschlag kommt stark nach aussen, Federer kommt mit der Rückhand nicht mehr richtig hin.
Entry Type
Vorteil Federer - Matchball
Der nächste Matchball für Federer, nachdem Nadal eine Vorhand ins Netz setzt.
Einstand
Federer gibt nicht klein bei. Der 47.Winner ist erneut ein grandioser. Seine Rückhand passt genau in die Ecke, Nadal bleibt hoffnungslos stehen.
Vorteil Nadal
Mit einem Ass zur Rückhandseite legt Nadal sogar noch einmal vor.
Einstand
Den ersten vergibt er. Federers Return landet im Aus.
Entry Type
Vorteil Federer - Matchball
Weltklasse Return. Nadal hat keine Chance und so ist er da: Der erste Matchball für Federer.
Einstand
Federer bringt eine wunderbare Vorhand, Nadal ist machtlos.
Vorteil Nadal
Federer nimmt eine Challenge bei Aufschlag Nadal, liegt aber daneben.



40:40
Grandioser Vorhand-Winner von Federer, nachdem er sich davor das Feld mit einer starken Rückhand geöffnet hat.
40:30
Nadal versucht's mit Serve-and-Volley und haut den Ball prompt ins Netz, obwohl das kein wirklich schwieriger Volley war.
40:15
Nadal ist eigentlich geschlagen, doch Federer kriegt den Schläger nicht mehr schön unter den Ball und haut diesen ins Netz.
30:15
Nadal mit einem Ass. Behält der Mallorquiner seine Nerven?
15:15
Federer rück vor und Nadal schlägt den Ball ins Aus.
Entry Type
7:6, 1:6, 6:3, 5:3 - Game - Roger Federer
Ein weiterer Aufschlag-Winner. Der Finaleinzug rückt näher. Was hat Nadal noch im Köcher?
40:15
Federer mit zwei Spielbällen nach dem Aufschlag-Winner.
30:15
Federer mit einem Fehler.
30:0
Federer geht ans Netz und Nadal spielt ihm den Ball genau auf den Schläger. Kein Problem für den Maestro.

15:0
Federer ist unter Druck, doch Nadal schlägt die Rückhand ins Aus.
Entry Type
7:6, 1:6, 6:3, 4:3 - Game - Rafael Nadal
Mit einem weiteren Aufschlag-Winner hält sich Nadal im Spiel. Nun muss der Spanier aber bald breaken, sonst war's das für ihn mit dem Traum des dritten Wimbledon-Sieges.
epa07713025 Rafael Nadal of Spain plays Roger Federer of Switzerland in their semi final match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 12 July 2019. EPA/NIC BOTHMA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES
40:30
Nadal legt über den Aufschlag wieder vor.
30:30
Weltklasse Punkt von Federer. Unter grösstem Druck muss es nach einem Stoppball ans Netz sprinten, kriegt den Schläger irgendwie noch unter den Ball und schlägt den Winner cross-court. Unglaublich.

30:15
Nun packt Nadal auch noch ein Ass aus. Leicht macht er es Federer auch in diesem vierten Satz nicht.
15:15
Return-Fehler von Federer.
Entry Type
7:6, 1:6, 6:3, 4:2 - Game - Roger Federer
Das war ein ganz wichtiges Game, vor allem weil Nadal noch einmal mächtig Druck gemacht hat. Federer beendet es mit einem Aufschlag-Winner.

40:30
Aufschlag-Winner von Federer. Nadal winkt frustriert ab.
30:30
Federer schickt Nadal auf die Reise, der den Ball nicht mehr übers Netz kriegt.
15:30
Was für ein Ballwechsel. Da gibt keiner einen Meter nach und als Federer einmal Zeit hat wählt er die falsche Ecke und vergibt die Chance. Schliesslich haut er am Ende des bisher längsten Ballwechsel den Ball ins Netz.
15:15
Ausgezeichnete Rückhand longline gezogen von Nadal. Federer erwartet das überhaupt nicht und so hat er keine Chance.
15:0
Nadal attackiert einen zweiten Aufschlag Federers und verzieht.
Entry Type
7:6, 1:6, 6:3, 3:2 - Game - Rafael Nadal
Nadal lebt definitiv noch. Mit einem Traum von einer Vorhand holt er sich das Game.
40:15
Nanu, das passt jetzt nicht ins Bild. Nadal mit dem Doppelfehler.
von benzenlenzen
Sensationell! Hervorragend! Weltklasse! Und alles was Bührer und Günthard sonst noch sagen! C‘mon Roger!
40:0
Nadal auf dem Weg zum Gamegewinn. Auch der Spanier schlägt noch immer klasse auf.
15:0
Den ersten Aufschlag von Nadal bringt Federer nicht zurück.
Roger fehlen noch drei Games. Cool bleiben!
von Sandro Zappella

