DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Obama stellt sich im US-Präsidentschaftsrennen hinter Biden

14.04.2020, 18:03
Empfiehlt seinen damaligen Vize als Kandidat: Ex-US-Präsident Barack Obama.
Empfiehlt seinen damaligen Vize als Kandidat: Ex-US-Präsident Barack Obama.Bild: AP/AP

Ex-US-Präsident Barack Obama hat seinem früheren Stellvertreter Joe Biden offiziell seine Unterstützung im US-Präsidentschaftsrennen zugesichert. Er sei stolz, seinen Freund Biden als Präsident zu empfehlen, sagte Obama in einer am Dienstag auf Twitter verbreiteten Videobotschaft.

Das dürfte Biden, dem einzig verbliebenen demokratischen Präsidentschaftsbewerber, einen weiteren Schub geben. Nach dem Rückzug des linken Senators Bernie Sanders vor einigen Tagen steht der 77-Jährige quasi schon als Herausforderer von Amtsinhaber Donald Trump bei der Präsidentschaftswahl Anfang November fest – lange vor dem Ende der Vorwahlen.

Biden war von 2009 bis 2017 US-Vizepräsident unter Obama gewesen. Bislang hatte sich Obama mit Blick auf das interne Rennen der Demokraten öffentlich zurückgehalten und sich hinter keinen Bewerber gestellt. Die Demokraten bemühen sich inzwischen aber intensiv darum, die Reihen zu schliessen und alle Kräfte hinter Biden zu versammeln, um Trump im November zu schlagen. Am Montag hatte bereits Sanders seinem bisherigen Konkurrenten Biden öffentlich seine Unterstützung zugesichert. (wst/sda/dpa)

DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

34 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Pana
14.04.2020 19:13registriert Juni 2015
Gut, jetzt können die Demokraten Gas geben. Hoffe auf eine starke VP, Biden muss nicht 8 Jahre lang regieren. Trump stürzen ist seine Mission.

Watson, bitte die alten Obama/Biden Memes wieder mal aufleben lassen!
14751
Melden
Zum Kommentar
avatar
So oder so
14.04.2020 18:23registriert Januar 2020
Was für eine Überraschung !
829
Melden
Zum Kommentar
avatar
Michael Heldner
14.04.2020 22:18registriert März 2017
Logisch soll er sich als Demokrat etwa hinter Trump stellen? 😂
663
Melden
Zum Kommentar
34
Trump wettert nach Razzia über Biden – und bekommt Rückendeckung von Republikanern

Nach der Durchsuchung des Anwesens von Ex-US-Präsident Donald Trump im US-Bundesstaat Florida werden immer weitere Details über den Hintergrund der Aktion bekannt. Medienberichten nach sind die Behörden davon ausgegangen, dass Trumps Team nicht alle Dokumente, die der Ex-Präsident nach seiner Amtszeit aus dem Weissen Haus mitgenommen hatte, wieder zurückgegeben habe. Demnach sollen die vermissten Unterlagen für die nationale Sicherheit von Bedeutung sein.

Zur Story