Deutschland
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So guckt AfD-Weidel aus der Wäsche, nachdem sie von Merkel so richtig vorgeführt wurde



Alice Weidel von der AfD steht momentan so richtig im Regen. Die anhaltenden Schlagzeilen über mutmasslich illegale Spenden aus der Schweiz und anderen Ländern haben ganz offensichtlich an ihrem Nervenkostüm genagt.

Wohl deshalb liess sie ihrem Unmut vor versammeltem Bundestag so richtig freien Lauf. Sehr emotional und zusehends genervt zählte sie Verfehlungen der CDU und der Linken auf, bevor sie samt Wutgeste das Rednerpult verliess.

Und dann kam Angela Merkel. Trocken wie ein Sandkorn in der Sahara eröffnete die deutsche Bundeskanzlerin mit den Worten: «Das Schöne an einer freiheitlichen Debatte ist, dass jeder das spricht, was er für das Wichtigste für das Land hält.»

Der hat gesessen. Der tosende Applaus im Parlament konnte die Wut in Weidels Gesicht nicht übertünchen. (aeg)

«Schämen Sie sich» – Politiker explodiert bei Curios Rede

abspielen

Video: watson

Die AfD im Bundestag

«Die AfD plant den Staatsstreich» – eine Aussteigerin packt aus

Link zum Artikel

Alice Weidel sorgt für Eklat im deutschen Bundestag 

Link zum Artikel

Grünen-Politikerin on fire 🔥 – Hasselmann demontiert im Bundestag die AfD

Link zum Artikel

AfD-Abgeordneter zündelt im Bundestag – bis diesem Grünen-Politiker der Kragen platzt

Link zum Artikel

Nach AfD-Hetze im Bundestag: Hier lupft es Cem Özdemir den Deckel – aber so richtig

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Die AfD im Bundestag

«Die AfD plant den Staatsstreich» – eine Aussteigerin packt aus

132
Link zum Artikel

Alice Weidel sorgt für Eklat im deutschen Bundestag 

243
Link zum Artikel

Grünen-Politikerin on fire 🔥 – Hasselmann demontiert im Bundestag die AfD

63
Link zum Artikel

AfD-Abgeordneter zündelt im Bundestag – bis diesem Grünen-Politiker der Kragen platzt

179
Link zum Artikel

Nach AfD-Hetze im Bundestag: Hier lupft es Cem Özdemir den Deckel – aber so richtig

193
Link zum Artikel

Die AfD im Bundestag

«Die AfD plant den Staatsstreich» – eine Aussteigerin packt aus

132
Link zum Artikel

Alice Weidel sorgt für Eklat im deutschen Bundestag 

243
Link zum Artikel

Grünen-Politikerin on fire 🔥 – Hasselmann demontiert im Bundestag die AfD

63
Link zum Artikel

AfD-Abgeordneter zündelt im Bundestag – bis diesem Grünen-Politiker der Kragen platzt

179
Link zum Artikel

Nach AfD-Hetze im Bundestag: Hier lupft es Cem Özdemir den Deckel – aber so richtig

193
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Das könnte dich auch interessieren:

Lehrer M. zur Pisa-Studie: «Schüler erzählen mir fast triumphierend, dass sie nicht lesen»

157
Link zum Artikel

Toiletgate im Weissen Haus: Wegen Trumps Klo-Tirade lacht das Internet Tränen

47
Link zum Artikel

Stell dir deine Pizza zusammen und wir sagen dir, ob du Gourmet oder Banause bist

157
Link zum Artikel

8 Zeichnungen des ersten Terrorhäftlings, die zeigen, wie die Amerikaner folterten

229
Link zum Artikel

Glück vor Geld – Island treibt Wirtschaft der Zukunft voran

102
Link zum Artikel

Shaqiri erhält nach Traum-Comeback ein Sonderlob von Klopp – und eine Entschuldigung

22
Link zum Artikel

Ho ho ho! Der Bundesrat schnürt das Budgetpäckli: Dafür gibt er am meisten Geld aus

58
Link zum Artikel

Das beste Kamera-Handy gibt's jetzt in der Schweiz – wir haben es getestet

33
Link zum Artikel

Diese Schweizer Organisationen erhalten am meisten Spendengelder

15
Link zum Artikel

TikTok zensiert Videos von Menschen mit Behinderung – um sie vor Mobbing zu schützen 🤔