Entry Type
7:6, 1:6, 6:3, 3:1 - Game - Roger Federer
Bei Federer passt im Moment alles. Die Aufschläge, aber auch die Ballwechsel sind in seiner Hand. Auch dieses Aufschlagspiel bringt er zu null durch.
40:0
Ein Aufschlag-Winner bringt Federer drei weitere Breakbälle.
30:0
Auch den nächsten Ballwechsel kann Federer sich sichern.
15:0
Ein nächster intensiver Ballwechsel entwickelt sich. Federer bleibt auf der Grundlinie kleben, bis Nadal einen Fehler begeht.
Mit 41 Winnern hat sich Federer die Führung bisher sowas von verdient
von Sandro Zappella

von hoi123
Chooom jetzt
Entry Type
7:6, 1:6, 6:3, 2:1 - Break - Roger Federer
Jawohl, der ist nicht mehr ganz drauf! Nadals Ball ist zu lang, das Break ist perfekt! Federer legt im vierten Satz vor, noch vier Games fehlen dem Maestro zu einem historischen Sieg.
Pat Cash kriegt sich kaum mehr ein, uns geht es ähnlich!
von Sandro Zappella

Entry Type
30:40 - Breakball
Nadal packt eine grandiose Rückhand aus und wehrt den ersten Breakball ab.
Entry Type
15:40 - Breakball
Breakball für Federer. Der Maestro kann sich die Ecke aussuchen und vollstreckt mit einer magistralen Vorhand.
15:30
Nadal mit Ganz viel Glück. Ein Netzroller landet auf der Seite von Federer. Das wären drei Breakbälle gewesen mit ein wenig Glück.
0:30
Nadal mit einem Fehler. Die Türe zum Break steht schon wieder offen.
0:15
Nadal wird nach aussen getrieben und schlägt von da eine Rückhand ins Aus.
Entry Type
7:6, 1:6, 6:3, 1:1 - Game - Roger Federer
Doch Federer wickelt das Game in trockene Tücher.
40:30
Nadal holt sich einen Punkt mit einem Vorhand-Winner.
40:15
Ohne Worte. Smashes wechseln sich mit Lobs und Passierbällen ab. Schliesslich landet der letzte Lob Nadals knapp im Aus.
30:15
Noch einen Punkt über den Aufschlag, dann schlägt Federer eine Vorhand ins Netz.
15:0
Federers erster Aufschlag des Satzes sitzt. Nadals Return landet im Netz.
Entry Type
7:6, 1:6, 6:3, 0:1 - Game - Rafael Nadal
Nadal zeigt seine ganze Klasse. Federer schickt ihn auf die Reise an den Rand des Spielfeldes, wo sich der Mallorquiner ganz lang machen muss und irgendwie noch eine weltklasse Vorhand auspackt. Unglaublich, da kann auch Federer nur noch staunen, während Nadal lauthals und entschlossen jubelt.

40:30
Nadal geht mit dem zweiten Aufschlag zur Vorhand. Federer wirkt überrascht und verzieht.
30:30
Nadal packt eine hervorragende Vorhand long-line aus. Federer ist noch in der anderen Ecke und hat keine Chance mehr ranzukommen.
15:30
Federer eilt ans Netz, setzt so Nadal unter Druck, dessen Ball ins Aus segelt.
15:15
Federer steht etwas zu weit von der Vorhand weg und macht einen Fehler.
0:15
Welch Auftakt in den vierten Satz. Nadal mit einem Doppelfehler.
Entry Type
7:6, 1:6, 6:3 - Satz - Roger Federer
Der Satzgewinn ist perfekt! Federer geht wieder in Führung. Das war ein ziemlich klarer Satz, Federer schlug wieder besser auf, beging nur zwei unerzwungene Fehler und sicherte sich auch die wichtigen und langen Ballwechsel.

Was für eine Reaktion auf den zweiten Satz, in dem er keinen Stich hatte. Gelingt Nadal noch eine Reaktion? Die Klasse dafür hat er zweifellos.
epa07712964 Roger Federer of Switzerland in action against Rafael Nadal of Spain during their semi final match for the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 12 July 2019. EPA/WILL OLIVER EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES
Entry Type
40:0 - Satzball
Nadal rückt ans Netz vor, doch Federer passiert mit einer erstklassigen Rückhand.
30:0
So, alles ist bereit für den Satzgewinn des Maestros. Nadal bringt die ersten beiden Returns nicht ins Feld.
Da ist selbst Kobe beeindruckt!
von Sandro Zappella

