Sport kompakt
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Primera Division

Real patzt gegen Valladolid und Cristiano Ronaldo musste schon nach neun Minuten vom Feld 



Serigo Ramos Real Valladolid 1:0Serigo Ramos Real Valladolid 1:0

Sergio Ramos mit seinem fünften Tor in den letzten vier Spielen. Gif: Youtube/HDgoals13

Real Madrid verpasst im Nachtragsspiel der 34. Runde bei Valladolid die budgetierten drei Zähler. Damit bleiben die Königlichen zwei Runden vor Schluss einen Punkt hinter Barcelona und weisen noch immer vier Zähler Rückstand auf Stadtrivale Atlético aus.

Sergio Ramos, der in den letzten vier Partien schon fünf Tore erzielte, brachte seine Mannschaft mit einem schön geschossenen Freistoss in der ersten Halbzeit auf die Siegerstrasse (35.). Doch in der 85. Minute bestrafte Valladolid die Hauptstädter nach einem Eckball, als Umberto Osorio einköpfen konnte. Zwei Minuten später hätte der Abstiegskandidat gar noch den Siegtreffer erzielen können.

Zudem wird Real Madrids Abend durch die frühe Auswechslung von Cristiano Ronaldo getrübt. Der Superstar wollte unbedingt auflaufen, musste dann aber schon nach neun Minuten ausgewechselt werden. Spanische Medien spekulierten sofort, der Portugiese habe womöglich einen Muskelfaserriss erlitten und drohe für den CL-Final am 24. Mai auszufallen. Real-Trainer Ancelotti gab jedoch erste Entwarnungen. «Die Verletzung ist nicht gravierend, was genau es ist, werden wir aber erst in den nächsten Tagen erfahren.»

Ob sich der 50-fache Saison-Torschütze aber tatsächlich derart schwer verletzt hat und dann wohl auch die WM-Teilnahme gefährdet wäre, war nicht restlos zu klären. Ancelotti wechselte «CR7» nach einem kurzen Handzeichen jedenfalls sofort aus. (fox/si)

Primera Division, Nachtragsspiel

Valladolid – Real Madrid 1:1

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com (umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!

«Froh, dass ich immer noch klar im Kopf bin» – Pelé wird 80 Jahre alt

Er gilt als einer der grössten Fussballer aller Zeiten: Edson Arantes do Nascimento, kurz Pelé, feiert heute Freitag seinen 80. Geburtstag.

Die legendäre Nummer 10 gewann mit Brasilien drei WM-Titel und gilt zusammen mit dem Argentinier Diego Armando Maradona als bester Fussballer aller Zeiten. «O Rei», den König, nennen sie ihn in seiner Heimat. In den vergangenen Jahren hatte Pelé aber immer wieder mit gesundheitlichen Problemen zu kämpfen.

Edson Arantes do Nascimento kam am 23. Oktober 1940 in der Stadt Três Corações in Minas Gerais in armen Verhältnissen zur Welt. Mit 15 Jahren bestritt er sein erstes Spiel für den FC Santos …

Artikel lesen
Link zum Artikel