6
Link zum Artikel

Wegen «Wildwest-Modell» von Uber & Co. – warum bald Millionen in den AHV-Kassen fehlen

31
Link zum Artikel

Alphabet Inc. – das macht der Mega-Konzern hinter Google wirklich

0
Link zum Artikel

Abonniere unseren Newsletter

106
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
106Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Juliet Bravo 22.11.2018 02:25
    Highlight Highlight Die will nur ablenken von ihrer schweizer Parteispendenaffäre.
  • Politikinteressierter 21.11.2018 22:08
    Highlight Highlight Was läuft eigentlich falsch in der deutschen Politik? Habe mir die ganze Rede von Weidel angehört und was mir auffällt ist, dass während der ganzen Rede verschiedene Leute reinrufen oder reinreden. Sie schreit deshalb manchmal aber nicht nur deswegen. Sie ist bekannt als wütende Zicke.

    Wo ist genau der Anstand im deutschen Parlament geblieben und das Ausreden lassen? Kommt mir jetzt nicht mit dem linken Standardargument: "Wenn die AFD nicht anständig ist, sind die anderen Parteien das auch nicht." Mann muss sich ja nicht auf ihr Niveau herunterlassen, sondern mit guten Argumenten punkten.
    • FrancoL 22.11.2018 00:33
      Highlight Highlight Was heisst linke Standardargument? Was machen Sie wenn einer Ihrer Mitarbeiter ständig auf Angriff geht und dazu auch noch am laufenden Bank Lügen erzählt? Hören Sie ihm dann zu und warten bis er alles von sich gegeben hat? und womöglich wenn sie zur Replique ansetzen wollen verschwindet?
      Es ist so wie im Sport, wenn das Mass der Fouls übermässig gross wird, dann können sie nicht nur auf den Schiedsrichter hoffen, sondern müssen in ähnlicher Münze zurückgeben.
    • Pümpernüssler 22.11.2018 01:39
      Highlight Highlight Politiker können nicht zuhören, ausreden lassen und überhaupt nicht auf das Wohl der Armen eingehen. Was sie können, dass ist für das eigene Wohl zu schauen und die eigenen Taschen füllen.
    • Juliet Bravo 22.11.2018 02:23
      Highlight Highlight Ich empfehle dir ältere Diskussionen im Bundestag anzusehen. Es ging schon 1970, 80, 90, 2000 etc. recht zur Sache.
    Weitere Antworten anzeigen
  • deepmind96 21.11.2018 21:13
    Highlight Highlight Die Politik der AfD, Trump & co. kaum wirds eng für einem immer schön versuchen abzulenken und dann hinten durch alles unter den Teppich kehren.

    Ich hoffe, seit dies mit den Spendem bekannt wurde, inständig dieser Frau nicht mehr lange zu hören zu müssen.

    Ach ja, nebenbei: Können wir eigentlich nicht die Frau Weidel mal aus der Schweiz ausschaffen?


  • Ursus der Rächer 21.11.2018 20:36
    Highlight Highlight Was macht eigentlich die Stadt Biel, wenn Weidel verurteilt wird. Wird Biel dann das dem Bundesamt melden, damit Weidel dann als Straftäterin ausgewiesen wird oder darf sie bei ihrer Freundin bleiben, weil sie sich in Deutschland und nicht in der Schweiz strafbar gemacht hat?
  • Openyourmind 21.11.2018 19:55
    Highlight Highlight „Trocken wie ein Sandkorn in der Sahara“ 😂😎👍🏼
  • Dong 21.11.2018 19:30
    Highlight Highlight Etwas offtopic, aber zur Erinnerung: die GroKo in Deutschland ist ein Riesenproblem: da werden alle Entscheide in den Parteizentralen gefasst, und die Abgeordneten haben strikt danach abzustimmen. Der Bundestag ist nur noch Alibiübung.
    Die AfD ist die Antwort darauf. Mir wäre Sahra Wagenknecht natürlich lieber, aber auf mich hört ja keiner. Schluchz.
    • FrancoL 21.11.2018 22:10
      Highlight Highlight Wieso ist das ein Problem?
      Werden nicht die meisten Entscheide auch bei den grösseren Parteien in der Schweiz zentral gefällt, selbst Stimmfreigabe ist häufig ein Problem.
    • Dong 22.11.2018 10:49
      Highlight Highlight Na ja, ein Problem ist das nicht automatisch, da hast Du schon recht, so ein Top-Down-Ansatz ist u.U. effizienter, aber eben auch weniger demokratisch.
      Und das grosse Problem, das ich sehe, ist, dass die GroKo-Parteien nichts mehr zustande bringen. Flüchtlinge aufnehmen ist das eine, und das halte ich auch für absolut löblich, aber managen muss man das dann eben auch, gerade für die weniger privilegierten, die z.T: in direkter Konkurrenz zu den Flüchtlingen stehen, z.B: beim Wohnraum. Und da fehlen in der GroKo m.E. Kritikfähigkeit und Realitätssinn .
  • Bartli303 21.11.2018 18:56
    Highlight Highlight Leg dich nicht mit mutti an 😂
  • Randy Orton 21.11.2018 18:12
    Highlight Highlight Weidel sagt: „getroffene Hunde bellen“ nur um dann zu einer 8-minütigen Schreitirade anzusetzen. Wunderschön selbstentlarvend.
  • Mr. Spock 21.11.2018 18:01
    Highlight Highlight Falls jemanden die gesamte Rede interessiert:
    Play Icon