Entry Type
7:6, 1:6, 5:3 - Game - Rafael Nadal
Nadal dreht das Game, Federers Schlag landet im Aus.
40:30
Schon liegt Nadal wieder vorne, nach dem dritten Aufschlag-Winner in Serie.
30:30
Und Nadal schlägt weiterhin hervorragend auf. Klasse, mit viel Druck durch die Mitte. Da ist Federer machtlos.
15:30
Über den Aufschlag kommt Nadal zu einem Punkt.
0:30
Nadal schlägt eine Rückhand ins Netz.
Ich rate jedem hier auf keinen Fall wegzuklicken ;)

0:15
Federer legt bei Aufschlag Nadal vor.
Ich kann es nachfühlen ;)
von DrLecter
Für die eigenen Nerven ist es das schlimmste, einen Tennismatch nur am Ticker verfolgen zu können🙈
Entry Type
7:6, 1:6, 5:2 - Game - Roger Federer
Mit einem schönen Rückhand-Volley in voller Streckung sichert sich Federer das Game. Der Satzgewinn ist zum greifen nah.
40:15
Federer haut eine Vorhand nach einem Ballwechsel ins Netz.
40:0
Federer gelingt wieder einmal ein Ass.
30:0
Nadal mit einem bescheidenen Return. Ideal für Federer, der damit freie Bahn für einen Vorhandwinner hat.
15:0
Federer holt sich den nächsten längeren Ballwechsel. Wieder brandet Applaus durchs Stadion.
Entry Type
7:6, 1:6, 4:2 - Game - Rafael Nadal
Nadal holt sich das Game über einen Aufschlag durch die Mitte. Da kann er den fast sicheren Satzverlust noch abwehren.
Vorteil Nadal
Eine Rückhand Federers landet im Netz.
40:40
Nadal ballt die Faust. Federer muss sich strecken und schlägt den Ball ins Aus.

Entry Type
30:40 - Breakball
Der Aufschlag zur Vorhand Federers. Dieser bringt den Ball nicht zurück. Erster Breakball abgewehrt.
Entry Type
15:40 - Breakball
Jawohl. Nadal mit einem Vorhandfehler, der Federer die nächsten Breakbälle einbringt.
15:30
Nadal schliesst mit dem Aufschlag schon fast wieder auf.
0:30
Federer legt vor. Zuerst setzt er einen Lob genau auf die Grundlinie, dann hält er den Schläger zum Volley nur noch hin und der Ball tropft gerade noch so über die Netzkante.
Entry Type
7:6, 1:6, 4:1 - Game - Roger Federer
Das war ein ganz heisses Game. Federer zieht im letzten Moment den Kopf aus der Schlinge. Nadal verlangt dem Maestro hier aber alles ab. In diesem Game haben wir die zwei längsten Ballwechsel der Partie gesehen - beide gingen an Federer.

Vorteil Federer
Erneut ist Nadal am Drücker, doch Federer hält stark dagegen, bis Nadal eine Vorhand auspackt, die knapp im Aus landet.
Einstand
Federer drückt Nadal zurück, der schliesslich den Ball nicht mehr übers Netz kriegt.
Entry Type
Vorteil Nadal - Breakball
Mit einem Return-Winner bringt sich Nadal wieder in die gute Ausgangssituation.

40:40
Puuh, Federer sichert sich den längsten Ballwechsel der Partie. Dabei ist das ganz grosses Tennis des Mallorquiners, der Federer über den Platz jagt ihn zu 87 Metern Lauf zwingt, doch am Ende ist ein Ball Nadals zu lange.
Entry Type
30:40 - Breakball
Mit einem Smash wehrt Federer den ersten Breakball ab.
Entry Type
15:40 - Breakball
Ein Doppelfehler im dümmsten Moment. Federer versagen die Nerven.
15:30
Nadal steht wie immer ganz weit hinter der Grundlinie. Dieses Mal wohl etwas zu weit, denn den Ball kriegt er kaum noch.
0:30
Vom Break in die Traufe. Federer schlägt einen Volley ins Netz und ist schon wieder unter Druck.
Entry Type
7:6, 1:6, 3:1 - Break - Roger Federer
Grandioses Tennis! Federer ist eigentlich geschlagen am Netz, doch Nadals Passierball ist ganz schwach und so kann sich Federer mit einem Volley das Break sichern. Der Centre Court im All England Club erhebt sich.
Entry Type
30:40 - Breakball
Jetzt packt er die Topschläge aus. Aus dem Lauf schlägt Federer eine grandiose Vorhand. Das ist der Breakball.
30:30
Federer entscheidet einen Ballwechsel mit einer sensationellen Rückhand longline. Da hat Nadal keine Chance mehr ranzukommen.
30:15
Federers Return ist etwas zu lang.
15:15
Federer sichert sich mal wieder einen Ballwechsel. Nach einem Grundlinienduell ist ein Ball Nadals etwas zu lang.
15:0
Nadal mit einem Aufschlag mit viel Kick nach aussen. Federer bringt den Ball nicht zurück.
Nadal bisher erst mit 7 unerzwungenen Fehlern
von Sandro Zappella

