DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Vardy's having a party und ganz England feiert mit ihm – «Three Lions» mit Last-Minute-Sieg



SRF 2 - HD - Live

Liveticker: 16.06.2016 England-Wales

Schicke uns deinen Input
Logo
England
2:1
Logo
Wales
LogoD. Sturridge 92'
LogoJ. Vardy 56'
IconG. Bale 42'
90'
Das war's! England gewinnt dank Sturridges Treffer in der Nachspielzeit! Was für ein Kampf war das für die «Three Lions»! Wales geht kurz vor dem Pausenpfiff in Führung, Bale trifft wieder mit einem Freistoss. Joe Hart benimmt sich wie ein klassischer englisch Torhüter – und kassiert eine bittere Pille. Im zweiten Durchgang dreht England auf, spielt variantenreicher, mit mehr Geduld und macht das Spiel breit. Die Arbeit trägt Früchte, Vardy trifft zehn Minuten nach seiner Einwechslung. Bis zur Nachspielzeit lässt Wales kaum etwas zu, bis Daniel Sturridge nach einer guten Kombination den Ball über die Linie bugsiert. England verdient sich diesen Sieg, auch wenn noch Steigerungspotenzial vorhanden ist. Für England geht es am 20. Juni gegen die Slowaken, um die gleiche Zeit misst sich Wales mit den Russen. Für beide Teams steht die Qualifikation für das Achtelfinale weit offen.
92'
Entry Type
- 2:1 - England - Daniel Sturridge
Tooooooooooooooooooor für England! Nach einem Knäuel kann Sturridge den Ball stibitzen und spitzelt ihn am verdutzten Torhüter Hennessey vorbei! England tobt und brüllt! Wales war von dieser Passstaffette schlichtweg überfordert.
91'
Plötzlich ist Wales wieder in der Offensive, eine ungewohnte Situation in diesem Spiel. Brych lässt drei Minuten nachspielen.
89'
Plötzlich kommt Rashford am Abwehrkollektiv vorbei, aber Ashley Williams grätscht dem Youngster den Ball ab. Gefahr gebannt.
86'
Momentan ähnelt das Spiel einem Volleyballmatch, zwei bis drei Pässe und dann geht der Ball wieder auf die andere Seite. Bis sich England wieder festsetzen kann, aber der walisische Beton bricht nicht.
83'
Alli kann den Ball irgendwie halten, toll gemacht vom Youth Player of the Year, dann wird er aber doch zu übermütig und probiert es mit einem Fallrückzieher. Dieses Kunststück trägt keine Früchte.
81'
Die Schussstatistik ist klar auf Seiten der Engländer, 17:6 lautet das Verhältnis. Vermutlich auch die Pass- und die Ballbesitzstatistik. Aber diese Zahlen schiessen eben keine Tore.
79'
Tolle Finte von Wayne Rooney, er lässt den heranstürmenden Verteidiger alt aussehen. Der Captain drückt dann auch gleich ab, aber wieder grätschen zwei Waliser vor den Ball und können die Gefahr unterbinden. James Chesters Kronjuwelen werden dabei knäppstens verschont.
77'
Laut BBC ist Marcus Rashford übrigens der jüngste Engländer, der an einer EM teilnimmt und auch eingesetzt wird.
76'
England spielt nun wieder mit weniger Geduld. Bälle, die vor zehn Minuten noch schön verteilt wurden, werden nun vermehrt in die Mitte gedroschen. Bisher ohne Erfolg.
73'
Entry Type
- England
rein: Marcus Rashford, raus: Adam Lallana
Marcus Rashford, der Shooting-Star von ManU, ersetzt Adam Lallana, der zwar bemüht, aber erfolglos war.
71'
Entry Type
- Wales
rein: Jonathan Williams, raus: Hal Robson-Kanu
Hal «das Kajak» Robson-Kanu, der nicht viele Bälle sah, geht raus für Jonathan Williams.
70'
Rooney holt sich die Bälle immer wieder bei den Verteidigern ab, so schliesst er die Lücke gut zwischen Angreifer und Abwehr.
67'
Entry Type
- Wales
rein: Joe Ledley, raus: David Edwards
Der noch nicht hundertprozentig fitte Ledley geht vom Feld, für ihn kommt David Edwards.
Das Tor aus einem besseren Kamerawinkel
Deutlich zu erkennen, dass Vardy zwar im Abseits steht, der Pass kommt allerdings vom Gegner, was das ganze obsolet macht.
Ziemlich passabel, Jamie!
Seven thinking steps
von Ralf Meile
Roy Hodgsons Team braucht Ideen, wie es diesen walischen Riegel noch einmal knacken kann. Aus seriöser Quelle haben wir ein Video der Besprechung der Engländer vor dem Spiel zugespielt erhalten. Es zeigt eine externe Beraterin, die Hodgson gute Tipps gibt:
63'
Oh, wie die Engländer aufspielen, Roy Hodgson ist in der Kabine wohl mit der Peitsche auf seine Spieler los. Und er hat gewechselt, was sich nun auszahlt. Die Flügelspieler machen das Spiel nun auch breiter und gehen mehr an die Grundlinie als noch in der ersten Halbzeit.
61'
England hat durch den Ausgleich neuen Mut geschöpft und drückt nun auf den Führungstreffer. Ein Schuss wird vom Waliser zwar geblockt, allerdings war die Hand im Spiel. Brych pfeift nicht, war wohl auch richtig, denn es ist keine aktive Bewegung zum Ball auszumachen.
Englands Tor ist korrekt
von Ralf Meile
Die entsprechende Regel, zitiert aus Wikipedia:

