DE | FR
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.
Von links: die künftigen Kampfjetpiloten David Zuber, Fanny Chollet und Jean-Charles Linsi.
Von links: die künftigen Kampfjetpiloten David Zuber, Fanny Chollet und Jean-Charles Linsi.bild: Schweizer Armee

Erste Kampfjet-Pilotin: Bravo, Schweiz, du hast 81 Jahre länger gebraucht als die Türkei

Die 26-jährige Fanny Chollet wird die erste Kampfjetpilotin der Schweiz. Doch was in den sozialen Medien als wichtiger Schritt für die Emanzipation gefeiert wird, ist eigentlich ein Grund, sich zu schämen. 
23.12.2017, 10:5523.12.2017, 21:14

Fanny Chollet hat es geschafft: Erfolgreich hat die 26-Jährige ihre Ausbildung zur Militärpilotin abgeschlossen und darf schon bald in einer F/A-18 Platz nehmen. Damit ist Fanny Chollet die erste Schweizer Kampfjet-Pilotin.

Die Reaktionen der Presse und in den sozialen Medien waren enthusiastisch. Fanny's Leistung wird gefeiert. Endlich eine Frau, die sich in der Männerdomäne Militär durchgesetzt hat. Und dies erst recht noch in der Königsklasse, der Fliegerei.

Die Leistung von Fanny Chollet ist tatsächlich grossartig. Der Weg ins Cockpit der Luftwaffe ist hart. Nur die wenigsten Anwärter schaffen es bis in den Kampfjet. 

Doch es ist kein Grund, sich jetzt gegenseitig auf die Schulter zu klopfen und unsere Fortschrittlichkeit in der Gleichstellung der Geschlechter zu feiern. Denn wir hinken wieder einmal hinterher, wie schon beim Frauenstimmrecht, das wir erst 1971 auf eidgenössischer Ebene einführten. 

Diese (unvollständige) Liste zeigt, welche Länder uns (wieder einmal) einen Schritt voraus sind und bereits vor uns eine Frau an den Steuerknüppel eines Kampfjets liessen.

2017

Schweiz 🇨🇭
Australien
🇦🇺

Australien war nur ein Spürchen schneller als die Schweiz. Am Montag titelte die Zeitung «The Australian»: «Female fighter pilots crash through gender barrier»

2010 bis 2016

Indien 🇮🇳
Vereinigte Arabische Emirate 🇦🇪
Pakistan 🇵🇰
China 🇨🇳
Polen 🇵🇱

Mariam al-Mansouri ist nicht nur die erste Frau, die in den Vereinigten Arabischen Emiraten im Cockpit eines Kampfjets Platz nahm – sie gehört auch zu den besten Piloten ihres Landes. Im Gespräch mit dem US-Sender CNN sagte sie einst: «Ich musste zehn Jahre warten, um in diese Position zu kommen.» Zudem dürfe das Geschlecht bei der Verteidigung des Landes keine Rolle spielen. «Jeder ist dafür verantwortlich – unabhängig vom Geschlecht.»

Mariam al-Mansouri.
Mariam al-Mansouri.Bild: AP/Emirates News Agency, WAM

2000 bis 2009

Südkorea 🇰🇷
Deutschland 🇩🇪
Chile 🇨🇱
Dänemark 🇩🇰
Singapur 🇸🇬
Uruguay 🇺🇾
Finnland 🇫🇮
Israel 🇮🇱
Südafrika 🇿🇦

Die erste Frau zu sein, dies ist sich die Deutsche Ulrike Fitzer gewohnt. Sie ist die erste Frau, die von der deutschen Luftwaffe als Kampfpilotin eingesetzt wurde, sie ist die erste deutsche Tornado-Pilotin und sie ist die erste Frau, die als Fluglehrerin auf dem Eurofighter eingesetzt wird. Ulrike Fitzer sagt dazu: «Ich wollte gar nicht die Erste sein, sondern immer einfach nur fliegen.» 

Ulrike Fitzer.
Ulrike Fitzer.Bild: U.S. Air Force

1990 bis 1999

Frankreich 🇫🇷
Belgien 🇧🇪
Schweden 🇸🇪
Grossbritannien 🇬🇧
USA 🇺🇸
Niederlande 🇳🇱
Norwegen 🇳🇴

Bereits Mitte der 90er Jahre schaffte es mit Anna Dellham eineFrau in ein schwedisches Cockpit eines Kampfjets. Sie blieb lange ein Einzelfall. Sehr lange. Erst 26 Jahre nach ihrem ersten Flug gab es endlich eine zweite schwedische Kampfjet-Pilotin. Anfang 2017 bestieg die 22-jährige Lovisa Sandelin einen Flieger. 