Entry Type
7:6, 1:6, 2:1 - Game - Roger Federer
Das war's schon wieder vom dritten Game des Satzes. Auch den letzten Punkt holt sich Federer über den Aufschlag.
Switzerland's Roger Federer serves to Spain's Rafael Nadal during a men's singles semifinal match on day eleven of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday, July 12, 2019. (Andrew Couldridge /Pool Photo via AP)
40:0
Nadal kriegt den Aufschlag zwar noch, doch der Ball landet im Aus.
30:0
Federer eröffnet mit zwei Punkten über den Aufschlag.
Entry Type
7:6, 1:6, 1:1 - Game - Rafael Nadal
Auch Nadals Aufschlag sitzt momentan. Mit dem nächsten Punkt über den Service holt sich der Spanier das Game.
40:15
Federer bringt Nadals Aufschlag nicht zurück.
30:15
Federer ist gut im Ballwechsel drin, doch dann verzieht er eine Rückhand.
15:15
Nadal reagiert mit einem, ja genau, einem Ass.
0:15
Der zweite Doppelfehler von Nadal.
Entry Type
7:6, 1:6, 1:0 - Game - Roger Federer
So wünschen wir uns das: Federer rückt nach dem Aufschlag ans Netz und sichert sich den Punkt souverän.
40:0
Schon drei Aufschlag-Winner im dritten Satz.
15:0
Nadal bringt den ersten Aufschlag des Satzes nicht zurück.
Entry Type
7:6, 1:6 - Satz - Rafael Nadal
Federer trifft den Ball beim Return erneut nur am Rahmen. Das war's von einem bedenklich klaren zweiten Satz, Nadal kann ausgleichen. Das liegt vor allem auch am Aufschlag. Brachte Nadal im ersten Satz knapp jeden zweiten Ball zurück, war es im zweiten genau einer.
Entry Type
40:0 - Satzball
Der nächste Fehler des Maestros. Diesmal gerät eine unmotivierte Vorhand zu lang.
30:0
Nadal liegt schon wieder mit zwei Punkten vorne. Federer wirkt leicht angesäuert.
Entry Type
7:6, 1:5 - Break - Rafael Nadal
Was ist denn jetzt los? Federer verhaut den Volley komplett und Nadal gelingt das Doppelbreak. Das war's wohl im zweiten Satz.
Entry Type
30:40 - Breakball
Starker Return Nadal, Federer kriegt den Ball nicht mehr ganz übers Netz. Und da ist der nächste Breakball.
30:30
Federer mit einem Fehler.
30:15
Der Ball steht nach einem Nadal Return, der an der Netzkante hängen bleibt praktisch in der Luft und so hat Federer alle Zeit der Welt einen Winner zu schlagen.
15:15
Federer rückt nach dem Aufschlag vor, der Ball landet jedoch genau vor seinen Füssen, und Federer kann den Ball kaum mehr sauber spielen. So landet er dann auch im Netz.
15:0
Das macht etwas Hoffnung: Federer mit einem schönen Vorhand-Winner.
Entry Type
7:6, 1:4 - Game - Rafael Nadal
Bezeichnend für die Phase von Federer: Der Schweizer trifft den Ball hinter der Grundlinie mit dem Rahmen und so ist das Ende des Games besiegelt. Nadal enteilt Federer im zweiten Satz.
40:15
Schade. Federer spielt Nadal aus, rückt ans Netz vor und schlägt dann einen Rückhand-Volley ins Netz.
30:15
Starker Return von Federer und dann schlägt Nadal eine Vorhand ins Aus. Endlich wieder ein Punkt für den Maestro.
30:0
Federer versucht den Aufschlag anzugreifen, was allerdings misslingt.
Entry Type
7:6, 1:3 - Break - Rafael Nadal
Das Break ist perfekt. Federers Aufschlag kommt nicht mehr ganz so stark und prompt dreht Nadal auf. Keinen einzigen Punkt hat Federer in diesem Aufschlagspiel gemacht.
Nadal holt sich das erste Break dieser Partie
von Sandro Zappella

Entry Type
0:40 - Breakball
Der nächste Fehler Federers bedeutet drei weitere Breakbälle für Nadal.
0:30
Nadal wieder in der Nähe des Breaks. Federer scheitert am Netz.
Die Fussball-Prominenz in Wimbledon
von Sandro Zappella

Entry Type
7:6, 1:2 - Game - Rafael Nadal
Nadal sichert sich das Game mit einem Ass. Schade, da fehlte Federer nicht viel zum ersten Break des Tages. Doch das Spiel wird enger und intensiver, es gibt mehr und längere Ballwechsel.