Kommt der Ball aus einem absichtlichen Ballspiel eines Verteidigers, so ist die Abseitsstellung irrelevant. Eine Ausnahme bilden beabsichtigte Ballkontakte verteidigender Spieler einschliesslich des Torwartes, die der Abwehr eines auf das Tor gerichteten Schusses dienen; in diesem Fall bleiben die Voraussetzungen bestehen, dass aus der Position ein Vorteil gezogen werden kann.
Jamie Vardy's having a party
56'
Entry Type
- 1:1 - England - Jamie Vardy
Vardy gleicht aus! Nach einem Kopfball steht der Leicesterstürmer klar im Offside, der Ball kam aber nicht von einem eigenen Spieler. Vardy hat keine Mühe, den Ball in die Maschen zu dreschen.
55'
Rooney schiesst den Ball Richtung Torecke, Hennessey ist aber hellwach und pariert die Kugel.
52'
Sturridge macht es wie die Tennisspieler nach einem gewonnenen Match, er haut den Ball für die Fans in die Tribüne. Der Distanzschuss war aber auch viel zu überhastet.
51'
Endlich begeben sich die Engländer, hier ist es Kyle Walker, an die Grundlinie! Im Eins gegen Eins sind technisch geschickte Spieler wie Walker klar im Vorteil. Walkers Pass kommt allerdings nur bedingt an, England kann keine Torchance heraufbeschwören.
48'
Bale mimt den Usain Bolt und zieht an Mann und Maus vorbei. Schlussendlich geht der Superstar zu Boden, Walker bremst den Stürmer. Der Waliser beklagt sich natürlich, er sei gestossen worden.
47'
Entry Type
- England
rein: Daniel Sturridge, raus: Raheem Sterling
Desweiteren betritt Daniel Sturridge den Platz, für ihn muss Sterling auf die Bank.
46'
Entry Type
- England
rein: Jamie Vardy, raus: Harry Kane
Kane verlässt den Platz und Vardy kommt ins Spiel. Endlich!
46'
Weiter geht es mit der Partie England gegen Wales! Felix Brych gibt die Partie frei. England muss nach dem Freistosstor reagieren. Roy Hodgson reagiert und wechselt gleich doppelt.
Joe Hart bleibt nur das Nachsehen
England goalkeeper Joe Hart fails to make a save as Wales' Gareth Bale scores the opening goal during the Euro 2016 Group B soccer match between England and Wales at the Bollaert stadium in Lens, France, Thursday, June 16, 2016. (AP Photo/Michel Spingler)
Aaron Ramsey beim Zweikampf
England's Kyle Walker, left, and Wales' Aaron Ramsey challenge for the ball during the Euro 2016 Group B soccer match between England and Wales at the Bollaert stadium in Lens, France, Thursday, June 16, 2016. (AP Photo/Frank Augstein)
...und die der Waliser
statistik wales
Die Statistik der Engländer...
statistik england
45'
Entry Type
Die erste Halbzeit ist zu Ende. England macht das Spiel und kontrolliert die Partie ohne grössere Probleme, der walisische Angriff ist inexistent, Superstar Bale irgendwo. Wo genau weiss niemand so richtig. England mit guten Ansätzen, schlussendlich fehlt aber die Geduld und die Kreativität. Nach einem Standard springt der Ball an die Hand eines Walisers, Brych entscheidet nicht auf Elfmeter, ein umstrittener Entscheid. Kurz vor der Pause kommt der grosse Auftritt des Gareth Bale. Aus grosser Distanz zirkelt er einen Freistoss aufs Tor, Joe Hart verschläft den Abschluss und kann den Ball nicht abwehren. Haltbar war der Freistoss auf alle Fälle.
42'
Entry Type
- 0:1 - Wales - Gareth Bale
Tor! Bale trifft zur Führung! Der Superstar von Madrid haut den Freistoss in die Maschen. Joe Hart reagiert viel zu langsam und kann den Ball nicht entscheidend ablenken. Die hat er auch schon gehalten.
40'
