Fussball
Wir verwenden Cookies und Analysetools, um die Nutzerfreundlichkeit der Internetseite zu verbessern und passende Werbung von watson und unseren Werbepartnern anzuzeigen. Weitere Infos findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

epa08535052 David Silva (2-R) of Manchester City celebrates with teammates after scoring the 4-0 lead during the English Premier League soccer match between Manchester City and Newcastle United in Manchester, Britain, 08 July 2020.  EPA/Oli Scarff/NMC/Pool EDITORIAL USE ONLY. No use with unauthorized audio, video, data, fixture lists, club/league logos or 'live' services. Online in-match use limited to 120 images, no video emulation. No use in betting, games or single club/league/player publications.

Manchester City hat beim 5:0 gegen Newcastle United regelmässig Grund zu jubeln. Bild: keystone

Liverpool gewinnt und bleibt auf Rekordjagd – ManCity nimmt Newcastle auseinander



ManCity – Newcastle United 5:0

Manchester City hat mit Vehemenz auf den missglückten Auftritt in Southampton (0:1) reagiert. Gegen Newcastle United mit dem Schweizer Internationalen Fabian Schär feierte das Team von Pep Guardiola in der 34. Runde eine 5:0-Gala.

Zum Mann des Spiels in Manchester avancierte Citys Mittelfeldspieler David Silva. Der 34-jährige Spanier bereitete zwei Tore vor und erzielte das 4:0 mittels sehenswertem Freistoss selber. Für Schär und Newcastle ging derweil eine starke Serie zu Ende. Sechs Ligaspiele in Folge hatte das Team von Steve Bruce nicht mehr verloren.

abspielen

Das 1:0 durch Gabriel Jesus (10.) Video: streamable

abspielen

Das 2:0 durch Riyad Mahrez (21.) Video: streamable

abspielen

Das 3:0 durch ein Eigentor von Federico Fernandez (58.) Video: streamable

abspielen

Das 4:0 durch David Silva (65.) Video: streamable

abspielen

Das 5:0 durch Raheem Sterling (91.) Video: streamable

Manchester City - Newcastle United 5:0 (2:0)
Tore:
10. Gabriel Jesus 1:0. 21. Mahrez 2:0. 58. Fernandez (Eigentor) 3:0. 65. Silva 4:0. 91. Sterling 5:0.
Bemerkungen: Newcastle United mit Schär.

Brighton – Liverpool 1:3

Der FC Liverpool währt sich die Chance, Manchester Citys Rekord von 100 Punkten aus der Saison 2017/18 zu brechen. Nach dem 3:1-Sieg gegen Brighton steht das Team von Jürgen Klopp bei 92 Punkten – noch stehen vier Spiele aus. Matchwinner gegen Brighton war Mohamed Salah, der Ägypter schoss zwei Tore und bereitete ein weiteres vor.

abspielen

Das 0:1 durch Mohamed Salah (6.) Video: streamable

abspielen

Das 0:2 durch Jordan Henderson (8.) Video: streamable

abspielen

Das 1:2 durch Leandro Trossard (45.) Video: streamja

abspielen

Das 1:3 durch Mohamed Salah (76.) Video: streamja

Brighton & Hove Albion - Liverpool 1:3 (1:2)
Tore:
6. Salah 0:1. 8. Henderson 0:2. 45. Trossard 1:2. 76. Salah 1:3. -
Bemerkungen: Liverpool ohne Shaqiri (nicht im Aufgebot).

Die Tabelle

(zap/sda)

DANKE FÜR DIE ♥

Da du bis hierhin gescrollt hast, gehen wir davon aus, dass dir unser journalistisches Angebot gefällt. Wie du vielleicht weisst, haben wir uns kürzlich entschieden, bei watson keine Login-Pflicht einzuführen. Auch Bezahlschranken wird es bei uns keine geben. Wir möchten möglichst keine Hürden für den Zugang zu watson schaffen, weil wir glauben, es sollten sich in einer Demokratie alle jederzeit und einfach mit Informationen versorgen können. Falls du uns dennoch mit einem kleinen Betrag unterstützen willst, dann tu das doch hier.

Würdest du gerne watson und Journalismus unterstützen?

(Du wirst zu stripe.com umgeleitet um die Zahlung abzuschliessen)

Oder unterstütze uns mit deinem Wunschbetrag per Banküberweisung.

Nicht mehr anzeigen

Rekordtorschützen der Premier League (Stand: 22.05.2019)

Chefsache: Keine Fussball-Fans im Büro, bitte!

Das könnte dich auch noch interessieren:

Abonniere unseren Newsletter

0
Bubble Weil wir die Kommentar-Debatten weiterhin persönlich moderieren möchten, sehen wir uns gezwungen, die Kommentarfunktion 48 Stunden nach Publikation einer Story zu schliessen. Vielen Dank für dein Verständnis!
0Alle Kommentare anzeigen

Eismeister Zaugg

«Bersetisten» gegen «Lüthianer»: Meisterschafts-Start ab 1. Oktober?

Morgen Mittwoch wird der Bundesrat verkünden, wie es mit den Grossveranstaltungen weitergeht. Zwei Trends zeichnen sich ab: Aufhebung der 1000er-Limite per 1. September oder per 1. Oktober.

Die Entscheidung ist für die Unternehmen (Klubs) im Profihockey und -fussball von existenzieller Bedeutung: Wird die bis Ende August gültige Begrenzung auf 1000 Personen im Stadion gelockert? Beziehungsweise wann wird sie gelockert?

Inzwischen haben die Klubs sehr gute Sicherheitskonzepte erarbeitet und detailliert publiziert. Das Ziel: Nicht mehr die Anzahl Personen ist entscheidend. Sondern die Stadionauslastung («Prozentregel»). Angestrebt wird eine Auslastung der Arenen von 50 bis 60 …

Artikel lesen
Link zum Artikel