Vorteil Nadal
Federer ist stark unter Druck, kommt jedoch hervorrangend ins Game zurück. Am Ende scheitert er aber wieder am Netz.
40:40
Das wird heute wohl nichts mehr mit einem Break. Einen zweiten Aufschlag von Nadal kriegt Federer nicht mal übers Netz.
Entry Type
30:40 - Breakball
Den ersten Breakball kann Nadal abwehren.
Entry Type
15:40 - Breakball
Was für ein Ballwechsel. Das ist bestes Tennis. Und an dessen Ende schlägt Nadal eine Vorhand Cross-Court knapp ins Aus. Breakbälle für Federer!
15:30
Federer mit einem sensationellen Stopball. Nadal steht wieder einen guten Meter hinter der Linie und kommt nicht mehr hin.
Auch heute wieder ein Vergnügen, das Bullshit-Bingo!
von Sandro Zappella

Entry Type
7:6, 1:1 - Game - Roger Federer
Federer sichert sich das Game doch noch. Da wurden unserer Nerven aber ordentlich strapaziert. So darf Nadal beim Return nicht zum spielen kommen.
Einstand
Federer bleibt mit der Rückhand am Netz hängen.
Vorteil Federer
Nadal ist bei seinem Return gar nicht mehr im Bild, so weit hinten steht der Spanier. Federer nutzt das für sich und schlägt einen Vorhand-Winner.
Einstand
Erneut kann Federer abwehren. Der Maestro avanciert ans Netz, wo er mit einem Rückhand-Volley einen Winner schlägt.
Entry Type
Vorteil Nadal - Breakball
Es kommt zu mehr und längeren Ballwechseln. Davon profitiert Nadal, der erneut einen langen und spektakulären Ballwechsel gewinnt.
40:40
Das ist wichtig! Mit einem Smash wehrt Federer den Breakball ab.
Entry Type
30:40 - Breakball
Breakchance für Nadal. Federer ist am Netz muss sich dann aber vom Mallorquiner ausspielen lassen.
30:30
Nun kann Nadal in die Offensive gehen. Und promt ist Federer überfordert, schlägt den Ball ins Aus.
30:15
Mit einer starken Rückhand holt sich Federer den Punkt.
15:15
Diesmal kann er Nadal zurückdrücken, der so unter Druck gerät, dass er den Ball nicht mehr übers Netz bringt.
0:15
Federer greift im falschen Moment an, kann das Netz nicht abdecken und Nadal profitiert davon.
Entry Type
7:6, 0:1 - Game - Rafael Nadal
Federers Ball etwas zu lange, nachdem ein Schlag Nadals von der Netzkante kullert.
Vorteil Nadal
Federers Ball etwas zu lange, nachdem ein Schlag Nadals von der Netzkante kullert.
40:30
Diesmal landet eine kurze Vorhand Nadals im Aus.
40:15
Federer verzieht eine Vorhand.
30:15
Aufschlag-Winner Nadal.
15:15
Federer macht das mit einem Rückhand-Winner wieder gut. Eine Augenweide.
15:0
Federer mit einem Return-Fehler auf einen zweiten Aufschlag des Spaniers.
Was viele ärgert, erfreut den Tickerer ...
Nadal lässt sich nach dem ersten Satz in der Pause sehr viel Zeit. Zeit durchzuschnaufen. Doch nun geht es weiter ...
Fast die Hälfte der Punkte wurde über den Aufschlag entschieden
44 % aller Aufschläge Nadals konnten von Federer nicht retourniert werden, umgekehrt waren es 47 %.
Die Reaktion von Roger auf den Satzgewinn
von Sandro Zappella

Sehr beeindruckend!
von chnobli1896
Sackstark!!
VamosRoger!
von Sandro Zappella

Entry Type
7:6 - Satz - Roger Federer
Federer gewinnt den ersten Satz! Der Schweizer vollendet mit einem Winner. Der Maestro ist der etwas stärkere Spieler in diesem von Aufschlägen dominierten ersten Satz.