England würde besser das Spiel in die Breite ziehen, zu oft spielen sie sich den Ball im offensiven Mittelfeld hin und her. Kein Durchkommen gegen die fest verwurzelten Waliser.
36'
Wo bleiben die Finten, die angetäuschten Flanken der Engländer an der Grundlinie? Immer wieder kommen die Flanken aus der Drehung, höchsten ein Eckball schaut dabei raus. Wie jetzt. Rooneys Hereingabe kommt an, der Kopfball fliegt nur knapp am Pfosten vorbei. England drückt nun deutlich stärker.
34'
Strittige Szene im Strafraum der Waliser, dem Verteidiger springt der Ball an die Hand. Aufschrei bei den Engländern, aber Brychs Pfeiffe bleibt stumm.
33'
Ramsey geht nicht nur im Mittelfeld in die Zweikämpfe, der Waliser ist auch auf dem Flügel anzutreffen.
31'
Die Partie wird sehr britisch geführt, viel Körperkontakt ist heute Nachmittag zu sehen. Einem spanischen Schiedsrichter wäre schon längst schwindlig geworden.
29'
England wirkt teilweise etwas kopflos, die guten Chancen kommen vor allem nach Standards. Das Terrain ist übrigens extrem rutschig, immer wieder purzeln die Spieler um.
26'
Gute Chance für Cahill! Er gewinnt den Zweikampf gegen WIlliams, sein Kopfball wird allerdings von Hennessey entschärft. Da kommt der Verteidiger ganz alleine an das Leder.
24'
Ramsey ist momentan der Mittelfeldmotor der Waliser, jedem Ball sprintet er nach und glänzt durch gewonnene Zweikämpfe. Den anschliessenden, brillianten Pass konnte er aber bislang noch nicht spielen.
22'
Das Spiel ist nicht der offene Schlagabtausch mit Chancen hüben wie drüben, wie es die britischen Fussballfans gerne sehen. Wales beschränkt sich momentan auf eine gut funktionierende Defensive, damit man bei einer Balleroberung lange Bälle Richtung Bale oder Robson-Kanu schlagen kann.
20'
England wirkt teilweise ein wenig gehetzt, immer wieder will man den Ball weiterspielen, beziehungsweise loswerden, wie eine heisse Kartoffel. Vielleicht wäre ein Quäntchen mehr Geduld wichtig, wenn man hier zu guten Torchancen kommen will. Zu oft wird die Flanke als Spielmittel gewählt, statt bis an die Grundlinie zu gehen, um dann das Zuspiel zu suchen.
18'
Joe Allen hat plötzlich viel Platz, dann machen die Engländer zu und holen sich den Ball zurück. Starke Intervention des Liverpoolspielers.
16'
England mit deutlich mehr Ballbesitz, bemüht eine Lücke zu finden. Die Waliser verteidigen aber geschickt. Wenn die Engländer hier durchkommen wollen, müssen sie variantenreicher agieren. Bisher war die Spielgestaltung der «Three Lions» zu durchsichtig. Wales steht nun mit elf Spielern in der eigenen Hälfte.
13'
Nächster Abschluss der Engländer, Rooney probierts aus der Distanz. Sein Schuss wäre zwar im Rugby durch die Torstangen, im Fussball ist es aber ein Ball für die Tribüne.
12'
Walker probiert's mit Speed, aber Ramsey passt gut auf und drängt den Verteidiger ab. Starker Beginn des Mittelfeldspielers von Arsenal.
10'
Bale erhält die Kugel von Robson-Kanu im Strafraum und zieht aus spitzem Winkel ab. Eckball Wales, eine Angelegenheit für Aaron Ramsey. Joe Hart hat etwas Mühe mit dem Eckball, England kann aber klären.
7'
Topchance für Sterling! Lallana zieht davon und legt quer. Der Manchester City-Flügel haut den Ball aber über das Tor. Schweini hätte den vielleicht gemacht...
6'
Da war der erste Abschluss der Waliser, mit dem Kopf. Allerdings war dieser Kopfball harmlos, Hart pflückt den Ball vom Boden auf. Mit einem weiten Abschlag macht er das Spiel schnell, der Ball geht aber verloren.
4'
