DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

So guckt AfD-Weidel aus der Wäsche, nachdem sie von Merkel so richtig vorgeführt wurde



Alice Weidel von der AfD steht momentan so richtig im Regen. Die anhaltenden Schlagzeilen über mutmasslich illegale Spenden aus der Schweiz und anderen Ländern haben ganz offensichtlich an ihrem Nervenkostüm genagt.

Wohl deshalb liess sie ihrem Unmut vor versammeltem Bundestag so richtig freien Lauf. Sehr emotional und zusehends genervt zählte sie Verfehlungen der CDU und der Linken auf, bevor sie samt Wutgeste das Rednerpult verliess.

Und dann kam Angela Merkel. Trocken wie ein Sandkorn in der Sahara eröffnete die deutsche Bundeskanzlerin mit den Worten: «Das Schöne an einer freiheitlichen Debatte ist, dass jeder das spricht, was er für das Wichtigste für das Land hält.»

Der hat gesessen. Der tosende Applaus im Parlament konnte die Wut in Weidels Gesicht nicht übertünchen. (aeg)

«Schämen Sie sich» – Politiker explodiert bei Curios Rede

Video: watson

Die AfD im Bundestag

«Die AfD plant den Staatsstreich» – eine Aussteigerin packt aus

Link zum Artikel

Alice Weidel sorgt für Eklat im deutschen Bundestag 

Link zum Artikel

Grünen-Politikerin on fire 🔥 – Hasselmann demontiert im Bundestag die AfD

Link zum Artikel

AfD-Abgeordneter zündelt im Bundestag – bis diesem Grünen-Politiker der Kragen platzt

Link zum Artikel

Nach AfD-Hetze im Bundestag: Hier lupft es Cem Özdemir den Deckel – aber so richtig

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Anonymous verpasst Querdenkern erneut einen Schlag

Heute vor einem Jahr nahm Anonymous den virtuellen Kampf gegen Coronaleugner und rechtsextreme Verschwörungserzähler auf. Zum Jubiläum hat das Hacker-Kollektiv das Reichsbürger-Netzwerk des selbsternannten «Königs von Deutschland» gehackt.

Anonymous versetzt der «Querdenker»-Bewegung einmal mehr einen Schlag. Zum einjährigen Jubiläum der Operation Tinfoil (Operation Aluhut) haben Anonymous-Aktivisten das «Reichsbürger-Netzwerk» von Peter Fizek, dem selbsternannten König von Deutschland, «hopps genommen».

Fizek ist das selbsternannte Oberhaupt eines von ihm gegründeten Fantasiestaates, den er «Königreich Deutschland» nennt. In Fizeks Reich gibt es eine eigene «Reichsbank» und mit der E-Mark eine eigene Währung. Die …

Artikel lesen
Link zum Artikel