    Traurigerweise sind die Ausführungen von Frau Weidel exakt auf ihre Zielgruppe angestimmt und werden dort sehr wohlwollend aufgenommen! Noch trauriger ist, dass ausser Vorwürfen und "Analysen" von Fehlern keine brauchbare Politik von der AFD kommt...
  • Lowend 21.11.2018 17:54
    Highlight Highlight Wird die Weidel eigentlich ausgeschafft, wenn sie nach deutschem Recht einer kriminellen Handlung überführt würde?
    • Makatitom 21.11.2018 21:39
      Highlight Highlight Nein, da intransparente Parteifinazierung in der Schweiz kein Straftatbestand ist. Immer noch Dank der nationalblocheristischen und turbokapitalistischen Mehrheit im Parlament
    • Name beginnt mit D 22.11.2018 01:20
      Highlight Highlight Ja, in die Schweiz. :p (Oder nach Belgien zur anderen "Spende"?)
  • Rabbi Jussuf 21.11.2018 17:41
    Highlight Highlight "Jeder spricht über das, was er für das Land für wichtig hält."
    Und das sagt ausgerechnet die Merkel!
    Die sagt doch nur das, was sie für ihren Machterhalt für wichtig hält. Was andere zu sagen haben, schert sie einen Dreck.

    Darum sehe ich nicht, wie sie Weidel vorgeführt hätte. Im Gegenteil: Sie hat sich selber vorgeführt!
  • Fabio74 21.11.2018 17:30
    Highlight Highlight Merkel Sieg durch KO in der ersten Runde
  • LupaLouu 21.11.2018 17:19
    Highlight Highlight Bäm - in your face 👌
  • chäsli 21.11.2018 16:54
    Highlight Highlight Die CDU hat in der Ära Kohl illegale Spendengelder entgegen genommen, Frau Merkel muss sich nicht über die AFD aufregen, das beste wäre, sie würde ihren Abschieden nehmen.
    • Shikoba 21.11.2018 17:32
      Highlight Highlight Ich dachte, Weibel habe sich aufgeregt und nicht Merkel? ^^
    • Mutzli 21.11.2018 17:36
      Highlight Highlight @chäsli

      Sie wissen aber auch, wann die ära kohl war und merkel nicht helmut heisst? Macht das ganze nur noch peinlicher fpr die AFD, denn eigentlich sollte man ja aus fehlern (auch der anderen) und der vergangenheit lernen können. Wenn man allerdings berücksichtigt wie kuschlig manche AFDler mit holocaustleugnern sind, ist das wohl ohnehin nicht die hauptstärke dieser partei....
    • Mr. Spock 21.11.2018 17:40
      Highlight Highlight A) was hat Kohl mit Merkek zu tun?
      B) Frau Merkel regt sich, im Gegensatz zu Frau Weidel, gar nicht auf!
      C) Dank Mutti funktioniert DE noch einigermassen gut.
    Weitere Antworten anzeigen
  • danmaster333 21.11.2018 15:53
    Highlight Highlight erinnert mich irgendwie an: "ich dänke jede cha mache was er will, will jede schtoht dezue was er macht."
  • dorfne 21.11.2018 15:26
    Highlight Highlight Die hat doch das Geld zurückgeschickt. Noch bevor die Spendengeschichte in die Medien kam. Wer glaubt mit Schlammschlachten und Vorverurteilungen die AfD bekämpfen zu können, irrt. Die AfD spiegelt das Unbehagen im Volk: Immer mehr präkäre Arbeitsverhältnisse, unbezahlbare Wohnungen, verlotterte Infrastruktur, Flüchtlings- und Migrationsströhme usw. Die GroKo hat einiges verbockt, kreist nur um sich selbst, um Machterhalt. Bleibt als vermeintlicher Ausweg die Rechte, mangels echter Alternativen. Vielleicht sollte die GroKo mehr Probleme lösen, dann gehts auch der AfD nicht mehr so gut.
    • Tooto 21.11.2018 16:57
      Highlight Highlight Die Rechten sollten nie der Ausweg sein ;)