Dele Alli geht hart in den Zweikampf, Gunter rächt sich und schubst den Spurs-Angreifer. In der vergangenen Saison haben wir gesehen, das wenn man Dele Alli nur genügend bearbeitet, dann brennen möglicherweise die Sicherungen durch...
3'
Bale und Robson-Kanu beschränken sich auf die Raumdeckung, die englische Verteidigung wird kaum unter Druck gesetzt.
2'
Die neue Regel beim Anstoss wird prompt angewendet, Bale mit dem Pass nach hinten. Das geht sogar fast ins Auge, die Engländer machen gleich Druck. Ja, diese «Three Lions», oder in diesem Falle Elf Löwen, die wollen heute punkten.
1'
Entry Type
Los geht es mit der Partie Wales gegen England! Der Ball rollt. Arbitriert wird die Partie übrigens vom Deutschen Felix(!) Brych. Bei England ist übrigens Smalling "vorbestraft", kassiert er Gelb, dann wäre er im nächsten Spiel gesperrt. Welches Team kann das Spieldiktat an sich reissen? Trifft Harry Kane ein erstes Mal und kann seinen Erwartungen gerecht werden oder schockt Superstar Gareth Bale Roy Hodgson?
«God Save The Queen» - Vor dem Spiel
Wer kennt diese Hymne nicht? Jetzt wird es richtig laut im Stadion, Gänsehaut pur!
Hen Wlad Fy Nhadau – die Hymne der Waliser - Vor dem Spiel
Gänsehaut pur – alle singen sie, die Spieler, wie auch die Fans.
In den Katakomben - Vor dem Spiel
Die Mannschaften sind kurz davor, den Rasen zu betreten. Was für eine geschichtsträchtige Affiche uns hier erwartet! 101 Duelle haben die beiden Nationalteams ausgetragen. Uns erwartet eine emotionale, hart umkämpfte Partie. Bereits jetzt hört man die gegnerischen Fanlager, wie sie ihre Farben anfeuern.
Warum Gareth so schwierig zu verteidigen ist?
von Sandro Zappella
Hier die Auflösung:
Wir tickern natürlich, was im Stadion passiert ;)
{anonymous}:"England startet gleich wie gegn Russland"..mit einer Rauferei?.:D
Gelingt Bale erneut so ein Tor? - Vor dem Spiel
Joe Hart hätte mit Sicherheit eine bessere Figur gemacht.
Interessant - Vor dem Spiel
Rooney agiert nicht als hängende Spitze, sondern im Mittelfeld auf der linken Seite. Trotzdem werden vom Captain die entscheidenden Pässe auf die schnellen Angreifer erwarten.
Die Queen kann es kaum erwarten
Verlieren verboten für England
Die Engländer müssen heute Nachmittag auf Sieg spielen, um Wales den Gruppensieg streitig zu machen. Bei einem Unentschieden stehen die Chancen auf eine Achtelfinalqualifikation weiterhin gut, allerdings muss dann im letzten Gruppenspiel gegen die Slowakei ein Sieg her. Mit einem Vollerfolg holen sich die «Three Lions» den ersten Tabellenplatz und können aus eigener Kraft den Gruppensieg klarmachen. Wales kann mit einem Sieg als zweites Team nach Frankreich in die Achtelfinals einziehen.
Änderungen in der Startaufstellung - Vor dem Spiel
England startet gleich wie auch schon gegen Russland. Bei Wales gibt es einige Änderungen. Der Torhüter wurde gewechselt, heute steht Wayne Hennessey im Kasten. Desweiteren spielt der Torschütze des Siegtreffers, Hal Robson-Kanu, von Beginn weg. Die letzte Änderung betrifft Jonathan Williams, für ihn spielt Joe Ledley.
Roy Hodgson gibt seine Startelf bekannt - Vor dem Spiel
Das 101. Duell zwischen England und Wales
Um 15 Uhr kommt es in Lens zum wichtigsten Spiel in der 137-jährigen Länderspiel-Geschichte von Wales und England. Die Waliser könnten mit einem Sieg in die Achtelfinals ziehen, England ist nach dem späten Ausgleich gegen Russland im ersten Gruppenspiel gefordert. Wir tickern die Partie live!