So ist es auch Federer, der als einziger in die Nähe eines Breaks kommt. Trotzdem muss sich Federer im Tie-Break aus einer misslichen Lage befreien, macht dies aber auf souveräne Art und Weise.
epa07712866 Roger Federer of Switzerland returns to Rafael Nadal of Spain in their semi final match during the Wimbledon Championships at the All England Lawn Tennis Club, in London, Britain, 12 July 2019. EPA/NIC BOTHMA EDITORIAL USE ONLY/NO COMMERCIAL SALES
Entry Type
6:3 - Satzball
Mit einem Aufschlag-Winner erspielt sich der Maestro drei Satzbäle.
5:3
Federer kann bestätigen. Zwei Punkte bis zum Satzgewinn.
4:3
Jawohl! Jetzt gelingt Federer das Mini-Break. Der Schweizer packt eine klasse Vorhand aus und geht in Führung.
3:3
Erneut kann Federer reagieren. Nach einem starken Return geht er ans Netz. Nadal schafft es zwar noch ihn zu überloben, doch der Ball ist ein kleines Bisschen zu lang.
2:3
Federer ist nach dem Aufschlag eigentlich am Drücker, doch erneut kommt Nadal wundersam zurück und Federer haut schliesslich ins Netz. Nadal wieder mit Mini-Break vorne.
2:2
Nadal bringt Federers langen Aufschlag nicht zurück.
1:2
Diesmal macht Nadal kurzen Prozess. Der Spanier schlägt einen Aufschlag-Winner.
1:1
Der wichtige Ausgleich. Nadal setzt den Ball ins Netz. Alles wieder offen.
0:1
Unglaublich. Das darf doch nicht wahr sein. Nadal mit dem Mini-Break. Nadal manövriert sich nach einem eigentlich perfekten Volley Federers aus der Situation und setzt den Ball perfekt auf die Linie.

Die Tiebreak-Bilanz in Wimbledon
von Sandro Zappella

Entry Type
6:6 - Game - Rafael Nadal
Das Tie-Break ist perfekt.
Vorteil Nadal
Federer umläuft nach einem Grundlinienduell die Rückhand und wird prompt bestraft: Die Vorhand unterläuft im komplett, der Ball segelt ins Aus. Sehr schade, da war mehr drin.
40:40
Jawohl! Federer mit einem magistralen Vorhand-Winner. Der Maestro ist zurück im Game.
40:30
Mit einem starken Rückhand-Return erzwingt Federer einen Nadal-Fehler. Geht da noch was?
40:15
Etwas fürs Auge. Federer erwischt Nadal, der zu kurz zurückspielt und dem Schweizer einen schönen Vorhand-Winner ermöglicht.
40:0
Den nächsten Aufschlag, den Federer nicht returnieren kann.
15:15
Federers Return landet im Aus. Es zeichnet sich das nächste Game ohne Break ab, ein Tie-Break scheint unvermeidlich.
15:0
Nadal beginnt mit einem Ass. Sein drittes bisher.
Entry Type
6:5 - Game - Roger Federer
Und wieder kommt Nadal gar nicht erst in seine benötigten Ballwechsel herein. Mit einem Aufschlag-Winner holt sich Federer auch dieses Aufschlagspiel zu Null.
Dinge, die man im Stadion NICHT macht, wenn Federer-Nadal spielen
von Sandro Zappella