1980 bis 1989

Kanada 🇨🇦
Algerien 🇩🇿

Deanna Marie Breasseur und Jane Foster waren die ersten Kampfjet-Pilotinnen Kanadas, gehörten aber auch zu den ersten Frauen, die mit einem Flugzeug des Typs CF-18 Hornet fliegen «durften». 

1976

Somalia 🇸🇴

Am 9. September 1976 absolvierte die Somalierin Asli Hassan Abade ihren ersten Solo-Flug. Jahrzehnte später machte sie sich einen Namen als Friedensaktivistin. Asli Hassan Abade ist bis heute die einzige Frau, die in der «Somali Air Force» einen Kampfjet durch die Lüfte steuerte. 

Asli Hassan Abade.
Asli Hassan Abade.Bild: Somali Armed Forces

1936

Türkei 🇹🇷

Eine der allerersten Frauen im Cockpit eines Kampfflugzeuges war Sabiha Gökçen. Die Türkin war ab 1936 mehr als 15 Jahre aktive Kampfflugzeug-Pilotin. 

Bild: Wikicommons

🇦🇹 = Trostpflaster

Trotz dieser langen Liste; es gibt Trost. Die Schweiz war zumindest noch schneller als Österreich. Bislang gab es in unserem Nachbarland noch keine Kampfjet-Pilotin.

Was würde ein Kind mit acht Milliarden kaufen?

Video: Angelina Graf

Die wohl schrecklichsten Phantombilder der Welt

1 / 22
Die wohl schrecklichsten Phantombilder der Welt
Auf Facebook teilenAuf Twitter teilenWhatsapp sharer
DANKE FÜR DIE ♥
Würdest du gerne watson und unseren Journalismus unterstützen? Mehr erfahren
(Du wirst umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)
5 CHF
15 CHF
25 CHF
Anderer
twint icon
Oder unterstütze uns per Banküberweisung.

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

84 Kommentare
Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 24 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
Die beliebtesten Kommentare
avatar
Karl33
23.12.2017 11:12registriert April 2015
Männer werden bei uns in den Dienst gezwungen.
Ein Trauerspiel, diese Geschlechterdiskriminierung im Jahr 2017.
Und dann noch so tun, als seien in diesem Fall die Frauen die Diskriminierten - einfach nur peinlich und ideologisch blind.
89065
Melden
Zum Kommentar
avatar
Slant
23.12.2017 11:13registriert April 2014
Gab es denn geschlechtliche Restriktionen in der Schweiz?
Oder war einfach eine der wenigen Interessentinnen die sich dafür entschieden haben? Eine militärische Laufbahn ist doch Voraussetzung. Können dann Männer etwas dafür wenn die Wehrpflicht besteht und es einfach mehr männliche Anwärter hat als weibliche?


Ich meine der ganze Prozess ist sehr hart und da kommen nur die am besten geeignetsten Leute durch. Wenn sich z.B. 100 Männer angemeldet haben und 5 Frauen ist das ziemlich absehbar das es bei den Männern mehr "Auswahl" hat.
52411
Melden
Zum Kommentar
avatar
Texas Florida CH seit Öffnung vs D F I BEL ESP et
23.12.2017 12:09registriert August 2016
Statt die böse Frauen-diskriminierende CH zu sehen, gibt’s noch diese Ursachen:
1) Frauen müssen nicht ins Militär (ups Männer-Diskriminierung - Tabuthema...)
2) Frauen haben sich weniger bemüht Pilotin zu werden oder waren weniger gut (ups, Totaltabu - an Frauen kann‘s niiiie liegen...)

Frohes blitzen...
26717
Melden
Zum Kommentar
84
«Hot Mission»: Zwei Kampfjets begleiten Flugzeug aus dem Schweizer Luftraum

Die Schweizer Luftwaffe hat am Sonntagvormittag ein niederländisches Flugzeug ohne Funkverbindung bis zum italienischen Luftraum begleitet. Dabei kam es zu Überschallknallen durch die beiden in der «Hot Mission» involvierten F/A-18 Kampfjets.

Zur Story