Public Viewing mit watson

Lust auf ein Public Viewing in Zürich? watson ist Partner der Veranstaltungen beim «Glatten Köbi» und der «Amboss Rampe». Ein Besuch lohnt sich!

Mach mit beim grossen EM-Tippspiel von watson!

88 Mal griff Panini beim EM-Album 2016 daneben

1 / 26
88 Mal griff Panini beim EM-Album 2016 daneben
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer

EM 2016: Wichtige Infos zum Fussballturnier in Frankreich

Hier wird gespielt: Die 10 Stadien der Fussball-EM 2016 in Frankreich

Link zum Artikel

Der Spielplan der Fussball-EM 2016 in Frankreich: Die Gruppenphase

Link zum Artikel

So schnitt die Schweizer Fussball-Nati bei ihren bisherigen EM-Auftritten ab

Link zum Artikel

Das Maskottchen der EM 2016 in Frankreich: «Salut, je m'appelle Super Victor!»

Link zum Artikel

«Beau jeu» – der offizielle Ball der EM 2016 verspricht ein schönes Spiel

Link zum Artikel
Alle Artikel anzeigen

Grafiken zur EM

1 / 13
Grafiken zur EM
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

Unvergessen

Komiker Rémi Gaillard crasht die Cupsieger-Party und schüttelt Jacques Chirac die Hand

11. Mai 2002: Der kleine FC Lorient feiert mit dem Cupsieg den einzigen Titelgewinn seiner Geschichte. Doch die ganz grosse Story schreibt nach dem Final ein Komiker. Rémi Gaillard gelingt im Cup ein echter Coup.

Im Frühling 2002 gehen die Fans des FC Lorient durch ein Wellenbad der Emotionen. Sie müssen den Abstieg ihrer Lieblinge aus der Ligue 1 hinnehmen, sie hoffen im Ligacup-Final vergeblich auf den Triumph (0:3 gegen Bordeaux) und nun reisen sie erneut voller Zuversicht zum Cupfinal ins Stade de France. Wird es gegen Bastia reichen? Die Korsen sind ein Gegner auf Augenhöhe.

Die erste Halbzeit endet torlos. Gleich nach dem Seitenwechsel fällt das erste Tor – und wie sich später herausstellen wird …

Artikel lesen
Link zum Artikel