40:0
Per Aufschlag kommt der Schweizer zu drei Spielbällen.
30:0
Die Fans sind begeistert, nachdem Federer ans Netz vorrückt und mit einem Volley souverän vollendet.
Entry Type
5:5 - Game - Rafael Nadal
Nadal bringt auch dieses Game locker nach Hause.
40:15
Und noch einen. Federer schlägt den Return ins Out.
30:15
Darauf lässt der Spanier einen Aufschlag-Winner folgen.
15:15
Nadal mit dem ersten Doppelfehler der Partie. Daran ändert auch Hawk-Eye nichts.
15:0
Nadals Aufschlag mit viel Spin, Federers Return landet im Aus.
Entry Type
5:4 - Game - Roger Federer
Und das siebte folgt sogleich. Auch dieses ist durch die Mitte geschlagen. Mund abwischen und weitermachen. Jetzt ist DER Zeitpunkt für ein Break.
Switzerland's Roger Federer pauses after losing a point during a men's singles semifinal match against Spain's Rafael Nadal on day eleven of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday, July 12, 2019. (AP Photo/Ben Curtis)
40:30
Nichts da. Der Maestro schlägt das sechste Ass.
30:30
Eine Vorhand von der Grundlinie ist etwas zu lange. Gerät jetzt auch Federer unter Druck?
30:15
Federer mit dem fünften Ass und dem schnellsten Aufschlag des Tages.
15:15
Zuerst ein Punkt über den Aufschlag, dann ein Vorhand-Fehler des Maestros.
Entry Type
4:4 - Game - Rafael Nadal
Nadal gleicht doch noch aus. Mit einer Vorhand ins offene Feld sichert sich Nadal das Game. Aber Federer schnuppert hier am ersten Break.
Vorteil Nadal
Federer schlägt einen Ball etwas zu lange.
40:40
Was für ein Ballwechsel. Ein Grundlinienduell über 21 Male übers Netz. Doch Federer kriegt nie ganz die Überhand und Nadals Bälle küssen ständig die Linie. Schliesslich ist es Federer, der am Netz hängen bleibt. Schade.
Entry Type
30:40 - Breakball
Da verliert Nadal die Nerven. Er schlägt eine Rückhand ohne Not viel zu lange. Breakball Federer!
30:30
Aber Nadal macht kurzen Prozess. Nach einem zweiten Aufschlag geht er in die Offensive und lässt Federer mit zwei kraftvollen Vorhänden über den Platz rennen.
15:30
Bahnt sich da etwas an. Nach einem Netzroller von Nadal kann Federer angreifen und Nadal zu einem Fehler zwingen. C'mon!
15:15
Ein Grundlinienduell geht zu Gunsten des Schweizers Aus. Nadals Rückhand gerät zu lang.
15:0
Jetzt gibt es immerhin einen Ballwechsel, doch schliesslich haut Federer eine Vorhand ins Aus.
Entry Type
4:3 - Game - Roger Federer
Es läuft weiterhin wie gewünscht bei eigenem Aufschlag. Nadal kommt nicht in den Ballwechsel, der Baselbieter kann mit einem Smash den Gamegewinn sicherstellen. Nach 20 Minuten sind schon sieben Games gespielt. Viel mehr als Aufschläge haben wir noch nicht gesehen.
40:0
Stark gemacht von Federer. Der Maestro öffnet das Feld mit einer hervorragenden Vorhand und kann dann vollstrecken.
30:0
Auch Federer holt sich schon wieder zwei Punkte über den Aufschlag.
Entry Type
3:3 - Game - Rafael Nadal
Und wie beendet Nadal dieses Game? Genau, mit einem Ass.
Spain's Rafael Nadal serves to Switzerland's Roger Federer in a Men's singles semifinal match on day eleven of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday, July 12, 2019. (AP Photo/Kirsty Wigglesworth)
40:0
Aller guten Dinge sind drei ...
30:0
Der nächste Punkt über den Aufschlag.
15:0
Nadal mit einem Aufschlag durch die Mitte. Der ist zu stark für Federer.
Entry Type
3:2 - Game - Roger Federer
Mit seinem achten Punkt über den Aufschlag bringt Federer auch sein drittes Aufschlagspiel ins Trockene.
40:15
Federer zieht den zweiten Aufschlag mit Schnitt nach innen, den folgenden Ballwechsel dominiert Nadal, sodass Federer den Punkt abgeben muss.
40:0
Nadals Return ist zu lang.
30:0
Der Maestro lässt einen krachenden Vorhand-Winner folgen.
15:0
Federer profitiert erneut von einem weit zurückstehenden Nadal und schlägt das nächste Ass.
Entry Type
2:2 - Game - Rafael Nadal
Mit einem Aufschlag-Winner holt sich Nadal das zweite Game. Noch ist Federer weit entfernt von einem Break, aber immerhin holt er sich dieses Mal zwei Punkte.
40:30
Nadal haut ins Netz.
40:15
Traumhafte Vorhand Nadals. Da hatte er zu viel Zeit, weil Federers Return zu schwach und langsam kam.
30:15
Ein zweiter Aufschlag Nadals verspringt Federer und segelt in die weiten des Stadions.
15:15
Federer packt einen tollen Rückhand-Slice quer übers Feld aus und holt sich den ersten Punkt bei Aufschlag Nadal.
15:0
Nadal geht nach einem zweiten Aufschlag in die Offensive und Federer scheitert schliesslich am Netz.
Entry Type
2:1 - Game - Roger Federer
Ab durch die Mitte! Federer beschliesst das Game mit einem Ass.
40:0
Aufschlag-Winner für den Maestro.
30:0
Das ist erfreulich. Ein Ballwechsel der an den Baselbieter geht. Eine Vorhand cross-court Nadals landet im Aus.
15:0
Federer punktet mit serve-and-volley.
Entry Type
1:1 - Game - Rafael Nadal
Der erste Ball den Federer zurückbringt. Doch schliesslich kullert eine Rückhand des Maestros von der Netzkante zurück in seine Hälfte.
40:0
Auch Nadal kann Aufschlag. Das erste Ass des Mallorquiners.
30:0
Nadal zieht den Aufschlag nah zum Körper und Federer kann damit nicht umgehen.
15:0
Zweiter Aufschlag Nadal, doch Federer kann nicht profitieren und scheitert am Netz.
Entry Type
1:0 - Game - Roger Federer
Federer hält nicht zurück und spielt aggressiv. Schliesslich bringt Nadal den Ball nicht mehr zurück.
40:30
Federers Rückhand ist etwas zu lange. Da ist er etwas zu offensiv am Werke.
40:15
Ein Aufschlag-Winner bringt den dritten Punkt.
30:15
Das gefällt uns schon besser: Federer schon mit dem zweiten Ass.
Pat Cash ist schon mal begeistert
von Sandro Zappella