      Auch sie werden nichts verändern. Negative Dinge aufzeigen und auf Angriff schalten kann jeder. Konstruktive Diskussionen und besonders Lösungen vorstellen leider nicht!
    • Fabio74 21.11.2018 17:02
      Highlight Highlight Wie oft muss man es noch sagen? Egal ob zurück geschickt oder nicht. Der Straftatbestand ist erfüllt. Das Entgegen nehmen von Spenden aus dem nicht-EU-Ausland ist VERBOTEN! Punkt.
      Aber ohne Rückgrat kann man sich besser verbiegen.
      Hier Kriminelle verteidigen. Andererseits härteste Strafen gegen Kriminelle fordern
    • dmark 21.11.2018 19:21
      Highlight Highlight @Fabio74:
      Es soll sich ja um einen dt. Spender gehandelt haben, welche die Schweizer Firma lediglich zum Schutze seiner Identität genutzt haben soll.
      Als Spender wird der Name bekannt gegeben und genau dies wollte der Spender, wohl aus Angst vor irgend welche Repressalien durch linke Kräfte - was in D durchaus leider auch schon passierte.
      Aber lassen wir die Vermutungen - die Staatsanwaltschaft wird das sicher alles regeln.
    Weitere Antworten anzeigen
  • stabiler 21.11.2018 14:36
    Highlight Highlight "Jeder spricht über das, was er für das Land für wichtig hält."

    Eine mutige Aussage, nachdem sich der politische Betrieb in Berlin während Wochen hauptsächlich mit der Causa Hans-Georg Maaßen beschäftigt hat. Aber da sind die Ellen wohl mal wieder ungleich lang.
    • FrancoL 21.11.2018 14:55
      Highlight Highlight Wieso sind die Ellen nicht gleich lang?
      Bei Maassen geht es um eine wichtige Personalentscheidung die die Zukunft mittragen kann, bei den Spenden geht es um eine möglich Straftat, die nicht alleine in der Kompetenz des Bundestags liegt . Das sind nun mal zwei verschiedene Dinge.
    • Fly Baby 21.11.2018 15:18
      Highlight Highlight Maassen war angestellt und nicht vom Volk gewählt und hätte sich mit politischen Aussagen zurückhalten müssen. Weidel ist Abgeordnete im Bundestag. Das ist der Unterschied.
    • dorfne 21.11.2018 15:39
      Highlight Highlight @Francol. Es geht nicht nur um Maassen! Seit Septemer 17 dreht dreht sich bei der regierenden GroKo alles nur noch um Intrigen und Machtspiele. Während der untere Mittelstand die Mieten nicht mehr zahlen kann, trotz mehrerer mies bezahlter Teilzeitjobs usw.. Diese GroKo, die nur dem Grosskapital verpflichtet ist trägt eine grosse Mitschuld am Weg nach rechts, der natürlich ein gefährlicher Irrweg ist.
    Weitere Antworten anzeigen
  • Lightning makes you Impotent (LMYI) 21.11.2018 14:16
    Highlight Highlight Wäre es umgekehrt und Weidel hätte die Kanzlerin vorgeführt, gibt dann das auch einen Artikel?
    • FrancoL 21.11.2018 14:56
      Highlight Highlight Ist es aber nicht. Wieso können Sie sich selbst überlegen.
    • Lightning makes you Impotent (LMYI) 21.11.2018 15:10
      Highlight Highlight FrancoL: Ihr Einwand beantwortet in keiner Art und Weise meine Frage. Wir sind schon wieder auf der Ebene, jemand ist jemand anderem überlegen. Blöd nur, dass in der Demokratie alle die gleiche eine Stimme haben.
    • Gummibär 21.11.2018 15:19
      Highlight Highlight aber sicher.
    Weitere Antworten anzeigen
  • #fuckhate 21.11.2018 14:00
    Highlight Highlight Diese Frau W. trägt so viel Hass mit sich herum. So unerträglich opportunistisch reagiert und agiert sie hoffentlich nicht auch im privaten Umfeld. Das macht einen doch krank!?
    • Dominik Treier 21.11.2018 18:32
      Highlight Highlight Nun viele Menschen sind krank und das hier scheint das Ventil für ihren Hass zu sein...
  • Loeffel 21.11.2018 13:50
    Highlight Highlight Kann man dieses Bundestagsgeblödel auf Netflix schauen? Ist jaaa goil 🤪 Ich geh mal Popcorn holen 🍿
    • Sebastian Wendelspiess 21.11.2018 14:16
      Highlight Highlight Auf Phoenix oder Youtube findest du livestreames.
    • Sarkasmusdetektor 21.11.2018 15:09
      Highlight Highlight Da brauchst du aber eine Menge Popcorn, denn bis die nächste solche Pointe kommt, kann es durchaus ein paar Wochen dauern.
  • Sebastian Wendelspiess 21.11.2018 13:40
    Highlight Highlight Die ganze Rede von Weidel oder auch Merkel war sehr spannend. Kann ich nur empfehlen.
  • FrancoL 21.11.2018 13:38
    Highlight Highlight Einmal mehr zeigt Weidel dass es ihr nicht ums Gestalten geht, sondern ums Angreifen.
    Etwas unverständlich, denn gerade sie hat sich kaum in Sachen Spenden genügend erklärt, ausser dass sie sich durch nicht wissen aus der Affäre ziehen will.
    • Butschina 21.11.2018 15:36
      Highlight Highlight Das Gute ist, "nicht wissen schützt vor Strafe nicht".
  • KarlWeber 21.11.2018 13:36
    Highlight Highlight Ich hoffe die AfD wir die stärkste Partei in Deutschland.

