NBA
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Houston Rockets guard James Harden (13) shoots as Atlanta Hawks forward DeAndre' Bembry defends during the second half of an NBA basketball game Tuesday, March 19, 2019, in Atlanta. Houston won 121-105. (AP Photo/John Amis)

James Harden ist diese Saison nicht zu stoppen. Bild: AP/FR69715 AP

Hardens neuster Rekord zeigt, wie krass sich die Spielweise in der NBA verändert hat



James Harden bricht weiter munter NBA-Rekorde. Beim 121:105-Sieg der Houston Rockets bei den Atlanta Hawks stellte «The Beard» gleich zwei neue Bestmarken auf. Zum einen schaffte er es als erster Spieler seit Michael Jordan in der Saison 1986/87 gegen jedes gegnerische Teams mindestens 30 Punkte zu werfen.

Hardens Leistung ist aber noch etwas höher einzustufen als diejenige von Jordan. Der 1,96 Meter grosse «Combo Guard» hat das Kunststück nämlich gegen 29 Teams geschafft, Jordan trat mit seinen Chicago Bulls vor 32 Jahren jedoch nur gegen 22 Teams an.

Hardens Rekorde in der Saison 2018/19

• 32 Spiele in Serie mit über 30 Punkten – Rang 2 in der ewigen Bestenliste nach Wilt Chamberlain (65) in der Saison 1961/62.

• 61 Punkte gegen die New York Knicks im Madison Square Garden – Rekord für Gästespieler von Kobe Bryant eingestellt.

• 3x mehr als 55 Punkte in einem Kalendermonat – einziger Spieler ausser Wilt Chamberlain in der Saison 1962/63

Die zweite Bestmarke von Harden ist auf den ersten Blick vielleicht nicht ganz so eindrücklich, dafür umso aufschlussreicher. Gegen die Hawks nahm der Nummer-3-Pick des Drafts von 2009 seine Dreierversuche Nummer 887 bis 890 der laufenden Saison. Damit hat der 29-jährige Rockets-Superstar die Bestmarke von Stephen Curry aus der Saison 2015/16 bereits neun Spiele vor Ende der Regular Season übertroffen.

Hardens enorme Zahl an Dreipunktewürfen steht exemplarisch für die drastisch veränderte Spielweise in der NBA. Seit einigen Jahren werden immer mehr Würfe von ausserhalb der Dreipunktelinie genommen. Trotz der relativ tiefen Quote – Harden verwandelt beispielsweise «nur» 35.5 Prozent seiner Versuche – können die Team so ihre Punkteausbeute steigern.

ESPN-Experte Kirk Goldsberry teilte auf Twitter eine Grafik, die den Trend wunderschön veranschaulicht. Allen Iverson erzielte in der Saison seine Punkte von überall, aber nur selten von ausserhalb der Dreipunktelinie. Ganz anders Harden: Er wirft entweder für drei Punkte oder von unter dem Korb, aber nie aus dem Halbfeld.

Selbst klassische Center, die früher fast ausschliesslich aus Korbnähe punkteten, können sich dem Trend nicht verwehren und müssen sich immer öfter als Distanzschützen beweisen. Bei Milwaukees 2,13-Meter-Hüne Brook Lopez waren vor drei Jahren nur 1 Prozent seiner Wurfversuche Three-Pointers, seither ist seine Quote fast explodiert und auf 66 Prozent angestiegen.

Harden verdrängte in der ewigen Bestenliste der versenkten NBA-Dreier mit 1963 gestern Dirk Nowitzki von Rang 11. Rekordhalter ist der zweifache NBA-Champion Ray Allen mit 2973 Volltreffern. Der einstige Celtics- und Heat-Guard wird seinen Rekord aber kaum halten können. Golden-State-Superstar Stephen Curry ist ihm mit 2432 Dreiern bereits auf den Fersen. Er hat diese Saison bereits 303 von 706 Versuchen von ausserhalb verwandelt. (pre)

Shaquille O'Neal war definitiv kein 3-er Spezialist:

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Die besten NBA-Punktesammler der Geschichte

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

5
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
5Alle Kommentare anzeigen
    Alle Leser-Kommentare
  • Westentasche 21.03.2019 06:38
    Highlight Highlight Fragt mal Popovich, was er dazu meint.
  • Nelson Muntz 20.03.2019 22:52
    Highlight Highlight Es gibt nur einen 🐐
    Benutzer Bildabspielen
  • Baeri19 20.03.2019 20:56
    Highlight Highlight Bin ich der einzige der Steph Curry äusserst unsympathisch findet?
    • Baeri19 21.03.2019 08:21
      Highlight Highlight Dirk Nowitzki finde ich 100mal sympathischer und vor allem Bescheidener. Die Art wie man Erfolge feiert, sei es Würfe oder Titel sagt vieles über einen aus. Darum mag ich diese Gewürzmischung nicht.
  • creator54 20.03.2019 19:27
    Highlight Highlight #Giannis4mvp

Die populärsten Sportteams jedes US-Staates – nur ein NHL-Klub schafft's in die Rangliste

NFL, NBA, NHL, MLB, MLS und College-Sport – die Konkurrenz im US-Sportmarkt ist riesig. In den meisten Städten und/oder Staaten gibt es gleich mehrere Teams, die um die Aufmerksamkeit des Publikums buhlen. Aber welches Sportteam ist nun das beliebteste im Staat? Dieser Frage ist ein Reddit-User nachgegangen und er hat anhand von «Google Trends»-Daten folgende Karte erstellt:

Die Analyse zeigt, dass American Football bei den Amerikanern ganz klar am beliebtesten ist. In 21 Staaten steht ein …

Artikel lesen
Link zum Artikel