15:15
Und so sollte es nicht laufen. Schon der erste lange Ballwechsel, am Ende ist ein Ball Federers zu lang.
Entry Type
15:0 - Erster Aufschlag des Spiels - Roger Federer
Federer eröffnet die Partie mit einem Ass.
In wenigen Momenten startet die Partie ...
Es knistert in der Luft des Centre Court.
Spain's Rafael Nadal and Switzerland's Roger Federer, left, pose before a men's singles semifinal match on day eleven of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday, July 12, 2019. (AP Photo/Ben Curtis)
Vorfreude herrscht definitiv

Wie kann Federer seinen ewigen Widersacher bezwingen?
Eigentlich kein Problem. Zumindest wenn er sich an die Tipps von Philipp Reich hält.
Die Stars sind auf dem Centre Court eingetroffen
In unschuldigem weiss, wie immer, machen es sich die beiden auf ihrer jeweiligen Seite bequem.
Noch ein wenig mehr Nostalgie

Wo wart ihr beim letzten Spiel zwischen Federer und Nadal in Wimbledon?
Also ich hatte 2008 gerade die Primarschule beendet und Köbi Kuhn war noch Nati-Trainer. Unglaublich, wie lange die beiden schon dabei sind.


Djokovic Finalgegner
Für all jene, die es verpasst haben sollten. Im Finale trifft der Sieger der heutigen Partie auf den dritten Giganten auf der Tour: Novak Djokovic schlägt einen tapfer kämpfenden Agut in vier Sätzen. Es wird also im vornehmen Teil Londons keineswegs weniger episch werden im Finale.
Serbia's Novak Djokovic celebrates defeating Spain's Roberto Bautista Agut during a men's singles semifinal match on day eleven of the Wimbledon Tennis Championships in London, Friday, July 12, 2019. (AP Photo/Tim Ireland)
Ein Blick zurück und sofort ...
... fühlt man sich alt beim Anblick von zwei milchgesichtigen zukünftigen Legenden
Roger Federer, left, of Switzerland and Rafael Nadal of Spain have a light moment after the men's singles final at the Nasdaq 100 Open, Sunday, April 3, 2005 at Key Biscayne, Fla. Federer won 2-6, 6-7 (4), 7-6 (5), 6-3, 6-1. (AP Photo/Steve Mitchell)
Noch einmal ein Überblick über die Leistungen der beiden Tennis-Giganten

Für wen sprechen die Zahlen?
Die ganze Tenniswelt blickt heute auf ein möglicherweise erneut historisches Spiel in Wimbledon zwischen zwei der grössten Tennisspieler aller Zeiten. Wie weitläufig bekannt ist, ist Nadal ein veritabler Angstgegner Federers und führt im Head-to-Head mit 24 zu 15.
Aber wie auch bekannt ist, konnte Federer alle Duelle mit Nadal seit seinem Comeback 2017 gewinnen und verlor lediglich in Nadals «Wohnzimmer» in Roland Garros. Nun kommt es zum Duell in Federers Stube. Um in den Final einzuziehen und endlich seinen 21.Grand Slam Titel zu erringen muss Federer heute zum ersten Mal an einem Major-Turnier gegen Nadal in einem Halbfinal gewinnen.
Hochspannung vor dem Duell der Giganten
In den Halbfinals von Wimbledon kommt es am Freitag zu dem herbeigesehnten Duell zwischen Roger Federer und Rafael Nadal. Es ist das erste Aufeinandertreffen der beiden im All England Club seit elf Jahren und dem epischen Fünfsatzsieg des Spaniers im Final. Wir tickern die Partie im Anschluss an das Duell zwischen Djokovic und Bautista Agut live.
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

So viel verdient Roger Federer mit Werbeverträgen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Interview

Kult-Reporter Berni Schär: «Ich werde von Roger Federer nicht zum Geburtstag eingeladen»

Eine unverwechselbare Stimme und im Tennis und Skisport kompetent und beinahe allwissend wie einst der Briefkasten-Onkel: Bernhard Schär ist der vielleicht letzte echte Radiomann der alten Schule. In einem Jahr geht er in Pension. Ein Gespräch nicht nur über Roger Federer.

Am 9. Juni 1924 spielen die Schweizer im Final des olympischen Fussballturniers, das damals den Stellenwert eines WM-Endspiels hat, in Paris gegen Uruguay. Sie verlieren 0:3. Diese Partie wird per Radio direkt aus Paris in die Zürcher Tonhalle übertragen. Es ist unsere erste Radiodirektübertragung.

Die Radio-Sportreporter werden so berühmt wie die Sportler: Von Vico Rigassi bis Sepp Renggli. Der letzte dieser Gilde, der letzte wahre Radio-Sportmann ist Bernhard Schär. Mit seiner …

Artikel lesen
Link zum Artikel