    Seit der Gründung der Partei erhält sie ständigen zulauf. Die Politik/Medien sind aber nicht interessiert, die Gründe dafür zu bekämpfen sondern ziehen die AfD einfach dauernd ins lächerliche. Irgendwann wird es dann zu spät sein. Siehe Trump...
    • René Obi 21.11.2018 13:50
      Highlight Highlight Tja... hoffen ist definitiv das falsche Wort. Befürchten wäre hier zutreffender. Das wäre eine grosse Katastrophe für die Menschlichkeit. Nur immer den noch Schwächeren die Schuld für die eigenen Probleme zuschieben. Ganz übel!
    • Elfranone 21.11.2018 13:51
      Highlight Highlight naivität soll bestraft werden ja!
      aber afd an der führung das wpnsche ich jetzt wirklich niemandem!
    • Chili5000 21.11.2018 13:52
      Highlight Highlight Dan können Sie uns sicher die Gründe aufzählen die man bekämpfen muss? Ausländer? Ausländer bekämpfen hatten wir schon mal vor 80 Jahren. Ging nicht gut aus... glauben Sie mir.
    Weitere Antworten anzeigen

In Deutschland waren die Flüchtlinge nicht mal willkommen, als es Deutsche waren

Wer glaubt, für Fremdenfeindlichkeit brauche es Menschen aus fremden Ländern, irrt. Nach dem verlorenen Krieg drängten sich Millionen Flüchtlinge und Vertriebene aus den deutschen Ostgebieten in Rest-Deutschland. Heute gilt ihre Aufnahme als vorbildlich – doch in Wahrheit schlugen ihnen damals Hass und Verachtung entgegen und der offen ausgesprochene Gedanke, nicht nach Westdeutschland, sondern nach Auschwitz zu gehören.

Der Volkszorn kocht, und der Redner weiss genau, was die Leute hören wollen: «Die Flücht­lin­ge müs­sen hin­aus­ge­wor­fen wer­den, und die Bau­ern müs­sen da­bei tat­kräf­tig mit­hel­fen», ruft Josef Fischbacher. Der Kreisdirektor des bayerischen Bauernverbandes giesst kräftig Öl ins Feuer und nimmt sogar das Nazi-Wort «Blutschande» in den Mund.

Was hier nach Sachsen im Jahr 2016 klingt, ist Bayern im Jahr 1947. Und die Flüchtlinge, die Fischbacher hinauswerfen will, kommen nicht aus …

Artikel lesen
Link zum Artikel